ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Unbekannte gräuliche Flecken auf Lack

Unbekannte gräuliche Flecken auf Lack

Themenstarteram 14. Juni 2018 um 9:15

Guten Morgen Motor-Talkler,

ich habe ein kleines Problem mit meinem Lack.

Gestern nach der Handwäsche meines Autos, fielen mir einige gräuliche Flecken auf, dessen Ursprung und vor allem Art ich nicht näher bestimmen kann. Die Flecken sind glatt und beim drüberstreichen mit dem Finger nicht zu spüren, max. gering, aber das könnte auch Einbildung sein. Die Flecken befinden sich insbesondere an der Front über dem Grill, aber auch auf dem Türgriff oder auch der Windschutzscheibe.

Anbei findet ihr zwei Bilder, auf denen diese zu sehen sind.

Bei der Handwäsche benutzte ich für die Vorwäsche von Valetpro das PH Neutral Snow Foam. Danach von Mequiars das Wash & Wax.

Ich habe versucht diese bereits sanft wegzuwischen, aber keine Chance gehabt.

Bei meinem Fahrzeug handelt es sich um einen schwarz Hyundai i20 Passion Plus (2018).

VG

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. Juli 2018 um 11:29

Hallo Leute,

mit einiger Zeit Verspätung möchte ich euch noch Rückmeldung geben.

Nachdem ich die Knete erhielt, habe ich mein Auto gewaschen. Bereits hier konnte ich wieder einige Spuren beseitigen. Die Restlichen ließen sich sehr einfach mit der Knete entfernen.

Ich denke, dass es sich an der Front um Insektenreste handelte auch wenn die Farbe für mich etwas untypisch war.

Vielen Dank für eure Tipps.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Soo viel ist auf dem ersten nicht zu erkennen, Fotos von etwas näher gehen nicht? Wenn der Autofokus nicht will, Finger danebenhalten oder ein Stück farbiges Klebeband / Post-It daneben und schon klappts :)

Das erste sieht aus wie ein eingebrannter leicht Insektenrest / Vogelmist. Könnten aber auch Kalkflecken / eingentrocknete Reinigerspuren sein.

Das zweite erinnert mich sehr stark an Kleberückstände (wahrscheinlich, der Form nach) oder Teer. Das Fahrzeug ist noch relativ neu - oft bleiben Rückstände von der Lackschutzfolie, die vom Werk aus für den Transport draufkommt zurück. Das sollte aber gut fühlbar sein. Und da Du zumindest den Mitteln und den Fotos nach das Auto auch pflegst, sollte das eigentlich schon lang runter sein.

Knete und Gleitmittel vorhanden? Wenn ja, einmal damit versuchen. Leichte Kalkflecken und und Reinigerreste sollten damit entfernbar sein, Kleberreste, wenns nur leicht ist, auch.

Themenstarteram 14. Juni 2018 um 9:57

Erst einmal vielen Dank für die schnelle Rückmeldung, cathammer.

Ich werde heute Abend ein besseres Bild machen und hochladen.

Knete und Gleitmittel habe ich nicht, werde ich mir jedoch im Set von Petzholds zulegen und ausprobieren.

Hoffentlich hilft das - ist mein erster Neuwagen und auch noch so jung. ;-)

VG

Kein Problem, immer gerne. Evtl fällt den anderen ja auch noch was schlaueres ein.

Zur Knete: Petzoldts / Magic Clean ist schon ne gute Wahl, viele andere (extrem günstige) fallen leider gern nach ein paar Anwendungen auseinander, zerfliessen bei Hitze, hinterlassen üble Spuren etc.

Wenn Du bis jetzt / bei deinen vorherigen Autos keine Sorgen mit starken, nicht mit normaler Wäsche lösbaren Verschmutzungen hattest (kommt selten vor bei regelmässiger Wäsche) bitte nicht die rote Knete - die wird Spuren hinterlassen. Die blaue ist ein guter Allrounder. Habe letzte Woche mal die neu, weisse ausprobiert zum Insektenreste entfernen - ging problemlos. Auch ein wenig Industriedreck ging ohne Probleme. Dafür soll sie noch ein Stück milder sein als die blaue. Konnte ich jetzt auf der kleinen Fläche (Haube, Spiegel, Front und Heckspoiler) nicht unbedingt bestätigen, sie fühlt sich aber ein gutes Stück "feiner" an. Wird mir die blaue ersetzen, zumindest für die alltäglichen Verunreinigungen.

Nein, eine bessere Idee fällt mir gerade auch nicht ein. :-)

Noch ein ergänzender Tip zu den bereits gemachten von @cathammer

Die 100g Größe reicht dir vollkommen aus, auch für nachfolgende Reinigungen. Bevor du sie jedoch auf dem Lack einsetzt, kannst du die Knete (mach zwei 50g hälften und arbeite mit einem Stück) in einen Eimer warmes Wasser legen, damit sie weicher wird. Alternativ in der mitgelieferten Box in die Sonne stellen. Die Knete sollte sich in den Händen leicht formen lassen.

Damit verringerst du noch mal die Möglichkeit dir Spuren in den Lack zu ziehen.

In Kapitel 1.4 der FAQ findest du eine Videoanleitung zur Anwendung der Knete.

Viel Erfolg.

Themenstarteram 14. Juni 2018 um 12:55

Wunderbar, ich danke euch.

Werde ich dann testen.

Ich habe mir nun die weiße Knete und das Gleitmittel von Petzoldts bestellt.

Die Videoanleitung habe ich mir angeschaut @Zlatan75

Nun stellt sich mir die Frage, ob nach der Anwendung der Knete die behandelte Stelle wieder versiegelt werden muss? Im Video ist nur die Rede von der zuletzt aufgetragenen Schicht, obwohl er immer wieder sagt, die Knete sei nicht abrasiv

Ja, denn nach dem kneten ist kein Lackschutz mehr vorhanden.

Also mir sieht das auf den Bildern ehr nach Verätzungen durch vogeldreck aus. Auf dem Seitenteil sieht man deutlich Verlaufsspuren ( ein Anzeichen dafür das es auf jedenfall ein Angriff von oben war) Gerade bei Import Autos tauchen solche Flecken immer wieder auf. Diese stehen oft und lange am Hafen ohne Lackschutz. Sollte es mit Knete nicht funktionieren ist es ein Defekt im Lack. Mit einer Großen Lupe ist das manchmal auch gut zu erkennen.

Wenn es ganz doof läuft dann ist der Klarlack sogar irreparabel... aber davon gehen wir mal nicht aus.

Obendrein bin ich von der Lackoberfläche nicht so angetan, diese scheint doch sehr uneben zu sein.

@Nerghun da das deine erste Knete ist und auch dein erstes Kneten, vielleicht probierts du erstmal auf einer waagrechten Fläche zum gewöhnen an das Gefühl, Gleitmittel heisst ned umsonst Gleitmittel ;)

Ich hab damals meine erste Knete nichtmal 30 sec benützt bevor sie mir aus der Hand geglitten ist und zu Boden gefallen ist (= wegwerfen...)

Themenstarteram 13. Juli 2018 um 11:29

Hallo Leute,

mit einiger Zeit Verspätung möchte ich euch noch Rückmeldung geben.

Nachdem ich die Knete erhielt, habe ich mein Auto gewaschen. Bereits hier konnte ich wieder einige Spuren beseitigen. Die Restlichen ließen sich sehr einfach mit der Knete entfernen.

Ich denke, dass es sich an der Front um Insektenreste handelte auch wenn die Farbe für mich etwas untypisch war.

Vielen Dank für eure Tipps.

Vielen Dank, für die Rückmeldung und schön das die Empfehlungen ziel führend waren.

Vielen Dank.

Danke für das Feedback :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Unbekannte gräuliche Flecken auf Lack