ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Über Sinn und Unsinn von Sonderausstattungen

Über Sinn und Unsinn von Sonderausstattungen

Themenstarteram 28. Dezember 2005 um 16:37

Die meisten CLK wurden bei DC mit einigen Extras geordert. Diese sollen das Auto sicherer und angenehmer in der Bedienung machen. Deshalb stelle ich hier einige Zusatzausstattungen zur Diskussion und bewerte diese zunächstmal aus meiner subjektiven Perspektive:

1. Lederausstattung

Die Lederausstattung ist bei vielen CLK zu finden und soll das Auto wertiger machen. Nach meiner Meinung kann man getrost darauf verzichten, denn im Winter ist das Leder kalt und man sitzt auch nicht besser als auf Stoff. Allerdings sieht das Leder schöner aus. Wer Leder hat braucht auch eine Sitzheizung. Der Nachteil ist, dass die Sitzheizung ziemlich lange braucht um den Ledersitz angenehm aufzuheizen.

2. PDC

Ein CLK ist nach hinten sehr unübersichtlich. Wer ohne PDC einparkt stellt nach dem Ausstieg meist verblüfft fest, das hinten noch ein ganzer Meter Platz gewesen wäre. Allerdings kann man dies durch etwas Übung ausgleichen und parkt dann genauso gut wie mit PDC. Die vorderen Sensoren sind unnötig, da man genug sieht.

3. Xenon

Xenonscheinwerfer sind heller und dadurch ist insbesondere im Nahbereich die Sicht besser. Allerdings ist es nicht so hell wie der enorme Aufpreis vermuten lässt. Aber wer öfter nachts unterwegs ist, sollte sich Xenon schon gönnen.

4. Klimaanlage

Klima halte ich in einem Auto für unverzichtbar. Also ist dieses Extra ein Muss. Unverständlich dass DC bei den kleineren Modellen dies nicht serienmässig angeboten hat.

5. Klimaautomatik

Überflüssig, weil die nichts mehr kann als die Klimaanlage.

 

6. Elektrische Sitze mit Memory

Es handelt sich hierbei um eine nette Spielerei, die vielleicht ganz nützlich ist, wenn man das Auto öfter verleiht. Wer dies nicht tut braucht das nicht.

7. Orthopädische Sitze

Wirkt auf den ersten Blick nicht besonders nützlich. Aber wer längere Strecken zurücklegt, lernt sehr schnell diesen Schnickschnack zu schätzen. Insbesondere die Wirbelsäulenunterstützung möchte ich nicht mehr missen. Komisch dass ich diese Ausstattung anfangs völlig überflüssig fand, und mittlerweile denke, dass dies wichtiger als Xenon ist.

Mir ist klar dass meine kleine Aufstellung nicht vollständig und objektiv ist. Einige Extras habe ich bewusst nicht erwähnt (was soll ich auch über Schiebedach oder AHK schreiben, wer so was braucht wird sich ein Auto suchen, das damit ausgestattet ist). Und wer anderer Meinung ist oder etwas vermisst, kann ja seine Meinung dazu äussern.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Ich antworte einmal aus der Sicht eines Cabriofahrers:

1. Leder: Stoff würde mir auch genügen, allerdings lässt sich vom Leder der Staub (Cabrio!) und Vogelendprodukte leichter wegwischen. Die Sitzheizung benutze ich selten, scheine wohl in dieser Hinsicht etwas gefühlslos zu sein... ;)

2. PDC: Beim Cabrio dank kleinem Heckfenster eine echte Errungenschaft - nicht mehr ohne! Man braucht nichtmals mehr den Hals zu verdrehen.

3. Xenon: Habe ich an meinem CLK auch dran, schönes weißes Licht, könnte bei dem Aufpreis aber auch ohne leben. Das Fernlicht ist eh "nur" mit Halogenlampen bestückt.

4 + 5. Klimaanlage: Heutzutage Standart, gebrauchte Autos ohne Klimaanlage kaum noch zu verkaufen. Klimaautomatik vermisse ich nicht.

6. Memory: Fällt unter "Verleih" auch die Nutzung durch Familienangehörige...? ;) Ist man "Alleinnutzer", erübrigt sich das System.

7.: Orthopädische Sitze: Habe auch ich auf Langstrecken schätzen gelernt. Man kann diese auch seinem "Tagesempfinden" anpassen - für lädierte Rücken eine Wohltat.

Comand: Deinen vorletzten Absatz, Virtulo, unterschreibe ich voll und ganz. Daher bin ich leicht verwundert (;)), dass bei einem Langstreckenfahrer "Comand" nicht auftaucht. Auch ein treues Helferlein, was einem die Kartenhandarbeit abnimmt.

Auch hilfreich: Autotelefon mit Freisprecheinrichtung (oder entsprechend aufgemotztem Handy).

am 2. Januar 2006 um 13:16

Hallo,

also, natürlich ist vieles Spielerei - aber das Kind im Manne spielt ja nun mal gern... ;)

Gerade beim Cabrio ist ja eigentlich das ganze Auto spielerei :D

Ich habe beim kauf schon auf eine möglichst volle Ausstattung geachtet.

Leder ist beim Cabrio eigentlich Pflicht, wie Eifelwolf schon beschrieben hat.

Sitzheizung habe ich noch nie gebraucht und benutzt - nur einmal zum testen. Ist ja aber bei Leder automatisch dabei.

PDC: finde ich allerdings nicht sehr hilfreich. Wenn da alles piept und rot leuchtet ist immer noch 20cm Platz. So weit kann ich auch nach Spiegel fahren ohne Halsverrenkungen. und in der Tiefgarage und in der Stadt habe ich beim Parken keine 20cm zu verschenken.

Aber PDC ist wohl beim wiederverkauf wichtig...

Sitz-Memory: man kann auch ohne leben - ist aber ganz angenehm. Ich habe Sitzpositionen für normal, relax :) und "hinten sitzt auch einer" gespeichert. Auch die Einparkstellung des rechten Außenspiegels ist dabei recht angenehm.

Multikonturensitze: auf längeren Strecken sehr angenehm, besonders wenn man dann hin und wieder die Einstellung wechselt.

autom. abblendender Innenspiegel: sehr angenehm! Hab ich erst für überflüssig gehalten, dann aber doch zu schätzen gelernt. Dass der linke Außenspiegel dabei mit abgedunkelt wird finde ich gut. Aber auch hier kann man ohne leben...

Spiegel anklappbar: in engen Parklücken klapp ich die immer an. So kann da beim durchlaufen keiner dranstoßen.

COMAND: wie habe ich bloß früher irgendwo hin gefunden? :D

Besonders in verbindung mit Handy in Mittelarmlehne und CD-Wechsler kann man sich gut sehr daran gewöhnen.

Klima: ohne sollte man wohl heute keinen mehr kaufen!

die Klimaautomatik finde ich schon brauchbar. Einmal eingestellt, braucht man nix dran rumdrehen - Temp. u. Luftverteilung sind immer OK, egal ob Winter oder Sommer. Aber mit einer normalen Klima kann man natürlich auch leben...

Gruß,

Thomas

Tja,

dann möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben.

1. Leder mit SHZ ist im Cabrio Pflicht. Die SHZ ist im Winter sehr nett um den Hintern schnell anzuwärmen. Im Sommer kann es dann auch abends kalt werden wenn das Dach offen ist.

2. PDC ist auch Pflicht. Jede Schramme kostet mehr als das PDC und beim Gebrauchtkauf ist es eh Pflicht. Im Cabrio sieht man hinten eh nix durch das Guckloch.

3. Xenon ist nett, aber nicht so gut wie der Preis es vermuten lässt. Aber beim Gebrauchtwagen sollte es dabei sein.

4. Klimaautomatik ist schon nicht schlecht, gerade wenn sie so gut funktioniert wie beim CLK.

5. Sitzmemo ist "nice to have" aber bei einem so teuren Gebrauchtwagen wollte ich es dann auch haben. Die Multikontour wird zwar nicht oft benutzt, ist aber auf Langstrecken sehr nett.

Ein Command vermisse ich nicht, bzw wollte ich es auch nicht haben. Ich bin mit einer PDA-Lösung unterwegs. Da habe ich nicht nur bessere Software, sondern auch immer aktuelle Karten. Ich kann so zum Beispiel Routen am PC vorbereiten (bis 500 Wegpunkte). Einige Seiten im WWW halten ja auch schon GPS-Daten von Cabrio/Roadster/Motorradtouren bereit. Das ist ganz nett, da man viele Nebenstraßen sonst so nicht finden würde.

Ohne Command habe ich auch weniger Sorgen wegen Diebstahl. Das Fach in der Mittelkonsohle würde mir wohl auch fehlen.

Gruß Inge

Bin im allgemeinen der gleichen ansicht wie meine vorredner.

Command: wollte ich haben, zwecks optik und wenn ich mal wohin kann ich mich aufs navi verlassen ! was mich stört ist, dass ich für italien oder österreich wieder eine andere CD benötige. von der europa CD wurde mir abgeraten , weil sehr teuer und ungenau.

Xenon, muss ich nicth haben, gehört aber irgendwo dazu.

PDC finde ich beim Cabrio unerlässlich !

abblendende spiegel auch sehr nützlich

memory könnte ich verzichten !

Multikontursitze, hab ich auch, nehme sie aber nicht her, ausserdem sind die von meinem 2.auto (C43AMG) um welten besser !!!!

was ich in meinem CLK nicht gebraucht hätte wäre die heckdeckelzusatzsicherung. so wertvolle dinge verware ich nicht in meinem kofferraum.

auf den becherhalter hätte ich verzichten können !

am 2. Januar 2006 um 15:21

Zitat:

Original geschrieben von CLK430Cabrio

auf den becherhalter hätte ich verzichten können !

Ich auch!

Den Einsatz kann man aber nach oben rausziehen und dann hat man ein Ablagefach mehr ;)

Gruß,

Thomas

Zitat:

Original geschrieben von inge-k

Tja,

Ein Command vermisse ich nicht, bzw wollte ich es auch nicht haben. Ich bin mit einer PDA-Lösung unterwegs. Da habe ich nicht nur bessere Software, sondern auch immer aktuelle Karten. Ich kann so zum Beispiel Routen am PC vorbereiten (bis 500 Wegpunkte). Einige Seiten im WWW halten ja auch schon GPS-Daten von Cabrio/Roadster/Motorradtouren bereit. Das ist ganz nett, da man viele Nebenstraßen sonst so nicht finden würde.

Ohne Command habe ich auch weniger Sorgen wegen Diebstahl. Das Fach in der Mittelkonsohle würde mir wohl auch fehlen.

Gruß Inge

Hallo Inge,

welche Software nutzt Du denn? Aus der Sparte "Garmin & Co." kenne ich die (PC-) Programme Magic Maps und TOP 50, die zwar "bearbeitbar" sind (Routenplanung und Trackpunkte setzen), ich persönlich aber das Comand im Fahrzeugeinsatz (Ziel eingeben, Routenberechnung automatisch und gut ist) vorziehe - und nebenbei, je nach Einstellung, noch Krankenhäuser, Hotels, Tankstellen, Werkstätten usw. angezeigt bekomme. Da ist die handelsübliche GPS-Software, die auf dem Grrundkartenwerk der Landesvermessungsämter basieren, überfragt.

Was die meisten PDA-Geräte (und Garmin) nicht haben: Die TMC-Funktion. Zudem findet kein Abgleich mit den vom Fahrzeug gelieferten Daten statt. Und die nette Frauenstimme, die mir gerade erklärt, ich möchte doch bitte wenden, kennen auch die PDA-Geräte nicht unbedingt (im Klartext: Ich muss permanent den Monitor beobachten).

Gleichzeitig verwaltet das Comand ja auch noch Telefon (gut für eingehende SMS), CD-Wechsler und (weniger wichtig) das Radio. Ach ja, einr TV-Funktion wäre auch noch möglich... :)

Zustimmung allerdings hierzu: Mit dem Comand kann ich keine .ovl-Dateien, .pth-Dateien o.ä. verarbeiten, muss also bei Tourenvorschlägen entsprechend das Comand aktiv mit Zielen füttern.

Moin!

Jetzt wird es zwar etwas OT, aber noch mal zum Command.

Wenn es um Navigation mit PDA geht empfehle ich grundsätzlich Pocketnavigation

Ich bin mit PDA und Bluetooth-GPS unterwegs.

Für die stumpfsinnige Straßennavigation verwende ich TomTom3, da ich oft Ziele anfahre, die keine Adresse haben aber markant auf Karten sind (Ortsausgang, Kreuzungen, etc). Für ausgearbeitete Routen habe ich den Oziexplorer mit 1:50.000 Karten. Da ist dann auch jeder Trampelpfad drauf. Der Ozi kann auch Routen per Sprache führen.

Ein PDA läuft grundsätzlich über Sprachausgabe. Die Grafik ist außerdem nicht nur ansehnlicher als im Command, sie ist auch im Blickfeld. Das Command taugt eh nicht zum abgucken, da es viel zu tief verbaut ist. Wer unbedingt TMC möchte, kann sich die entsprechenden Empfänger kaufen. Alles gar kein Problem. Die Laufzeit der Geräte beträgt ca. 3-6h, dann darf mal ein Kabel angeschlossen werden.

Zur Befestigung habe ich im CLK einen Klips im Lüftungsgitter. Lässt sich mit einem Handgriff demontieren und verschwindet sonst im Handschuhfach.

So, jetzt aber genug OT geschrieben. Mehr dazu gerne PN.

Gruß Inge

Themenstarteram 2. Januar 2006 um 18:52

Nun ja wo sich ja hier so viele über das Command äussern. Mein Wagen hat kein Command, sondern nur ein Blaupunkt Radio mit Navigation. Funktioniert sehr gut und zuverlässig.

Dennoch war mir das etwas wenig. Als Zusatz habe ich in das Auto einen Computer eingebaut, an den eine GPS-Maus angeschlossen ist, sowie ein Wireless-Lan Interface. Gesteuert wird das über einen Touchscreen, der elektrisch ein- und ausfahrbar ist. Natürlich kann man auch von der eingebauten Festplatte MP3´s hören oder vom eingebauten DVD Laufwerk Filme anschauen.

Es ist möglich mit diversen Navi-Softwares zu arbeiten; ich verwende derzeit Falk. Anbei ein Bild:

http://www.victoria.mynetcologne.de/Betrieb.jpg

Ausstattung

 

Hallo Leute,

weil es hier um Ausstattung geht habe ich mal eine Frage.

Gab oder gibt es beim CLK-Cabrio (208) ein Handschuhfach welches sich mit der Zentralverriegelungsfernbedienung beim zuschließen des Fahrzeuges mit ver- bzw. entriegelt? Hatte das bei meinem ehemaligen BMW-Cabrio (E36 Bj.95). Fand es ganz nützlich da man ja doch mal ein paar CD`s o.ä. drinliegen hatt und das Verdeck und die Seitenscheiben (bei geöffnetem Verdeck) nicht bei jedem halten und verlassen des Fahrzeuges schließt. Das Abschließen per Schlüssel ist doch immer etwas popelig mit dem kleinen "Hilfsschlüssel".

mfG Jan

am 4. Januar 2006 um 8:53

Re: Ausstattung

 

Zitat:

Original geschrieben von Mr.Spok

weil es hier um Ausstattung geht habe ich mal eine Frage.

Gab oder gibt es beim CLK-Cabrio (208) ein Handschuhfach welches sich mit der Zentralverriegelungsfernbedienung beim zuschließen des Fahrzeuges mit ver- bzw. entriegelt?

Hallo,

leider gab es das nicht!

Das hätte ich mir auch gewünscht. Dann hätte auch noch geleich das Fach unter der Mittelarmlehne mit verriegeln dürfen.

Ist aber lieder alles nicht - schade eigentlich...

Wenn allerdings die Alarmanlage vorhanden ist, dann wird die auch durch das offnen des Handschuhfachs ausgelöst. Was aber nicht jemanden hindern muß dieses auszuräumen.

So kommen wir noch auf eine Sonderausstattung: Alarmanlage

Ob die Alarmanlage los geht oder nicht, interessiert ja eh niemanden. Daher ist wohl diese Sonderausstattung auch relativ überflüssig.

 

Gruß,

Thomas

Will jetzt nicht klugscheissen aber es heisst Comand nicht CoMMand.

Zitat:

Gleichzeitig verwaltet das Comand ja auch noch Telefon (gut für eingehende SMS), CD-Wechsler und (weniger wichtig) das Radio. Ach ja, einr TV-Funktion wäre auch noch möglich...

ich hab mein telefon aus der mittelkonsole entfernt weil mir weder im kombidisplay noch am comand angezeigt wird, dass ich eine sms erhalten hab und wenn man nicht immer die mittelkonsole auklappt, das ding drehn lässt um auf das display zu schaun weiss man nie ob man eine sms bekommen hat oder nicht.

und zum becherhalter . ich weiss, dass man den ganz einfach entfernen kann

Zitat:

Original geschrieben von CLK430Cabrio

ich hab mein telefon aus der mittelkonsole entfernt weil mir weder im kombidisplay noch am comand angezeigt wird, dass ich eine sms erhalten hab und wenn man nicht immer die mittelkonsole auklappt, das ding drehn lässt um auf das display zu schaun weiss man nie ob man eine sms bekommen hat oder nicht.

Standartmäßig gibt es eine Anzeige auf dem Monitor (nicht im KI). Insoweit lag da wohl ein Fehler vor. Mein Telefon habe ich schon seit Monaten nicht mehr gesehen.... :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Über Sinn und Unsinn von Sonderausstattungen