ForumMeriva B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Meriva
  6. Meriva B
  7. Unterfahrschutz Meriva B

Unterfahrschutz Meriva B

Opel Meriva B
Themenstarteram 4. Februar 2012 um 19:55

Für den Meriva A gab bzw. gibt es ja eine Motorwanne / Unterfahrschutz zu kaufen, weiss jemand ob es auch eine für den Meriva B gibt??

Passt evtl. die vom Meriva A ??

Bei Ebay gibts diesselbe Wanne für A und B .

Weiss da jemand mehr??

Beste Antwort im Thema

Habe soeben Fotos mit meine Handy gemacht. Ich hoffe, man kann alles erkennen.

Wie schon geschrieben: Auf der Beifahrerseite habe ich die "Lasche nach Oben" am Unterfahrschutz komplett weggeschnitten (Bild 2). Auf der Fahrerseite nur der rechte Bereich, der in der Radkasten führt. Somit ist der Unterfahrschutz nach oben hin im Radkasten links über die vorhanden Befestigung im Radkasten mit fixiert (Bild 5). Hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Wenn man den Unterfahrschutz vor sich hat, versteht man, was ich meine.

Ebenso habe ich noch auf beiden Seiten des Unterfahrschutzes an den tiefsten Stellen je 2 Löcher (Durchmesser 2 cm) mit einem Forstnerbohrer eingefügt, damit Wasser, das sich sammeln kann, ungehindert ablaufen kann.

Fazit ist aber nochmal: passt perfekt. Hält bombenfest. Nichts klappert. Nirgends steht was an oder berührt irgendwas anderes, weder den Stoßfänger, Abgasanlage oder Querlenker.

+4
72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

hi leute,

hilft das ding auch gegen marder? hatte am wochenende en marderschaden.... kühlerschlauch war angefressen.

Nicht zwingend + wirklich (!), denn es gibt noch genug freiräume.

Er soll halt auch nur gegen Schäden durch aufsetzen + anschlagen gegen Ölwanne etc. abschirmen.

So'n flinkes Wirbeltier braucht xx.xxx Volt !

am 9. Juni 2012 um 3:32

Für was soll dieses Teil eigentlich gut sein ?

nicht gelesen ?!?

Zitat:

Original geschrieben von flex-didi

...Er soll halt auch nur gegen Schäden durch aufsetzen + anschlagen gegen Ölwanne etc. abschirmen...

Gibt es hier neue Erkenntnisse?

Ich hätte auch Interesse an einem Schutz des Motorraumes.

Mein letztes Auto (Mazda Premacy) hatte das nicht und der Motorraum sah nach jedem Winter schlimmer aus.

am 23. September 2012 um 22:56

Hallo Mein Meriva hat den Unterfahrschutz. Hilft nicht gegen Marder ,da seitlich offen.Hilft gegen Aufschlagen und gegen Verschmutzen.Der Luftwiderstand ist sicher auch ein bisschen geringer.

Gruss

@ hapeha

Also den Unterfahrschutz direkt von Opel?

Meine Suche hat ergeben, dass der nur ~76 Euro kosten soll.

Also ran an den FOH...

Der Original Unterfahrschutz von Opel ist nicht zu empfehlen. Habe ihn mir bei Opel angeschaut.

Ist aus schwerem Metall, hat "Löcher" und muß bei jeder Inspektion komplett entfernt werden.

Bietet keinen optimalen Schutz gegen Verschmutzung im Winter (Salzwasser).

Ist also nur wirklich was für "Geländegänger", die Angst haben, aufzusitzen.

Besser wäre einer aus Kunststoff mit "Wartungsklappe" wie bei meinem alten Astra G 2.0 Diesel (original Opel).

Leider habe ich im Netz nichts gefunden, aber meine Suche hat ergeben, daß der Hilfsrahmen (an dem

er befestigt wird) zum Zafira B identisch sein sollte. Für den Zafira B gibt es einen Unterfahrschutz, nur hat der

zusätzlich auch noch einen Schutz für die Radkästen. Das passt dann nicht. Mußte man also abschneiden,

Wenn mich nach diesem Winter der Dreck im Motorraum wieder so nervt, werde ich mal einen

bestellen, "anpassen" und montieren und hier berichten. Im Moment ist mir das aber aus Zeitgründen

noch egal.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von tux_linux

@ hapeha

Also den Unterfahrschutz direkt von Opel?

Meine Suche hat ergeben, dass der nur ~76 Euro kosten soll.

Also ran an den FOH...

Demontieren muss man den immer wenn man von unten an den Motor will. Das ist ganz normal.

Ich würde allerdings auch eine Kunsstoffwanne bevorzugen.

Was paßt? Zafira B? Corsa D? Oder Astra J?

Für den Meriva selbst scheint es da nix zu geben.

In der Mittagspause Besuch beim FOH mit folgenden Erkenntnissen:

Es gibt einen Unterfahrschutz für den Meriva B mit der Opel-Nummer 212564 -> ~90 Euro

Das Teil ist identisch mit dem für den Zafira B.

Für den Zafira B gibt es zusätzlich ein Seitenteil 212117 -> ~15 Euro

Ich weiß jetzt nicht, ob das für den Meriva B Diesel paßt.

Er schützt nicht wirklich vor Schmutz, ist als reiner Unterfahrschutz ausgelegt.

Sollte es passend sein, so gehe ich mal davon aus, dass Kunsstoff-Schutz für den Zafira B aus dem Nicht-Opel-Zubehörhandel auch an den Meriva B paßt. Der währe sichererlich dem Original vorzuziehen.

Frage:

Hat wer den Unterfahrschutz am Meriva B Diesel dran und kann somit bestätigen, dass dieses Teil paßt?

So, weitere Erkenntnisse nach ausgiebiger Internet-Recherche:

Der Unterfahrschutz Opel Nummer 212564 für

  • Astra H
  • Zafira B
  • Meriva B

ist gleich.

Dem entsprechend gehe ich jetzt mit größter Wahrscheinlichkeit davon aus, dass auch entsprechende Kunsstoff-Versionen aus dem Zubehör-Handel passen ( Manche haben an den Seiten die Ohren dran, ggf. muss man diese abtrennen wenn es nicht geht.)

Nun ist noch die Frage - web order und selbst montieren oder FOH informieren und dort ordern/dort montieren lassen?

Ich glaube ich bin dann mal kurz unterm Auto gucken :D

was habt ihr als für erwartungen in einen sog. Unterfahr-SCHUTZ ?

er dient dem Schutz vor Beschädigungen der Ölwanne etc. durch aufsitzen, stock+stein und nicht für profane dreckspritzer.

Da müßte es schon eine individuelle, aerodynamische verkleidung sein, wie zumeist bei den sog. "premium"-marken.

die sich damit noch ein paar 1/10-Liter in der Effizienz holen wollen.

wenn man sich sowas aber hier nachträglich dranbastelt, passt es auch nicht mehr zwingend mit der werksseitig angedachten motorraum-durchströmung (kühlung !)!

Ist ganz einfach. Hab das bei einem Meriva A schon mal gemacht. Man braucht noch Halteclips (Clipse werden in die rechteckigen Aussparungen des Vorderachskörper/Träger eingesteckt).

http://www.ebay.de/.../300718617494?...

Die Schrauben werden dann daran befestigt. Hat super geklappt und jetzt ist der Motor im Winter SUPER vor Salzwasserspritzer usw. zu 95% geschützt. Habe das selber letzten Winter im Vergleich zu vorher beobachtet !!!

Die Recherge deckt sich mit meiner Suche. Nur weiß ich auch nicht, ob die Bohrungen zur Befestigung am Unterfahrschutz beim Meriva genau an der Stelle im Vorderachskörper sind, wie beim Zafira.

Es hilfts nichts. Irgendwer muß halt mal so eine "Ding" vom Zafira kaufen und an seinen Meriva dranheben !!!

Zitat:

Original geschrieben von tux_linux

So, weitere Erkenntnisse nach ausgiebiger Internet-Recherche:

Der Unterfahrschutz Opel Nummer 212564 für

  • Astra H
  • Zafira B
  • Meriva B

ist gleich.

Dem entsprechend gehe ich jetzt mit größter Wahrscheinlichkeit davon aus, dass auch entsprechende Kunsstoff-Versionen aus dem Zubehör-Handel passen ( Manche haben an den Seiten die Ohren dran, ggf. muss man diese abtrennen wenn es nicht geht.)

Nun ist noch die Frage - web order und selbst montieren oder FOH informieren und dort ordern/dort montieren lassen?

Ich glaube ich bin dann mal kurz unterm Auto gucken :D

Zitat:

Original geschrieben von DasIstAberLustig

[...]

Die Recherge deckt sich mit meiner Suche. Nur weiß ich auch nicht, ob die Bohrungen zur Befestigung am Unterfahrschutz beim Meriva genau an der Stelle im Vorderachskörper sind, wie beim Zafira.

[...]

Simpler als man glaubt:

Vorne hakt das Teil nur im Stoßfänger ein, hinten wird es links und rechts jeweils mit einer Schraube in einem Stopfen gesichert. Fertig.

Da der Unterfahrschutz von Opel an Zafira B, Astra H und Meriva B paßt, sollten auch die Löcher gleich angeordnet sein.

Einfacher geht es kaum.

Unter meinem Meriva habe ich gesehen das rechts schon ein Schutz-Teil montiert ist (Opel-Nummer 212117, ebenfalls identisch mit Zafira B). Der Originale unterfahrschutz würde zwar zwischen den Trägern den motorraum recht gut abdecken - ist aber löchrig wie richtig teurer schweizer Käse. Deswegen besser eine Kunstoff-Abdeckung.

Zitat:

Original geschrieben von flex-didi

[...]

Da müßte es schon eine individuelle, aerodynamische verkleidung sein, wie zumeist bei den sog. "premium"-marken.

die sich damit noch ein paar 1/10-Liter in der Effizienz holen wollen.

wenn man sich sowas aber hier nachträglich dranbastelt, passt es auch nicht mehr zwingend mit der werksseitig angedachten motorraum-durchströmung (kühlung !)!

Ja, wir sprechen von einem Spritzschutz, der den Motorraum etwas abdichtet.

Wenn wir den Unterfahrschutz nennen meinen wir zu 80% das Original-Teil von Opel. (Zitat FOH: "Des brauchens hier aber net, eher in Spanien oder Türkei!").

Ich gehe davon aus, dass auch die Meriva-Motoren im Endeffekt relativ "normale" Motoren sind. Die sollten damit klar kommen wenn sie ohne Wasser, Salz, Schotter, Dreck und ein wenig Luft arbeiten müssen.

Mein letztes Auto war ein Mazda, der ebenfalls keinen Spritzschutz hatte. Der Motor sah nach einem Winter schon total abgefu**t aus. Das war eher hinderlich als förderlich, zumal sich in der Folge dezent Rost im Motorraum breit machte.

Sprichts du vom ORIGINAL Opel Unterfahrschutz oder von der Kunstoffversion aus dem Zubehörhandel ???

Die ORIGINALE von Opel ist aus Metall, sau schwer, mit größen Löchern und muß an 4 Stellen FEST montiert werden. Hab Sie selber mal gekauft, aber sofort wieder in ebay eingestellt. So was will ich nicht. Bringt nur als wirklicher Unterfahrschutz im Gelände, ist aber keine Spritzschutz wie die Konstoffversionen.

 

Zitat:

Original geschrieben von tux_linux

Zitat:

Original geschrieben von DasIstAberLustig

[...]

Die Recherge deckt sich mit meiner Suche. Nur weiß ich auch nicht, ob die Bohrungen zur Befestigung am Unterfahrschutz beim Meriva genau an der Stelle im Vorderachskörper sind, wie beim Zafira.

[...]

Simpler als man glaubt:

Vorne hakt das Teil nur im Stoßfänger ein, hinten wird es links und rechts jeweils mit einer Schraube in einem Stopfen gesichert. Fertig.

Da der Unterfahrschutz von Opel an Zafira B, Astra H und Meriva B paßt, sollten auch die Löcher gleich angeordnet sein.

Einfacher geht es kaum.

Unter meinem Meriva habe ich gesehen das rechts schon ein Schutz-Teil montiert ist (Opel-Nummer 212117, ebenfalls identisch mit Zafira B). Der Originale unterfahrschutz würde zwar zwischen den Trägern den motorraum recht gut abdecken - ist aber löchrig wie richtig teurer schweizer Käse. Deswegen besser eine Kunstoff-Abdeckung.

Zitat:

Original geschrieben von tux_linux

Zitat:

Original geschrieben von flex-didi

[...]

Da müßte es schon eine individuelle, aerodynamische verkleidung sein, wie zumeist bei den sog. "premium"-marken.

die sich damit noch ein paar 1/10-Liter in der Effizienz holen wollen.

wenn man sich sowas aber hier nachträglich dranbastelt, passt es auch nicht mehr zwingend mit der werksseitig angedachten motorraum-durchströmung (kühlung !)!

Ja, wir sprechen von einem Spritzschutz, der den Motorraum etwas abdichtet.

Wenn wir den Unterfahrschutz nennen meinen wir zu 80% das Original-Teil von Opel. (Zitat FOH: "Des brauchens hier aber net, eher in Spanien oder Türkei!").

Ich gehe davon aus, dass auch die Meriva-Motoren im Endeffekt relativ "normale" Motoren sind. Die sollten damit klar kommen wenn sie ohne Wasser, Salz, Schotter, Dreck und ein wenig Luft arbeiten müssen.

Mein letztes Auto war ein Mazda, der ebenfalls keinen Spritzschutz hatte. Der Motor sah nach einem Winter schon total abgefu**t aus. Das war eher hinderlich als förderlich, zumal sich in der Folge dezent Rost im Motorraum breit machte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen