ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ursache für Unwucht finden, welche Messuhr?

Ursache für Unwucht finden, welche Messuhr?

Themenstarteram 25. Juni 2018 um 14:06

Ich habe weiterhin mit Unwuchten, also zitterndem Lenkrad während der Fahrt zu kämpfen.

Die Räder sind es nicht, mehrmals überprüfen lassen, auf anderes Auto geschraubt usw.. Sind es definitiv nicht.

Die Werkstätten haben nun auch keinen Bock mehr, die gehen jedes Mal mit Montierhebeln aufs Fahrwerk los "Nix ausgeschlagen".

Messuhr hat eine nicht, die andere irgendwo und die dritte hält nix von, damit konnte man nie was feststellen. Besser sei es "elektronisch zu wuchten".

Da ich jetzt nicht bekloppt Teile tauschen will + ebenso nicht Feinwuchten, möchte ich zunächst prüfen ob Bremsscheiben, Radnaben usw. ruhig laufen. Beim Bremsen merkt man zwar nichts, aber sicher ist sicher.

Welche Messuhr brauche ich da? Reicht sowas wie das -->Klick<-- hier?

Würde damit dann auch die Antriebswellen "prüfen" wollen.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. Mai 2019 um 19:43

Ich kann es einfach nicht fassen. Habe doch seit gut 2 Jahren dieses Problem. Heute wurde es gelöst.

Ich will nicht ausrechnen, was es mich gekostet hat, einfach besser für mich.

Werkstatt 1 angesteuert, weils Lenkrad zittert. "Klar, wuchte ich dir aus". 40€ kassiert. Nix is.

Also zu Werkstatt 2, "Hehe, was fürn Mist, da war ein Rad scheiße gewuchtet". Und? Zittert weiter. 20€ gezahlt, war wenigstens günstig.

Hmm, kann nicht sein. Also Winterräder besorgt. Da hat nix gezittert am Verkäuferauto.

So eine Scheiße zittert auch mit denen. Gering, aber zittert. Winterräder wuchten lassen, "Ja zwei bräuchten 5g, aber da darf eigentlich nix zittern. Is' dein Fahrwerk!". Ebenso Werkstatt 2 gewesen.

Zu Werkstatt 3, da Hebebühne und "sehr guter Ruf". Der prüft das ganze Fahrwerk. Hmm. Ich würde mal die Spurstangenköpfe tauschen, die Traggelenke... gemacht. Nix. Ja deine Räder müssen scheiße gewuchtet sein. Lass mal prüfen.

Reißt aber vorher alle Gewichte runter... kann also das vorherige Ergebnis nicht beurteilen. Also auch gewuchtet, 50€ ärmer.

Zittert weiterhin.

Dann werde ich aktiv. Prüfe selber alles. Nix ausgeschlagen, stimmt. Messuhr gekauft, Seitenschlag prüfen. Alles gut, bis auf vorne links, hat schon so seine 0,08mm, grenzwertig. Neue Nabe, neues Lager, Fahrwerksvermessung um auch das auszuschließen.

Zittert etwas weniger, aber es zittert.

Werkstatt 4 aufgesucht. "Aha, kann nicht sein!". Der prüft und prüft und prüft. Alles gut, aber man muss deine Räder mal prüfen.

Oh Schreck! Total scheiße gewuchtet. Da fehlt ja 20g. 40€ für vier Räder, geht in Ordnung.

Aber.... es zittert immer noch!

So, nun kommt heute. War bei Werkstatt 5. Elektronisch wuchten lassen, Feinwuchten.

"Was? An nem Vento? Die brauchen son Käs' nicht! Lass mich mal fahren". Der fährt los... wie ein Bersenker. Mit ordentlich Karacho über die Landstraße. Wieder zurück, "Es sind die Räder!" Ich war still, dachte mir nur... mach. Wehe es zittert weiter, ich werde nix zahlen. Sei dir sicher!

Räder vorne runter, auf die Maschine. Alle Gewichte dran, keines fehlte.

Ich schaue auf das Display. 10/5g beim rechten vorderen. Auf 0g gewuchtet.

Das linke kommt rauf, 10/20g. Gematcht, also Reifen verdreht. Auf 0g gewuchtet.

"Fahr mal.... und dann erzählste mir sicherlich was"

Also fahre ich, rauf auf die 100. Nix. 110. Nix. 120 nix. 125. Nix.

Ich fasse es nicht. Weg, das Problem ist weg.

Zurück, 25€ gezahlt, ich hätte ihn umarmt am liebsten. :eek::rolleyes:

Was soll man nur dazu sagen? Räder auswuchten, die Mission Impossible für Werkstätten.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Sowas reicht normalerweise aus.

Hast du eventuell eine Spurverbreiterung?

Bei den Autodocktoren gab es mal ein Video mit einer Suche nach der Unwucht,

da war die Spurverbreiterung daran schuld.

Themenstarteram 25. Juni 2018 um 14:41

Sowas habe ich nicht, die Zentrierringe sind ebenso neu, der Karren zittert auch mit den Winterrädern. Es muss etwas am Fahrwerk sein, ich muss es halt finden :D

Reicht vollkommen. Magnet an den Dämpfer o.ä, Uhr auf die Scheibe.

Antriebswellen schmeiße ich mal in den Raum . Hab dasselbe nämlich an meinem Ford . Und dort war es eben diese welche :)

Gruss

Zitat:

@rpalmer schrieb am 25. Juni 2018 um 14:06:58 Uhr:

Ich habe weiterhin mit Unwuchten, also zitterndem Lenkrad während der Fahrt zu kämpfen.

Die Räder sind es nicht, mehrmals überprüfen lassen, auf anderes Auto geschraubt usw.. Sind es definitiv nicht.

Die Werkstätten haben nun auch keinen Bock mehr, die gehen jedes Mal mit Montierhebeln aufs Fahrwerk los "Nix ausgeschlagen".

Messuhr hat eine nicht, die andere irgendwo und die dritte hält nix von, damit konnte man nie was feststellen. Besser sei es "elektronisch zu wuchten".

Mit einer Meßuhr kann man keine Unwucht diagnostizieren, allenfalls den Planlauf der Bremsscheiben, Radnaben, ......

Wenn das Rubbeln während der Bremsung auftritt, ist man mit der Messuhr gut beraten, bei Dauerrubbeln kann man hier den Planlauf kontrollieren, glaube aber nicht an eine Schadensfeststellung. Die verlinkte Messuhr ist ausreichend.

Sind die Radlager i. O.?

ja 100 stel messuhr ok.

@rpalmer ,

Hallo, Dein Auto ist ja spannend, schlimm finde ich aber, das sowohl Deine

Sommerräder, als auch Deine Wnterräder, das Lenkrad zittern lassen.

An Deiner stelle würde ich mir einen Reifenhändler mit einer amerikanischen

Achsvermessungsanlage suchen, weil Meiner, in Berlin - Staaken (reifen.com)

meinem Ersten RAV4 auf die Schliche gekommen ist, nachdem bereits 5 deut-

sche Anlagen angeblich keine Fehler finden konnten. Es könnten STURZ,SPUR,

Vorlauf bzw. Nachlauf Fehler sein, was Du mit Deinen Hausmitteln nicht finden

kannst. Wie hier schon " IT is Naoanto " geraten hat, könnten es auch die

Achswellen sein. Entweder ein guter Reifenhändler wie beschrieben oder aber

eine gute Hersteller Werkstatt, weil Du Alleine einen so "verschwiegenden

Fehler" nur mit Glück finden kannst. Viel Glück und Gruss aus B..............

Themenstarteram 25. Juni 2018 um 18:27

Zitat:

@It is Naoanto schrieb am 25. Juni 2018 um 15:54:50 Uhr:

Antriebswellen schmeiße ich mal in den Raum . Hab dasselbe nämlich an meinem Ford . Und dort war es eben diese welche :)

Gruss

Kann man die auf einen "Rundlauf" prüfen? Oder hatten die bei dir übermäßiges Spiel?

Ob ich beschleunige oder rolle, ruckartig vom oder aufs Gas gehen, das Zittern verändert sich nicht. Bleibt gleich von der Frequenz.

Zitat:

Sind die Radlager i. O.?

Sie machen keine Geräusche und die Werkstätten meinten, am Wagen sei alles tiptop.

Nirgendwo Spiel festzustellen. Ich weiß nicht was ich von den Aussagen halten soll. Wie das geprüft wurde, wie viel Elan dahintersteckte (Vielleicht hatte man auch keine Lust).

Zitat:

einer amerikanischen Achsvermessungsanlage suchen

Was ist an denen anders als bei den üblichen, bspw. so ne Beissbarth?

Evtl. wird die Servolenkung permanent angesteuert und flattert deshalb.

Räder direkt am Auto auswuchten. Dabei wird der Unwuchtsensor am Achsschenkel oder Querlenker magnetisch befestigt.

Dabei bemerkt man auch eine schlagende Antriebswelle.

Er schrobte, die Frequenz des Flatterns sei unabhängig von Last und Geschwindigkeit.

Ein Grund mehr für die Auswuchtung direkt am Auto, weil dabei ja alles sich drehende mitgewuchtet wird.

Keine Frequenzänderung bei unterschiedlicher Geschwindigkeit ? - Da müßte es ja auch im Stand schwingen !

Themenstarteram 26. Juni 2018 um 9:00

Das habe ich nicht gesagt. Ich habe gesagt:

Zitat:

Ob ich beschleunige oder rolle, ruckartig vom oder aufs Gas gehen, das Zittern verändert sich nicht. Bleibt gleich von der Frequenz.

Damit meinte ich: Wenn ich nun 110 fahre ist egal ob ich dabei beschleunige, rolle oder gar den Gang herausnehme: Das Lenkrad zittert bei dieser Geschwindigkeit stets gleich schnell. Wenn ich schneller fahre wirds noch intensiver und irgendwann verschwindet es.

Nun bin ich nicht wirklich schlauer geworden. Ich weiß nun , dass die "billige Meßuhr" dafür ausreicht, aber dann heißt es wieder die Naben/Scheiben werden es nicht sein, es sind die Antriebswellen, die Achsgeometrie soll auf dem stand eines Amis geprüft werden - tausend Ideen.

Bringt doch nichts, man muss sich methodisch durchackern.

- Räder sind es schon mal nicht, was wäre das nächste, höchst wahrscheinlichste?

In meinen Augen die Bremsscheibe und die Nabe.

Nun bin ich mir nicht mehr sicher, ob sich beim Bremsvorgang was ändert am Zittern. Ich muss heute das Auto mal fahren und das testen und ansehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ursache für Unwucht finden, welche Messuhr?