ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfallwagen von Versicherung abkaufen

Unfallwagen von Versicherung abkaufen

Themenstarteram 16. Juni 2011 um 10:29

ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ne bessere stelle hier auf mt habe ich nicht gefunden.

hin und wieder kaufen versicherungen ja von ihren kunden die verunfallten autos ab... was machen die damit? kann man diese autos irgendwo kaufen? habe seit 2 tagen im netz gesucht, kann aber nix finden... kann mir da jmd vllt einen guten tipp oder link geben?

ich suche unfallwagen neueren baujahres, sagen wir mal ab 2008 mit wenig km. der schaden kann von geringfügig bis hoch sein, allerding sollten die fahrzeuge voll fahrbereit sein. natürlich kommen auch ehem. behörden und mietfahrzeuge in frage. gerne nehme ich auch angebote von privat an.

komme aus der nähe von hannover

mfg zs

Beste Antwort im Thema

Harry

† 12.11.2012

leider nicht nur hier bei MT.....:(

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von zs77706

hin und wieder kaufen versicherungen ja von ihren kunden die verunfallten autos ab...

die versicherungen kaufen keine fahrzeuge!

die versicherung stellt das fahrzeug lediglich in eine restwertbörse (ähnlich wie mobile & autoscout - aber speziell für unfallfahrzeuge) wo dann gewerbliche aufkäufer ein angebot für das fahrzeug abgeben können...diese kaufen dann das fahrzeug!

Zitat:

kann man diese autos irgendwo kaufen?

ja, bei den händlern, die diese fahrzeuge aufkaufen...

Themenstarteram 16. Juni 2011 um 12:52

danke magirus. ich will mich ja in dieser richtung selbstständig machen. ich möchte diese fahrzeuge gerne aufkaufen, und dann in richtung osteuropa exportieren. habe in ca 3-4 wochen so an die 45.000-50.000€ startgeld. nur muss ich irgendwo einen anfang/einstieg finden....

am 16. Juni 2011 um 13:27

wenns "ueberall" gehandhabt wird wie im link unten, wirds alleine wegen der zu kurzfristigen gewerbeanmeldung eher schlecht aussehen?

http://www.autoonline.de/.../restwertboerse_fuer_kaeufer_so_gehts.html

Wenn Du ein Gewerbe hast, kannst Du ganz normal mitbieten bei den einschlägigen Börsen..... (ist keine Verkaufsplattform wie mobile und autoscout, sondern eine Auktion, wie bei ebay)

Du wirst Dich allerdings wundern, was für Unfallfahrzeuge zum Teil noch bezahlt wird.... Böse Zungen behaupten ja, dass es den Aufkäufern lediglich um die Fahrzeugpapiere geht, um gestohlene Autos "sauber" zu bekommen!

am 14. Dezember 2011 um 12:48

Böse Zungen behaupten ja, dass es den Aufkäufern lediglich um die Fahrzeugpapiere geht, um gestohlene Autos "sauber" zu bekommen!

Die Behauptungen von dem bösen Zungen sind leider wahr.

Es stimmt wirklich, dass die Autoschieber Autos mit Totalschaden abkaufen um die geklauten sauber zu bekommen.

Aber die kaufen nicht irgendwelche Kleinwagen, sondern teure Luxus-Schlitten wie S-Klasse, X5 usw...

genau, alle aufkäufer sind verbrecher!!!!einself :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Jagochri

Die Behauptungen von dem bösen Zungen sind leider wahr.

Es stimmt wirklich, dass die Autoschieber Autos mit Totalschaden abkaufen um die geklauten sauber zu bekommen.

Aber die kaufen nicht irgendwelche Kleinwagen, sondern teure Luxus-Schlitten wie S-Klasse, X5 usw...

hast du bestimmt im Fernsehen bei RTL gesehen Gelle ?

 

:rolleyes:

kann da ne geschichte dazu beitragen

vor zehn jahren hab ich mal mein megane cabrio geschrottet...überschlagen... auf dem dach liegen geblieben...totalschaden...

mein renaulthändler...war ne kleinere werkstatt und der chef mit dem ich ein sehr gutes verhältnis hatte, meinte er hat sich echt überlegt das auto selbst zu kaufen und für sich herzurichten... aber selbst mit gebrauchtteilen und seiner möglichkeit an alles günstig ranzukommen, würde sich das nicht rechnen.. arbeitszeit wäre da gar nicht relevant gewesen.. weils hobbymässig gewesen wäre

der meinte wer den kauft kauft ihn nur wegen dem brief... ging dann auch über die versicherung weg

und ein halbes jahr oder jahr später.. ruft mich allen ernstes jemand an und fragt mich ob ich den für das auto noch nen schlüssel hätte, er hat nur einen bekommen... ich hab gesagt ne die gingen beide mit an den käufer... hab dann nicht weiter nachgefragt...aber das hört sich schon sehr verdächtig an

Moin,

 

es werden doch Autos günstig angeboten, die von den Ostmärkten wieder nach D repariert zurück kommen.

 

Meistens, wenn der Preis günstig ist, davon Abstand nehmen. Darauf achten, wie lange das KFZ nicht zugelassen war.

Zitat:

Original geschrieben von MrCoolProd

aber selbst mit gebrauchtteilen und seiner möglichkeit an alles günstig ranzukommen, würde sich das nicht rechnen.. arbeitszeit wäre da gar nicht relevant gewesen.. weils hobbymässig gewesen wäre

der meinte wer den kauft kauft ihn nur wegen dem brief...

Mal einer versucht die Herkunft der Gebrauchtteile herauszufinden? Sind die vom Himmel gefallen? :rolleyes:

am 17. Dezember 2011 um 1:14

hast du bestimmt im Fernsehen bei RTL gesehen Gelle ?

:rolleyes:

ganz ehrlich gesagt, NEIN!!!

Zitat:

Original geschrieben von Meik´s 190er

Zitat:

Original geschrieben von MrCoolProd

aber selbst mit gebrauchtteilen und seiner möglichkeit an alles günstig ranzukommen, würde sich das nicht rechnen.. arbeitszeit wäre da gar nicht relevant gewesen.. weils hobbymässig gewesen wäre

der meinte wer den kauft kauft ihn nur wegen dem brief...

Mal einer versucht die Herkunft der Gebrauchtteile herauszufinden? Sind die vom Himmel gefallen? :rolleyes:

klar gibts welche die autos zum ausschlachten kaufen...aber warum ruft mich dann einer nach nen jahr an und fragt nach nen zweiten schlüssel, der definitiv mit übergeben wurde???

Ich verstehe irgendwie nicht, was Du aus der Geschichte herleiten willst.

 

Irgendjemand hat den Wagen gekauft und repariert. Ob er das mit gebrauchten Teilen in Polen oder Tschechien oder in der Hinterhofwerkstatt gemacht hat, weiß man nicht.

 

Und nach einem Jahr hat halt ein Schlüssel gefehlt. Das kommt vor.

 

Was hat das jetzt damit zu tun, dass da etwas Illegales gemacht wurde?

 

Dazu müsste man schon wissen, ob es Dein Ex-Wagen war oder ob tatsächlich nur jemand einen Brief gebraucht hat.

Alternativ wäre interessant, ob der Wagen als unfallfrei verkauft wurde bzw. ob der Käufer wusste, was und wie repariert wurde.

 

Aber so ist doch da noch nichts Verbotenes erkennbar.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Hafi545

 

 

Aber so ist doch da noch nichts Verbotenes erkennbar.

Im Kern nicht. Aber man darf sich schon mal fragen welchen Sinn es macht für einen Totalschaden eine Summe zu zahlen für die man auch ein unfallfreies Modell bekommen könnte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfallwagen von Versicherung abkaufen