ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra C Caravan, Entscheidungshilfe

Vectra C Caravan, Entscheidungshilfe

Opel Vectra C
Themenstarteram 5. Juni 2020 um 9:26

Guten Morgen!

Meine Wenigkeit (28/Student) ist gerade dabei zu überlegen sich einen Caravan als Übergangsfahrzeug für ein paar Jahre zuzulegen. Ich fahre momentan den alten Astra H 1.6 Twinport Caravan BJ 2004 vom Schwiegervater, der hat einige Probleme die sich nicht wirklich zu reparieren lohnen (Nockenwelle undicht, Klima defekt, Bremse schleift etc pp.)

Nun überlege ich, mir für die nächsten 2 Jahre einen Vectra C Caravan anzulachen, da ich den immer schon super fand. Ich fahre relativ viel Kurzstrecke (ca. 30 km/Tag), ab und zu 100 km Autobahn´, daher dachte ich an einen Benziner, 1.8 oder 2.2, mit so um die 150k bis 200k km. Die gibts stellenweise schon um die 2000€.

Was für Problemstellen haben die so aktuell? Ich kenne als Schwachstellen bereits Bremsen, Dämpfer und Auspuff, beim 2.2 die Steuerkette und Einspritzpumpe.

Der Astra ist auf der Autobahn schon bei 120 sehr laut. Ist der Vectra da angenehmer?

Wie ist der Werterhalt bei so alten Autos? Der Astra ist hin, den krieg ich zum Schrottwert vlt noch los. Könnte ich den Vectra für zumindest einen Teil der 2000 wieder loskriegen? Ich fahre so ca. 12k KM pro Jahr.

Ich hab grad einen 1.8 mit Prins LPG im Auge, hat ca. 250k runter. Wäre das eine Überlegung wert, oder ist der 1.8er eher zu klein für das Riesenschiff?

Liebe Grüße

Edit: Gewisses Talent zum Schrauben ist da. Der Astra hat bei uns einen Auspuff, alle Bremsen + Scheiben, Anlasser, AGR-Ventil sowie einen neuen Ventildeckel bekommen.

Beste Antwort im Thema

2.2 lohnt in meinen Augen nur wenn Pumpe und Kette nachweislich fachmännisch repariert wurden.

Werterhalt: wenn du einen mit 150tkm für 2000€ bekommst, kannst du ihn vermutlich wenn er ohne Wartungsstau und mit frischem TÜV bei 200tkm ist noch für gute 1000€ verkaufen. Die Frage ist dann eher ob du zum Zeitpunkt des Verkaufs noch Geld in die Hand nehmen willst um den Wagen in einen solchen Zustand zu bringen.

Wenn ich Autos verkaufe sind meist TÜV abgelaufen und Reparaturen stehen an. Da stehe ich dann vor der Entscheidung ob wegwerfen oder reparieren und weiterfahren soll. Und ich schätze das wird dir ähnlich gehen wenn du einen 20 Jahre alten Wagen mit 200tkm loswerden willst.

101 weitere Antworten
Ähnliche Themen
101 Antworten

Vor allem liegt das nie und nimmer an Software.

Denke auch er hat keinen Bock mehr, weil sie den Fehler nicht finden.

Viel Spaß beim suchen

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 8:44

Also, ich war gestern etwas widerwillig unterwegs und hab den oben erwähnten Vectra C besichtigt.

Trotz Auslesen via CAN-Bus, komplettes abfahren des Drehzahlbereichs bis knapp 6000U/min und diverser Beschleunigungseskapaden ist es mir nicht gelungen den erwähnten Fehler zu provozieren.

Das Fahrzeug steht wirklich gut da, innen so gut wie neu, achtfach bereift mit Sommerreifen auf 17" Alus und Winterreifen auf Stahl, Scheinwerfer sind glasklar, die Dämpfer tun was sie sollen, kein übermäßiges Wanken in Kurven, und für den 2.2 direct hängt er gut am Gas. Getriebe schaltet sauber, alle Gänge gehen glatt rein.

Aufgrund Starkregen konnte ich leider nur bis knapp 100km/h fahren, hab dann eben in niedrigen Gängen beschleunigt um die Drehzahlfestigkeit zu testen.

Ausstattung funktioniert super, bis auf das PDC, aber das scheint eine Nachrüstlösung zu sein da der Knopf am Armaturenbrett fehlt. Macht nix, das brauche ich eh nicht.

Ich hab beschlossen das Teil zu kaufen. Ich brauche ein Auto was läuft, und was besseres als den hab ich nicht gesehen. Klar, ein Risiko ist da, aber das hab ich immer. Vor allem habe ich ein wirklich gutes Gefühl bei dem hier, das fehlte mir bei den anderen.

Ein bisschen feilschen hat den Preis auf 3200€ gedrückt, das ist vertretbar, denke ich. Ich hab mich wirklich schwer getan Mängel zu finden die nicht vorher erwähnt wurden.

Leider gibt es keinerlei Nachweise über die beschriebenen Arbeiten am Motor, aber ich habe sichergestellt dass der neue Kettenspanner drin ist. Mit Nachweisen wäre das Fahrzeug sicher über 5000€ wert. Egal. Selbst wenn nur die Kette gemacht wäre wärs okay, denke ich. HD-Pumpe hab ich schon eine als Ersatz für den Zafira hier liegen, für den Fall der Fälle. Alles andere was öfter kaputt geht sind im Vergleich dazu Peanuts.

Am Samstag fahr ich ihn abholen.

Eine Sache wundert mich aber noch... Gabs den FL-Vectra mit Halogenscheinwerfern? Ich finde dazu nix. Der Verkäufer ist sicher dass Halogenscheinwerfer drin sind, aber ich finde nichts im Internet dazu. Dachte eigentlich, den gab es nur mit mindestens Xenon und H7 Halogen als Fernlicht. Wär mir aber auch egal wenns alles Halogen ist, dann sind wenigstens die Birnen günstiger.

Klar gabs das Ding mit kerzenlichtern....

Muss man mögen bzw einem scheißegal sein....

Mir kommt schon seit 20 Jahren nix unter xenon in die Garage.... und ob mans glaubt oder nicht....die Karre könnte noch so toll sein -> kein min xenon....wird nicht gekauft ...eiskalt

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 8:51

Zitat:

@Fatalyty schrieb am 18. Juni 2020 um 08:46:49 Uhr:

Klar gabs das Ding mit kerzenlichtern....

Wieder was gelernt, danke.

Macht vermutlich eh keinen Sinn Xenon und den Lichtsensor zu haben, das ständige An-Aus killt wahrscheinlich die Brenner.

So empfindlich ist der Sensor dann auch nicht....

Ja...die Brenner sterben eher von an/aus als vom leuchten aber trotzdem halten die schon lange.... mein astra h hat immernoch die ersten originalbrenner drin.... 11 jahre alt.... klar können die nicht mehr das wie am Anfang aber immernoch mehr Licht wie halofunzeln.... und 2 neue osram zb kosten auch nur 60 70 eu .... kein weltuntergang

Glückwunsch zum neuen Fahrzeug und danke für den ausführlichen Bericht. Ich wünsche allzeit gute Fahrt!

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 9:10

Zitat:

@JensGibolde schrieb am 18. Juni 2020 um 08:59:35 Uhr:

Glückwunsch zum neuen Fahrzeug und danke für den ausführlichen Bericht. Ich wünsche allzeit gute Fahrt!

Besten Dank! Ich werde hier ab und zu mal weiter berichten, wie es mir mit dem Wagen ergeht.

Vielen Dank auch an alle anderen, die sich die Zeit genommen haben hier was zu schreiben!

Glückwunsch zum neuen Auto, willkommen in der Gemeinde und danke für deinen Bericht! :cool:

Zitat:

@StupidHorseface schrieb am 18. Juni 2020 um 08:44:31 Uhr:

Scheinwerfer sind glasklar

Die Gläser sind auch weniger das Problem!

Im Scheinwerfer sind vor den Ablendlichtreflektoren Linsen verbaut, diese waren sehr trüb. Wenn die bei dir auch OK sind, um so besser. Ansonsten, wenn du etwas suchst, findest du original Valeo inkl. Leuchtmittel und Stellmotor für um die 105,- EUR / Stück.

Glückwunsch zum "neuen" Caravan. :)

Aber hört sich ein bisschen nach Kassengestell an, oder?

Themenstarteram 18. Juni 2020 um 10:00

Zitat:

@Rincewind1987 schrieb am 18. Juni 2020 um 09:36:42 Uhr:

Glückwunsch zum "neuen" Caravan. :)

Aber hört sich ein bisschen nach Kassengestell an, oder?

Na, Hauptsache er läuft einigermaßen geschmeidig die nächsten zwei bis drei Jahre, dann bin ich zufrieden.

 

Immerhin komme ich mit dem Astra aus der Holzklasse, der hatte als einziges "Feature" den Bordcomputer und die Klima, die nie funktioniert hat. Für mich ist das ein fettes Upgrade: Sitzheizung, Zweizonenklima, Regensensor...

Glückwunsch zum neuen Auto, Du hast ja auch intensiv recherchiert.

Themenstarteram 17. Juli 2020 um 21:56

So, ich hatte ja geschrieben dass ich mich nochmal melde und meine Erfahrungen wiedergebe.

Leider gab es da ein paar... Schwierigkeiten, sagen wir mal.

Zum ersten hab ich bis gestern Nachmittag(!) gebraucht, um das gute Stück anmelden zu können. Dank Corona muss man sich bei der Zulassung einen Termin geben lassen, und meiner war eben erst drei Wochen später.

Ich hab versucht, die Sache mit einem Zulassungsdienst zu beschleunigen, aber das hat nur Nerven gekostet.

Egal, jetzt ists fertig, und ich kann die Straßen mit meinem schwarzen Riesenbomber unsicher machen.

Das gute Stück kommt mir geradezu titanisch vor. Der Beifahrer sitzt fast weit genug weg um ein Funkgerät nötig zu machen, und die Rückbank würde ich versuchen per Handy zu kontaktieren, aber dann würden mich die Roaminggebühren arm machen...

Jetzt geht mir nur die Düse dass mein M32 das tut was es eben immer so macht, und ich ein neues brauche. Ich bilde mir bereits ein, Bewegung im Schalthebel zu fühlen... Das muss sorgfältig beobachtet werden.

Als nächstes steht ein Besuch in der Werkstatt an, ich will mir Tempomat (Hebel hab ich schon) und CC freischalten, die PDC hinten diagnostizieren sowie den Gurtwarner reaktivieren lassen (keine Ahnung, warum der überhaupt abgestellt ist...) Mal sehen wie das läuft.

Irgendwann soll dann auch noch ein CID her, samt passendem CD70. Kriegt man ja nachgeschmissen mittlerweile die Dinger.

Noch bin ich sehr zufrieden, und bereue den Kauf kein bisschen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra C Caravan, Entscheidungshilfe