ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Touring-Sommerreifen auf Phaeton? (255/40 R19)

Touring-Sommerreifen auf Phaeton? (255/40 R19)

Themenstarteram 28. Februar 2021 um 12:52

Hallo zusammen,

gerade stellt sich die Frage nach neuen Sommerreifen für den VW Phaeton (V6 TDI, 245PS, schwere Limousine, 15.000 gemächliche km im Jahr).

Angeboten wurden naturgemäß die üblichen Hochleistungsreifen von Michelin (Pilot Sport 4), Dunlop (Sport Maxx RT 2), Goodyear (Eagle F1 Asymmetric 5) und Brigdestone (Potenza Sport).

Montiert waren die Dunlops, haben aber lediglich knappe 30.000 km gehalten, was mich gerade bei diesem Fahrprofil etwas enttäuscht, bei der schweren Kiste wiederum aber auch nicht verwunderlich ist.

Meine Überlegung, mal am Beispiel "Michelin".

Pilot Sport 4 = "UHP-Reifen"

Primacy 4 = "Touringreifen"

Interessanterweise ist der Primacy 4 als 255/40 R19 100W XL VOL verfügbar. Vermutlich ein Volvo-Erstausrüsterreifen? Wird nicht bei allen Touringreifen so sein, beispielsweise gibts den Conti PC 6 in der Größe nicht. Macht es grundsätzlich Sinn auf die schwere Kiste einen Touringreifen zu montieren? Kann es sein dass der Reifen aufgrund seiner primären Auslegung für kleinere/leichtere Fahrzeuge überfordert ist, auch wenn er in der richtigen Dimension angeboten wird? Vom Fahrprofil her würde für mich ein Touringreifen einfach deutlich besser passen als ein Hochleistungsreifen, abgesehen davon, dass ich mir eine etwas höhere Laufleistung erwarte. Preis ist kein Thema, bitte!

Danke für euren Input und schönen Sonntag!

Ähnliche Themen
17 Antworten

Sonst fällt mir noch der Sommerreifen Dunlop Sp Sport 01 XL ein.. Ist von der Laufleistung ähnlich wie der Sport Maxx RT2, aber deutlich günstiger..

Da der Preis keine Rolle spielt würde ich auch die Pirelli P Zero Nero GT XL in die engere Auswahl nehmen.. Ein sehr guter Reifen.

Zu den Touren- und Sportreifen..

Der Vorteil von Tourenreifen ist in erster Linie die Laufleistung. Bei identischen Bedingungen macht solch ein Gummi mehr Kilometer als ein Sportler. Auch die Aufwärmphase fällt etwas geringer aus und dazu ist meist die Nasshaftung besser. Andererseits kann es vorkommen, dass ein klasse Sportreifen in diesen Kriterien einen mäßigen Tourenreifen übertrifft. Pauschale Aussagen hierzu gibt es leider nicht.

Grundsätzlich haben die Sportsohlen dagegen höhere Trockengrip-Reserven und vertragen mehr Hitze – wichtig für Leute, die gerne einen engagierten Fahrstil pflegen. Außerdem liefern sie meist mehr Feedback. Aber auch hier gilt: Pauschalisieren wäre falsch..

Aber Ausnahmen bestätigen die Regel ;)

Themenstarteram 28. Februar 2021 um 13:24

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 28. Februar 2021 um 13:07:17 Uhr:

Da der Preis keine Rolle spielt würde ich auch die Pirelli P Zero Nero GT XL in die engere Auswahl nehmen.. Ein sehr guter Reifen.

Hatte ich nicht am Schirm, werde ich mir mal ansehen, danke.

Zitat:

Zu den Touren- und Sportreifen..

Der Vorteil von Tourenreifen ist in erster Linie die Laufleistung. Bei identischen Bedingungen macht solch ein Gummi mehr Kilometer als ein Sportler. Auch die Aufwärmphase fällt etwas geringer aus und dazu ist meist die Nasshaftung besser. Andererseits kann es vorkommen, dass ein klasse Sportreifen in diesen Kriterien einen mäßigen Tourenreifen übertrifft. Pauschale Aussagen hierzu gibt es leider nicht.

Grundsätzlich habend Sportsohlen dagegen höhere Trockengrip-Reserven und vertragen mehr Hitze – wichtig für Leute, die gerne einen engagierten Fahrstil pflegen. Außerdem liefern sie meist mehr Feedback. Aber auch hier gilt: Pauschalisieren wäre falsch..

Aber Ausnahmen bestätigen die Regel ;)

Mit dieser Aussage gehe ich komplett konform, entspricht meinem Eindruck & Wissensstand.

Genau deshalb kam die Frage nach den Touringreifen auf. Der Phaeton ist ein Schönwetterfahrzeug, welches immer sehr gemütlich bewegt wird. Es braucht vom Fahrprofil her mMn eigentlich keine UHP-Reifen...

Ich glaube die Idee mit dem Primacy 4 ist eigentlich nicht schlecht. wie sich ein Phaeton damit in Volvo Spezifikation fährt? Gute Frage?

Ich halte aber auch einen GY Eagle F1 Asymmetric 5 für überlegenswert. Das ist zwar ein UHP, aber er erreicht in den Tests vergleichsweise hohe Laufleistungen und die UHP Performance schadet ja nicht, wenn es mal drauf ankommt.

am 28. Februar 2021 um 13:44

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 28. Feb. 2021 um 13:7:17 Uhr:

Sonst fällt mir noch der Sommerreifen Dunlop Sp Sport 01 XL ein..

Den hab ich als schrecklich laut, holperig und sägezahnempfänglich in Erinnerung.

Dröhlop eben.

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 28. Februar 2021 um 13:07:17 Uhr:

 

Da der Preis keine Rolle spielt würde ich auch die Pirelli P Zero Nero GT XL in die engere Auswahl nehmen.. Ein sehr guter Reifen.

Kann ich nur zustimmen, leider gibt es den nicht i.d. gewünschten Dimension.

https://www.pirelli.com/.../pzero-nero-gt

Zitat:

@rufus608 schrieb am 28. Februar 2021 um 13:50:22 Uhr:

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 28. Februar 2021 um 13:07:17 Uhr:

 

Da der Preis keine Rolle spielt würde ich auch die Pirelli P Zero Nero GT XL in die engere Auswahl nehmen.. Ein sehr guter Reifen.

Kann ich nur zustimmen, leider gibt es den nicht i.d. gewünschten Dimension.

https://www.pirelli.com/.../pzero-nero-gt

Korrekt.. Da kommt dann aus dem Hause nur der Pirelli P Zero in Frage. Unter den Umständen würde ich auch die Goodyear Eagle F1 Asymetric 5 vorziehen.

Ich würde Michelin nehmen.

Aber nicht einen mit Volvo Spezifikation, kein Volvo hat das Gewicht des Phaeton.

Kumpel hat auf seinen den Michelin Pilot Sport drauf und ist sehr zufrieden.

Ich hab im Sommer allerdings 21 Zoll den Sport Max GT, weil ich aufs Geld schaue. Sonst hätte ich den Michelin genommen

Die Michelin sind top Reifen, keine Frage..

Aber halten nicht unbedingt länger als die Goodyear oder Continental.. Sind dafür aber um Einiges teurer.. Ob man bereit ist so viel mehr zu bezahlen, obwohl dir Performance untereinander ähnlich ist, hängt echt nur noch vom Geldbeutel ab.

https://www.tz.de/.../...laufleistung-14000-kilometer-zr-13568975.html

Der Primacy 4 sticht mit der Laufleistung und zugleich guter Performance allerdings hervor..

Nokian Powerproof

Fahre ihn zwar in anderer Grösse, bin aber überzeugt von dem Fahrverhalten in allen Situationen.

Ich bin gedanklich auch beim Goodyear.

Ist sehr komfortabel auch bei hohen Drücken.

Themenstarteram 28. Februar 2021 um 18:39

Danke für die zahlreichen Antworten!

Also der Dunlop ist für mich eigentlich raus, aufgrund der oben beschriebenen Erfahrungen. Ein bisschen was zum Hergang: Vorne links und hinten rechts sind die Flanken ziemlich abgefahren, laut Werkstatt bei der Fahrwerksgeometrie des Phaetons scheinbar nix, worüber man sich wundern sollte. Habe dem Braten nicht so recht getraut und das Fahrwerk beim Freundlichen vermessen lassen, Ergebnis: Kein Grund zur Beanstandung, alles in bester Ordnung.

Das bestätigen auch die Pilot Alpin PA4 von Michelin, die im Winter auf 17ern an dem Phaeton sind. Die fahren sich schön gleichmäßig in überschaubarem Rahmen runter.

Zu den Touringreifen in 255/40 R19.

Den einzigen in dieser Größe, abgesehen vom Michelin Primacy 4, den ich gefunden habe, ist der Bridgestone Turanza T005. Das sollte ein Touringreifen sein? Goodyear, Conti, Dunlop und Pirelli haben da scheinbar nichts im Angebot, ist aber auch nicht tragisch.

Bei der Volvo-Spezifikation käme ich beim Michelin Primacy 4 nicht aus, den gibts einfach nur in der Volvo-Spezifkation. Nachdem ich aber wirklich Interesse daran habe, werde ich Michelin dazu eine Mail schreiben. Den Gedankengang, dass Volvo keinen Panzer in Phaeton-Dimension im Portfolio hat, hatte ich auch. Daher die Skepsis.

Mit Pirelli habe ich leider auf einem Audi A3 schon schlechte Erfahrungen gemacht, die gingen bei mir Richtung der Dröhnlops. Laut, unbequem, schnell runtergeschrubbelt. Waren auf 17ern im Sommer montiert, weiß aber nicht mehr welche es genau waren. Daher bin ich nicht unbedingt Pirellifan.

Stand jetzt geht die Tendenz Richtung des Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5.

Ein Volvo V90 T8 hat ein Leergewicht von 2254kg laut CoC, da ist meines Erachtens nicht mehr so viel um zum Phaeton. Was genau am Reifen jedoch die Volvo-Spezifikation beeinflusst, kann man kaum beurteilen. Ich hab jedenfalls die Michelin Primacy 4 in 255/45R18 auf meinem S-Max (leer 2184kg laut CoC, zul. Ggw. 2725kg) und kann bisher nichts Negatives berichten. Der Reifen lenkt nicht übermäßig sportlich-direkt ein und fällt in meiner Größe sehr schmal aus, hat aber sehr guten Nassgrip und rollt leise und komfortabel ab (soweit sich das eben ohne direkten Vergleich bewerten lässt). Corona-bedingt kann ich allerdings zur Laufleistung nicht viel sagen.

Grundsätzlich bin ich aber auch dem Goodyear Eagle F1 Asy5 sehr zugeneigt, der meines Erachtens kein reinrassiger UHP-Reifen ist. Ich hab ihn letztlich nur nicht gekauft, weil ich mir von den Michelins noch etwas mehr Fahrkomfort und Laufleistung erhofft hab.

Zitat:

@gromi schrieb am 28. Februar 2021 um 13:44:23 Uhr:

Zitat:

@Deluxe34tr schrieb am 28. Feb. 2021 um 13:7:17 Uhr:

Sonst fällt mir noch der Sommerreifen Dunlop Sp Sport 01 XL ein..

Den hab ich als schrecklich laut, holperig und sägezahnempfänglich in Erinnerung.

Dröhlop eben.

Dieses Modell müßte ein nicht laufrichtungsgebundenes Profil haben, dürfte also zur Vermeidung von Sägezahn diagonal umgesetzt werden.

am 1. März 2021 um 6:15

Korrekt, wurde alle 8tkm gemacht,

keine Chande.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Touring-Sommerreifen auf Phaeton? (255/40 R19)