ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 II 2.4T - Vida Dice Lambdawerte - wo finde ich die STFT

V70 II 2.4T - Vida Dice Lambdawerte - wo finde ich die STFT

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 6. März 2019 um 14:52

V70 II 2.4T

Hallo alle,

kann mir jemand sagen, wo ich die Kurzzeit Gemischkorrektur in meinem Vida Dice finden kann?

Hintergrund ist der, dass die gelbe Warnleuchte leuchtet und folgender Fehler abgelegt wurde:

ECM 261A Langfristige Kraftstoff-Trimmregelung, Gruppe 1 Obere Grenze

Ich kann die Werte aus der Fahrzeugkommunikation (Parameter) irgendwie nicht richtig deuten. Es gibt 3 unterschiedliche Adaptionswerte (Leerlauf, untere Teillast, obere Teillast). Das müssten doch wohl die LTFT sein, oder?

Dann gibt*s noch den Lambda-Integrator, Gruppe 1. Dieser pendelt permanent um 1. Hat dieser irgendetwas mit den STFTs zu tun?

Die vordere Lambda-Sonde Gruppe 1 pendelt um 1, bei Gaswegnahme aus höheren Drehzahlen steigt diese allerdings kurzzeitig auf 5. Bei 5 ist scheinbar ihr Maximum erreicht. Müsste bei Breitbandsonden das Maximum nicht bei 1,3 liegen?

In den Fehlerdetails wird ein Wert für die LTFT von 23,44% und ein STFT von 0% angezeigt. Kann das sein, oder wurden die Bezeichnungen vielleicht vertauscht?

 

Vielen Dank

Jürgen

Fehlercode Details
Grafische Anzeige (Stadtverkehr)
Fahrzeugkommunikation Parameter
Ähnliche Themen
33 Antworten

Kann zwar nicht direkt sagen, welcher Wert bei Vida der richtige ist. steht dacnichts in der Infodatei zu den einzelnen Ist-Werten?

 

Wenn ich den Fehlercode richtig deute, heißt das doch, das das Motorsteuergerät soweit anfettet, um Lambda 1 zu erreichen, das es außerhalb der Sollwerte ist und nen Fehler setzt. Als Ursache also zu viel Sauerstoff im System, z.B. entweder durch Falschluft, Loch im Abgassystem, etc.

Themenstarteram 6. März 2019 um 23:12

Ja, den Fehlereintrag deute ich auch so.

Nun würde ich gerne in die Ursachenforschung einsteigen. Dies gestaltet sich allerdings schwierig, wenn ich meine ausgelesenen Werte nicht richtig zuordnen/verstehen kann.

Von dem im Fehlerprotokoll abgelegten LTFT-Wert von 23,44 % sind meine Ist-Werte ja sehr weit entfernt. Deshalb wollte ich mir die STFT mal genauer anschauen (Bremsenreinigertest...).

Die Auffälligkeiten beim Gaswegnehmen würde ich natürlich auch gerne verstehen.

Wo finde ich denn die Info-Datei zu den Ist-Daten?

Zitat:

@sprinter208 schrieb am 06. mars 2019 um 23:12:07 Uhr:

Wo finde ich denn die Info-Datei zu den Ist-Daten?

Im dritten Bild ist in der unteren Menüreihe, wo du Werte hinzufügst, der Button Bezeichnung. Der sollte das sein, meine ich. Dann öffnet sich ein Fenster mit aller Erklärungen zu den jew. Werten und Sollbereichen.

Themenstarteram 8. März 2019 um 10:01

Zitat:

Im dritten Bild ist in der unteren Menüreihe, wo du Werte hinzufügst, der Button Bezeichnung. Der sollte das sein, meine ich. Dann öffnet sich ein Fenster mit aller Erklärungen zu den jew. Werten und Sollbereichen.

...super Hinweis, danke!

In den Erklärungen stehen folgende Soll-Werte:

Adaptionswerte:

Leerlauf:

Messbereich von -72 bis +72 %

Normalwert, wenn der Motor im Leerlauf läuft: 0 ± 5 %

untere Teillast:

Messbereich 0 - 2

Normalwert 1 ± 0,1

obere Teillast

Messbereich 0 - 2

Normalwert 1 ± 0,1

und hier meine aktuellen Adaptionswerte:

Leerl. -4,73%

u.TL 1,24

o.TL 1,45

Wenn ich nun die Soll-Werte mit meinen aktuellen Adaptionswerten vergleiche, fällt auf, dass ich in den Teillastbereichen relativ weit über dem Normalbereich bin und dass sich die Werte bei Leistungssteigerung verschlechtern.

Für mich spricht das eigentlich eher gegen Falschluft. Könnte es zu geringer Kraftstoffdruck sein? (Filter ist gewechselt, Bremsenreinigertest verlief ohne Auffälligkeiten)

Hat jemand noch ne Idee, woran das liegen könnte? Vielleicht LMM?

Gruß. Jürgen

Moin

Zitat von mir,aus dem Omegaforum.

Mfg

 

Kraftstoffgemisch mager oder fett

(nicht genug Kraftstoff und / oder zu viel Luft).

diese Art von Problem kann man filtern, wenn man die Daten aus dem MSTG komplett

auslesen kann und die Möglichkeit dazu hat-China Böller .

dabei geht es um die kurzfristigen Kraftstofftrimmwerte,KSTW (STFT) .

Normalerweise sollte der Wert vom KSTW, STFT -5 bis +15 sein.

Wenn STFT mehr als etwa +12, zeigt es das der Motor mager läuft.

Negative Zahlen (-12 oder mehr) gibt an das der Motor fett läuft.

das muß man ja erst einmal herausfiltern,aus den Motordaten !

ein mageres Kraftstoff Gemisch kann verursacht werden durch:

niedriger Kraftstoffdruck aufgrund einer schwachen Pumpe oder ein undichter Kraftstoffdruckregler.

Kraftstoffdruck messen im Leerlauf prüfen ca 2,5-3,2 Bar.

Wenn der Kraftstoffdruck weniger ist, kann es ein Kraftstofffilter sein

es kann die Kraftstoffpumpe fehlerhaft sein oder eine schlechte Kabelverbindung

oder der Kraftstoffdruckregler ist undicht(Druckverlust).

Schmutzige Einspritzventile

Vakuumlecks am Saugrohr-, Vakuum-Schlauchverbindungen oder Drosselklappe

undichtes AGR-Ventil

verschmutzter oder defekter LMM

wenn der LMM verschmutzt ist oder keine richtigen Werte liefert ,

wird der Kraftstofftrimmwert im Leerlauf normal sein (-5 bis +15 ),

aber wenn die Motordrehzahl steigt bis auf 2500 U/min, wird der KSTW

positiver werden (5 oder höher,zum Ausgangswert).

bei einem Vakuumleck, wird der KSTW positiver (+ 5 oder höher) im

Leerlauf sein.

bei der erhöhung der Drehzahl auf 2500 U/min bei einem Vakuumleck,

wird man weniger veränderungen sehen bei der erhöheren Motordrehzahl

und man sollte sehen das die KSTW zurückgehen zu normal (näher an Null, +4 oder -3 ).

bei einem Kraftstoff-Problem sind die KSTW eigentlich immer über Null .

wenn die Regelsonde(vor Kat) z.B. zu langsam ist auf Veränderungen

im Luft / Kraftstoff-Gemisch zu reagieren werden die Emissionen in die Höhe gehen !

da die Werte vom Lambda gerade noch Grenzwertig sind,kommt auch kein

Themenstarteram 8. März 2019 um 12:26

Erstmal vielen Dank an alle, die sich beteiligen.

... ich scheine ja auf der richtigen Fährte zu sein.

Macht es Sinn, ein günstiges Kraftstoffdruck-Prüfgerät zu besorgen oder kann man den Druck auch mit einem normalen Reifendruckprüfer messen? An der Einspritzleiste befindet sich ja links so ein reifenventilähnliches Prüf- oder Ablassventil.

Hi,

Ne genaue Messung bekommt man mit dem reifenprüfer natürlich nicht hin, aber eine Tendenz sollte erkennbar sein....

Gruß der sachsenelch

leider nur negative Beispiele im Moment !

alle haben Fehler,Lamdasonden vertauscht,

falsche Ansaugbrücke und damit verdeckte Einspritzkanäle in den Zylinder

wegen der sogenannten Vorlagerung ,LMM defkt z.B.

nur mit einer graphischer Darstellung kommt man richtig da hin !

Zahlen die sich ständig ändern, verwirren nur das Gehirn !

mfg

Op-31-01
Log-y22xe
Op3
Themenstarteram 8. März 2019 um 15:01

@rosi03677

so übersichtlich bekomme ich das mit Vida Dice leider nicht hin.

Ich musste auch erstmal herausbekommen, wo sich meine Kurzzeittrimmwerte verstecken. Das war ja auch meine ursprüngliche Fragestellung.

Mittlerweile habe ich durch ein provoziertes Luftleck (Ansaugbrückenschlauch abgezogen und wieder aufgesteckt) herausbekommen, dass der sog. Lambdaintegrator wohl dem STFT entspricht. Die Werte sind jedoch ungefähr 100 mal kleiner als "normal", bewegen sich also um 1 ± 0,2 (siehe Bild 1+2)

Meine Teillast-LTFTs verändern sich bei kürzeren Probefahrten überhaupt nicht. Ich werde morgen mal eine längere Autobahnfahrt machen und dabei Luftmasse, Drehzahl, Lambdaintegrator und LTFTs mitloggen.

Grüße

Kleiner-schlauch-abgezogen
Kleiner-schlauch-aufgesteckt

Die Fuel Trims kann man in VIDA auslesen, ich kann mich leider nicht mehr erinnern, glaube aber, dass du auf der richtigen Fährte bist. Zum Fuel Trims auslesen, auch mal schenll zwischendurch, benutze ich aber lieber son ein Bluetooth-Dongle mit OBD2-Software, das hat eine grafische Anzeige, damit kam ich ausnahmsweise besser klar als mit VIDA.

Ach ja, noch was zum Thema Bremsenreinger-Test: Bei meinem Sauger war die Ansaugbrückendichtung kaputt. Obwohl ich das Ding mit Bremsenreiniger übergossen hatte, hat man rein am Motorlauf nix gehört. Erst das gleichzeitige Anschauen des STFT hat ganz klar gezeigt, wo das Leck war. Die Elektrinik regelt einfach zu gut...

Themenstarteram 8. März 2019 um 15:12

Ja, das habe ich auch so gemacht, nur eben unter Beobachtung der Integrator-Werte. Dabei konnte ich nichts Auffälliges feststellen.

Meine Vermutung geht mittlerweile stark in Richtung LMM oder Kraftstoffdruck...

Die Lambdasonde scheint ja korrekt zu reagieren und die Drosselklappe müsste doch eigentlich im Leerlauf ebenfalls auffällige Werte liefern, oder?

Vielen Dank

Jürgen

Kannst Du keine Aufzeichnungsfahrt machen von Motor kalt zu Warm,diese Daten dann speichern und als Datei hier Ein fügen ?

beim Chinaböller,OpCOM den fast alle im Omega Forum nutzen geht dieses zu machen.

Datei Aufzeichnen und sofort danach Speichern und in eine Datei umwandeln!

Bei meinem MSTG sind es 68 Werte die dabei gespeichert werden,in der Logfahrt.

Mfg

Themenstarteram 8. März 2019 um 15:31

Ne, geht leider nicht. Ich kann in Vida Dice max. 5 Werte aufzeichnen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 II 2.4T - Vida Dice Lambdawerte - wo finde ich die STFT