ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Ursache einer matten Stelle an glanzgedrehter Felge?

Ursache einer matten Stelle an glanzgedrehter Felge?

Themenstarteram 19. Oktober 2020 um 18:03

Hallo, brauche eure Hilfe.

 

Ich habe mir eine gebrauchte Ersatzfelge gekauft, weil eine montierte Felge am Auto intensiven Kontakt zum Bordstein hatte.

 

Die Ersatzfelge hat an zwei Stellen längliche matte Stellen am Felgenring (siehe Foto). Haptisch ist nur mit dem Fingernagel fraglich ein Unterschied zur übrigen intakten Felgenoberfläche erkennbar.

 

Optisch natürlich nicht schön, aber besser als die aktuell zerschrammte Felge. Meine Frage ist nun woher sowas kommt, a) weil es mich interessiert und b) ob man vielleicht etwas dran ändern kann. Was ist die Ursache? Gehe ich richtig der Annahme, dass hier irgendwie der Klarlack flächig ab ist und das glanzgedrehte Metall irgendwie flächig abgetragen wurde? Wenn ja, dann wäre dort ja kein Klarlack und man müsste extrem aufpassen mit Korrosion bei regnerischen Tagen und mit Reinigern oder?

20201019_174709.jpg
20201019_174656.jpg
Beste Antwort im Thema

Polieren kann man lediglich Defekte im Klarlack. Da bereis das Leichtmetall unter der Lackschicht geschädigt ist, hat das Verfahren keinen Nutzen.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Da ist der Klarlack unterwandert, wahrscheinlich Steinschläge. Salz auf der Straße tut sein Übriges.

Themenstarteram 19. Oktober 2020 um 18:24

Ist aber eine Felge, welche im Sommer bewegt wurde, da Sommerreifen. Klar bisschen Salz in der Übergangszeit kann ich nicht ausschließen, aber dann wäre doch das Schadensbild weniger ausgeprägt. Und würde von Steinschlägen so ein homogenes Bild entstehen?!

Zitat:

@Hotpown schrieb am 19. Oktober 2020 um 18:24:51 Uhr:

Ist aber eine Felge, welche im Sommer bewegt wurde, da Sommerreifen. Klar bisschen Salz in der Übergangszeit kann ich nicht ausschließen, aber dann wäre doch das Schadensbild weniger ausgeprägt. Und würde von Steinschlägen so ein homogenes Bild entstehen?!

Ich weiss nicht ob wir da dasselbe sehen. Ich sehe eine vom Entfernen hartnäckiger Verschmutzungen zerkratzte Felge mit kleinen Unterwanderungen des Klarlacks mit entsprechenden Ausblühungen des Metalls. Eine homogene rauhe Fläche kann ich nicht erkennen, oder liegt das am Licht?

Du meinst die lange, abgeschliffene Stelle, die ich erst für einen Lichtreflex gehalten habe? Ich würde sagen: Bordsteinkontakt und dann sollte die Felge (natürlich) weg.

Themenstarteram 19. Oktober 2020 um 18:54

Zitat:

@SETRAundMACAN schrieb am 19. Oktober 2020 um 18:48:47 Uhr:

Du meinst die lange, abgeschliffene Stelle, die ich erst für einen Lichtreflex gehalten habe? Ich würde sagen: Bordsteinkontakt und dann sollte die Felge (natürlich) weg.

Genau das. Habe es mal im angehängten Foto markiert. Wie gesagt, es ist haptisch nur ein fraglicher Unterschied zur nicht betroffenen Restfelge zu erkennen. Also primär nur optisch erkennbar ohne nennenswertes Korrelat beim Fühlen. Und Felge entsorgen halte ich für übertrieben.

20201019_174656(1).jpg

Zitat:

@Hotpown schrieb am 19. Oktober 2020 um 18:54:06 Uhr:

 

Genau das. Habe es mal im angehängten Foto markiert. Wie gesagt, es ist haptisch nur ein fraglicher Unterschied zur nicht betroffenen Restfelge zu erkennen. Also primär nur optisch erkennbar ohne nennenswertes Korrelat beim Fühlen. Und Felge entsorgen halte ich für übertrieben.

Naja, kommt darauf an, welches erotische Verhältnis man zu seinen Felgen hat ;) Wenn die noch rund läuft, und davon geh ich aus, kann man die weiter benutzen. Das ist halt ne Macke und es gibt Menschen, die stören sich an sowas gewaltig.

Der Concours Elegance ist damit gelaufen … :D

Kommt drauf an wie viel Material abgetragen wurde.. größer 1mm heißt Felge Schrott.

 

Wieso kauft man sowas?

Themenstarteram 19. Oktober 2020 um 19:39

Weil die alte Felge Schrott ist aufgrund eines Bordsteins - wurde eingangs erwähnt. Und da es rein kosmetisch ist, kann diese Felge somit genutzt werden. Hat mich mit Versand deutlich weniger gekostet als 4 andere gebrauchte Felgen plus Reifenaufziehen oder eine neue Felge vom Händler.

 

Es hatte ausschließlich akademisches Interesse wie so ein "Schadensbild" zu Stande kommt. Und falls - wovon ich nicht ausgehe - es vielleicht eine simple Lösung gibt wie z.b. polieren. Auch wenn es keine Lösung gibt, beeinträchtigt es die Funktion nicht.

 

Vermutlich kam meine Intension falsch an.

Moin!

Es ist unter dem Klarlack etwas unterwandert, das ist nun Mal so, das kann passieren durch Steinschlag, Salz etc.

Versuchen, kann an, die Stelle mit einem Poliermittel zum behandeln.

G

Polieren kann man lediglich Defekte im Klarlack. Da bereis das Leichtmetall unter der Lackschicht geschädigt ist, hat das Verfahren keinen Nutzen.

Der gekennzeichnete Schaden kommt von der

Reifenmontage mit einer ungeeigneten Maschine.

Für Bordsteinkontakt viel zu glatt

Themenstarteram 19. Oktober 2020 um 23:19

Zitat:

@Stuntman Bob schrieb am 19. Oktober 2020 um 23:02:24 Uhr:

Der gekennzeichnete Schaden kommt von der

Reifenmontage mit einer ungeeigneten Maschine.

Für Bordsteinkontakt viel zu glatt

Das finde ich eine gute Idee. Bisher für mich auch die einzig plausible Erklärung. Damit dann auch Klarlack entfernt oder was denkst du? @Stuntman Bob

Ja sicher ist die schützende Klarlackschicht hier nicht mehr vorhanden .

Aber fast jeder normale Autofahrer berührt früher oder später mal den Randstein beim parken......

.......

Könnte man nur neu abdrehen lassen und neu Klarlackschicht pulvern lassen .... ca. 150 bis 200 pro Rad

Das sieht eher wie bewusst abgeflext aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Ursache einer matten Stelle an glanzgedrehter Felge?