ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. V60 als WW Zugfahrzeug?

V60 als WW Zugfahrzeug?

Volvo V60
Themenstarteram 21. Februar 2017 um 18:39

Hallo zusammen,

ich stehe vor der Kaufentscheidung, entweder einen V60 D4 Automatik oder V70 D4 Automatik (beides keine AWD) als Zugfahrzeug für meinen Fendt Saphir 550 TFK (1600kg) zu kaufen.

Von der Zugleistung und der Stützlast (beide 90kg) passen beide. Optisch gefällt mir der V60 ganz gut.

Ich habe diesen aber noch nie vor einem Gespann gesehen, daher bin ich am Zweifeln, ob dieser insbesondere im Vergleich zum V70 ein ähnlich gutes Zugfahrzeug abgibt.

Hat da jemand Tipps oder Erfahrungswerte?

VG

Crusti

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hallo

Kurze Info von mir:

Wohnwagen TEC 540 GK 1600 Kg Gesamtgewicht und als Zugfahrzeug

V60 D5 AWD mit 6 Gang Automatik.

kann ich so weiterempfehlen.

V60 D4 VEA mit unserem Oldi Fendt Joker E 530 (1.400 kg) und funzt prima.

Themenstarteram 21. Februar 2017 um 21:11

Hallo,

wie ist denn die Fahrstabilität bei Tempo 100?

Ich fahre momentan eine Passat 2.0 TDI DSG, auf der Autobahn bei Tempo 105 wird es kritisch, gerade mit Fahrrädern auf der Deichsel.

Die Fahrräder erhöhen erstmal nur die Stützlast. Die gesamte Verteilung der Ladung ist für die Stabilität ausschlaggebend.

Wenn du also deine WW sehr hecklastig beladen hast, macht das Fahren keinen Spaß. :D

Ein langer Radstand mit kurzen Überhängen am Zugwagen sind auch förderlich, ebenso ein ausreichend Schweres.

In unserem Fall, keine Probleme. 130 km/h in Frankreich sind möglich, wenn es denn sein muss. Der Fendt läuft sauber hinterher, aber der Verbrauch.... :D

Daher belasse ich es freiwillig bei Tempomat 105 km/h. Ich hab ja Urlaub.

 

EDIT: Link zugefügt.

Fahrstabilität.pdf

Themenstarteram 21. Februar 2017 um 21:51

Super, vielen Dank für die Info.

Hallo

Ich habe mir angewöhnt den Wohnwagen vor dem Ankuppeln

an der Deichsel kurz anzuheben.

geht es zu leicht ist er schlecht beladen bei zu schwer ebenso

mit der Zeit kriegst du es raus wie es passt

lässt sich natürlich auch mit einer Waage erledigen.

Der V60 hat einen recht kurzen Überhang hinten, das geht sicher besser als beim Passat mit lächerlichen 2,71 m Radstand und langem Überhang.

Jedenfalls mit meinem 1,5 t WW 6,5 m lang.

Ich bin gespannt. wie es mit meinem heute bestellten 7,7m Caravan wird. Und da sollen auch Farräder auf die Deichsel.

@Haubenzug

Ich habe zwar keinen Wohnwagen, das PDF ist aber dennoch sehr interessant.

Wir ziehen mit einen V60 und einem XC60.Ich denke, es verwundert keinen, wenn ich sage, dass der XC60 das bessere Zugfahrzeug ist. Aber auch im V60 geht es.

Zitat:

@renesomi schrieb am 21. Feb. 2017 um 23:51:14 Uhr:

Ich bin gespannt. wie es mit meinem heute bestellten 7,7m Caravan wird. Und da sollen auch Farräder auf die Deichsel

Das ist aber auch von einigen Faktoren abhängig. Lange oder kurze Deichsel, Tandem oder Monoachse, Bereifung etc. pp. Bei richtiger Beladung gibt es im Normalfall keine Probleme.

 

Das der XC60 "besser" ist, wundert da nicht wirklich. Die (noch) größere Masse u. a. gleicht schon einiges aus. Aber auch da habe ich schon Spezialisten gesehen, die mit ihrem Gespann geschaukelt haben wie ein Paddelboot bei Bft 8. :)

am 22. Februar 2017 um 19:43

Um es kurz auf den Punkt zu bringen - ich weiss es ist keine neue Erkenntnis - das Wichtigste überhaupt ist die richtige Einstellung der Stützlast am Anhänger / Wohnwagen. Wenn diese optimal eingestellt ist (also der Wohnwagen richtig beladen ist) wirst du auch mit einem etwas leichteren Zugfahrzeug - jedenfalls im normalen Fahrbetrieb) kaum Probleme bekommen. Hierzu finde ich das folgende Video einfach genial:

https://www.youtube.com/watch?v=18-eXStOQDw

Der Vorteil eines schwereren Zugfahrzeugs (wie z.B. dem XC 60) ist einfach das dieses Fahrzeug auch nicht optimale Stützlasten / Beladungen des Anhängers etwas besser kompensieren kann und einfach etwas mehr "Reserven" hat. Aktuell würde ich mir aber tatsächlich überlegen, ob es nicht sinnvoll ist nach einem XC 60 zu schauen. Wegen dem anstehenden Modellwechsel gibt es für den XC 60 super Angebote:

https://bestautodeal.de/Volvo-XC60-ab-43990-/

Ich denke ein XC 60 als D3 kommt dem V60 dann schon ziemlich nahe - und ist halt einfach "eine Klasse höher" angesiedelt...

Themenstarteram 22. Februar 2017 um 20:28

Vielen Dank für die guten Tipps.

Wir haben uns gegen den V60 und für einen V70 entschieden.

Der ist zwar innen etwas Oldschool, aber wir glauben durch den langen Radstand + hohem Leergewicht das bessere Zugfahrzeug. Der XC60 wäre auch interessant gewesen, lag aber preislich über unserem Limit.

Na dann viel Spaß mit dem neuen Oldi. :)

am 22. Februar 2017 um 22:09

Hallo Crusti,

dann viel Spass und schöne Urlaubsfahrten mit dem V70!

Ist auf jeden Fall eine gute Wahl und für den Wohnwagen sicher auch ein gutes Zugfahrzeug :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen