ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. TÜV abgelaufen

TÜV abgelaufen

Themenstarteram 2. April 2013 um 19:17

Hi Leute,

entschuldigt, falls das Thema bereits behandelt wurde. Ich finde dazu allerdings keinen passenden Thread.

Mein TÜV ist mit "03/2013" abgelaufen (laut Plakette am hinteren Nummernschild). Da ich mit dem Auto ohnehin keinen TÜV mehr bekomme und ich auch nichts mehr investieren werde, stellt sich mir die Frage, ob ich das Auto noch fahren darf.

Ich muss noch mind. 1-2 Monate überbrücken, da erst dann mein Neuwagen geliefert wird.

Ich habe gehört, dass zum 01.04.2013 der Bußgeldkatalog etwas geändert wurde. Kennt jemand den aktuellen Stand wenn man ohne gültigen TÜV fährt?

Was habe ich zu befürchten? Oder wird es gar eine Zeit lang toleriert?

Bin um jeden Tipp dankbar :-)

Gruß!

Ähnliche Themen
93 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von HF-TRX

stellt sich mir die Frage, ob ich das Auto noch fahren darf.

Wenn es verkehrssicher ist, kannst Du noch damit fahren ohne ein relevantes Bußgeld zu erwarten.

Sollte es nicht mehr verkehrssicher sein, kann dir bei einer Kontrolle z.B. die Weiterfahrt untersagt werden, und kann bei einem Unfall unangenehme Folgen haben wenn dies dann die Ursache war. Dies ist aber eh nicht von einer gültigen HU abhängig.

Du kannst deinen HU-Fälligkeitstermin um 2 Monate

bußgeldfrei überziehen.

Zitat:

Original geschrieben von HF-TRX

Bin um jeden Tipp dankbar :-)

Gruß!

http://lmgtfy.com/?q=bussgeldkatalog+t%C3%BCv+%C3%BCberzogen

du kannst die HU um 2 Monate überziehen ohne das dir etwas passiert, früher wurde man zurück gestuft, heute nicht mehr, es wird auch keine Sonderzahlung fällig, nur wenn man die 2 Monate überzogen hat, dann droht ein Bußgeld,

Themenstarteram 2. April 2013 um 19:30

Zitat:

Sollte es nicht mehr verkehrssicher sein, kann dir bei einer Kontrolle z.B. die Weiterfahrt untersagt werden, und kann bei einem Unfall unangenehme Folgen haben wenn dies dann die Ursache war. Dies ist aber eh nicht von einer gültigen HU abhängig.

Was bedeutet denn im Detail verkehrssicher?

In meinem Fall hab ich folgende Mängel: Bremsen, ABS, diverse Dichtungen, Endtopf, hinterer Scheibenwischer, Kennzeichenbeleuchtung.

Ich nehme mal an, dass das alles andere als verkehrssicher ist .. ;-)

 

@ alle anderen: Besten Dank für eure Tipps!

Zitat:

Original geschrieben von HF-TRX

Was bedeutet denn im Detail verkehrssicher?

In meinem Fall hab ich folgende Mängel: Bremsen, ABS, diverse Dichtungen, Endtopf, hinterer Scheibenwischer, Kennzeichenbeleuchtung.

Ich nehme mal an, dass das alles andere als verkehrssicher ist .. ;-)

Das nehme ich auch ganz stark an :D

Themenstarteram 2. April 2013 um 19:36

Gut.. ;-)

Und was passiert nun also wenn ich nicht verkehrssicher umherfahre? Mir kann wohl die Weiterfahrt versagt werden.

Doch ich frage mich, wie die Polizei das auf die Schnelle feststellt, dass ein Auto nicht verkehrssicher ist.

Zitat:

In meinem Fall hab ich folgende Mängel: Bremsen,...

Wenn Du nichts mehr investieren willst mach bitte nur noch eine letzte Fahrt zum Autoverwerter mit Deinem besten Stück. Alles andere wäre grob fahrlässig.

Themenstarteram 2. April 2013 um 19:45

Wenn du noch ein paar Zeilen mehr zitiert hättest, wäre dir vielleicht aufgefallen, dass ich noch 1-2 Monate mit dem akteullen Auto überbrücken muss.

Somit scheidet der Autoverwerter (zum jetzigen Zeitpunkt) aus!

Wenn du aus eigener Sicht der Meinung bist das die Karre

Schrott ist und du das Teil weiter bewegst ist das dann eine

Frage deiner Moral wie du mit deinem Problem umgehst.

Da können dir MT-User-Meinungen nicht helfen-aber schütze

uns und andere und laß deinen Schrott stehen und schütze

dich damit selbst !

Zitat:

Original geschrieben von HF-TRX

Wenn du noch ein paar Zeilen mehr zitiert hättest, wäre dir vielleicht aufgefallen, dass ich noch 1-2 Monate mit dem akteullen Auto überbrücken muss.

Somit scheidet der Autoverwerter (zum jetzigen Zeitpunkt) aus!

Das ist mir aufgefallen, kann ja lesen und begreifen.

Aber wie ich bereits schrieb, mit def. Bremsen ist meine Empfehlung zum Autoverwerter zu fahren. Ich persönlich käme nicht auf die Idee mit def. Bremsen los zu düsen.

Meinst Du im Falle eines Unfalls bekommt das keiner mit...kannst ja dann alles Deiner Versicherung erläutern.

Ach was rede ich..................................

Zitat:

Original geschrieben von HF-TRX

Gut.. ;-)

Und was passiert nun also wenn ich nicht verkehrssicher umherfahre? Mir kann wohl die Weiterfahrt versagt werden.

Doch ich frage mich, wie die Polizei das auf die Schnelle feststellt, dass ein Auto nicht verkehrssicher ist.

Kannst schon allein wegen Deiner defekter Kennzeichenbeleuchtung auffallen, oder defekten Endtopf, oder abgelaufener HU, welches die Beamten dazu ermutigen dich mal anzuhalten, ist es dann soweit kann schnell genauer hingeschaut werden.

Von einem Unfall aufgrund mangelhaften Bremsen mal gar nicht geredet, soviel Grips sollte jeder haben und dann nicht mehr damit fahren.

Mir geht es weniger um evl. Kontrollen, sondern einfach um das Bewusstsein nicht mit def. Bremsen durch die Gegend zu fahren.

Wie äußern sich die def. Bremsen ?

Themenstarteram 2. April 2013 um 19:53

Okay, besten Dank für eure Tipps.

Thema ist somit erledigt :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen