ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Umstieg auf Vw Polo 1.6Tdi Highline?

Umstieg auf Vw Polo 1.6Tdi Highline?

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 23. August 2012 um 3:34

Hallo alle zusammen, momentan fahr ich einen Audi A3 1.6 Attraction Bj 2007, relativ nackt kann man sagen, bis auf die Autoklima ist kaum was vorhanden.

Nun hab ich durch Zufall einen VW Polo Bj 2011 gesehen, wenig Kilometer, Xenon, Teilleder, Navi, Autoklima, Tempomat, Sitzheizung und und und. Was haltet ihr persönlich von dem Umstieg? Bin halt jetzt am überlegen, den A3 zu verkaufen und mir den Polo zu kaufen, natürlich müsste ich hier knapp 4000 5000 Euro draufzahlen. Optisch gefällt mir der Polo sehr gut,zumal der, der mir ins Auge gefallen ist, auch schön sportlich ausschaut und 17 Zoll Alus drauf hat, nur mit dem Heck geh ich nicht zu 100% konform, aber es stört mich auch nicht sonderlich. Ich bin derzeit noch Student, von daher wäre ein kostengünstigerer Diesel mit der genialen Ausstattung sicherlich vorteilhafter als ein veralteter 1,6er. Solch eine Ausstattung bei Audi ist derzeit utopisch für mich.

 

Was haltet ihr von dem VW Polo 1.6 TDi (105 PS)?

-Lebensdauer des Motors

-Anfälligkeit des Motors? (Vgl. wie anfällig der 1.4 Tfsi ist)

-Generelle Meinung über den "neuen" Polo, Fahrspaß, Dynamik, eure Erfahrungen

-Spritverbrauch realistisch 5,0 Liter/100km?

 

Danke als im Voraus

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Rise_Against

Was haltet ihr von dem VW Polo 1.6 TDi (105 PS)?

Was willst du hören?

Teile des Fragenkatalogs sind dem Forum zu entnehmen und niemals eindeutig zu beantworten.

Was mir spontan einfällt:

Zitat:

Original geschrieben von Rise_Against

-Lebensdauer des Motors

:rolleyes: Die Maschine gibts afaik erst seit 2009. Verbrieft sind bisher also Lebensdauern von bis zu 3 Jahren. :rolleyes:

und nu?

 

Zitat:

Original geschrieben von Rise_Against

-Anfälligkeit des Motors? (Vgl. wie anfällig der 1.4 Tfsi ist)

s. oben

und:

ich meine, hier bisher relativ wenig über Beschwerden mit dem Motor gelesen zu haben.

Zitat:

Original geschrieben von Rise_Against

-Generelle Meinung über den "neuen" Polo, Fahrspaß, Dynamik, eure Erfahrungen

Hier gilt auch wieder:

Mögliche Antworten sind dem Forum zu entnehmen und niemals eindeutig / objektiv.

Ich meine, daß einzelne Besitzer den "gefühlten" Bumms der älteren Pumpe-/Düse- TDIs vermissten und andere, einzelne Besitzer etwas vom Verbrauch enttäuscht waren.

Zitat:

Original geschrieben von Rise_Against

-Spritverbrauch realistisch 5,0 Liter/100km?

Für einen Überblick über realistische Verbrauchserfahrungen empfiehlt sich ein Blick auf Spritmonitor.de.

 

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Rise_Against

Hallo alle zusammen, momentan fahr ich einen Audi A3 1.6 Attraction Bj 2007, relativ nackt kann man sagen, bis auf die Autoklima ist kaum was vorhanden.

Nun hab ich durch Zufall einen VW Polo Bj 2011 gesehen, wenig Kilometer, Xenon, Teilleder, Navi, Autoklima, Tempomat, Sitzheizung und und und. Was haltet ihr persönlich von dem Umstieg? Bin halt jetzt am überlegen, den A3 zu verkaufen und mir den Polo zu kaufen, natürlich müsste ich hier knapp 4000 5000 Euro draufzahlen. Optisch gefällt mir der Polo sehr gut,zumal der, der mir ins Auge gefallen ist, auch schön sportlich ausschaut und 17 Zoll Alus drauf hat, nur mit dem Heck geh ich nicht zu 100% konform, aber es stört mich auch nicht sonderlich. Ich bin derzeit noch Student, von daher wäre ein kostengünstigerer Diesel mit der genialen Ausstattung sicherlich vorteilhafter als ein veralteter 1,6er. Solch eine Ausstattung bei Audi ist derzeit utopisch für mich.

 

Was haltet ihr von dem VW Polo 1.6 TDi (105 PS)?

-Lebensdauer des Motors

-Anfälligkeit des Motors? (Vgl. wie anfällig der 1.4 Tfsi ist)

-Generelle Meinung über den "neuen" Polo, Fahrspaß, Dynamik, eure Erfahrungen

-Spritverbrauch realistisch 5,0 Liter/100km?

 

Danke als im Voraus

------------------------------

Schönes Auto, kann die 1,6er TDIs nur empfehlen...... der Motor ist robust, zieht ordentlich, läuft ein wenig Dieselmässig in manchen Drehzahlbereichen.

Die 17er können etwas unruhe ins Fahrzeug bringen, unbedingd Probefahen und auf gutes ordentliches Auswuchten achten.

Den Verbrauch von 5,0 kannst du mit zurückhaltender Fahrweise erreichen.

Denke eher 0,5 mehr aber da kannst du auch gerne auf Spritmonitor nachsehen.

 

---------------------Kann den Wagen nur empfehlen.

Bei meinem stören mich aktuell nur die 4 Türen....ich hatte fast immer 2 Türer, da ist die Sicht seitlich einfach besser. (Glaubensfrage)

-------------------

Fahrspass = JA Dynamik = auch ja

(denke du erwartest keinen Sportwagen sondern ein gutes spritziges super ausgestattetes wertiges Auto)

das bekommst du mit dem Polo

Zitat:

Original geschrieben von Rise_Against

Was haltet ihr von dem VW Polo 1.6 TDi (105 PS)?

Was willst du hören?

Teile des Fragenkatalogs sind dem Forum zu entnehmen und niemals eindeutig zu beantworten.

Was mir spontan einfällt:

Zitat:

Original geschrieben von Rise_Against

-Lebensdauer des Motors

:rolleyes: Die Maschine gibts afaik erst seit 2009. Verbrieft sind bisher also Lebensdauern von bis zu 3 Jahren. :rolleyes:

und nu?

 

Zitat:

Original geschrieben von Rise_Against

-Anfälligkeit des Motors? (Vgl. wie anfällig der 1.4 Tfsi ist)

s. oben

und:

ich meine, hier bisher relativ wenig über Beschwerden mit dem Motor gelesen zu haben.

Zitat:

Original geschrieben von Rise_Against

-Generelle Meinung über den "neuen" Polo, Fahrspaß, Dynamik, eure Erfahrungen

Hier gilt auch wieder:

Mögliche Antworten sind dem Forum zu entnehmen und niemals eindeutig / objektiv.

Ich meine, daß einzelne Besitzer den "gefühlten" Bumms der älteren Pumpe-/Düse- TDIs vermissten und andere, einzelne Besitzer etwas vom Verbrauch enttäuscht waren.

Zitat:

Original geschrieben von Rise_Against

-Spritverbrauch realistisch 5,0 Liter/100km?

Für einen Überblick über realistische Verbrauchserfahrungen empfiehlt sich ein Blick auf Spritmonitor.de.

 

Themenstarteram 23. August 2012 um 11:57

Danke für de 1. Antwort...

Zur 2. Antwort: Soll ich jetzt 10 verschiedene Threads durch lesen? Warum man in Foren oftmals mit sarkassmus gefüllte Antworten liest weiß ich nich, mit 3 mal der Antwort -> Schau im Forum, schau im Forum, schau auf der Seite, schau im Forum hilfst du einem jetzt nicht wirklich. Wenn ich jetzt so ne 0815 Frage gestellt hätte wie "öhhh lasst sich ein 1,6er Tdi chippen???" dann hätte ich deine Reaktion verstanden...

ich meine, hier bisher relativ wenig über Beschwerden mit dem Motor gelesen zu haben.

Falsch. Es gibt bei Vw/Audi wohl kein Motor der letzten 3 Jahre, der so anfällig wie der 1.4 Tfsi war.

Mit dem Polo 5 fährst Du ein aktuelles und hoch modernes Auto. DAS AUTO eben ;)

Lebensdauer der Maschine? Wenn Du ihn nicht wie ein Benziner behandelst, d.h.

nicht hoch drehen bis Ulitmo und immer aufs Öl achtest (lieber einen Wechsel mehr

als zu wenig) hält er sicher lange.

Spritverbrauch: Nicht oder kaum mehr als der 90PS tdi.

5 Liter im Schnitt sind zu machen, in der Stadt einen Schoppen mehr.

Denk`dran dass z.B. 225er x 4 (Reifen) zusammen 16cm mehr Roll-, und

Luftwiderstand gegenüber 185er haben. Sparsamer wird er dadurch nicht....

 

P.S. Mach keinen Film bei Youtube, es gibt genug die dort öffentlich ihren tdi

hinrichten (Drehen bis oder über 5.000 in den unteren Gängen)

Die Anlage zeigt Dir was ich meine. (Drehmomentabfall / kaum noch Mehrleistung ab 3.000)

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Esprit ATP Tour

 

 

P.S. Mach keinen Film bei Youtube, es gibt genug die dort öffentlich ihren tdi

hinrichten (Drehen bis oder über 5.000 in den unteren Gängen)

Die Anlage zeigt Dir was ich meine. (Drehmomentabfall / kaum noch Mehrleistung ab 3.000)

Bis gut über 4500rpm kann/muss man den aber drehen, wenn man volle Beschleunigung haben will, also hält er das auch aus.

Zitat:

Original geschrieben von Rise_Against

Zur 2. Antwort: Soll ich jetzt 10 verschiedene Threads durch lesen

Ja. Natürlich. Je mehr desto besser.

Besser als eine Kaufentscheidung auf ein paar wenigen, zufälligen Statements zu begründen. Ich mein, es ist dein Geld und deine Entscheidung.

Aber ein bisschen mehr Engagement hätte ich persönlich an deiner Stelle schon an den Tag gelegt.

Einen brauchbareren Überblick über die Verbrauchswerte als bei Spritmonitor bekommst du bestimmt nicht so leicht.

Aber bitte... ist dein Geld und deine Entscheidung.

Zitat:

Original geschrieben von Rise_Against

Zitat:

ich meine, hier bisher relativ wenig über Beschwerden mit dem Motor gelesen zu haben.

Falsch. Es gibt bei Vw/Audi wohl kein Motor der letzten 3 Jahre, der so anfällig wie der 1.4 Tfsi war.

:confused: wir reden vom common rail 1.6 TDI, dachte ich.

Themenstarteram 23. August 2012 um 18:51

Ja, ich wollte nur wissen, ob er auch so anfällig ist wie zum Beispiel der 1.4 Tfsi, weil das auch ein recht "neuer" Motor ist, genau wie der 1.6 Tdi. Gibts ja auch erst (wie du sagtest) 3 Jahre.

Ich hab das Forum hier nur als recht kompetent und gut in Erinnerung, deswegen wollte ich hier ebenfalls nur Meinung einheimsen, meine Kaufentscheidung falle ich natürlich nicht entgegen deiner Aussage anhand dieser 5 Kommentar ;-)

am 23. August 2012 um 20:02

Hallo,

ich fahre einen Polo 6R mit dem 105PS TDI, Highline, Xenon, Sportfahrwerk und 17 Zoll Boavista.

Ich bin mit dem kleinen sehr zufrieden, der Fahrkomfort ist trotz Fahrwerk und wenig Gummi Ok. Die Leistung geht in Ordnung aber es fehlt halt der Pumpe Düse Kick.

Mein vorheriges Auto war ein Golf IV mit 1.9 TDI und 101 PS, vom Gefühl her ging der besser aber die Werte auf dem Papier sind fast identisch.

Der Verbrauch beim Polo ist wirklich top, ich fahre 45km Landstraße zur Arbeit, der Verbrauch liegt bei normaler Fahrweise zwischen 4,2l und 4,5l.

Aufgrund der aktuellen Spritpreise lege ich es im Moment drauf an extrem Sparsam zu fahren und siehe da, in den letzten 2 Tagen lag ich bei 3,6l bzw. 3,8l laut MFA.

Ich kann das Auto ohne weiteres empfehlen würde ihn jederzeit wieder kaufen.

Gruß Micha

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

Zitat:

Original geschrieben von Esprit ATP Tour

 

 

P.S. Mach keinen Film bei Youtube, es gibt genug die dort öffentlich ihren tdi

hinrichten (Drehen bis oder über 5.000 in den unteren Gängen)

Die Anlage zeigt Dir was ich meine. (Drehmomentabfall / kaum noch Mehrleistung ab 3.000)

Bis gut über 4500rpm kann/muss man den aber drehen, wenn man volle Beschleunigung haben will, also hält er das auch aus.

Bis gut über 4.500 .... So so!

Die 90 / 105 PS Varainte geben ihre Höchstleistung bei 4.200 bzw 4.400 ab.

Und selbst dabei wächst der Druck und die termische Belastung bis an die Grenze.

Drehzahlen über 3.000 bringen nur noch ca 10 % Mehrleistung, reduzieren die Lebensdauer

der Maschine jedoch enorm.

Bei 3.000 läuft das Maschinchen 170 Tacho. Wem das nicht reicht: GTI

 

 

 

am 23. August 2012 um 21:17

Zitat:

 

Bis gut über 4500rpm kann/muss man den aber drehen, wenn man volle Beschleunigung haben will, also hält er das auch aus.

Da machste einfach was verkehrt.... ab 3500 spätestens wirds ohnehin unwillig und somit unsinnig. (liegt vielleicht auch nur an meinen 90 PS)

Der Motor ist Sahne, wenn man sich mal an seine Charakteristik geöhnt hat. Mag es, wie er sich im 3. Gang vorwärts schiebt wie ein Ochse und dabei noch deutlich unter den 5 Litern bleibt. Bei normaler Fahrweise.

 

Themenstarteram 23. August 2012 um 22:41

Leider muss ich wohl doch auf das Angebot verzichten. Der Verkäufer erscheint mir immer dubioser, er gibt an Händler zu sein, jedoch freier Händler, kein VW Partner. Zeitgleich sagt er, dass er mit der VW Bank zusammenarbeitet. So hier liegt der erste Fehler, meine Schwester hat 4 Jahre als Verkäufer bei Audi gearbeitet und ist jetzt bei VW. Die sagt, ein freier Händler, der gerade mal 10 Autos im Angebot hat, kann nicht mit der VW/Audi Bank zusammenarbeiten. Zudem schafft der Kerl es nicht, mir die Fahrgestellnummer zuzusenden. Das ganze schon seit 3 Tagen. Dann habe er das Auto bei einer Auktion aus Luxemburg oder Belgien bekommen, er wüsste es nicht genau. Dann wollte ich ein Finanzierungsangebot per eMail, was er in 3 Tagen ebenfalls nicht schaffte, obwohl er mir sagte, er arbeite mit der VW Bank zusammen. Per Telefon gab er mir dann Zins sowie Ratensätze durch. Und die Fahrgestellnummer hab ich immernoch nicht. Da könnte meine Schwester kontrollieren, wo das Auto vom Werk ging und und und. Das ganze wird mir zu dubios, bei Facebook hab ich dann gesehen, dass der Kerl ein 24 jähriger Südländer ist (ohne Vorurteile gegen Ausländer!!!) und als eigenständiger Unternehmer handelt. Sorry, aber ich kenn diese südländischen Autohändler aus meiner Stadt. Da geh ich lieber zu einem richtigen VW Händler und zahl ein wenig mehr....Oder behalte mein Audi

Zitat:

Original geschrieben von Esprit ATP Tour

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

 

 

 

Bis gut über 4500rpm kann/muss man den aber drehen, wenn man volle Beschleunigung haben will, also hält er das auch aus.

Bis gut über 4.500 .... So so!

Die 90 / 105 PS Varainte geben ihre Höchstleistung bei 4.200 bzw 4.400 ab.

Und selbst dabei wächst der Druck und die termische Belastung bis an die Grenze.

Drehzahlen über 3.000 bringen nur noch ca 10 % Mehrleistung, reduzieren die Lebensdauer

der Maschine jedoch enorm.

Bei 3.000 läuft das Maschinchen 170 Tacho. Wem das nicht reicht: GTI

Hab zwar nix vom 1,6er, aber in der Theorie das gleiche wie beim 2l TDI mit Maxleistung bei 4200

http://www.motor-talk.de/.../...18-kw-tsi-schaltgetriebe-t2780734.html

siehe Bild 8, schalten für maximale Beschleunigung bei 4700-4300rpm

Ob man das immer braucht, ist ne andere Frage. Auch wenn es nur 10% Leistungsunterschied ist, die Stoppuhr sagt was anderes, weil es auch entscheidend ist, wie lange der kürzerer Gang gefahren werden kann und weil beim zurückschalten man bei 3000rpm in "unterirdische" Regionen fällt.... gerade in den ersten Gängen.

Warum ich das schreibe, damit keiner auf die Idee kommt u.a. beim überholen nur bis 3000rpm zu drehen und so wichtige Zeit verliert, wo es definitiv auch um Sicherheit geht!

Zitat:

Original geschrieben von Esprit ATP Tour

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

 

 

 

Bis gut über 4500rpm kann/muss man den aber drehen, wenn man volle Beschleunigung haben will, also hält er das auch aus.

Bis gut über 4.500 .... So so!

Die 90 / 105 PS Varainte geben ihre Höchstleistung bei 4.200 bzw 4.400 ab.

Und selbst dabei wächst der Druck und die termische Belastung bis an die Grenze.

Drehzahlen über 3.000 bringen nur noch ca 10 % Mehrleistung, reduzieren die Lebensdauer

der Maschine jedoch enorm.

Bei 3.000 läuft das Maschinchen 170 Tacho. Wem das nicht reicht: GTI

------------------------------

Jau so geht Dieselfahren...und das ist eben nicht jedem gegeben.....

Dieselfahren ist immer weit vom roten Bereich wegbleiben.....oder woher kommen sonst Laufleistungen von 500.000 km ohne Problem bei den "wunderbaren" 200ten von MB (die alten)

Zitat:

Original geschrieben von Buchener74722

 

Jau so geht Dieselfahren...und das ist eben nicht jedem gegeben.....

Dieselfahren ist immer weit vom roten Bereich wegbleiben.....oder woher kommen sonst Laufleistungen von 500.000 km ohne Problem bei den "wunderbaren" 200ten von MB (die alten)

woher das kommt, eher von den Langstrecken ;) also wenig Kaltstarts und insgesamt weniger Drehzahlzyklen(lange Übersetzung), da spielen aber kurze Drehorgien(überholen, Autobahnauffahrt) eher keine Rolle...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. Umstieg auf Vw Polo 1.6Tdi Highline?