ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Unterschied Kipp- und Schubbodenhydraulik

Unterschied Kipp- und Schubbodenhydraulik

Themenstarteram 22. Juni 2011 um 9:59

Hallo!

Gibt es Unterschiede zwischen einer Kipp und einer Schubbodenhydraulik?

Kipphydrauliken gibt es ja in unterschiedliche Ausführungen:

2 Varianten im Druck ( ca. 190 Bar und ca. 250 Bar)

und 2 Varianten bei den Anschlüßen: entweder nur einen Zulauf durch den das Öl auch wieder zurück fliesst beim ablasen oder zwei Anschlüße (ein Zulauf und ein Rücklauf)

Aber was braucht ein Schubbodenauflieger? 190/250Bar, ein Ölanschluß oder Zwei (ich denke zwei)

Über L/min Leistungen bei LKW´s weiß ich nicht´s. Gibts da auch Unterschiede im Betrieb?

Ich interessiere mich dafür weil ich evtl. einen Schubboden Auflieger mit einem Traktor betreiben will.

Hydraulik Anlage des Schleppers hat folgende Parameter.

45 Liter entnehmbare Ölmenge

110 Liter/min

220 Bar

Mit Ölkühler

kann ich damit einen Schubboden betreiben oder nicht?

Fragen über Fragen

gruß Matthias

Ähnliche Themen
13 Antworten

Ja die 45 Liter reichen da du einen Ölkühler hast unsere Auflieger fahren mit 220 bar ,es geht nur mit Vor und Rücklaufleitung.Und die 110Liter reichen auch wenn du ncht im Akkord fahren willst.

Themenstarteram 22. Juni 2011 um 10:08

Guten Morgen!

Das geht ja schnell mit der Antwort!

Im Gegenschluß heißt das daß man keine "normalen Kipp(190 bar)" SZM davor Hängen kann?

Weißt du wieviel Liter/min LKW´s so bringen?

Gruß Matthias

Unser Schubboden läuft mit Niederdruck

so um die 150-160Bar

Du brauchst eine Vorlauf und Rücklauf leitung!!!

Ich hab hier an dem Lkw nen Hydrauliköltank von 120Liter

Wie viel Lkws so bringe? kommt auf die Pumpe an :D

Themenstarteram 22. Juni 2011 um 18:16

Danke Kippspediteur! :-D

und auf die Motordrezahl und den Querschnitt der Leitungen :-) vieleicht kann man ja zumindest pauschl für eine simple Kipp SZM sagen mehr oder weniger als 110 l/min (in der regel)

gruß

Als ich Schubboden gefahren bin (Die Firma hatte 3 MAN TGA und einen Actros Megaspace von nem Sub-Scheinselbständig-Fuzzi ;-) ) hatte der eine TGA auch eine Kipphydraulik-Pumpe! (Der war gebraucht gekauft und war vorher bei dieser Spedition "Van Eupen"

Das hat funktioniert!

Der Fahrer, der das Auto fest gefahren ist hat mir das erklärt, als ich den zum ersten Mal gefahren bin und seine Worte waren "Der hat eine kleine Hydraulikpumpe drin, da musst du die Leerlaufdrehzahl einen Tick höher stellen, wenn du den Schubboden laufen lässt"

 

Wichtig sind zwei Leitungen!

Und wichtig ist es auch, dass die angeschlossen sind :D

An meinem ersten Tag in der Firma bin ich mit einem Arbeitskollegen zur Einweisung gefahren. Er in einem TGA, ich im anderen!

An der Abladestelle im Müllkraftwerk wollte ich den Nebenantrieb anschalten, so wie es mir gesagt wurde vom Kollegen und folgendes passiert: Es rumpelt und der Motor stottert und geht aus!

Keiner hatte eine Erklärung dafür ( vor allem ich als Anfänger nicht)

Das ganze noch zweimal probiert: Immer ist der Motor ausgegangen, wenn man den Nebenantrieb angeschaltet hat.

Und was war gewesen? Der Chef persönlich hat aufgesattelt und mal aus Faulheit kein Bock gehabt, die Schläuche dran zu machen!

Später hab ich mir von einem LKW-Mechaniker aus meiner Familie sagen lassen, dass das extrem schädlich sei, wenn man den Nebenantrieb anschaltet und der Kreislauf nicht geschlossen ist. Somit drückt die Pumpe volles Rohr gegen Widerstand und würgt somit den Motor ab!

Hört sich wirklich nicht gesund an

Ja die Schläuche anschliessen ist von Vorteil. :D

 

Der Nebenantrieb sollte unter keinen Umständen Block gefahren werden. Mich wundert ehrlich gesagt, dass bei Dir 18.430 nichts kaputt gegangen ist. Der Druck steigt dermassen hoch an.... *schwein gehabt*.

 

Wir haben Drücke von 320bar und ca. 400-500ltr./min. wenn da mal was nicht passt  --> Auweih!

Mich wundert es auch, dass da nichts kaputt gegangen ist :( Das ist ja schon wahre Folter des Materials!

Naja...die Firma hat sowieso kurz nachdem ich wieder gegangen bin die TGAs abgegeben und neue TGS gekauft.

Hier mal das Prachtexemplar von TGA, welches ich da gefahren bin!

Das war bisher der schlimmste, schmutzigste (auch von Innen, bedingt durch die vielen Mülltransporte) und vor allem HÄSSLICHSTE LKW, den ich je gefahren bin!

Nichtmal nen Windabweiser auf dem Dach. Ein Mini-Fahrerhaus und hintendran der 4 Meter hohe Knapen-Trailer! Wie bescheuert sieht das denn aus? Das war immer schon fast peinlich mit dem Ding durch die Gegend zu eiern :D

 

Man4

18.430 ...

Ich krieg echt gleich plag ...

Aber nur darum!!!

Warum ist man(n) zu FAUL die Gurte der Rollplane einzufädeln OHNE das sie VERDREHT!!!! sind. Das sieht so dermaßen zum Kotzen aus vorallem schaut es nach ner 0-Bock einstellung aus.

und was hat schubboden und Müll mit dreckigem auto innen und aussen zu tun? Ich fahr ja in meinem ja auch jeglichen "Schrott"... ein bischen pflege gehört eben auch dazu

Zitat:

Original geschrieben von 18.430

"

 

Wichtig sind zwei Leitungen!

Und wichtig ist es auch, dass die angeschlossen sind :D

An meinem ersten Tag in der Firma bin ich mit einem Arbeitskollegen zur Einweisung gefahren. Er in einem TGA, ich im anderen!

An der Abladestelle im Müllkraftwerk wollte ich den Nebenantrieb anschalten, so wie es mir gesagt wurde vom Kollegen und folgendes passiert: Es rumpelt und der Motor stottert und geht aus!

Keiner hatte eine Erklärung dafür ( vor allem ich als Anfänger nicht)

Das ganze noch zweimal probiert: Immer ist der Motor ausgegangen, wenn man den Nebenantrieb angeschaltet hat.

Und was war gewesen? Der Chef persönlich hat aufgesattelt und mal aus Faulheit kein Bock gehabt, die Schläuche dran zu machen!

So ganz verstehe ich das nicht,ich baue grundsätzlich ein Überdruckventil ein mit 22oBar ,wenn jetzt der schlauch nicht angeschlossen ist geht der Druck über dieses Ventil und es platzt weder ein Schlauch noch geht der Wagen aus.

Zudem wird bei einbau der Pumpe die Drehzahl im PSM Modul auf 700 umdr./min eingestellt und so Programiert das mit dem Tempomat die Drehzahl bis 1100 Umdr/min eingestellt werden kann.

Somit kann der Fahrer auch nicht höher laufen ,da die drehzahl feststeht

Zitat:

Original geschrieben von Kipptransporteur

18.430 ...

Ich krieg echt gleich plag ...

Aber nur darum!!!

Warum ist man(n) zu FAUL die Gurte der Rollplane einzufädeln OHNE das sie VERDREHT!!!! sind. Das sieht so dermaßen zum Kotzen aus vorallem schaut es nach ner 0-Bock einstellung aus.

Als ich in die Firma kam, haben mir die Fahrer das so erklärt, ich soll die Gurte "verdrehen", da es ansonsten beim Fahren so "knattert"

Hab ich auch nicht geglaubt und mir auch gedacht "Das sieht ja blöd aus"

Also hab ich es probiert und die Gurte "richtig" eingefädelt und bin gefahren und es hat dauert geknallt und geknattert!

Das war also keine "0-Bock Absicht" oder sonstwas, sondern nur darum, weil die Gurte dann nicht im Wind so geknattert haben

Und zur Sauberkeit im Fahrerhaus:

Es war so, dass das Auto immer in mehreren Schichten gefahren worden ist! Mal Nachtschicht von dem, dann mal Morgens von einem anderen!

Immer verschiedene Leute und dann ist es klar, dass sich niemand um die Sauberkeit schert!

Und so trägt jeder den Müll aus den Müllsortieranlagen und -Umladestationen mit seinen Schuhen ins Fahrerhaus rein. Dementsprechend hats auch gerochen! Und wenn man dieses ganz feine Kunststoff-Schredder-Zeugs lädt fliegen ja überall die Schnipsel in der Halle rum! Die sind ja fast so leicht wie Federn.

Mich graut es heute noch, wenn ich an die eine Nacht zurückdenke, als ich in dem LKW unfreiwillig übernachten musste! Total verdreckt und geschwitzt von der Arbeit hieß es aufeinmal: Ja du musst heute nacht im LKW schlafen.

Ich meinte dann: Ich hab aber keine Zahnbürste mit und keine Bettwäsche, keine frischen Klamotten und so weiter

Naja..wurde dezent überhört und nachts wurde mir so kalt, dass ich die versifften Vorhänge aus den Schienen genommen habe, und mich damit zugedeckt habe.

Ich bin am nächsten morgen aufgewacht und hab mich so schlecht und widerlich gefühlt, wie selten in meinem Leben! In schmutzigen Arbeitsklamotten geschlafen...ne ne ne

Kühlschrank gabs auch keinen da drinne! Funkgerät samt 12-Volt Wandler wurden durch einen Kollegen "zerstört", weil der seine Kühlbox an den 12-V-Zigarettenanzünder gesteckt hat...

Dann zieht man 2x mehr an den Ratschen dann knattert nix....

Erzähl mir nix, hab selber 4 wochen Schubboden gefahren ...

Bei dem haben se den Boden rausgerissen (türen an der seite) mit Metallpaletten beim Rüberschieben ... und ich hab dannach nach dem Reparieren (Bodenelemente wurden getauscht von rechts nach links) die erste Tour Abfall-Gips gefahren ...

Und stand dann 7Stunden beim Abschaufeln von 26t Gips weil der Boden nicht lief.

Zitat:

@Kipptransporteur schrieb am 22. Juni 2011 um 20:33:48 Uhr:

18.430 ...

Ich krieg echt gleich plag ...

Aber nur darum!!!

Warum ist man(n) zu FAUL die Gurte der Rollplane einzufädeln OHNE das sie VERDREHT!!!! sind. Das sieht so dermaßen zum Kotzen aus vorallem schaut es nach ner 0-Bock einstellung aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Unterschied Kipp- und Schubbodenhydraulik