Forum9000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. Unrunder Lauf

Unrunder Lauf

Themenstarteram 5. Oktober 2008 um 16:30

hallo Saabisti

seit einiger Zeit, und ich glaube es wird schlimmer, habe ich beim Anfahren, besonders wenn mehr Last( z.B. an Steigungen) ist, ein deutlich unrunder Lauf. Gefühlt aus dem Antrieb. Nun gibt es ja mehrere Möglichkeiten:

Motor oder Antrieb? Welle oder Lager? Welche? (Geraten vorn links)

Wie kann ich hier den Fehler eingrenzen und bestimmen? Auffällig ist, das beim Gaswegnehmen der rubbelige, rauhe Lauf wieder weg ist.

D.H. beim Gasgenben unterschiedlich nach Fahrsituation mehr oder weniger stark, beim rollen weg. Letzteres schließt wohl Radlager aus.

Mein Schrauber hat einen kleinen Riss in der Achsmanschette gesehen und meint, durch nachfetten ( neue Manschette -is klar) geht das weg?

Irgendwie glaub ich das nicht :confused:

Es fühlt sich zwar an wie trockenes Lager oder Spiel in der Antriebswelle.... aber wer kann mir helfen es genauer zu definieren und natürlich den Fehler zu beseitigen?

2,3 Turbo 225tkm, Automatic

21 Antworten

Antreibswellengelenk innen trocken gelaufen und dadurch ist ein Spiel im Antriebsgelenk vorhanden. Beim Beschleunigen versetzt der Motor die Welle in Schwingungen, das minimale Spiel im Gelenk sorgt dann für extreme Unwuchtim Antrieb und der ganze Wagen vibriert...incl. Einflüsse auf die Lenkung...bei extremen Unwuchten des Antriebgelenks vibriert sogar das Lenkrad.

Nachfetten und neue Manschette ist eine nette Idee.:)

Wird aber vermutlich nichts bringen.:(

Da hilft nur ein neues Achswellengelenk.

Themenstarteram 6. Oktober 2008 um 8:47

klingt logisch - aber leider auch teuer :eek:

Wie groß ist der Montageaufwand und die Kosten für Gelenk und Einbau?

Ein gebrauchtes Teil macht wohl keinen Sinn...

Ist jetzt die Maschette Schuld? Ist ja nur die eine Seite.. ? und warum

glaubt der Schrauber Fett allein hilft? Kein Bock zum Schrauben oder

keine Ahnung?:rolleyes:

Hallo,

was dein Schrauber glaubt, keine Ahnung....:confused:

geübter Schrauber wie ich (GRINS) schafft den Wechsel in max. 30 -40min, da ist noch Spielraum nach unten !

Sehr gute gebrauchte und auch günstige Antriebswellengelenke hätte ich zur Genüge hier herumliegen, bei Interesse schick mir einfach eine Nachricht....

Gruss

Saab Stockcar

P.S. die Gelenke von mir stammen allesamt aus Fzg.Baujahren bis 92 !!!

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Antreibswellengelenk innen trocken gelaufen und dadurch ist ein Spiel im Antriebsgelenk vorhanden. Beim Beschleunigen versetzt der Motor die Welle in Schwingungen, das minimale Spiel im Gelenk sorgt dann für extreme Unwuchtim Antrieb und der ganze Wagen vibriert...incl. Einflüsse auf die Lenkung...bei extremen Unwuchten des Antriebgelenks vibriert sogar das Lenkrad.

Nachfetten und neue Manschette ist eine nette Idee.:)

Wird aber vermutlich nichts bringen.:(

Da hilft nur ein neues Achswellengelenk.

Du meinst den inneren Mitnehmer und den Stern. Das sind separate Teile, zu dem Problem passt das gut. Achswellengelenk/Antriebswellengelenk ist ja eher außen, macht aber andere Symptome.

Themenstarteram 6. Oktober 2008 um 19:41

innen? aussen? Sterne:confused: Mitnehmer:confused:

Vielen Dank für Eure Antworten - hat mir geholfen- passt.

Wenn ich im www ein Antriebswellen Set finde, ist das komplett? oder muß ich innen /aussen kaufen?

Saab Werkstatt möchte + 300.-€ haben, im Netz hab ich was für 29.-!!!!! gefunden!! Neu!

Was haltet Ihr davon? werden dort Restbestände aufgelöst oder ist das Schrott?

Der innere Mitnehmer (auch Tripode genannt) ist meistens das beschädigte Teil und der ist Teil des Getriebes und gehört nicht zur Antriebswelle. Von daher muß dieses Teil beschafft werden. 300 Euros ist schon günstig. 29 Euros kann nicht sein. Grundsätzlich kann man auch ein Gebrauchtteil verbauen, so man es findet. Dazu müßte der genaue Autotyp bekannt sein, es gibt einige verschiedene Versionen.

Themenstarteram 28. Oktober 2008 um 8:18

jo - das Gelenk hat´s gebracht. DANKE!!!

ABER: beim (kräftigen) Beschleunigen rubbelt es immer noch. Hätte ich eine Kupplung würde ich die Lamellen verdächtigen.

Meine anderen Automatiks hatten dises Erscheinung nicht. Aber auch 50PS weniger....

Er zieht auch bei voller Beschleunigung nach rechts. Es fühlt sich an, als bekommt er die PS nicht auf die Straße:eek:

die Gummilager der Motorhalterung sind letztes Jahr neu. Hat nix gebracht.

Wer kennt ähnliche Probleme? und weiß Rat??

 

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Antreibswellengelenk innen trocken gelaufen und dadurch ist ein Spiel im Antriebsgelenk vorhanden. Beim Beschleunigen versetzt der Motor die Welle in Schwingungen, das minimale Spiel im Gelenk sorgt dann für extreme Unwuchtim Antrieb und der ganze Wagen vibriert...incl. Einflüsse auf die Lenkung...bei extremen Unwuchten des Antriebgelenks vibriert sogar das Lenkrad.

Nachfetten und neue Manschette ist eine nette Idee.:)

Wird aber vermutlich nichts bringen.:(

Da hilft nur ein neues Achswellengelenk.

Themenstarteram 28. Oktober 2008 um 8:21

stimmt das set hat 90€ gekostet, bei meinem Schrauber.

Das 29Euroteilvon ebay war ohne ABS - original China -

hätte fast gepaßt :)

Zitat:

Original geschrieben von drmbo

Der innere Mitnehmer (auch Tripode genannt) ist meistens das beschädigte Teil und der ist Teil des Getriebes und gehört nicht zur Antriebswelle. Von daher muß dieses Teil beschafft werden. 300 Euros ist schon günstig. 29 Euros kann nicht sein. Grundsätzlich kann man auch ein Gebrauchtteil verbauen, so man es findet. Dazu müßte der genaue Autotyp bekannt sein, es gibt einige verschiedene Versionen.

Guck Dir mal Deine Reifen genauer an.:)

Wenn die Schlappen kurz vorm Exitus sind, dann können sie für ein Schiefziehen sorgen.

Profil innen oder aussen weggelaufen?

Themenstarteram 29. Oktober 2008 um 7:55

nee sowohl Sommer als auch Winterreifen verhalten sich gleich -

die Conti TS WR sind 20tkm gelaufen - nee - die können´s nicht sein :)

´ne andere Idee?

Zitat:

Original geschrieben von 9000-5

nee sowohl Sommer als auch Winterreifen verhalten sich gleich -

die Conti TS WR sind 20tkm gelaufen - nee - die können´s nicht sein :)

´ne andere Idee?

Ja, habe ich.:)

Und zwar gerissene, weiche Gummilager von den Dreieckslenkern hinten.

Dadurch bekommt die Achsgeometrie beim Beschleunigen einen Drall nach aussen.

Wagen anheben und mal zwischen Hilfsrahmen und Dreieckslenker mit einem stabilen Schraubendreher oder Montiereisen hebeln. Dann kann man sehen, wie weich sie sind oder spröde/eingerissen.

Bei meinem sind sie bei 200.000km neu gekommen...und danach hatte ich ein neues Auto mit ganz anderem Lenkverhalten.:D

Themenstarteram 30. Oktober 2008 um 15:52

hinten....

..... das wirkt sich das beim Beschleinigen aus?

der rubbelige rauhe unrunde Gang ist nur beim (kräftigen) Beschleunigen spürbar.

Kurven oder Normallauf sind wie bei Nähmaschinen- sanft, cool, kraftvoll einfach geil!

Besser als mein damaliger 126er :):D:D der war nur schwer und unhandlich, Sofamäßig ja,

aber 9000er sind auch noch sportlich..

 

ach ja - und viieeel mehr Auto für´s Geld, oder?:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von 9000-5

hinten....

..... das wirkt sich das beim Beschleinigen aus?

der rubbelige rauhe unrunde Gang ist nur beim (kräftigen) Beschleunigen spürbar.

Kurven oder Normallauf sind wie bei Nähmaschinen- sanft, cool, kraftvoll einfach geil!

Besser als mein damaliger 126er :):D:D der war nur schwer und unhandlich, Sofamäßig ja,

aber 9000er sind auch noch sportlich..

 

ach ja - und viieeel mehr Auto für´s Geld, oder?:rolleyes:

Die Dreieckslenker sind natürlich an der Vorderachse...aber dann sind die hinteren Buchsen gemeint...vielleicht jetzt besser zu verstehen.:)

Dadurch versetzt sich das Rad aussen um einige Zentimeter...wenn an der Buchse einige Millimeter Spiel ist.:eek:

Guck nach und probiere es aus, dann wirst Du das Spiel am Rad sehen können.:)

Themenstarteram 4. November 2008 um 10:54

:confused::confused::confused:

so Schrauber hat nix entdeckt... - weiter zum TüV auf die Rütelplatte... alles ok!

Eigentlich ja gut - aber da bleibt was. Ich tippe mehr auf Antrieb/Getriebe.

Das rubbeln ist ja nur bei kräftigen Beschleunigen, besonders an Steigungen.

Also wenn von Euch keiner mehr Rat weiß, dann ist es ab morgen für mich

einfach nur die unbändige Kraft, ungezähmte Pferde und Temprament :D

Danke an alle!

Deine Antwort