ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. US Car für Anfänger?

US Car für Anfänger?

Themenstarteram 16. Januar 2015 um 13:50

Hallo,

ich habe das Glück bald meinen Führerschein zu bekommen. Da ich von eh und je von US Cars träume ist meine Frage, ob es auch für einen Anfänger geeignete Fahrzeuge gibt? Der Kostenrahmen sollte anfangs 4000eur nicht übersteigen.

Wie ist eure Meinung dazu? Lieber sein lassen und einen Fiesta/Focus/Civic fahren oder ist der Traum doch nicht so fern?

Welche Fahrzeuge wären empfehlenswert?

Beste Antwort im Thema

Grundgütiger, zum wievielten Male wird dieser Thementhread gestellt? Alleine die Suchfunktion hier im Forum dürfte Dutzende gleichlautende Anfragen und die zum Teil sehr ausführlichen Antworten zu Tage fördern. Oder ist das von der Handy-Daddel-Generation zu viel verlangt?

Don't feed the troll.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Für 4000 Kaufpreis sollte was zu machen sein. Offen ist noch, was hast Du monatlich für Sprit, Steuer,Versicherung und Wartung zur Verfügung?

Gerade angemeldet, Typische Story: Demnächst Führerschein / Student / Schüler / Azubi / will einen Ami / Budget gering

usw.

Ich finde es TROLLIG!

Gruß SCOPE

Naja, lasst ihm doch seine Träume. Oder habt ihr keine gehabt?

Nun ist es aber so, dass jemand der seinen Führerschein hat eben auch nur seinen Führerschein hat und eben mal die Grundregeln beherrscht, um am Straßenverkehr teilnehmen zu DÜRFEN. Fahren kann man deswegen ja noch lange nicht :)

Ich würde sagen, fang' wirklich mit 'nem Fiesta o.ä. an, das reicht für Dellen beim Einparken und um Deine Freunde rumzukutschieren - ist relativ preiswert und auch der Ärger hält sich evtl. in Grenzen. Aufrüsten kannst Du immernoch...

Nebenbei als Hobby, auch um Ahnung von der Materie zu bekommen, zum Schrauben oder Basteln... JA! Aber zum täglichen "Üben" NEIN!

Lass bleiben...

Moooment, er hat NICHTS von einem V8 geschrieben ;) Ein Auto eines amerikanischen Herstellers kriegt man durchaus schon für 4000€ wenn man auf V8 und Oldiebonus verzichten kann. Gerade bei den ungeliebten Youngtimern kriegt man für 4000€ schon was durchaus brauchbares.

Zugegeben, die Unterhaltskosten sind für einen Einsteiger nicht zu unterschätzen. Typklasse 21 in der Haftpflicht und noch höhere Kaskotypklassen hauen bei SF 1/2 und ganzjähriger Nutzung ganz schon rein. Steuer ist je nach Euronorm (bis in die 90er rein meist leider noch 1) und Hubraum auch ziemlich übel.

Ja, stimmt natürlich. Kommt immer darauf an, wie man "amerikanisches Auto" definiert... touché.

@gnomegemini: Woran hast Du denn so gedacht, was wäre Dein Traumwagen? Zu meiner Zeit war das der Truck von Colt Seavers, aber Zeiten ändern sich ja.

Geht ein Matiz auch als Ami durch? :)

Dann bliebe ja alles im Rahmen.

Kann man alles so oder so sehen ;) Und nein, ich will hier keine Diskussion über "echte" und "unechte" Us-Cars lostreten.

In welche Richtung soll es den gehen eher Sportlich oder Luxuriös? Kannst Du selber schrauben? Irgendwelche Vorlieben (Marke, Jahrgang, Grösse)? Bitte mehr Fakten! ;)

Es gibt ja auch Amis die erschwinglich sind und nicht soviel im Unterhalt kosten: Chevy HHR, ChryslerPT Crusier, Ford Escort (US Version), Pontiac GrandAm, Dodge Nitro, Chrysler Neon, Chevy Cobalt. Um nur einige zu nennen ;)

"Nun ist es aber so, dass jemand der seinen Führerschein hat eben auch nur seinen Führerschein hat und eben mal die Grundregeln beherrscht, um am Straßenverkehr teilnehmen zu DÜRFEN. Fahren kann man deswegen ja noch lange nicht

Ich würde sagen, fang' wirklich mit 'nem Fiesta o.ä. an, das reicht für Dellen beim Einparken und um Deine Freunde rumzukutschieren - ist relativ preiswert und auch der Ärger hält sich evtl. in Grenzen. Aufrüsten kannst Du immernoch...

Nebenbei als Hobby, auch um Ahnung von der Materie zu bekommen, zum Schrauben oder Basteln... JA! Aber zum täglichen "Üben" NEIN!

Lass bleiben... "

Mit Verlaub Loecki, genau den gleichen Mist hat mir mein Vater 1988 als ich den Führerschein in der Tasche hatte und 18 geworden bin auch erzählt.

Habe mir dann mal gepflegt einen VW Passat von ihm aufschwätzen lassen obwohl mein Herz auch für was altes oder amerikanischen schlug.

Der Scheisspassat wurden dann nach sieben Monaten von mir gegen einen 190er Heckflosser Mercedes getauscht.

Damit fing es mit Verzögerung an richtig Spaß zu machen. Zwei Jahre später kam dann endlich der ersehnte Ami.

Lass dich nicht abbringen von deinem Vorhaben und folge einfach deinen Neigungen.

Was zum Einstieg findet sich immer wenn Du uns hier mal freundlicherweise deine Parameter offenbaren würdest.

Ich vermute mal das der TE jetzt schon so abgeschreckt ist das er eh nie wieder kommt. Ein bisschen mehr Vorsicht bei diesen Themen wäre wünschenswert. Er hat ja nirgendwas von "suche 69er Charger/Mustang/Camaro/Muscle Car/Duesenberg, habe 2€ Budget" oder was in die Richtung geschrieben was auf Träumer oder Troll hinweisen würde.

Vielleicht sollte man auch mal nen Beitrag schreiben und als Sticky oben im Forum anheften, danach kann man falls so ein Thema nochmal kommen sollte schlimmstenfalls per Link darauf verweisen anstatt jedem Neuling mit Interesse am Thema US-Cars gleich Trollerei zu unterstellen *rolleyes*

Grundgütiger, zum wievielten Male wird dieser Thementhread gestellt? Alleine die Suchfunktion hier im Forum dürfte Dutzende gleichlautende Anfragen und die zum Teil sehr ausführlichen Antworten zu Tage fördern. Oder ist das von der Handy-Daddel-Generation zu viel verlangt?

Don't feed the troll.

Ja Gott, dass wirst du auch trotz Suchfunktion nie ganz ausschließen können. Die wenigsten Neulinge kennen sich sofort mit allen Funktionen aus. Gibt auch genug leute die ihr Problem in blogform erstellen was ich persönlich noch viel nerviger finde, aber die meisten wissens nicht besser. Selbst wenns ein troll ist muss man das nicht kommentieren. Schließlich ist es genau das wqs trolle wollen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. US Car für Anfänger?