ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfall Versicherung zahlt nicht

Unfall Versicherung zahlt nicht

BMW
Themenstarteram 10. Febuar 2017 um 15:17

Hallo zusammen!

Ich hoffe hier Hilfe finden zu können.

Und zwar ist mir vor kurzem jemand vorne ins Auto gefahren, ein paar Kratzer ,nicht sooo schlimm. Kostenvoranschlag gemacht und eingereicht.

Die Versicherung wollte erst die Bankverbindung zum auszahlen. Jetzt sagen die, wir brauchen eine Rechnung das sie den Wagen repariert haben .

Was ist wenn ich ihn gar nicht reparieren lassen möchte?? Die sagen wenn sie keine Rechnung haben, zahlen die auch nicht. Was soll ich jetzt machen??

Kostenvoranschlag ist in Höhe von ca 1200 ohne Mehrwertsteuer.

Ich bedanke mich!!!

Ähnliche Themen
46 Antworten

Zitat:

@frageauto2015 schrieb am 10. Februar 2017 um 15:17:13 Uhr:

Hallo zusammen!

Ich hoffe hier Hilfe finden zu können.

Und zwar ist mir vor kurzem jemand vorne ins Auto gefahren, ein paar Kratzer ,nicht sooo schlimm. Kostenvoranschlag gemacht und eingereicht.

Die Versicherung wollte erst die Bankverbindung zum auszahlen. Jetzt sagen die, wir brauchen eine Rechnung das sie den Wagen repariert haben .

Was ist wenn ich ihn gar nicht reparieren lassen möchte?? Die sagen wenn sie keine Rechnung haben, zahlen die auch nicht. Was soll ich jetzt machen??

Kostenvoranschlag ist in Höhe von ca 1200 ohne Mehrwertsteuer.

Ich bedanke mich!!!

Einen Gutachter beauftragen, der die Schadenhöhe schätzt. Dann solltest du den Bericht der Versicherung mitteilen und angeben, dass du das Geld ausgezahlt bekommen möchtest.

Warum beauftragst Du nicht einen Gutachter und einen Anwalt? Dir steht einiges mehr als nur der Schaden netto zu und die Versicherung ist mal wieder auf dem Bescheißertripp. Deine Zeit bezahlt Dir niemand. Lass es professionell für Dich klären und kümmere Dich um die Dinge, die Dir Freude im Leben bereiten. ;)

Themenstarteram 10. Febuar 2017 um 16:44

Und wer bezahlt den Gutachter? So groß ist der Schaden ja nicht. Da muss es doch eine einfache Lösung geben können.lg

am 10. Febuar 2017 um 16:52

die Versicherung.

wenn die Versicherung schon so anfängt, gibt es anscheinend keine einfache Lösung.

Zitat:

@frageauto2015 schrieb am 10. Februar 2017 um 15:17:13 Uhr:

Was ist wenn ich ihn gar nicht reparieren lassen möchte??

Ja, muss die Versicherung diesen Wunsch erahnen oder hast du eine entsprechende, klare Aussage schriftlich gemacht?

Themenstarteram 10. Febuar 2017 um 17:30

Zitat:

@situ schrieb am 10. Februar 2017 um 16:56:03 Uhr:

Zitat:

@frageauto2015 schrieb am 10. Februar 2017 um 15:17:13 Uhr:

Was ist wenn ich ihn gar nicht reparieren lassen möchte??

Ja, muss die Versicherung diesen Wunsch erahnen oder hast du eine entsprechende, klare Aussage schriftlich gemacht?

Nein habe ich nicht. Die sagten einfach wir können Ihnen das aber nicht auszahlen

Müsesen sie aber! Aber die mwst gibt es erst ausbezahlt nach vorlager einer rechnung für die reperatur.

Themenstarteram 10. Febuar 2017 um 18:09

Danke für eure antworten! Rufe die Montag an, was kann ich denen genau sagen.ohne das ich jetzt extra zum Anwalt muss usw..

Du möchtest fiktiv abrechnen und wenn das geld binnen 14 tage nicht drauf ist , wirst du ein Anwalt einschalten.

Dass Du Dich gerne weiter veräppeln lässt. :)

Mensch geh zum Anwalt und beauftrage eine Gutachter. Das zahlt sich für Dich sehr deutlich aus, eben weil es nicht bei den Nettozahlen des KVA sein Bewenden hat! Die Kosten werden von der Versicherung ersetzt und sie sind auch recht gering. In der Regel muss man nicht mal in Vorkasse gehen, weil mit Abtretungen gearbeitet wird bzw. kein Vorschuss verlangt wird.

Ich würde wegen so was nicht einen Anwalt noch reicher machen. Wenn ich es nicht ohnehin wüsste, per Google oder Beratung Automobilklub (z. B. - hier eine Übersicht) zusammenschreiben, was mir zusteht und dies SCHRIFTLICH (!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) mit Terminsetzung von der Versicherung fordern. Ggf. der Hoffnung Ausdruck geben, dass die Kosten, Rennerei und Zeitaufwand einer anwaltlichen Vertretung vermieden werden können.

Aha. Und ohne die Materie im Detail beruflich vollständig durchdrungen zu haben, setzt man sich dann als Laie hin und studiert selbst die Rechtslage und lernt auch, diese sicher einzuschätzen. Klar doch. :D :cool:

Bei 08/15-Angelegenheiten überschaubarer Tragweite empfehle ich dir das.

Zitat:

@frageauto2015 schrieb am 10. Februar 2017 um 16:44:52 Uhr:

Und wer bezahlt den Gutachter? So groß ist der Schaden ja nicht. Da muss es doch eine einfache Lösung geben können.lg

Die einfache Lösung wurde schon mehrfach vorgeschlagen: nimm dir einen Anwalt und einen Gutachter - das ist dein Recht als Geschädigter. Diese Leute können dir sagen, wie es weitergehen soll (muss).

Wenn du mit der gegnerischen Versicherung sprichst, verlierst du nur Geld...

Die einfachste Lösung: Vergiss den Unfall und stell keine Ansprüche (das will die Versicherung ja erreichen), dann hast du Ruhe, aber kein Recht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfall Versicherung zahlt nicht