ForumCarina, Avensis, Camry
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Toyota Avensis 1.6 D-4D Comfort - in Ordnung?

Toyota Avensis 1.6 D-4D Comfort - in Ordnung?

Hallo liebe Community,

und zwar steht ein Autokauf für meinen Bruder an.

Gesucht wird ein:

- zuverlässiger Kombi / SUV

- kein größerer Anspruch an PS (es soll halt passen)

- Platz für Einkäufe / Familienausflüge etc., also Golf Größe oder größer

- Kind kommt ;)

- Sicherheit

- Fahrleistung zw. 10-15.000 (derzeit)

Budget:15-20t max 23t Euro

 

Konkret steht eben der o.g. Toyota Avensis 1.6 D-4D Comfort in der Edition S+ (112 PS - Diesel, BMW-Motor) BJ 2016, mit <100km vor dem Kauf, ~22.000 Euro

Das Auto stand relativ lange (>1Jahr)

 

Mir geht es fast mehr um diesen Toyota Avensis.

Gibt es irgendwelche Kinderkrankheiten oder sonstiges, warum man dieses Auto besser nicht kaufen sollte?

Ein i40 wurde auch getestet. Ist zwar billiger, bietet aber mE nach nicht diesen Komfort.

Gibt es andere, Preis-/Leistungsknaller?

 

Vielen Dank ;)

LG Opeks

Ähnliche Themen
11 Antworten

Ich bin eigentlich großer Toyotafan, aber Toyota und Diesel passen mMn nicht zusammen, wenn es eine Nummer kleiner sein darf, dann kriegt man für den Preis nen neuen Fiat Tipo Benziner. Die Jahresfahrleistung ist mMn auch noch zu gering für nen Diesel.

Zum Toyota Avensis speziell kann ich nichts einbringen.

Zitat:

@vollkommenegal schrieb am 9. Dezember 2017 um 21:19:15 Uhr:

Ich bin eigentlich großer Toyotafan, aber Toyota und Diesel passen mMn nicht zusammen

Das habe ich auch schon gelesen. Wobei es geheißen hat, dass es mit dem Diesel "aus dem Hause BMW" besser geworden ist.

Aber nunja.. :/

Der Fiat Tipo ist aber schon ein Stück kleiner als der Toyota Avensis oder?

LG

Jep , ist er! Ist Kompaktklasse und keine untere Mittelklasse, aber evtl passt er ja doch (und er ist günstig, für das Budget kriegt man den als Neuwagen).

Es hat zZt. einige solche Angebote, z.T. auch etwas günstiger. Nehme an, Du meinst den weissen Avensis in 47xxx? Die Standzeit kann bei Neuwagen vorkommen, wesentlich (für den Garantiebeginn) ist die EZ, die wäre ja erst 3 Mte her. Diesel sind bei Toyota eigentlich kein Problem, ist aber tatsächlich fraglich, ob das für das Fahrprofil die vorteilhafte Wahl ist. Trotz Euro 6 wird der Diesel im Markt wohl unter Druck bleiben, was sich bei allf. Wiederverkauf negativ auswirken könnte. Der Avensis ist nb. ein Auslaufmodell, darum ich die vielen Angebote mit wenigen km auf der Uhr.

Alternativen im Umkreis des Avensis mit ähnlichem Ausstattungsumfang wären div. Honda Civic Tourer und ein einzelner Opel Insignia A, beides ebenfalls abgelöste Modelle und als Benziner.

Wenn es kleiner sein darf als die untere Mittelklasse und Zuverlässigkeit gesucht wird, dann schaut euch den Auris Hybrid Kombi an. Das Hybridsystem von Toyota ist bewährt und es passt in die Preisvorstellung (max 23k) rein. Sparsam und nicht wartungsintesiv.

Aber kleiner als der Avensis.

Zitat:

@Opeks schrieb am 9. Dezember 2017 um 21:14:16 Uhr:

Gibt es andere, Preis-/Leistungsknaller?

Nein.

Etwas besseres für das Geld gibt es momentan nicht.

Auch ein Auris kommt da preislich nicht ran, schon gar nicht mit LED Licht.

Noch dazu ist der Auris ganz klar eine Klasse darunter, auch mit Hybrid.

Mit anderen Fahrzeugen die in der Liga eines Avensis spielen, brauchst du erst gar nicht anfangen.

So wie Passat, BMW, ja selbst ein Hyundai i40 Kombi ist in der Ausstattung deutlich teurer.

Diesel hin, Diesel her, über ungelegte Eier würde ich mir keinen Kopf zerbrechen.

Und Euro 6 haben ja die Toyota Diesel noch und von einem Skandal ist noch nichts zu hören oder riechen. ;)

Muss hier infinity4 Recht geben.

 

Fahre den 2,0er...außer das mir das AGR Ventil um die Ohren geflogen ist und ich zwecks klappern hintere Sitze noch mal in die Werkstatt muss, bisher nichts. Kilometer aktuell 39000. Gekauft mit 27000 km.

Hallo,

der Toyota Avensis 1.6 D4-D mit der Comfort-Ausstattung in der Edition S+ Ausführung ist gewiss kein schlechtes Auto, wie bei allen Dingen kommt nunmehr hingegen das "aber ...." - ich persönlich fahre einen Toyota Avensis 2.2 D4-D Kombi mit 110KW/150PS; die 2.2 Liter Hubraum und die 150PS merkt man auch; erste Klasse auf der Autobahn; ich bin als Ersatzwagen (Leihwagen) den aktuellen T27 (Baujahr 2017) mit 2.0 D4-D - Motor und 105KW/143PS gefahren; bereits das ist ein meiner Auffassung nach merklicher Unterschied zum Motor mit 2.2 Liter Hubraum; da würde ich bereits ins grübeln kommen mit nur 1.6 Liter Hubraum und 112PS ! Der Motor ist gewiss ausreichend, ob dieser hingegen merklich sparsamer ist bezweifel ich, der Wagen wiegt halt seine 1.5 Tonnen Leergewicht und die wollen bewegt werden, soll heißen, die 1.6 Liter haben gut zu tun ! Ich schließe mich hier meinen Vorschreibern auch ausdrücklich nicht an, ich bin auch bereits mit dem Hyundai i40 gefahren und Hyundai gewährt immerhin 5 Jahre Garantie, Toyota hingegen 3 Jahre bis max. 100.000 km; das ist nunmal ein Unterschied und sollte nicht unerwähnt bleiben; darüber hinaus ist der Toyota Avensis T27 bereits von der Entwicklung her schon relativ alt, als Vorvor-Facelift bereits Ende 2008/Anfang 2009 auf den Markt gekommen, das erste Facelift dann 2012 und das aktuelle Modell 2015; hier hat sich den Äußerungen meiner Toyota Fachwerkstatt zufoge am meisten getan, das Interieur ist hochwertiger, Navi/Radio und elektr. Features moderner und zeitgemäß. Man sollte jedoch auch beachten, dass das aktuelle Toyota Avensis Modell (T27) wahrscheinlich nur noch ein bis zwei Jahre so auf dem Markt sein wird; ob 's einen Avensis - Nachfolger geben wird wird "heiß" diskutiert - auch so'was ist für einen "Wiederverkauf" auch nicht ganz uninteressant! Der 2.0 D4-D Motor mit 105KW/143PS ist subjektiv gefühlt sehr leise und sehr elastisch und angenehm, der 2.2 Liter D4-D mit 110KW/150PS ist hier wesentlich lauter, nicht wirklich sparsam (Verbräuche von 7 Liter aufwärts), jedoch wesentlich spritziger und wirkt nicht so angestrengt! Der Hyundai mit 1.7 CRDI und 85KW/115PS (Einstiegsdiesel) wirkt souverän und harmonisch, im Stand jedoch auch deutlich nagelnder Diesel; die Haptik des Interieur erscheint mir im Vergleich zum aktuellen Avensis eine Spur schlechter. Fakt ist..... - das Hyundai i40 Kombi mit 1.7 CRDI und Toyota Avensis Kombi mit 1.6 D4-D bereits deutlich unter 20.000€ als Jahreswagen zu bekommen sind; ich würde beim Toyota Avensis eine Anschlussgarantie empfehlen, so'was gibt es, wird jedoch oftmals bei den Autohäusern nicht erwähnt (wieso wohl !?!); einfach darüber verhandeln; da gibt es ja viele Spielmöglichkeiten, z.B. Winter- bzw. Sommerbereifung heraushandeln, bzw. die erste od. aber erste und gar zweite Inspektion inklusive usw.

Den Auris Kombi kann ich nicht empfehlen, es ist das gewiss modernere Auto, weil jünger, aber .... - der Kofferraum ist noch gross genug, der Platz/Raum im Fond ist jedoch merklich und entschieden kleiner als im Avensis - halt eine Klasse kleiner !

LED Licht ist bestimmt angenehm und etwas "feines" - aber lasst LED - Licht mal kaputt gehen, dann legt Ihr Euch auf den Rücken, da ist ja Xenon mit durchgebrannter Xenon-Glühbirne noch Peanuts dagegen, insofern meine Empfehlung, bitte vorher abwegen, ob man LED bzw. XENON wirklich braucht bzw. haben will !

Abschließend erlaube ich mir noch den oftmals unterschätzten Kia Optima Station Wagon zu empfehlen, ich bin den Wagen gefahren und muss sagen..... - bei sieben Jahren (!) Garantie - alle Achtung, der Wagen ist wirklich nicht schlecht, wobei ich persönlich immer noch zu Toyota tendiere! :-) Letzten Endes ist Autokauf auch immer noch Geschmackssache....

Insofern.... - viel Spass beim Autokauf und reizt das Budget nicht unnötig aus - das muss nicht sein; ruhig abwegen und verhandeln (unbedingt !).

Mit freundlichen Grüssen

Poldi76

P.s.: .... allzeit gute Fahrt !

Natürlich merkt man den Unterschied zum 2.2, aber wer das nicht braucht, dem ist das egal.

Ich hatte vorher den 177PS und merke den Unterschied zum 2.0 auch deutlich.

Aber wenn man sich das mal genau überlegt wann man die 177PS auch wirklich braucht, ist das vernachlässigbar.Noch dazu verbrennt der 2.0 gute 1,5 l/100km weniger.

In der Ausstattung von der S+ Edition kriegst du keinen i40 Kombi für das Geldi, never.Vom Kia ganz zu schweigen.

Dazu zähle ich unbedingt Navi und LED.

Und ja, wer einmal LED vorne leuchten hatte, will definitiv nichts anderes mehr.Der Unterschied ist einfach zu gross.

Nur eine kurze Info:

 

Dar Avensis wurde gekauft und der Kauf wurde (bis auf die Dieselproblematik) auch bisher nicht bereut :)

 

Danke für die vielen Tipps.

 

LG

Allzeit gute Fahrt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Carina, Avensis, Camry
  6. Toyota Avensis 1.6 D-4D Comfort - in Ordnung?