ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Unbekanntes Kabel

Unbekanntes Kabel

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 29. Juli 2018 um 11:46

Hallo, ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass mir die Batterie leerläuft (auch wenn ich nicht fahre) und auch während der Fahrt nicht wieder aufgeladen wird. Heute habe ich das Kabel (s.u.) im Motorraum gefunden. Kann es da einen Zusammenhang geben bzw. natürlich die Frage wofür das Kabel zuständig ist und wo es angeschlossen wird. Vielen Dank schon mal im Voraus. Gruß Matthias

Img-20180729-102059
Ähnliche Themen
12 Antworten

Moin,

das sieht aus wie eine Nachrüstung aus dem Bereich Car-Hifi (unprofessionell ohne Sicherung eingebaut). Sitzt irgendwo ein Verstärker für die Musikanlage oder anders gefragt funktioniert irgendetwas im Bereich der Musikanlage jetzt nicht mehr...

Gruß

lund

Themenstarteram 29. Juli 2018 um 12:22

Da ist nur ein normaler Radio eingebaut .... kann natürlich sein dass vom Vorbesitzer ein Verstärker o.ä. eingebaut war und das Kabel vergessen wurde. Danke schon mal für die Info. Gruß Matthias

Batterie leer ziehen kann auch ein falsch angeschlossenes Nicht-VW-Radio. Im Zusammenhang mit dem nachgezogenen Dauerpluskabel gesehen, war da evtl. ein "Edelbastler" am Werk.

Wenn tatsächlich die Batterie auch während der Fahrt nicht wieder aufgeladen wird, sollte mal die Verbindung vom Generator zur Batterie samt dazwischen liegender Blechstreifensicherung im Sicherungsträger auf der Batterie geprüft werden. Wie hoch ist die Ladespannung am Batterie-Pluspol - sollte um die 14 Volt betragen.

Ein defekter Regler am Generator kann auch die Batterie leer ziehen.

Themenstarteram 29. Juli 2018 um 13:52

Das prüfe ich mal. Danke

Hallo Matthias,

finde erst mal das andere Ende des roten Drahtes .... endet dieser im Kofferraum ? Es ist sicher die Stromversorgung eines Verstärkers gewesen.

Wie Talker schon schrieb, ist ein VW-Radio oder ein Nicht-VW-Radio verbaut ?. Wenn letzteres der Fall ist, dann dürfte die falsch angeschlossene Stromversorgung des Antennenverstärkers die Ursache einer schnell "leer" werdende Starterbatterie sein.

Lies Dir diesen Link aufmerksam durch:

https://www.motor-talk.de/.../vw-lupo-1-0-radioprobleme-t6225383.html

Schau mal bitte nach dem Radio.

Gruß Hans

Themenstarteram 31. Juli 2018 um 17:00

Danke Euch für die schnelle Hilfe, ja es ist ein nicht vw radio verbaut und der Empfang ist miserabel. Wohin das Kabel führt ist mir nicht klar. Da mache ich mich heute abend auf die Suche. Gruß Matthias

Themenstarteram 31. Juli 2018 um 17:44

Hinter dem Radio habe ich das rote Kabel nicht gefunden, dafür ein blaues Kabel hinten mit gleichem Fabrikat.

Img-20180731-173827

Das ist das Massekabel - wahrscheinlich von einem dort im Kofferraum ehemals verbauten Subwoofer-Verstärkermoduls.

Hallo TE,

wenn Du das andere Ende des roten Drahtes gefunden hast, kann Du Dich dem besseren Empfang mit dem Radio zuwenden.

Beachte im Link den Beitrag vom 30. Juli 2018, 10:00 Uhr. Mach´ es so und das Radio hat einen wesentlich besseren Empfang. Kontrolliere aber hierbei ob der Vorbesitzer nicht die Antenne mit dem eingebautem Vorverstärker gewechselt hat.

Ich stelle nun den Beitrag mal ein. Dann brauchst Du nicht zu suchen:

 

Hier noch eine Anleitung wie ein Nicht-VAG-Radio an den ISO-Stecker schwarz etc. angeschlossen werden soll

Fremdradio in einem Lupo anschließen:

Soll ein Fremdradio, also ein Nicht-VW-Radio, in der Folge Nachrüstradio genannt, in einem Lupo, oder auch in anderen VW-Fahrzeugen mit ISO-Steckern, funktionieren, so ist einiges zu beachten.

Dazu sollte der schwarze ISO-Stecker im Kabelbaum des Radioschachtes aber nach Möglichkeit unverbastelt sein.

Soll das Nachrüstradio funktionieren, so müssen als erstes Pin 4 ( Schaltplus oder auch Zündungsplus ) und Pin 7 ( Dauerplus ) des schwarzen ISO-Steckers getauscht werden. Dies kann man durch ein Adapterkabel oder auch durch umstecken der Pins im ISO-Stecker erreichen. Weiter unten werde ich die Pin-Belegungen erläutern.

Geschieht dies nicht, reagiert das Nachrüstradio nicht auf das Einschalten der Zündung und auch die Speicherdaten gehen beim Abziehen des Zündschlüssel verloren. Das Nachrüstradio schaltet sich auch nicht beim Abziehen des Zündschlüssels aus.

Zuerst mal die Original-Belegung des ISO-Stecker im Lupo:

Pin 1

Geschwindigkeitssignal oder GALA - Signal zur geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeanpassung. Wird auch für Navigations-Radio benötigt.

Pin 2

Telefon-Mute. Schaltet das Radio stumm wenn eine Freisprechanlage verbaut ist. Diese legt dazu den Pin 2 auf Masse.

Pin 3

K-Leitung, wird zur Diagnose des Radio benutzt ( Nur VW-Radios )

Pin 4

Hier liegt das sogenannte Schaltplus vom S-Kontakt über die Sicherung SB 16, nicht von Klemme 15, des Zündanlass-Schalters an. Wird auch vielfach Zündungsplus genannt. Liegen hier 12 Volt an, schaltet sich das Radio automatisch ein. Voraussetzung ist, dass das Radio über den Einschaltknopf selber eingeschaltet ist. Bedienungsanleitung beachten.

Pin 5

Hier liegen 12 Volt an. Dient zur Diebstahlsicherung. Wird auch als Safe-Pin bezeichnet.

Pin 6

Beleuchtung des Radios

Pin 7

Hier liegt Dauerplus, Klemme 30 über die Sicherung SB 42 an. Für Speicher etc. und für den Betriebsstrom des Radios

Pin 8

Masse von Klemme 31

Soweit die Original-Belegung des ISO-Steckers, schwarz, im Lupo. Siehe hierzu auch Lupo-Stromlaufplan 57 / Blatt 1 bis 4.

Soll nun ein Nachrüstradio verbaut werden, sind einige Dinge zu beachten. Benötigt wird unbedingt die Belegung der ISO-Buchse des Nachrüstradios ( Betriebsanleitung ).

Vom Grundsatz her sind folgende Änderungen vorzunehmen:

1.) Pin 4 und Pin 7 tauschen. Darauf achten ob je nach Hersteller des Radio dies überhaupt erforderlich ist. Betriebsanleitung unbedingt beachten.

2.) Pin 3 auslösen oder abschneiden, isolieren und zurück binden. Wenn nicht, bekommt man Probleme mit der Fahrzeug-Diagnose.

3.) Pin 5 auslösen oder abschneiden, isolieren und zurück binden. Macht man dies nicht hat man sich einen Dauerverbraucher von etwa 300 mA eingerichtet und an dem neuen Radio hat man auch nicht mehr lange Freude.

4.) Da ja der Antennenverstärker im Antennenfuß beim Original - VW - Radio über die Antennenleitung mit Spannung versorgt wurde ist nun die Einfügung eines sogenannten Phantom-Adapters erforderlich. Die Stromversorgung wird nicht an Dauerplus angeschlossen ( dann Dauerverbraucher ), sondern an den Remote - Ausgang des Radio ( Pin 5 ) . Hierzu die Betriebsanleitung des neuen Radios unbedingt beachten.

Ohne Phantom - Adapter hat man einen schlechten Empfang.

5.) Bei Verwendung eines Adapter - Kabels unbedingt darauf achten das Pin 3 und Pin 5 nicht belegt sind.

 

Die Kabelfarben habe ich bewusst nicht erwähnt, da einmal in den Fahrzeugen schon mal Änderungen in den Stromlaufplänen vorgenommen wurden und auch Vorbesitzer etc. des Fahrzeuges Änderungen am Stromversorgung - Stecker ( ISO, schwarz ) vielfach ebenfalls Änderungen vorgenommen haben können.

Beim Einbau eines Nachrüst - Radios leistet ein Vielfach - Messinstrument gute Dienste.

Ist alles, wie vor, gemacht und ausgiebig kontrolliert worden, dann sollte das eingeschaltete Nachrüst - Radio beim Einstecken des Zündschlüssels die Schaltspannung aktivieren ( S-Kontakt ) und beim Starten des Motors und Rückstellung des Zündschlüssels in Betrieb gehen. ( X-Relais schaltet beim Startvorgang u.a. das Radio ab )

Nach Ausschalten des Motors und Steckenlassen des Zündschlüssels bleibt das Radio in Betrieb und zwar solange, bis der Zündschlüssel abgezogen wird. Schlüssel raus, Radio aus.

Und die gespeicherten Sender im Radio sollten auch erhalten bleiben.

Hans Audi 200 ...... im Juli 2017

 

Gutes Gelingen

Gruß Hans

Themenstarteram 2. August 2018 um 9:00

Super Anleitung! Herzlichen Dank. Ich muss, bevor ich das Radio anschließe erst noch prüfen ob mir der Strom immer noch weggezogen wird. Und ob nicht zusätzlich noch andere Defekte vorliegen wie z.B. die Lichtmaschiene (die Batterie lädt sich während der Fahrt auch nicht mehr auf,)

Hallo,

wie hast Du festgestellt, dass die Starterbatterie nicht mehr geladen wird ? Welche Kontroll-Leuchten im KI leuchten bei der Fahrt ?

Du solltest erst mal prüfen, ob bei ausgeschalteter Zündung und geschlossenen Türen sowie Radio aus ein Strom aus der Starterbatterie entnommen wird.

Minuspol von der Batterie entfernen. Dann ein Vielfach-Messinstrument im Strommessbereich, höchster Wert eingeschaltet, zwischen dem Kabelschuh und Batteriepol einfügen. Weiterhin vom höchsten Messbereich für den Strom herunterschalten bis eine vernünftige Anzeige am Instrument anliegt. Ist keine Anzeige vorhanden, so fließt auch kein Fehlerstrom.

Der Fehler ist dann irgendwo anders zu suchen.

Miss erst mal den möglichen Fehlerstrom, bevor Du anfängst Teile zu tauschen

 

Gruß Hans

Themenstarteram 2. August 2018 um 23:10

Danke, das sind die Tipps die ich brauche. Ich habe selbst kein messgerät und muss bis zum WE warten bis mich ein Bekannter unterstützt. Kontrollleuchten habe ich nur die Füllstandsanzeige nach dem Wechsel der Benzinpumpe bei der die Abdeckung die undicht war

Deine Antwort
Ähnliche Themen