ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Tuning a4 3,0 TDi quattro o. DPF

Tuning a4 3,0 TDi quattro o. DPF

Themenstarteram 13. November 2004 um 22:50

Hallo zusammen,

hab schon gesehen hier gibt einige blicker.

Hab noch nen 2,5 TDI Tiptronic mit Chip, ging echt klasse aber ohne Chip ist er ne Spaßbremse, ca bei 160 - 170 in ner langezogenen Kurve fehlt ihm oberraus der Dampf um in den 5. zu schlten deshalb ists besser mit Chip oder Große Quattroversion.

Ich war schon zufrieden mit dem Auto doch wenn mans mal richtig krachen lässt ist die Tiptronic Spaßbremse.

Hab mir nach 5 Luftmengenmessern, 1 Tauschmotor mit 90.000 Km, und 2 Turboladern gedacht jetzt reichts und den letzten Versuch mit Audi gestartet.

Hab den neuen A4 3,0 TDI Quattro o. DPF, 6-Gang, weg von Tiptronic, bestellt und soll Ihn Anfang Dezember bekommen, mit DPF verlängert sich die Lieferzeit anscheined um 3 Monate obwohl in heutigen Zeiten sich ja schnell die modalitäten in Bezug auf Gesetzeslagen ändern ist dies auch kein Problem da eine Vorrüstung schon vorhanden ist.

Zu meiner eigentlichen Frage :

Suche zuverlässigen Tuner der dem 3.0 TDI richtig leben einhaucht, hab schon ein paar Versionen für den A6 3.0 TDi gesehen die knapp 270 PS und ca 520 Nm versprechen

Ähnliche Themen
25 Antworten

Hättest Du Dich mal vor der Bestellung informiert.

Es wird schwer einen Tuner zu finden, der die Handschaltversion tunt, den die ist schon hart am Limit. Da Audi nicht in der Lage ist ein Getriebe einzusetzen, was mehr wie 450Nm verträgt, ist das Handschaltgetriebe nur bis max. 450Nm gebaut.

Hast Du Dich nie gefragt, warum alle 3.0 V6 TDI Motoren egal ob im A8 mit 233PS oder im A4 mit 204PS nur 450Nm, und damit sogar 10% weniger als die Konkurrenz haben?

Die Tiptronic ist da dank Drehmomentwandler Tuningfreundlicher!

Und da Audi nicht Opel ist, die wenigstens zu Ihren Fehlern stehen und den 3.0CDTI dank mangelhafter Handschaltung drehmomentbegrenzen, aber die 3.0CDTI Automatikversion ohne Drehmomentbegrenzung verkaufen, werden bei Audi auch die Automatikfahrer mit Klassenunüblich Drehmomentwerten bestraft.

 

Fazit: Motor toll, Antrieb scheiße!

Gruß

Manuel

Themenstarteram 14. November 2004 um 19:58

Zitat:

Original geschrieben von Manuel A4 TDI

Hättest Du Dich mal vor der Bestellung informiert.

Es wird schwer einen Tuner zu finden, der die Handschaltversion tunt, den die ist schon hart am Limit. Da Audi nicht in der Lage ist ein Getriebe einzusetzen, was mehr wie 450Nm verträgt, ist das Handschaltgetriebe nur bis max. 450Nm gebaut.

Hast Du Dich nie gefragt, warum alle 3.0 V6 TDI Motoren egal ob im A8 mit 233PS oder im A4 mit 204PS nur 450Nm, und damit sogar 10% weniger als die Konkurrenz haben?

Die Tiptronic ist da dank Drehmomentwandler Tuningfreundlicher!

Und da Audi nicht Opel ist, die wenigstens zu Ihren Fehlern stehen und den 3.0CDTI dank mangelhafter Handschaltung drehmomentbegrenzen, aber die 3.0CDTI Automatikversion ohne Drehmomentbegrenzung verkaufen, werden bei Audi auch die Automatikfahrer mit Klassenunüblich Drehmomentwerten bestraft.

 

Fazit: Motor toll, Antrieb scheiße!

Gruß

Manuel

Themenstarteram 14. November 2004 um 20:04

Hy Manuel,

das ist keine so gute Nachricht, aber noch ists ja zum Glück nicht zu Spät.

Das Verwundert mich allerdings, dann muß ich doch wieder auf die Automatik, hab hier schon n`paar Beiträge gelesen, wird ja von allen gelobt.

Kannst mir mal sagen wie se wirklich ist ?

Werd natürlich schon mal Probefahren, aber bin mal wieder schlichweg enttäuscht von Audi, der "sportlichen" Marke.

Oder gibts alternativen, Quattro GmbH, ABT ?

Was auf jeden Fall immer lohnt, ist eine

Anfrage bei Tom Schmalz.

Ich kenne viele, die äußerst positiv berichten.

Hi,

3.0liter TDI bin ich letzte woche im A6 gefahren auch gechipt von dem Tuner der meinen 2,5TDI gemacht hat. Da ich derzeit noch überlege ob ich den neuen A6 Avant oder den BMW 530D touring nehme. Aber ich glaube der A6 3.0TDI mit den von dem Tuner angegebenen 263 Ps und 625 NM hat mich fast überzeugt. Macht mächtig Dampf :-) .

Hallo Leute, hab die Diskussion hier grad gesehn und finde es wenig, naja, eigenartig, dass ihr schon über Leistungsmangel beim 3.0 TDI klagt. Ein stärkerer Motor ab Werk ist immer die bessere Alternative, nur leider nicht bei Audi. Bei Mercedes bekommt ihr nur einen viel zu schweren und angegrauten Achtzylinder mit 260ps und 560nm.

Nun mein Vorschlag: 535d.

Er ist der im Moment beste und modernste (Stufenaufladung) Diesel am Markt und hat mit 272ps und 560nm die besten Serien-Diesel Fahrleistungen am Markt (Auch A8 4.0TDI und Phaeton V10 TDI erreichen nicht die Werte des Fünfers).

Zum Motortuning am 3.0TDI. Mehrere Test in Auto-Bild-Test-und-Tuning bestätigen, wie auch die Erfahrungen privater Leute, dass die Tuner sowieso nie halten, was sie versprechen, außerdem is beim A6 nicht der Motor, sondern der Antriebsstrang der wunde Punkt. Der Motor verträgt die Mehrleistung problemlos. Ein Beispiel: In der letzten Auto-Bild-Test-und-Tuning wurde ein A6 3.0TDI mit "angeblich" 300ps und 600(!)nm getestet. Die Fahrleistungen fielen erheblich schlechter aus als vom Tuner versprochen und fielen vor allem deutlich hinter den vermeintlich schächeren 535d zurück. Vor allem im Durchzug ist der Fünfer eindeutig nicht zu schlagen. Zudem fuhr der getunte A6 "nur" 255. Ein Fünfer fährt zwar auch nur echte 250 dank elektronischer Abregelung, allerdings hat er eine theoritische Gangreichweite von knapp über 300kmh(!). Ein "aufgemachter" 535d sollte so auf einer Geraden mindestens 280kmh schaffen. Bergab kommt er vielleicht an die 300kmh heran.

Fazit: Wer den ultimativen Dieselrenner sucht tunt keinen A6 mit leeren Versprechung, sondern kauft sich einen 535d. Dieser hat übrigens auch "nur" 3l Hubraum und eine hervoragende Sechsgangautomatik von ZF mit manueller Eingriffsmöglichkeit (also Tiptronic).

Du schreibst mir fast aus dem Herzen...

Bin gestern den neuen 5er Touring von nem Nachbarn gefahren. 530D Touring mit Automatik und vielem weiteren Schnick Schnack...

Muss sagen geniales Auto Top Motor nur leider kein Quattro ;-(

Naja vielleicht freunde ich mich ja noch mit dem Heckantrieb an, weil sonst der 5er dem Audi doch um Klassen überlegen ist...

Nun ja, laut "AUTO-Zeitung" Nr. 26 vom ersten Dezember werden im Frühjahr nächsten Jahres beim Fünfer die neuen Sechsylinder-Benziner mit Valvetronic eingeführt. (530i mit 258ps; 525i mit 218ps).

Zeitgleich soll dann für alle Sechszylindervarianten, also auch für den 535d ein Allrad lieferbar sein und zwar nicht wie im jetzigen Dreier mit fester Verteilung sondern das neue System aus dem X3 mit vollvariabler Kraftverteilung bei Schlupf. (Das kann übrigens der Audi nicht, der is permament 50/50).

Also dauert's nicht mehr lange, dann gibt's im Fünfer Allrad und der letzte Nachteil ggü dem Audi ist wettgemacht. Noch dazu finde ich ein vollvariables System besser ;)

@Lacky83

Coole These! Mit 272 PS REELE 280 Km/h fahren, bergab 300??? Nicht schlecht! Mein zukünftiger Boxster wird mit 280 PS leider nur 268 Km/h machen und ein Carrera mit 325 PS schafft auch nur 285! Tja...liegt wohl an der grandiosen Aerodynamik des 5ers! :D

Ernsthaft: Ein entriegelter 5er dürfte mit 272 PS, seinem CW-Wert und der Stirnfläche so etwa 260 Km/h erreichen, sprich TACHO vielleicht 280 Km/h, nicht REEL! Wie auch?!?

Folgendes: Hab grad nach Cw-Werten für 5er und Porsche 911 gesucht, Ergebnis:

neuer 5er (E60): 0.26 bis 0,28

Porsche 911 (996): 0,30

Porsche 911 (997): 0,28

Also warum sollte ein Drehmomentmonster von einem Dieselmotor, noch dazu stufenaufgeladen (=auch viel Drehmoment bei hohen Touren) mit besserem Cw-Wert als ein 991er und dem extrem, fast schon übertrieben, langen 6ten Gang (meines Wissens 1:0.67) unter guten Bedingungen 280kmh schaffen? Laut Tacho sowieso bei den heutigen üblichen Abweichungen. Aber spätestens bergab könnte er locker 280 laufen, wenn er nur lang und steil genug ist, warum nicht auch 300? Könnte ich mir gut vorstellen. Bedenkt man noch die übliche Streuung der Leistung aufgeladener Motoren nach oben.... =)

Hallo,

Zitat:

Folgendes: Hab grad nach Cw-Werten für 5er und Porsche 911 gesucht, Ergebnis:

neuer 5er (E60): 0.26 bis 0,28

Porsche 911 (996): 0,30

Porsche 911 (997): 0,28

Also warum sollte ein Drehmomentmonster von einem Dieselmotor, noch dazu stufenaufgeladen (=auch viel Drehmoment bei hohen Touren) mit besserem Cw-Wert als ein 991er und dem extrem, fast schon übertrieben, langen 6ten Gang (meines Wissens 1:0.67) unter guten Bedingungen 280kmh schaffen?

Vielleicht weil der Cw-Wert nicht entscheidend ist, sondern der Wert aus Cw * der Fläche. Die dürfte beim Porsche, da er bestimmt kaum breiter, aber sicherlich deutlich niedriger ist als der BMW, dementsprechend auch trotz des geringfügig schlechteren Cw-Wert deutlich besser ausfallen. Wenn du allerdings ein 15%iges Autobahngefälle findest, könnte der BMW im Vorteil sein...

Zitat:

Zeitgleich soll dann für alle Sechszylindervarianten, also auch für den 535d ein Allrad lieferbar sein und zwar nicht wie im jetzigen Dreier mit fester Verteilung sondern das neue System aus dem X3 mit vollvariabler Kraftverteilung bei Schlupf. (Das kann übrigens der Audi nicht, der is permament 50/50).

Eine starre 50:50-Verteilung ist nur bei Fahrzeugen ohne Mitteldifferential vorhanden. Dann jedoch muss, um Verwindungen im Antriebsstrang bei festem Fahrbahnbelag zu vermeiden, der Allradantrieb abschaltbar sein. Beispiel hierfür ist der Mercedes Unimog, der kein Mitteldifferential sondern bei eingeschaltetem Allradantrieb eine starre Verbindung hat. Audi hat ein Mitteldifferential, wozu sollte es sonst dienen, als wie jedes Differential die Antriebskraft variabel (wie auch immer geartet) zu verteilen.

Gruß,

Michael

Richtig: Wie ich es bereits sagte, spielt die Stirnfläche noch eine erhebliche Rolle, der CW-Wert alleine sagt nicht viel aus und ist bei Limos meistens um einiges besser, als bei Sportwagen, die durch Spoilerwerk Abtrieb produzieren müssen! Für die Endgeschwindigkeit spielt das Drehmoment keine Rolle, wie es bei dir klingt Lacky! Sonst wären der weiter oben von dir angesprochene A8 (650 Nm) oder Phaeton (750Nm) ja die Bringer! :D Die Leistung entscheidet da! Und eben der Luftwiederstand! Wenn du auf den 5er 175er Reifen aufziehst, dann könnte das klappen! ;)

Themenstarteram 8. Dezember 2004 um 2:01

Nun muß ich auch mal was dazu loswerden, kein BMW 5 er kann mit einem A4 verglichen werden ist ja schon mal klar , allein Masse, und mit nem unsportlichen Tiptronic dingsda, bin ihn gefahren, Motorleistung ist schon bombastisch, aber bitte nicht mit so nem Getriebe.

Sieht so aus als wär da mal n richtig guter Verkäufer am Werk gewesen und beim Motortuning dreht sichs ja nicht allein um Endgeschwindigkeit sondern die Performance sprich ansprechverhalten Leistungsentfaltung sollen optimiert werden!!!!!

Laut Original-Poster geht es um einen A6 3.0TDI, den kann man sehr wohl mit dem Fünfer vergleichen. Auch als 535d, der hat auch nur 3l Hubraum...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Tuning a4 3,0 TDi quattro o. DPF