ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Unfallschaden reparieren ?

Unfallschaden reparieren ?

BMW
Themenstarteram 11. November 2018 um 21:04

Hallo Leute,

leider hat unser e46 gestern einen Unfall gehabt und ist mit noch ca. 30 kmh gegen ein Geländer gerutscht. :(Die A Säule und auch der Motorträger sind unbeschädigt. Allerdings sind neben der Front auch der Innenkotflügel und der Boden beschädigt. Ich könnte alles selbst richten bis auf die Schweißarbeiten. Was meint Ihr? Was könnte das Einschweißen kosten? :confused: Das Fahrzeug ist ein 328 Bj.98 und ist top gepflegt sonst. Teile würde ich mir eventuell aus einen Schlachtfahrzeug besorgen. Bilder hänge ich an.

Front
Federbein
Boden
+3
Ähnliche Themen
17 Antworten
am 11. November 2018 um 21:12

Bilder sind noch keine da, als ich antworte.

Bei deiner Beschreibung würde mein Fazit Verwerter lauten.

Ersatzteile und Arbeitszeit (Schweißen, Versiegeln)

übersteigen ohne großes Rechnen den Fahrzeugwert

und das nicht nur ein klein wenig.

 

PS:

Bilder gesehen,

Vergiss es, der ist tot.

Bild 6 zeigt allein schon der Türspalt,

Vorder/Hintertüre das hier alles verzogen ist.

Sofern kein Polnischer Kollege das

am Wochenende in Hirschberg als

Freundschaftsdeal machen mag,

kannst es abhaken.

Ist alles reparabel:-) Nur eben eine Frage des Geldes das man aufwenden muss / möchte.

Ausschlaggebend hierbei ist nicht nur der matierelle Wert sondern auch die persönliche Beziehung zu dem Wagen...

Die Freude am Fahren ist eben nicht nur in Ziffern zu bewerten!

1.) Ja, rein technisch kann man alles reparieren.

2.) Ja, letztlich trifft der TE die Entscheidung und kann sofern er den Wagen "liebt" wieder richten.

3.) Nein, rein nüchtern betrachtet ist das ein Totalschaden, keine Chance, der ist tot :/

Wie ist das denn passiert ? Kurvenfahrt bei Nässe ? Würde ich auf mehr als 30kmh schätzen ^^

Themenstarteram 11. November 2018 um 21:43

Ja, ich möchte das Auto wieder in Ordnung bringen! Ich weiß, dass es viel Arbeit wäre und man auch etwas Geld investieren muss. Was ich euch frage, kann man einen neuen Innenkotflügel einschweißen und was würde ein Karosseriebauer wohl verlangen ? Kann man den Boden wieder richten? Muss man da was raus trennen und einschweißen oder kann man das "ausbeulen"? Den Rest könnte ich selbst erledigen?

Dein Wagen muss auf eine Rahmenrichtbank....erst danach machen weitere Reparaturen Sinn wenn die Geometrie überall wieder stimmt....

Hallo

 

Es ist machbar, aber du brauchst am besten ein Schlachtfahrzeug um die Karosserieteile zu haben.

 

Materieller Wert ist das eine, ideeller Wert ist was anderes, ich würde es wahrscheinlich reparieren aber ich bin Schweißer ;)

 

Guck dir bei YouTube mal Videos von Arthur Tussig an, dann bekommst du eine Ahnung, wie aufwändig die Arbeit ist ;)

 

Gruß Stormy

Lohnt beim besten Willen nicht mehr den zu reparieren, Rahmen ist voll verzogen, ist auch gar nicht gesagt das man den noch richten kann so krumm wie der ist. Halt nach einem anderen Ausschau.

Zitat:

@Stormy78 schrieb am 11. November 2018 um 22:41:41 Uhr:

Hallo

Es ist machbar, aber du brauchst am besten ein Schlachtfahrzeug um die Karosserieteile zu haben.

Materieller Wert ist das eine, ideeller Wert ist was anderes, ich würde es wahrscheinlich reparieren aber ich bin Schweißer ;)

Guck dir bei YouTube mal Videos von Arthur Tussig an, dann bekommst du eine Ahnung, wie aufwändig die Arbeit ist ;)

Gruß Stormy

Mit Schweißen kommt Du da aber nicht weit:o Der Wagen ist reif zum ausschlachten und dann geht´s ab in die die Presse. Ist leider hart aber eben Realität. Bei solchen Schäden bei der Geschwindigkeit die seitlich auf die Karosse wirken ist das Auto hin.

Zitat:

@Dietmar Bernd schrieb am 11. November 2018 um 21:43:51 Uhr:

Ja, ich möchte das Auto wieder in Ordnung bringen! Ich weiß, dass es viel Arbeit wäre und man auch etwas Geld investieren muss. Was ich euch frage, kann man einen neuen Innenkotflügel einschweißen und was würde ein Karosseriebauer wohl verlangen ? Kann man den Boden wieder richten? Muss man da was raus trennen und einschweißen oder kann man das "ausbeulen"? Den Rest könnte ich selbst erledigen?

Was hast Du davon, wenn der Wagen nach X tausend investierten Euronen und 3 Wochen Arbeit die Spur nicht hält oder die Reifen frisst? Nur Frust, sonst nix.

Wenn er partout den Karton vor der Presse retten will und sein Geld reinballert dann ist es doch ok .

Und dann ist der Wagen anschließend auch wieder voll einsatzfähig ohne Abstriche auch was spurhalten usw. angeht .

Aber wirtschaftlich ist es eben nicht im geringsten .

Ich würde an dem auch nichts mehr machen. Eher noch mal den selben kaufen, und aus zwei Fahrzeugen einen guten machen. Da lohnt sich der Aufwand eher

Themenstarteram 12. November 2018 um 10:57

Vielen Dank euch allen ! Ich muss das erst mal verdauen. War ein super Auto. Ausschlachten geht immer...aber richten halt leider nicht immer. Wenn ich einen finde, gleiches Modell, 328, bei dem die Karosse noch gut ist mit viel km für kleines Geld...und den Unfallwagen als Schlachter aufhebe, das wäre wohl sinnvoller..? Passt der Motor vom 328 eigentlich in den 325?

Rein theoretisch paßt der Motor vom 328 in den 325, aber dann müssen auch Bremsen, Getriebe und Differential umgebaut werden......

 

Am besten ein 328 mit Motorschaden suchen und dann Motor, Getriebe und Innenausstattung umbauen.......;)

@Stormy78

 

Denke nicht das man die Bremsen umbauen muss.

 

Motorleistung ist doch 192 PS zu 193 PS.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Unfallschaden reparieren ?