ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Umschaltung zwischen Bordspannung und externer Batterie mittels Relais

Umschaltung zwischen Bordspannung und externer Batterie mittels Relais

Themenstarteram 24. April 2018 um 18:45

Hallo Leute,

ich habe einen Citroen C4-Cactus mit einer Dascam vorne und hinten (Blackvue DR650GW-2CH IR). Diese läuft aktuell so das diese beim Zündung ausschalten mit ausgeht, plan war jedoch diese permanent laufen zu lassen (Parkplatz-Überwachung, Unfallflucht etc). Diese überschreibt die Daten alle 2 Tage wieder von vorne und wird nur ausgewertet wenn was an meinem PKW sein sollte.

Mein Problem welches ich habe: Mein Wagen weiß mit wieviel Ladung der Wagen aus gemacht wird, beim Starten "weiß er, dass er Strom verbraucht hat" und nutzt zB die Start&Stop funktion nicht mehr oder geht viel schneller als normal in den Standby. Versändlich da wenn man den Wagen zB im maximalen Fall Samstag bis Sonntag nicht benötigt und dann locker 14,4Ah in der Starterbatterie fehlen (48Std. x 300mAh).

Mein aktueller Plan ist eine externe Stromquelle für den Park-Betrieb an zu schließen. Das einfachste wäre eine Powerbank (hier verwende ich eine normale 5V 2,5Ah Powerbank) mit einem "Dc 5v to Dc 12v Converter" der dann 12V und 800mAh bereitstellt (Dashcam 12V um 300mAh).

Wie jedoch schütze ich die Powerbank für einer Tiefenentladung wenn das max. an "Betriebszeit der Dashcam" erreicht ist?

Kann ich dort dann einfach an der 12V Leitung diesen Überwachungsschutz zwischen klemmen?

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_1?...

Wenn ich eine Powerbank mit 5V und 20.000 mAh auf 12V bringe, dann habe ich doch nur noch 12V und 10.000 mAh oder?

Welches Relai benötige ich damit die Dashcam umschaltet von 12V Bordnetz auf Powerbank. Das wenn Schaltplus ohne Strom eben dieses auf den anderen Stromkreis springt?

Gruß

Ähnliche Themen
18 Antworten

Aus meiner kleinen Sicht, geht entweder der betrieb über die Auto - Batterie

mit den von Dir genannten Nebenwirkungen oder aber komplett über eine

POWER- BOX, die stärker ausgelegt sein sollte, wegen möglicher Reserven.

Beide Systeme Zusammenschalten, wie angefragt, halte ich für Störungsafin.

Tip Nächste Woche gibt es bei LIDL eine ausreichend große Powerbox für

rund 50.-€. Das ist vielleicht Was für Dich

Die Powerbank hat oft selbst einen Entladeschutz. Man muss gar nichts machen.

 

Zudem: Hat die Cam ganz sicher 12V? Die meisten haben nen 12V auf 5V Adapter für die Bordsteckdose! Können also direkt mit der Powerbank betrieben werden. Ohne zuvor auf 12V zu gehen!

 

Welche Spannung kommt am Holstecker an?

 

MfG

Themenstarteram 28. April 2018 um 15:53

@Raver2014 ... beide Systeme zusammen schalten zu "Störungsanfällig"? Wir reden von Relais die teils mechanisch arbeiten :D . Ja eine Powerbank mit min. 26.800mAh wird min. angeschaft. Somit sind max. um 80 Stunden im Stand möglich (reicht dicke). Für erste Tests habe ich eine 20.000mAh Powerbank. "Qualitätsprodukte" von Lidl kaufe ich nicht unbedingt wenn ich sowas mache.

@Johnes ... Naja weiß man nicht ganz sicher, deswegen schalte ich lieber einen Schutz vorne vor den ich selber einstellen kann. Zu der Sache ob wirklich 12V: Nein vermutlich hat diese keine 12V selber jedoch die Schaltung (Box) wo drüber diese angeschlossen wird. Möchte das System umzwitchen und nicht nur die Kamera alleine und dort kabel durchtrennen die dünner sind als 0,75mm². Da geht es viel besser die Box die eben an 12V angeschlossen wird um zu klemmen, zudem reichen mir ja 12V 800mAh die dieses hochtransformatieren bereitstellt.

CLOSE

Frage umformuliert, neu gestellt

Themenstarteram 28. April 2018 um 16:15

Hallo Leute, suche jemanden der mir helfen kann bei einer Schaltung über Relais oder Wechsler.

Muss zwei getrennte Stromkreisläufe über ein Relai schalten. Habe ein Wechsler nun hier liegen und scheint wohl nicht dafür ausgelegt zu sein. Problem beim Wechsler ist das er ja von einer Stromquelle ausgeht jedoch möchte ich zwischen zwei unabhängigen hin und her schalten.

Es gibt zwar am Verbraucher einen Schalter den ich von Dauerplus auf Schaltplus setzen kann (Verbraucher aus wenn Zündung aus) jedoch habe ich bedenken beim Umschalten auf andere Stromquelle das dann für kurze Zeit parallel 12V anliegt.

Zündung an = Bordnetz (getennte Zusatzbatterie)

Zündung aus = Zusatzbatterie

Folgendes Problem:

30 = (Zuleitung) Plus Zusatzbatterie und Dauerplus Starter-Batterie

85 = Masse

86 = (Zuleitung) Schaltplus Starterbatterie

87 = (Verbraucherleitung) Dauerplus Starterbatterie

87a = (Verbraucherleitung) Plus Zusatzbatterie

Bei dieser Schaltung würden ja Starterbatterie und Zusatzbatterie "parallel geschaltet" werden oder nicht? Dieses sollte natürlich nicht sein da die Zusatzbatterie von der Starter-Batterie IMMER getrennt sein sollte!

Ich als nicht Elektiker würde sagen ich bräuchte "eine zweite Zuleitung (30)" die getrennt vom Bordnetz geschaltet wird.

Hoffe jemand kann mir dabei helfen.

Gruß und ein schönes Wochenende noch

Chris

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fragen zu Relais bzw Wechsler 12V' überführt.]

Izfvuztfvu

Mal kurz zum Verständnis, du willst einfach eine zweite Batterie verbauen?

Wenn ja gibt es dafür spezielle Hochstromrelais, die gewöhnlichen KFZ Relais vertragen den hohen Strom nicht.

Warum soll die Zusatzbatterie von der Starterbatterie permanent getrennt sein? Wie soll sie dann geladen werden?

Normal trennt ein solches Hochstromrelais die Batterien nur, wenn der Motor abgeschaltet wird.

Deine Relaisschaltung ergibt auch keinen Sinn, da immer beide Batterien beansprucht werden, egal ob Ausgang 87 oder 87a geschaltet ist.

Vor allem aus dem offroadfahrer Bereich kommen auch Meinungen die beide Batterien einfach ohne Relais parallel betreiben um die Fehlerquelle des Relais zu vermeiden.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fragen zu Relais bzw Wechsler 12V' überführt.]

Themenstarteram 28. April 2018 um 16:57

Hallo @JacK2003 .... Es ist eine Zusatzbatterie aber eine ganz kleine die mit nur niedrigen Spannungen arbeitet. Somit benötige ich keine Trennrelais die für um 100A ausgelegt sind. Habe ein Hella Wechsler hier liegen "4RD 007.794.031" die mit um 30A klar kommen.

Mein Verbraucher (300mAh) ist mit einer direkten Leitung um 1,5mm² an der Batterie angeschlossen kann aber über die Box intern auf Schaltplus gelegt werden welche dann wohl über das Dauerplus intern kappt.

Die Zusatzbatterie soll von mir manuell geladen werden (abklemmbar) wenn diese verbraucht ist. Durch den geringen Verbraucher geht sind um 80 Stunden abgedeckt (ohne Zündung an).

Habe eventuell meinen Fehler gefunden :D .

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fragen zu Relais bzw Wechsler 12V' überführt.]

Izfgzuif

Zündungsplus vom Fahrzeug schaltet Relais. Am gemeinsamen Kontakt (30) kommt der Verbraucher. Am NC (87a) das PowerPack, am NO (87) die Bordspannung.

Wenn deine Cam mit +5V (USB-Spannung) arbeitet, kannst du dir das erhöhen der Spannung und den damit verbundenen Verlust sparen und direkt die Cam versorgen. Daher, habe ich nach der Spannung gefragt. Ich hab für einen Verbraucher ein USB-Kabel mit einem Hohlstecker verbunden. Material kostet kaum 2€ und spart bei mir ca. 1/3 der Verluste ein und dürfte auch deine 80h auf sicher ~90-100h erweitern.

MfG

Themenstarteram 28. April 2018 um 17:10

@Johnes .... Schau dir mal bitte im letzten post meine Zeichnung an, die müsste also funktionieren?! Keine Ahnung was du mit NC und NO meinst.

Das ist es mir aber nicht wert meine 360 Euro Dashcam zu zerschnibbeln und meine durch eine Fachwerkstatt eingebraute Dashcam auseinanderflücken.

Zudem wäre dieses mein Stromkabel zur Dashcam: https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_5?...

Wenn sich das System bewährt kann ich ja eh auf eine größere Powerbank gehen welche dann 50A und auch einen 12V out hat. Dann brauche ich nur im Kofferraum den 5V to 12V abklemmen und fertig.

Am Kabel ist nen 08/15 Stecker! Den bekommt man einzeln. Daher, die Frage: Welche Spannung liegt an. Okay, du kannst das nicht beantworten.

NC bedeutet: normaly closed - nicht angesteuert ist dieser Kontakt am Relais mit dem Common verbunden. Zieht das Relais an, schaltet es auf den im abgefallenen Zustand geöffneten Kontakt (normaly open) um. Dann besteht die Verbindung zwischen C und NO.

PS: Ich bin Elektroniker und mir ist egal, ob das Teil 500€ oder 5€ kostet. Wenn ich mir sicher bin, die Eingangsspannung beträgt 5V, dann wird dort 5V drauf gegeben. Ich spare mir dann die ganze Umwandlerei 5V->12V->5V... Und dünne Drähte? 0.75 ist nicht dünn. 0.025mm² Litze ist schon als dünneres Drähtchen zu bezeichnen. 0.75mm² ist schon recht gut zu verarbeiten! Und selbst wenn es nur 0.25mm² ist: Löten und ordentlich verbinden ist kein Problem! Selbst Quetschen ist möglich.

MfG

Themenstarteram 28. April 2018 um 17:31

@Johnes ... ok nein kann ich nicht genau sagen da eben nirgendwo draufsteht das dort 5V reingehen. Da dort aber eine Box vorgeschaltet ist wo alles angeschlossen wird gehe ich stark davon aus das 5V sein können. Jedoch mir egal, da ich mich auf die 12V konzentriere.

Sprich wenn ich von 12V ausgehe und von meiner Schaltung (Bild) müsste die so funktionieren!?

Ich gehe mal davon aus, die gelbe Ader am Relais geht zur Zündung? Dann ist das so okay. Ich geh auch davon aus, zwischen Batterie und Relais ist eine Sicherung im Kabel? Du hast nicht das 1.5mm² direkt an die Batterie angeschlossen ohne es abzusichern?

PS: Und jedes PowerPack muss eine Unterspannungsabschaltung haben, wenn der Akku leer ist. Sonst wäre er nach einmal komplett entladen defekt. LiPos haben das überhaupt nicht gerne, wenn sie tiefentladen werden.

Anmerkung: Nicht nach mAh gehen, sondern nach Wh! Die Angaben in Milliamperestunden ist ungenau bzw. undeutlich! Bezieht sie sich auf die Abgabe in 5V, oder 3.7V vom Akku? Daher: Die Angabe der Kapazität in Wattstunden wäre besser. Weil aus 20.000mA plötzlich nur noch 74Wh werden könnten. Das ist weniger als die angenommenen 100Wh, wenn man nur die mAh als Referenz nimmt.

Beispiel wäre mein SmartPhone gegen mein Laptop. Das SmartPhone hat 4.600mAh und mein Lappi nur 4.200mAh. Dennoch hat mein SmartPhone nur 17Wh und mein Lappi 47Wh. Trotz geringerer mAh-Angabe ist die Kapazität des Laptop-Akkus größer. Dies liegt an der höheren Zellenzahl und damit verbundenen höheren Spannung.

MfG

Themenstarteram 28. April 2018 um 17:54

Ja gelb ist Schaltplus. Nein vorne ist eine Sicherung von der Fachwerkstatt angeklemmt worden. Auch an der Powerbank überlege ich zwei mal ab zu sichern möglichst nah ander Powerbank + vorne kurz hinter dem Relai oder ist das unnötig?

Für alles gesorgt, habe mir den Entladungsschutz besorgt: https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_1?...

So geht die Dashcam einfach aus wenn die Powerbank leer ist.

Edit: beziehe mich immer auf die "Referenz" sprich Bordspannung 12V. Wo wie man PKW auch immer vom "im Auto sitzend" spricht wenn man links sagt aber ok

Ein gutes Akkupack hat sowohl den Entladeschutz als auch die Sicherung drin. Sollte aber in der BDA stehen.

Dein Batteriewächter wird relativ nutzlos sein. Er schaltet sicher nicht ab, weil der Akku leer wird, sondern weil die interne Schutzschaltung die 5V komplett weg schaltet, weil der Akku leer ist. Die PowerPacks haben intern einen Regler, der von 3.7V des LiPos auf +5V hochsetzen. Diese Schaltung arbeitet auch noch, wenn die Batterie schon fast komplett leer ist vollkommen normal und gibt konstante +5V ab. Dein 2. Hochsetzsteller wird konstante +12V (13.2V) erzeugen, bist die PowerBank abschaltet. Deine "Schutzbox" wird 0/zero/garkeine Schutz-Funktion haben. Sie ist komplett nutzlos! Sie ist ja auch schließlich für Bleibatterien gedacht, die mit der steigenden Entladung eine sich verringernde Spannung haben.

MfG

Themenstarteram 28. April 2018 um 18:17

Misst ... also Zurückschicken?! Welcher Endladungsschutz hilft mir denn bei einer Spannung von 12V und eben den hochtransformierten 5V?

Also jetzt erstmal zum durchtesten habe ich die Powerbank mit 20Ah bei 3,7V

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_147_sspa?...

Später wollte ich mir diese hier holen:

Anker PowerCore+ 26800mAh @3,7V

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_2?...

oder

MAXOAK 50000mAh @3,7V / 185Wh

niedrige abschaltung strom für 5v :70ma

niedrige abschaltung strom für 12v:150ma

niedrige abschaltung strom für 20v:200ma

hohe abschaltung strom 20v hafen: > 4.5A

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_25_sspa?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Umschaltung zwischen Bordspannung und externer Batterie mittels Relais