ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. TÜV/ HU: was ist eine umfangreichere Nachprüfung?

TÜV/ HU: was ist eine umfangreichere Nachprüfung?

Themenstarteram 6. Juni 2014 um 21:31

aus der Gebührenliste des TÜV:

"Die Gebühr für eine eventuelle Nachkontrolle beträgt 12,00 EURO. Die Gebühr für die umfangreichere Nachprüfung beträgt 25,85 EURO (bei Krafträdern, lof Zugmaschinen und Anhängern bis 3,5t zGG 19,90 EURO). "

(Es geht um NACHprüfung, nicht um die umfangreichere Prüfung nach mehr als 2 Monaten Überziehen des HU-Termins)

 

Was ist eine umfangreichere Nachprüfung, oder wann wird aus einer Nachkontrolle eine umfangreiche(re) Nachprüfung.

Hatte vllt jmd schon diesen Fall?

Danke

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Tempomat-Driver

2 Monate überziehen klingt für mich nach selbst schuld.

Klingt für mich nach einem Fall von "Hauptsache mal seinen Senf absondern. Lesen kann man später noch" :rolleyes:

Zitat:

(Es geht um NACHprüfung, nicht um die umfangreichere Prüfung nach mehr als 2 Monaten Überziehen des HU-Termins)

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Die Unterscheidung zwischen den verschiedenen (Gebühren-) Stufen der Nachuntersuchung liegt wohl weitestgehend im Ermessen des Prüfers.

Manch einer nimmt die einfache Gebühr für Nachuntersuchungen von eigenen HUs und die höhere Gebühr, wenn die Erstuntersuchung von jemand anderem gemacht wurde.

Andere nehmen immer die einfache Gebühr (weil, warum sollte man einen Kunden dafür bestrafen weil er vom Wettbewerber zu einem selbst gewechselt ist?!)

Wieder andere machen die Gebühr vom tatsächlichen Umfang der Untersuchung abhängig (z.B. die höhere Gebühr, wenn das Auto auf den Bremsenprüfstand und die Bühne muss).

klingt für mich nach totaler willkür ..... :rolleyes:

2 Monate überziehen klingt für mich nach selbst schuld.

Zitat:

Original geschrieben von Tempomat-Driver

2 Monate überziehen klingt für mich nach selbst schuld.

Klingt für mich nach einem Fall von "Hauptsache mal seinen Senf absondern. Lesen kann man später noch" :rolleyes:

Zitat:

(Es geht um NACHprüfung, nicht um die umfangreichere Prüfung nach mehr als 2 Monaten Überziehen des HU-Termins)

Zitat:

Original geschrieben von CGTi

klingt für mich nach totaler willkür ..... :rolleyes:

Und? Wo ist das Problem? Wo steht, dass jeder für alles dasselbe bezahlen muss?

Laut "meinem" TÜV-Prüfer:

Einfache Nachprüfung bedeutet: Einmal ums Auto herumgehen; die Mängelbeseitung ist ohne weiteres erkennbar.

Umfangreichere Nachprüfung: Sobald der Prüfer Werkzeug einsetzen muss, ist der höhere Betrag fällig.

Am Besten wir nehmen für Alles den höchsten Satz, dann ist Jeder zufrieden!?

Nee nur für Elchsucher, bitte.

Zitat:

Original geschrieben von VW-Hawky

...

Umfangreichere Nachprüfung: Sobald der Prüfer Werkzeug einsetzen muss, ist der höhere Betrag fällig.

Was meinst Du bzw. meinte "er" damit? - Das er das Fzg. dafuer nochmal auf den Brems-Pruefstand oder die Auffahr-Hebebuehne muss, um die Maengelbeseitigung feststellen bzw. begutachten zu koennen? :confused:

Denn einen Einsatz von Werkzeug habe ich bei einer HU, ausser einem Schraubendreher, um Durchrostungen zu verifiziern, noch nie erlebt!

Das war auch voellig unabhaengig davon, welche Prueforganisation die HU bzw. Nachpruefung dann schlussendlich durchgefuehrt hatte bzw. hat ...

Der Begriff "Werkzeuge" (so hat er sich ausgedrückt) ist streng genommen zu eng gefasst.

Werkstattausrüstung bzw. Hilfsmittel wie Hebebühne oder Bremsenprüfstand sind Beispiele. Mit einem einfachen Herumgehen um das Auto ist es dann ja nicht mehr getan.

Zitat:

Original geschrieben von MrTall

Nee nur für Elchsucher, bitte.

Da meine Fahrzeuge immer beim ersten Mal ihre Plakette erhalten, juckt mich das wenig.

Wenn man Auto fahren möchte, muss man sich auch die regelmäßige Wartung leisten können. Für den Rest gibts Bus, Bahn, Fahrrad und gutes Schuhwerk.

spannend... ich fahr zum tüv und lass mir erklären was gemacht werden muss. anschließend fahr ich zu werkstätten und hol mir dafür angebote ein und dann lass ichs reparieren und geh danach gerne zur nachprüfung. aber du hast natürlich den königsweg herausgefunden, wie es für jeden am Besten passt.

Zitat:

Original geschrieben von MrTall

...anschließend fahr ich zu werkstätten und hol mir dafür angebote ein...

Wie gesagt, wer schon bei der Wartung Preise vergleicht, weil er sparen will/muss ..... ach was solls.

Perlen vor die Säue.

"Vom Geld zum Fenster rauswerfen ist noch keiner reich geworden"

und

"von Millionären kann man das sparen lernen"

 

Warum willst du mir vorschreiben wo ich die Preise zu vergleichen habe und warum willst du mir sagen, dass wenn ich das tue, dass ich dann lieber zu Fuß gehen soll oder die Öffentlichen zu nutzen habe?

Du maßt dir hier wohl ein wenig viel an, nicht?

Wenn du zu viel €uronen hast, kann ich dir aber gern meine Bankverbindung schicken, ich nehm sie gern.

Wenn du hingegen einfach eine Werkstatt gefunden hast, die zu fairen Preisen anständig arbeitet und keine "unnötigen Wartungsarbeiten" durchführt, herzlichen Glückwunsch. Da ich KFZ technisch nicht so bewandert bin, verfahre ich weiterhin so.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. TÜV/ HU: was ist eine umfangreichere Nachprüfung?