ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. TÜV Preise...

TÜV Preise...

Themenstarteram 1. März 2013 um 6:14

Mir ist aufgefallen, das es stark schwankende Preise bei den Prüfstellen gibt.

Bei mir im Dorf ist eine KÜS, und die verlangt für ne PKW HU mal 89€ und auch mal 95€

Und beim Freundlichen bekam ich's letztens für 65€

Habe aber auch schon gehört, dass es im Ruhrgebiet Orte geben soll an denen sich die einzelnen Prüfstellen gegenseitig die Preise schon auf unter 60ig Euro getrieben haben sollen.

Wie sind die Preise bei euch so und was habt ihr für Erfahrungen?

Für sachliche Antworten wäre ich euch sehr dankbar;)

Gruß

FX

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von F-X5

Knappe 100 Scheine für mal eben 10min gucken:rolleyes:

Würden die Prüfer nach ihren Vorschriften arbeiten, dann wäre das in 10 Minuten auch nicht zu machen. Inklusive Abgasuntersuchung sowieso nicht.

 

Aber mir persönlich solls recht sein, ich kann selbst beurteilen ob mein Wagen verkehrssicher ist, und behebe Mängel auch ohne Aufsicht.

 

Grüße

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Kleine Geschichte :D Mein erstes Auto vor 33 Jahren war ein Golf Bj 74. Mußte damit 1980 zur TÜV Prüfung. Der damalige Prüfer im grauen Kittel winkte mich mit seiner Mappe vor. Licht durchschalten, Scheinwerferkontrolle. Bremsenprüfstand und das Rostklopfen. Bei jedem Schlag mit dem Hämmerchen zuckte ich zusammen. (Hoffentlich kommt er durch :rolleyes:) Nach Hinweis auf beginnende Korrosion, bekam ich die 2 Jährige Plakette. :o Puhh, geschafft (28 D-Mark, heute 14 €) Abgasuntersuchung gab es nicht, nur CO Kontrolle (max 4,5 %) Da kamen alle durch. Zum Glück hab ich jetzt den TÜV Prüfer meines Vertrauens gefunden.

am 2. März 2013 um 19:11

Hab auch schon zwischen 80 und 110€ bezahlt. Letztes Jahr war ich gleich mit 3 Autos beim TÜV. Firmenwagen, Ibiza und Scirocco. Jeweils in unterschiedlichen Werkstätten.

Firmenkarre bei ATU (wollte die Firma so), Ibiza bei VW und der Rocco in meiner freien Stammwerkstatt. Dort wars zwar am teuersten, aber stört mich nicht wirklich.

Preise mit und ohne OBD unterscheiden sich, wenn auch nur minimal.

Für den Prüfer ist es natürlich schön, macht er sich nicht mehr gross die Finger schmutzig und muss auch nicht mehr so viel rumfummeln wie früher. Früher war die AU ja auch in einer extra Halle, bei OBD wird das mal eben so nebenbei erledigt.

Jedenfalls ist die Prüfung verglichen mit dem Aufwand den der Prüfer hat gnadenlos überteuert. Insgesamt dauert die Prozedur 30-45min.

Hallo,

 

gestern exakt 94,50 € bezahlt, TÜV Süd, Oberbayern, direkt vor Ort in der Prüfstelle.

 

Ohne erkennbare Mängel ;)

 

Grüße

Themenstarteram 2. März 2013 um 22:11

Ich empfinde es als wucher...

Knappe 100 Scheine für mal eben 10min gucken:rolleyes:

Im nächsten Leben werde ich auch Tüvler :D

Zitat:

Original geschrieben von F-X5

Knappe 100 Scheine für mal eben 10min gucken:rolleyes:

Würden die Prüfer nach ihren Vorschriften arbeiten, dann wäre das in 10 Minuten auch nicht zu machen. Inklusive Abgasuntersuchung sowieso nicht.

 

Aber mir persönlich solls recht sein, ich kann selbst beurteilen ob mein Wagen verkehrssicher ist, und behebe Mängel auch ohne Aufsicht.

 

Grüße

Hab fast jeden Tag mit solchen Grau oder Blaukitteln zu tun. (kein ATU oder sonstige)

Leider müssen die, die Lizenzen für den "Laptop" oder sonstige Prüfgeräte bezahlen.

Dazu kommen die Hallenmiete, und sonstige Kosten. Und dann wird die Gebühr noch

vorgeschrieben, die abkassiert werden muß. (wie bei unsen Ärzten). Ob TÜV, GTÜ oder

Dekra, alle müssen alle um ihre Kunden betteln. Da wird hier und da mal ein Auge zugedrückt.

Ist bei mir kein Problem, was der Prüf Ing sagt, wird gemacht/ rep inst. Wie sich das gehört.

Th

Themenstarteram 2. März 2013 um 22:50

Gegen die Prüfung hab ich ja nichts. Mir selbst sind schon ausgeschlagene Querlenker durch die Lappen gegangen weil man sich einfach an das schwammige gewöhnt hat.

Und weil man nicht grade jeden Tag unterm Auto liegt, war mir das ganz recht als der Prüfer das bemängelte...

Nur die Preise? Ne, ne, ne

Wie geschrieben........ würden die zu prüfenden Punkte wirklich alle korrekt abgearbeitet, dann wäre der aufgerufene Preis im Großen und Ganzen allein aufgrund des Zeitaufwands halbwegs gerechtfertigt. Vor allem mit dem schon von tommel1960 erwähntem Hintergrund der sonstigen Unkosten die so ne Prüforganisation ausserdem hat.

 

Viel unverschämter finde ich z.B. Ölpreise in den Werkstätten. Das ist ein reiner Durchlaufposten, mit Aufschlägen von teils 4-stelligen (!) Prozentzahlen.

Aber das führt wohl etwas am Thema vorbei......... ;)

 

Grüße

 

 

 

@ Doggy

Dein erwähnter Ölwechsel sollte bei meiner VW Werkstatt(170 € kosten) ist genau so eine Abzockeraktion. Hab ich mit Longlive Öl selbstgewechselt (40€)

Von meinem "persöhnlichen" TÜV Prüfer wurde in den dem Bericht vermerkt: Das Fahrzeug

befindigt sich in einem ausgezeichnetem Zustand. Kein Wunder, so sieht er nach 3 odr 5 J

noch aus.

Bild-m
Themenstarteram 3. März 2013 um 6:21

Zitat:

Original geschrieben von Doggy

Wie geschrieben........ würden die zu prüfenden Punkte wirklich alle korrekt abgearbeitet, dann wäre der aufgerufene Preis im Großen und Ganzen allein aufgrund des Zeitaufwands halbwegs gerechtfertigt. Vor allem mit dem schon von tommel1960 erwähntem Hintergrund der sonstigen Unkosten die so ne Prüforganisation ausserdem hat.

Viel unverschämter finde ich z.B. Ölpreise in den Werkstätten. Das ist ein reiner Durchlaufposten, mit Aufschlägen von teils 4-stelligen (!) Prozentzahlen.

Aber das führt wohl etwas am Thema vorbei......... ;)

Grüße

Klar sind die Ölpreise ne Frechheit! Deshalb frage ich immer nach dem Preis und lege dann immer das Öl in den Kofferraum. Wenn dann, wie schon einmal passiert, für die Altölentsorgung 15€ verlangt werden lasse ich den Chef kommen und drohe ihm mit nem Werkstattwechsel...

Fürs Altöl bekommen die nämlich noch Geld genau wie für Altreifen!!!

Aber zurück zum TÜV, klar haben die Kosten aber müssen die nicht auch nach Kunden suchen? Besonders in Ballungsräumen sieht man mittlerweile fast an jeder Ecke so ne Prüfstation und ich denke das es da auch zum Preisgerangel kommen kann egal ob Preisvorgaben da sind oder nicht.

Beim nächsten HU Termin fahre ich mal nach Oberhausen. Dort soll's eine geben die es für 55€ macht. Ich bin mal gespannt? Es sind zwar gut 180km von mir weg aber man kann es ja mit ner Shopping Tour (für Frau und so) durchs Centro verbinden;)

Und ich fahre dann vorsichtshalber mit nem Auto das technisch perfekt da steht um Nachprüfungen auszuschließen...

@Doggy

zu deiner Signatur: die erste Krise ist nicht immer so schlimm, die anderen schon;)

Fahr doch zu uns nach Österreich, dort bekommst du die Plakette unter 45 € :D

 

Viktor

Themenstarteram 3. März 2013 um 6:33

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

Fahr doch zu uns nach Österreich, dort bekommst du die Plakette unter 45 € :D

Viktor

Ich wäre schon längst zu euch gezogen aber ihr habt da etwas was mir nicht gefällt!

Und das nennt sich Tempolimit :o:o:o

viele von euren Autobahnen sind aber auch schon "runtergebremst"

Themenstarteram 3. März 2013 um 7:42

Das ist wohl wahr... es macht keinen Spass mehr:(

Deine Antwort
Ähnliche Themen