ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Touchscreen Anzeigen geändert nach Softwareupdate

Touchscreen Anzeigen geändert nach Softwareupdate

Volvo XC90 2 (L)
Themenstarteram 13. Juni 2019 um 15:48

Hallo zusammen

Mein XC90 Mj2019 hat jetzt bereits das 3te Softwareupdate erhalten (innerhalb von 6 Monaten und 25tkm).

Beim ersten Mal hatte ich mehrere Totalausfälle der Software (schwarzer Bildschirm) mit anschließendem Rebooten des Rechners (während der Fahrt!) nachdem ich ein paarmal hin- und her rangieren musste und die Rückfahrkamera dabei ein paarmal an und aus gegangen ist (keine Ahnung, ob das ursächlich war).

Beim zweiten Mal ist der Rechner immer nach ca. 5 Sekunden abgestürzt, wenn die Frontkamera bei langsamer Fahrt eingeschaltet war.

Das letzte Mal gab's ein Update bei der 25tkm Inspektion. Danach war:

- der Bildschirm der Assistenzsysteme ganz verschwunden. Jetzt sind die Anzeigen wieder da. Allerdings sind sie "spiegelbildlich" angeordnet (siehe Bilder). D.h. die Anzeige, die vorher oben links (sozusagen als Erstes) angezeigt wurde: "Hold Batterie" ist jetzt auf dem dritten Bildschirm ganz unten links und erst nach zweimaligem Ronterscrollen erreichbar. Vorher waren das nur 2 Bildschirmseiten?!

Kann man die Reihenfolge der Assistenzsystemanzeigen irgendwie einstellen?

- der Scheibenwischer ausgefallen, ging aber nach ein paar Neustarts wieder.

- alle Funktionen auf Werkseinstellung zurückgestellt. Die gemachten Einstellungen kann man offensichtlich nicht speichern, bevor man das Update aufspielt. Das ist sehr mühsam, nach dem Update alles wieder manuell einzustellen (Navi, Head-Up, Beleuchtung etc.).

Hat das von Euch auch schonmal jemand erlebt? Alles in Allem nicht gerade vertrauenerweckend.......

P.S. Nur zur Info und Belustigung:

Zur Zeit der Inspektion meines Wagens stand ein V90 beim Händler, der durch die Werkstatt überhaupt nicht mehr "ansprechbar" war (da ging gar nichts mehr: "Das Interface ist tot"). Göteborg hat's dann "direkt" versucht. Es hat 4 Tage gedauert, bis der Wagen wieder einsatzfertig war!!! Es war schon beeindruckend zu sehen, wie an dem Wagen alle möglichen Funktionen getestet wurden (Licht, Wischer, Bremse etc.) ohne das da irgendein Techniker der Werkstatt dran war :-)

Es lebe die "Connectivity"!!! Wo soll das alles noch hinführen....?!?

XC90 Assistenz-Display 1
XC90 Assistenz-Display 2
XC90 Assistenz-Display 3
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. Juni 2019 um 15:48

Hallo zusammen

Mein XC90 Mj2019 hat jetzt bereits das 3te Softwareupdate erhalten (innerhalb von 6 Monaten und 25tkm).

Beim ersten Mal hatte ich mehrere Totalausfälle der Software (schwarzer Bildschirm) mit anschließendem Rebooten des Rechners (während der Fahrt!) nachdem ich ein paarmal hin- und her rangieren musste und die Rückfahrkamera dabei ein paarmal an und aus gegangen ist (keine Ahnung, ob das ursächlich war).

Beim zweiten Mal ist der Rechner immer nach ca. 5 Sekunden abgestürzt, wenn die Frontkamera bei langsamer Fahrt eingeschaltet war.

Das letzte Mal gab's ein Update bei der 25tkm Inspektion. Danach war:

- der Bildschirm der Assistenzsysteme ganz verschwunden. Jetzt sind die Anzeigen wieder da. Allerdings sind sie "spiegelbildlich" angeordnet (siehe Bilder). D.h. die Anzeige, die vorher oben links (sozusagen als Erstes) angezeigt wurde: "Hold Batterie" ist jetzt auf dem dritten Bildschirm ganz unten links und erst nach zweimaligem Ronterscrollen erreichbar. Vorher waren das nur 2 Bildschirmseiten?!

Kann man die Reihenfolge der Assistenzsystemanzeigen irgendwie einstellen?

- der Scheibenwischer ausgefallen, ging aber nach ein paar Neustarts wieder.

- alle Funktionen auf Werkseinstellung zurückgestellt. Die gemachten Einstellungen kann man offensichtlich nicht speichern, bevor man das Update aufspielt. Das ist sehr mühsam, nach dem Update alles wieder manuell einzustellen (Navi, Head-Up, Beleuchtung etc.).

Hat das von Euch auch schonmal jemand erlebt? Alles in Allem nicht gerade vertrauenerweckend.......

P.S. Nur zur Info und Belustigung:

Zur Zeit der Inspektion meines Wagens stand ein V90 beim Händler, der durch die Werkstatt überhaupt nicht mehr "ansprechbar" war (da ging gar nichts mehr: "Das Interface ist tot"). Göteborg hat's dann "direkt" versucht. Es hat 4 Tage gedauert, bis der Wagen wieder einsatzfertig war!!! Es war schon beeindruckend zu sehen, wie an dem Wagen alle möglichen Funktionen getestet wurden (Licht, Wischer, Bremse etc.) ohne das da irgendein Techniker der Werkstatt dran war :-)

Es lebe die "Connectivity"!!! Wo soll das alles noch hinführen....?!?

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Die Assistenzkacheln kannst Du wie die Apps am Iphone drücken und nach deinem Gusto verschieben. Somit solltest Du zumindest dort schon mal wieder Deine Ordnung herstellen können.

Du hast mehrere neue Punkte (z.b. Connected Safety) - daher ist unten alles etwas verrutscht.

Themenstarteram 13. Juni 2019 um 16:12

alles klar. Danke schonmal für die schnellen Antworten. Das wusste mein Händler offensichtlich nicht :-)

Gerne.

Ähmmm....wenn Du schon dabei bist: Bitte gleich auch noch Connected Safety AKTIVIEREN. ;)

Und vielleicht mal die RTFM unters Kopfkissen legen. Übrigens können viele Daten und Einstellungen vor Updates gesichert und wieder aufgespielt werden.

 

Wenn Dein Händler da solche Lücken hat und auch nicht weiss wie das Sensus geht und es dir nicht zeigt......

Themenstarteram 14. Juni 2019 um 12:55

Ja klar. Is normalerweise auch mein Kommentar mit dem Manual. Aber leider gibt's das nur noch im Auto aufm Touchscreen. Und das Ding im Auto lesen ist etwas ungemütlich.

Weißt Du zufällig, wie das mit dem Sichern der Einstellung geht?

Und vor Allem: Hat jemand von Euch auch schonmal diese "Aussetzer" mit der Software gehabt?

Das RTFM gibt’s auch als App für iOS und Android.

Zitat:

@xasgardx schrieb am 14. Juni 2019 um 13:07:18 Uhr:

Das RTFM gibt’s auch als App für iOS und Android.

Man kann es auch über jeden Browser runterladen und auf dem PC abspeichern oder - ausdrucken. :eek:

Grüße vom Ostelch

Den mit ins Auto nehmen kann aber aufwendig werden... ;)

Zitat:

@xasgardx schrieb am 14. Juni 2019 um 13:35:03 Uhr:

Den mit ins Auto nehmen kann aber aufwendig werden... ;)

Dann bleibt nur der Rücksprung in die gute alte Zeit: Die 722 Seiten Betriebsanleitung (beim S90), 40 Seiten Sensus Handbuch und 26 Seiten Volvo on Call-Anleitung, ausdrucken, schön binden und in einer im Volvo-Zubehör gekauften schicken Tasche mit ins Auto nehmen. ;)

Grüße vom Ostelch

Aber schon nach jedem Update aktualisieren;)

Das sichern der Einstellungen müsste die Werkstatt machen. Man konnte mal seine Profile auf USB speichern, das geht aber auch nicht (mehr). Die Aussetzer gab es mal in geballter Form und waren in vielen Volvos lieferbar :D . Ist aber seit rund 1 1/2 Jahren durch Updates wech. Neuer Volvos (ab MY18?) haben auch eine leistungsfähigere Hardware gestiftet bekommen. Wenn es öfters vorkommt: Ab in die Werkstatt. Ist ein beliebter Anlass für Service 2.0.

Nach dem aktuellen Software-Update auf meinem XC90 T8 ist die 3. Seite (wie bei Markgraefler) für die Assistenten nicht mehr da. Der Werkstatt-Chef erzählte mir bei Abholung, dass der Software-Update-Prozess zweimal gestartet werden musste...

Auch die beiden neuen Assistenten Connected Safety sind nirgends aktivierbar, obwohl man der Datenfreigabe zustimmen musste...

Ist da was schief gelaufen? Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und behoben?

Zudem wird nach dem Software-Update plötzlich ein durchschnittlicher Spritverbrauch von über 20 Litern/100km angezeigt, was ja wohl mehr als "STRANGE" ist...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Touchscreen Anzeigen geändert nach Softwareupdate