ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfall Fragebogen ausfüllen? Verstehe den Bogen nicht. Bitte um Hilfe.

Unfall Fragebogen ausfüllen? Verstehe den Bogen nicht. Bitte um Hilfe.

Themenstarteram 16. Juni 2019 um 20:56

Guten Abend,

ich soll einen Fragebogen von der gegnerischen Versicherung ausfüllen.

Leider verstehe ich nicht, wie ich den bogen ausfüllen soll.

Beim Absender oben steht meine Anschrift oben rechts (siehe Bild)

Dann wird im Fragebogen unter Name des Anspruchstellers der Name von meinem Gegner direkt vom System eingetragen (also die geschwärzte Stelle).

Und direkt da drunter wieder nach der Anschrift, Telefon, etc. gefragt.

Jetzt frage ich mich trage ich da meine Daten jetzt ein oder wie? Weil oben steht ja wie gesagt der Name von meinem Gegner direkt vorgedruckt.

Weiter unten wird dann auch noch gefragt nach dem amtlichen Kennzeichen des BEI UNS versicherten Fahrzeugs. Das klingt für mich eher so, als ob der Bogen für meinen Gegner ist und nicht für mich.

Bei seiner Versicherung bin ich nicht versichert.

Kann einer weiterhelfen? Danke.

Unfallfragebogen von gegnerischen Vers.
Ähnliche Themen
21 Antworten

Da ist der Druck von Name usw. im Formular nach unten verrutscht. Dadurch steht der Gegner da, wo du deinen Namen eintragen sollst. Das siehst du auch an der Schadensnummer und dem Datum.

Nicht ausfüllen und neu anfordern.

Hallo,

stimmt: Habe überlesen, dass der falsche Name eingetragen wurde!

Was steht denn direkt neben: " Versicherungsnehmer" ( geschwärzt) ? Ein Name - oder eine Zahlenkombi ? Je nachdem könnte es ein Druckfehler- oder ein Namensirrtum sein.

Gruss vom Asphalthoppler

Anselm...:D

Tomold schrieb:

"Anselm...:D"

Hallo,

Anselm von Canterbury- oder wer???

Gruß vom Asphalthoppler

Zitat:

@tomold schrieb am 16. Juni 2019 um 21:23:24 Uhr:

Nicht ausfüllen und neu anfordern.

Und dadurch wird die Regulierung beschleunigt?

Der TE ist der Anspruchsteller.

Entsprechend ist das Formular auszufüllen.

Hallo,

"Der TE ist der Anspruchsteller. Entsprechend ist das Formular auszufüllen."

Richtig und falsch zugleich! Richtig, wenn es sich nur um einen Textversatz handelt. Falsch: wenn der falsche Name eingetragen worden ist. Im letzten Fall würde der TE eine unstimmige Erklärung abgeben, welche sich letztendlich gegen ihn wenden kann und mind. eine Rückfrage des Versicherers provozieren könnte.

Klar hast Du im Prinzip recht, aber Unklarheiten sind nicht die Lieblingskinder der Bürokratie.

Gruß vom Asphalthoppler

Den falschen Namen des Anspruchstellers auch im Original schwärzen und den eigenen, den richtigen, daneben schreiben.

Hallo,

"Den falschen Namen des Anspruchstellers auch im Original schwärzen und den eigenen, den richtigen, daneben schreiben."

Und wenn es "nur" ein Textversatz ist, hat der Te gleich mal den Namen des Versicherungsnehmers gestrichen.

Rückfrage vom Versicherer: " Warum haben Sie den namen unseres Versicherungsnehmers geschwärzt und Ihren dahin geschrieben?" Erklärungen, Erklärungen, Erklärungen...

Der TE kann machen was er will, ich auch und ich warte erst mal ab, was der TE hinsichtlich meiner Frage an ihn, antworten wird. Dann sehe ich weiter.

Gruß vom Asphalthoppler

Gruß vom Asphalthoppler

Na und, dann steht da immer noch die Schadennummer. Kann ja direkt daneben den Namen des VN eintragen.

Themenstarteram 16. Juni 2019 um 22:38

danke erstmal für eure Antworten.

wenn es ein Textversatz ist, dann macht der Unfallfragebogen Sinn.

Was meint ihr ? Kann ich einfach das Dokument einscannen und dann mit einem Bildbearbeitungsprogramm den Namen nach oben schieben. Darf man sowas überhaupt oder ist das schon wieder Dokumentenfälschung?

Oder soll ich einfach die gegnerische Versicherung kontaktieren?

Im Haftpflichtfall ist es nahezu immer sinnvoll, sowas in professionelle Hände zu geben.

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 16. Juni 2019 um 22:44:30 Uhr:

Im Haftpflichtfall ist es nahezu immer sinnvoll, sowas in professionelle Hände zu geben.

Das sieht Ben sicher anders.... :)

Zitat:

@crissel132 schrieb am 16. Juni 2019 um 22:38:59 Uhr:

danke erstmal für eure Antworten.

wenn es ein Textversatz ist, dann macht der Unfallfragebogen Sinn.

Was meint ihr ?

Siehe meinen Beitrag 1. Ich würde da gar nichts bearbeiten, sondern mit einem Stift eine Abgrenzungslinie unter dem Namen ziehen. Wenn die so doof sind, ihre Formulare mit Versatz zu drucken, dann ist wohl nicht zu viel verlangt, das richtig zuzuordnen. Der Rest der Zeile sollte ja für deinen Namen reichen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Unfall Fragebogen ausfüllen? Verstehe den Bogen nicht. Bitte um Hilfe.