Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Undefinierbares, blechernes Knacken an der Vorderachse links

Undefinierbares, blechernes Knacken an der Vorderachse links

Audi A4 B6/8E
Themenstarteram 28. Juni 2018 um 19:43

Servus, zur Zeit beschäftigt mit ein B6 Avant Quattro mit einem Knacken an der Vorderachse. Zur Geschichte:

Seit einigen Wochen tritt ein Knacken auf, aber nur, wenn das Fahrzeug nach rechts eingeschlagen ist und dann vorwärts oder rückwärts angefahren wird. Lenkt man gerade oder nach links ist nichts zu hören. Das knacken ist nicht immer, aber oft. Teilweise ist es auch zu hören wenn man im Stand bei laufendem Motor nach rechts einlenkt.

Von oben und von der Grube aus ist es Vorne Links zu lokalisieren. Dabei ist es kein normales knacken, sondern sehr blechern. Als würde ein dünnes Metallblech federn. Das Fahrzeug war in einer Werkstatt. Dort wurde aufgrund einer gerissenen Manschette gleich ein komplett neues Außengelenk links verbaut. Das Geräusch war einige Tage weg und ist nun wieder da.

Zwischenzeitlich war ich mit dem Fahrzeug beim Tüv auf der Rüttelplatte. Einzige Beanstandung: Obere Querlenker Gummilager eingerissen. An sonsten alles in Ordnung. Bei genauerer Begutachtung habe ich gesehen, dass die oberen Querlenker teilweise komplett abgerissen sind. Also 4 neue Querlenker rein. Was soll ich sagen, knackt immer noch.

Außerdem gab es in der Zwischenzeit ein leichtes Klappern beim Bremsen. Bremsbelagträger eingelaufen. Belagträger samt ATE Bremsbelägen ausgewechselt. Klappern beim Bremsen ist weg, Knacken beim Anfahren besteht weiterhin.

Ich habe mir nochmals alles angesehen, habe das Radlager geprüft, die Schrauben von Lenkgetriebe und Achsträger nachgezogen.. alles ergebnislos.

Es hört sich definitiv nicht nach Domlager, Querlenker oder Antriebswelle an..

Hat jemand eine Idee hierzu? Ich habe ein paar alte Beiträge ausgebragen.. scheinbar gibt es diese Probleme dessöfteren. Auch habe ich von defekten Achsträgern gelesen.. Weiß jemand was es damit auf sich hat?

Danke euch

Edit: Bei normaler Fahrt ist absolut nichts hörbar. Kein Klopfen, kein klappern, kein Knacken. Nur beim Lenken nach rechts im Stand oder beim langsamen Rollen/Rangieren.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Mach mal ein Video und verlinke es hier, dann können wir das Geräusch auch hören.

Mfg.

Nun dünne Bleche im Radbereich wären die Luftleitbleche der Bremse. Sonst könnten ist noch Hitzeschutzbleche sein, aber da sollte nichts dran kommen.

Gibt es an den Antriebswellen Spuren? Die könnten je nach Einfedertiefe des Rads irgendwo dran kommen. Die gehen ja durch ein Plastik durch. Vielleicht wurde da mal etwas mit Blech stabilisiert oder repariert.

Frag mich nicht wieso, aber bei mir war die Schraube beim eingekreisten Ding an der Oberseite nicht mehr vorhanden, dass hat dann bei Lenkeinschlag nach links geknarzt wie Sau.

20180628-202226
Themenstarteram 28. Juni 2018 um 21:43

@Damnson Stabischrauben sind alle drin.

An das Ankerblech habe ich auch gedacht, denn so ähnlich hört es sich an. Da ist aber alles freigängig. Man könnte das Geräusch auch als Klicken bezeichnen.. Beispielsweise als würde die Feder des Bremssattels raus springen und an ein Metallteil schlagen.. manchmal knackt es auch 2 mal ganz kurz hintereinander.. irritierend für mich ist nur, dass es teilweise auch zu hören ist wenn ich im Stand lenke..

Das Auto ist leider nicht mir und auch schon wieder bei dem Besitzer. Ich werde ihm schreiben, dass er versucht mal ein Video davon zu machen.

Ich danke euch

Themenstarteram 28. Juni 2018 um 22:03

https://www.motor-talk.de/.../...e-geraeusch-verursachen-t1487550.html

Hier wird genau das selbe Problem geschildert.. ob es wirklich vom Radlager kommt? Das Rechte muss sowieso ausgetauscht werden.. denke dass wird dann gleich beide raus werfen werden.

Hab aktuell das gleiche Problem im B7. Querlenker alle,, neu". Auf der rechten oberen Seite war wohl irgendwann die schraube etwas Lose. Erst wollten sie mir auch sagen das es das antriebswellengelenk ist. Nach dem festziehen war Ruhe. Nach ein paar Tagen ging es wieder los und es wird immer schlimmer. Montag werden die beiden oberen Querlenker die vielleicht 20.000km weg haben gegen welche von lemförderer getauscht. Zudem domlager neu wenn eh schon alles draußen ist. Wenn ich dran denke werd ich berichten.

Zitat:

@Fatjoe 1 schrieb am 28. Juni 2018 um 23:47:55 Uhr:

[...] Auf der rechten oberen Seite war wohl irgendwann die schraube etwas Lose. [...] Nach dem festziehen war Ruhe. Nach ein paar Tagen ging es wieder los und es wird immer schlimmer. [...]

Meist du die "böse Schraube" (Nummer 10 auf dem angehangenen Bild)?!

Die ist bei mir auch immer wieder leicht lose. Hierdurch klappert es manchmal - je nach Untergrund.

Es ist ein Satz Querlenker von Meyle verbaut und neue Achsschenkel/ Radlagergehäuse (Nummer 12 auf dem Bild) sind zeitgleich rein gekommen.

Beim Nachziehen muss man sehr aufpassen (45Nm ist glaube ich die Vorgabe), da das Alu sonst kapituliert. Das war scheinbar bei den alten Radlagergehäusen der Fall. Diese waren an der Aufnahme gerissen und mussten daher neu.

Da ich nicht sonderlich scharf drauf bin die nochmal auszutauschen (eine Seite kostete rund 500€), klappert es halt weiter - ist halt schon 340tkm gelaufen der Bock :D

Bin aber mal gespannt ob der Tausch der Querlenker etwas bringt.

233407000

Nochmal Tausch der Querlenker? Die sind doch neu, oder hab ich was falsch verstanden?

Zitat:

 

Meist du die "böse Schraube" (Nummer 10 auf dem angehangenen Bild)?!

Die ist bei mir auch immer wieder leicht lose. Hierdurch klappert es manchmal - je nach Untergrund.

Es ist ein Satz Querlenker von Meyle verbaut und neue Achsschenkel/ Radlagergehäuse (Nummer 12 auf dem Bild) sind zeitgleich rein gekommen.

Beim Nachziehen muss man sehr aufpassen (45Nm ist glaube ich die Vorgabe), da das Alu sonst kapituliert. Das war scheinbar bei den alten Radlagergehäusen der Fall. Diese waren an der Aufnahme gerissen und mussten daher neu.

Da ich nicht sonderlich scharf drauf bin die nochmal auszutauschen (eine Seite kostete rund 500€), klappert es halt weiter - ist halt schon 340tkm gelaufen der Bock :D

Bin aber mal gespannt ob der Tausch der Querlenker etwas bringt.

Ich hab das Foto leider schon gelöscht, aber jedenfalls bei dem eingekreisten Teil, das horizontal nach oben einmal unten, einmal eben oben festgeschraubt wird.

Die obere Schraube war nicht einmal mehr da, das Teil hing einfach runter und da hats eben wenn man die Tiefgarage runtergefahren ist und gleichzeitig nach links eingeschlagen hat, schön geknarzt...seitdem ist es weg und jut.

Du meist die Nummer 24 auf dem Bild in meinem letzten Betrag. Das ist die Koppelstange.

Da hatte ich auch mal Ärger mit. Da wurde das Gewinde im Stabi vergurkt (ist nicht wie auf dem Bild mit einer Mutter gekontert). Also musste ein neues Stabi und eine neue Koppestange her, da von dieser die Hülste im Lager ausgeschlagen war. Besonders fest werden die ja auch nicht geschraubt.

Ne bei mir war es nicht die böse schraube sondern die der oberen Querlenker unter dem domlager (sofern ich gemeint war ;))

Jep, du warst gemeint :D

Also geht es bei dir um die Fahrzeugseitige Schraube der oberen Querlenker.

Aber wie kann die sich lösen?! Hast du mal die selbstsichernde Mutter ersetzt oder mit Schraubenfest (Loctide) eingesetzt? Würde mich wundern, wenn es an dem Gummi-Metalllager des Querlenkers liegen würde.

Ne hab ich nicht. Kann es mir auch nicht erklären. Fakt ist halt das es knackt. Und da das Geräusch dort herkommt kann es ja nix anderes sein. Evtl. Materialfehler. Wie gesagt. Montag wird das federbein ausgebaut. Dann werd ich wissen was es war und berichten.

Sodele. Domlager und die beiden oberen Querlenker gewechselt. Knacken ist weg. Wir gehen davon aus das es einer der oberen Querlenker war. Das Domlager war i. O. Einer der Querlenker war obwohl noch relativ neu bereits eingerissen. Wenn man diesen im ersten ausgebauten Zustand bewegte konnte man das,, Knacken " spüren. Domlager haben wir trotzdem getauscht weil eh alles draußen war.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Undefinierbares, blechernes Knacken an der Vorderachse links