ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Verdacht auf nachträgl. veränderung am Fahrzeug --> 3 punkte+75€???

Verdacht auf nachträgl. veränderung am Fahrzeug --> 3 punkte+75€???

Themenstarteram 29. September 2008 um 19:15

Hallo zusammen!

ein tüv forum o.ä. hab ich nicht gefunden, drum wird es wohl hier am besten passen:

ein kollege von mir kam letztens mit meinem auto in eine polizeikontrolle - standardkontrolle. Sie haben das fahrzeug untersucht (is etwas tiefer, spurverbreiterung+dickere schlappen) und direkt angefangen zu nörgeln:

Sie meinten es bestünde der verdacht, dass die hinterreifen nicht ausreichend freigängig wären, da gummispuren am inneren radkasten zu sehen seien. Fakt ist: an meinem auto ist alles 100% eingetragen (war beim tüv süd) und nichts ist nachträglich manipuliert worden o.ä. (hätte auch gar nich das know-how dazu).

die gummispuren könnten höchstens daher rühren, dass das auto kurzzeitig bei einem umzug überladen wurde - allerdings kann es auch sein, dass das noch vom vorbesitzer ist.

Tatsache ist, dass es so eingetragen ist und seit dem nichts verändert wurde. angedrohte strafe: 3 punkte und 75 euro...!

ich muss wohl zum tüv/dekra und da gibts nen vorgefretigten schein, der von denen ausgefüllt wird nach der inspektion und dann an die zulassungsstelle+von dort aus wieder an die polizei geht.

ich bin verständlicherweise etwas aufgebracht, da die anschuldigungen nun wirklich nicht im geringsten zutreffen.

hat jemand erfahrungen mit ähnlichem bzw. weiß ob das öfter mal vorkommt, dass die polizei daneben liegt? mich interessiert am meisten wie die beim tüv/dekra reagieren werden... schließlich ist alles eingetragen und man kann doch niemandem einfach unterstellen, dass die eintragungen entweder müll sind bzw. dass da "was verändert" wurde.

mfg,

ben

Beste Antwort im Thema

Wenn an einem Fahrzeug Modifikationen vorgenommen werden, die geeignet sind, die Betriebssicherheit herabzusetzten, wird sicherlich niemand bereit sein diese einzutragen. Anders sieht es aus, wenn eine Veränderung zwar keinerlei negative Auswirkungen hat, jedoch mit itgendwelchen schwachsinnigen Vorschriften kollidiert. Da gibt es dann durchau Prüfer, die schon mal ein Auge zudrücken. Zum Glück hat mancher den Kopf eben nicht nur, damit es ihm nicht in den Hals regnet.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Naja, Reifen werden bei einer Kontrolle (von mir zumindest) immer angeschaut. Hab da sogar schon einige dabei gehabt, deren Weiterfahrt ich unterbunden habe (regennasse Fahrbahn, Haupt- und Seitenprofil fast komplett runter). Was da manchmal herumfährt ist schon mehr als nur abstrakte Gefahr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Verdacht auf nachträgl. veränderung am Fahrzeug --> 3 punkte+75€???