ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Unterschreitung Sicherheitsabstand (LKW)

Unterschreitung Sicherheitsabstand (LKW)

Themenstarteram 26. Juli 2012 um 18:57

Hallo liebe Forumsmitglieder,

bin heute auf einer Bundesstraße (2 Spurig) mit meinem LKW (12t) bei etwa 65 km/h geblitzt worden

(war eine Abstandskontrolle). Wollte mal fragen, was mir droht. Habe nur Folgendes gefunden:

"Mit Lastkraftwagen (zulässiges Gesamtgewicht über 3,5 t) oder Kraftomnibus bei einer Geschwindigkeit von mehr als 50 km/h auf einer Autobahn Mindestabstand von 50 m von einem vorausfahrenden Fahrzeug nicht eingehalten" --> 3 Punkte, 80 Tacken + Gebühren

Da ist nur die Rede "auf einer Autobahn" aber nicht auf einer Bundesstraße. Kann mich jemand aufklären?

Danke im Voraus

Gruß speedy853

Ähnliche Themen
13 Antworten

Kann ein MOD das evtl. mal ins Nutzfahrzeug-Forum verschieben? Da wird bestimmt schneller jemand fachkundig helfen können.

Was möchtest du denn wissen? Wieviel Abstand du hättest halten sollen oder was dich die Abstandsunterschreitung kosten wird?

Edit: Gerade gesehen, du willst die Kosten wissen. ;)

Gilt bei euch nicht LKW>7,5to auf der Landstrasse v/max 60km/h? (also diese Uralt-Regel die ständig zu Kopfschütteln führt?)

Sicher das du wegem Abstand Geblitzdingst wurdest?

(falls die 60km/h nicht mehr gelten, nehm' ich gerne Hinweise diesbezüglich an :)

Themenstarteram 26. Juli 2012 um 21:03

Hallo,

ist richtig, max 60 km/h > 7.5t außerhalb geschlossener Ortschaften.

Ja gut, der relativ geringe Geschwindigkeitsverstoss wäre nicht so schlimm. Mir macht der Abstandsverstoss bange. Es wurde eine Laserschranke aufgebaut, war definitiv eine Abstandsmessung mit Blitzfoto. Hatte einen geschätzten Abstand von etwa 35m.

Nur möchte ich gerne wissen, wo dieses Vergehen steht und mit welche Strafe geahndet wird, schließlich wurde ich nicht auf der BAB sondern auf einer Bundesstraße geblitzt.

speedy853

Warte ab bis du Post bekommst.

Alles andere ist Kaffeesatzleserei. 

Lese ich richtig? 65 km/h und 35m Abstand und du wurdest geblitzt? Dann sicher nicht wegen dem Abstand ;)

Hallo,

mach erstmal langsam, Abstandskontrolle mit Laser kann ich mir nicht vorstellen.

Bei einer Abstandskontrolle wirst du von einer Brücke oder einen Teleskopmast gefilmt. Auf dem Boden sind Markierungen quer zur Fahrbahn aufgebracht, die hast Du bestimmt schon mal auf der Autobahn gesehen.

Anhand der Markierungen wird dann der Abstand und die Geschwindigkeit berechnet.

Wenn es also wirklich geblitzt hat, war das meiner meinung nach eine Stinknormale Geschwindigkeitskontrolle, die Geräte können heutzutag problemlos zwischen PKW und LKW unterscheiden deswegen hat es auch geblitzt obwohl man auf der Strasse mit dem PKW auch schneller fahren darf.

Gruß Thomas

Themenstarteram 26. Juli 2012 um 22:26

Hallo,

danke für Eure Antworten. Bleibt mir nichts anderes übrig als zu warten und Tee trinken.

Und wenn es ein Punkteverstoß gewesen ist, wären meine ersten ;).

Schönen Tag noch

Gruß speedy853

Zitat:

Original geschrieben von mattalf

Lese ich richtig? 65 km/h und 35m Abstand und du wurdest geblitzt? Dann sicher nicht wegen dem Abstand ;)

Bei Lkw gilt über 50 Km/h auch 50m Abstand

 

(3) Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 t und Kraftomnibusse müssen auf Autobahnen, wenn ihre Geschwindigkeit mehr als 50 km/h beträgt, von vorausfahrenden Fahrzeugen einen Mindestabstand von 50 m einhalten.

Nur auf Autobahnen - hier geht es um eine Bundesstraße. ;)

erste Regel beim Posten für mich;):

eingestellte Zitate von anderen Seiten Komplett lesen nicht nur überfliegen ;)

Das war keine Abstandsmessung.

Definitiv Geschwindigkeit.

Wobei mich das wundert, da die Schranke eigentlich darauf eingestellt ist PKW zu blitzen, die schneller als 100 fahren. Wenn du da mit dem LKW vorbeifährst mit 65 (auch merkwürdig) sollte eigentlich nichts blitzen oder das Ding ist so modern, dass es zwischen LKW und PKW unterscheidet.

Aber bei 5 km/h zuviel solltest du eigentlich auch nicht geblitzt werden. Und Abstandsmessungen auf zweispurigen Bundesstraßen...davon habe ich in meinem ganzen Leben noch nichts gehört.

Vielleicht hat der Blitzer auch einfach falsch ausgelöst, oder die Sonne hat sich irgendwie gespiegelt.

Ich bin mit dem LKW schon 2 mal an einem stationären Blitzer geblitzt worden, obwohl ich weit unter der erlaubten Geschwindigkeit gefahren bin.

Nach dem 1. mal habe ich bei der Stadt Obertshausen (bei Offenbach) angerufen und die riefen mich auch nach ein paar Tagen zurück und haben mir erklärt, dass es sich um eine Fehlauslösung handelt. Das Foto war ziemlich schlecht, man konnte nur teile vom LKW und mich darauf erkennen.

Irgendwie geht es, wenn du in einer bestimmtes Art und Weise über die Kontaktschleifen fährst, mit dem LKW, dass der Blitzer fälscherlicherweise auslöst.

Nach dem 2. mal habe ich dann nicht mehr angerufen.

Und noch eine Story zum Abschluss:

In der Eifel auf der B51 bei Blankenheim bin ich mal mit dem LKW (Sattelzug, 40 t zGw.) mit 90 in einen Blitzer gefahren, der auf 70 für PKW steht.

Also 30 zuviel.

Füherschein hätte ich aber behalten. Nur wenn man Gefahrgut fährt, ist bei 30 der Füherschein weg.

Aber es kam sowieso nichts :cool:

Man muss auchmal Glück haben.

...also immer schön Abstand halten!!! - Ist doch sowieso sinnvoll und wenn es mal blitzt kommt nicht gleich der Kupferbolzen :D

Sternengruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Unterschreitung Sicherheitsabstand (LKW)