ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Volvo XC90 II Mod. 2018 - Anzeige elektrische Reichweite bei voller Ladung

Volvo XC90 II Mod. 2018 - Anzeige elektrische Reichweite bei voller Ladung

Volvo XC90 2 (L)
Themenstarteram 12. Dezember 2019 um 8:12

Liebe Community,

ich habe mit meinem XC90 T8 Modelljahr 2018 seit mittlerweile einem Jahr ein sehr nerviges Problem. Ich habe dieses bisher auch noch in keinem Beitrag wiederfinden können.

Am Anfang - BJ 04/2018 - wurde die maximale elektrische Reichweite nach Vollladung immer bei 35km angezeigt. Im normalen Hybrid Modus. Unabhängig von Witterung oder sonstigen Faktoren. Mir ist bewusst, dass dies natürlich nicht die tatsächliche Reichweite war, und das diese von vielen Faktoren abhängt. Aber es war immer der selbe Startwert.

Seit etwa einem Jahr geht dieser Wert kontinuierlich runter. Das Auto lädt voll und die maximale Reichweite, z.B. heute, wird mit 24km angezeigt. 11km weniger als es sein sollte. Das macht schon ziemlich viel aus. Vor allem dann, wenn das Fahrzeug in der Stadt eigentlich nur elektrisch bewegt wird. Die Anzeige von max 35km habe ich seit dem nie wieder erreicht.

An der Wallbox kann es nicht liegen, selber Fehler wird mit dem Volvo Kabel reproduziert.

Fahrprofil: meistens kurze Strecken - unter 5km - rein elektrisch und danach wieder Vollladung.

Darüber hinaus lädt das Auto seit dem letzen Softwareupdate - 11/2019 - nach 3km Fahrt etwa 2h Stunden bis zur Volladung. Es zieht sich "nur" 8A aus der Wallbox.

Bei Volvo werde ich immer nur vertröstet und als dumm verkauft. Letztes Mal haben sie sich aber versprochen zugegeben, dass andere Kunden mit dem Modelljahr den selben Fehler haben. Lösung, nein...

Ich sehe das bei einem PHEV als einen gravierenden Mangel. Und es nervt gewaltig.

Hat jemand anderer ähnliche Erfahrung bzw. Probleme? Und hat jemand bereits eine Lösung angeboten bekommen?

Vielen Dank!

LG

Gregor

Ähnliche Themen
41 Antworten

Was sagt denn die effektive Reichweite im Gegensatz zu früheren Fahrten?

Natürlich gleiche Temperatur etc. 0 Grad zu 10 oder 20 Grad zwingt jeden Akku in die Knie.

MfG Paule

Du fährst immer nur 5km und lädst dann voll? Das ist aber schlecht, der Akku altert schneller, wenn er stets vollgeladen rumsteht. Besser wäre es dann nur nach jeder dritten/vierten fahrt zu laden.

Grundsätzlich sieht das nach Akkudegradation aus. Die verbleibende Akkukapazität sollte sich vom Händler auslesen lassen. Liegt diese unter dem Garantieschwellwert, ist ein Austausch fällig.

Zitat:

@gregott_vienna schrieb am 12. Dezember 2019 um 08:12:44 Uhr:

...nach 3km Fahrt etwa 2h Stunden bis zur Volladung. Es zieht sich "nur" 8A aus der Wallbox...

Moin Gregor,

kleine Ergänzung: Fast voll Akkus laden sehr langsam, kann man bei jedem Smartphone beobachten. Zwischen 20-80% ist so ziemlich der Idealzustand. Mess doch einfach mal dan Ladestrom bei halbvollem Akku, da sollte er ja nahe an Volllast herankommen.

MfG Paule

Wieviel bist Du denn bisher elektrisch gefahren?

Einfache Rechnung: Ein PHEV-Akku schafft etwa 2000 Vollzyklen, ein 18er XC90 real vielleicht 30km, dann ist der Akku nach 60.ooo km (rein elektrisch) mehr oder weniger platt.

Wenn Du ihn IMMER nach Ministrecken wieder volllädst kann auch schlicht das BMS (Batteriemanagement-System) aus dem Tritt gekommen sein.

Fahr ihn mal ein paar Wochen komplett leer und lad ihn dann wieder komplett auf. Immer nur ein wenig zu entnehmen und dann wieder vollzuladen ist so ziemlich das Schlimmste was Du dem Akku antun kannst.

Themenstarteram 12. Dezember 2019 um 16:39

Zitat:

@Carlos1706 schrieb am 12. Dezember 2019 um 08:42:34 Uhr:

Was sagt denn die effektive Reichweite im Gegensatz zu früheren Fahrten?

Natürlich gleiche Temperatur etc. 0 Grad zu 10 oder 20 Grad zwingt jeden Akku in die Knie.

MfG Paule

Die effektive Reichweite ist auch geringer. Früher bin ich locker 30km mit voller Ladung gekommen. Im normalen Hybrid Modus, mit Klima oder im Winter. Jetzt bin ich 20-25. Je nachdem, wie viel er bei voller Ladung anzeigt.

Themenstarteram 12. Dezember 2019 um 16:45

Zitat:

@Wertzius schrieb am 12. Dezember 2019 um 08:47:53 Uhr:

Du fährst immer nur 5km und lädst dann voll? Das ist aber schlecht, der Akku altert schneller, wenn er stets vollgeladen rumsteht. Besser wäre es dann nur nach jeder dritten/vierten fahrt zu laden.

Grundsätzlich sieht das nach Akkudegradation aus. Die verbleibende Akkukapazität sollte sich vom Händler auslesen lassen. Liegt diese unter dem Garantieschwellwert, ist ein Austausch fällig.

Vielen Dank. Der Händler meint, das Hybridsystem ist in Ordnung und die Akkukapazität genau so. Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob dies tatsächlich so ist.

Das ständige Laden sollte aus meiner naiven Sicht doch kein Hindernis sein. Dann würde sich ein PHEV ja nicht rechnen. Denn wenn ich dann etwas weiter fahren möchte und nicht jeden Tag lade, fehlt mir Kapa und damit E-Reichweite. Aber vielleicht sehe ich das als User zu simpel...

Themenstarteram 12. Dezember 2019 um 16:48

Zitat:

@Carlos1706 schrieb am 12. Dezember 2019 um 08:54:08 Uhr:

Zitat:

@gregott_vienna schrieb am 12. Dezember 2019 um 08:12:44 Uhr:

...nach 3km Fahrt etwa 2h Stunden bis zur Volladung. Es zieht sich "nur" 8A aus der Wallbox...

Moin Gregor,

kleine Ergänzung: Fast voll Akkus laden sehr langsam, kann man bei jedem Smartphone beobachten. Zwischen 20-80% ist so ziemlich der Idealzustand. Mess doch einfach mal dan Ladestrom bei halbvollem Akku, da sollte er ja nahe an Volllast herankommen.

MfG Paule

Vielen Dank, Paule. Dem ist auch so. Bei halber Akkuladung fährt er auch mit 16A in die Buchse. Das zeigt die Wallbox live an und ist auch im Protokoll ersichtlich. Mir kommt aber vor, dass das langsame Laden erst seit dem Update 11/2019 auftritt. Und auch hier bin ich simpel. Wenn ich das Auto mit fast vollen Akkus laden will, soll das nicht knapp zwei Stunden dauern. Da leidet die Usability ein wenig darunter :-)

Was ist denn der Garantieschwellwert der Akkudegradation? Gibt es da etwas offizielles von Volvo?

Zitat:

@Wertzius schrieb am 12. Dezember 2019 um 08:47:53 Uhr:

Du fährst immer nur 5km und lädst dann voll? Das ist aber schlecht, der Akku altert schneller, wenn er stets vollgeladen rumsteht. Besser wäre es dann nur nach jeder dritten/vierten fahrt zu laden.

Grundsätzlich sieht das nach Akkudegradation aus. Die verbleibende Akkukapazität sollte sich vom Händler auslesen lassen. Liegt diese unter dem Garantieschwellwert, ist ein Austausch fällig.

Themenstarteram 12. Dezember 2019 um 16:55

Zitat:

@stelen schrieb am 12. Dezember 2019 um 09:14:48 Uhr:

Wieviel bist Du denn bisher elektrisch gefahren?

Einfache Rechnung: Ein PHEV-Akku schafft etwa 2000 Vollzyklen, ein 18er XC90 real vielleicht 30km, dann ist der Akku nach 60.ooo km (rein elektrisch) mehr oder weniger platt.

Wenn Du ihn IMMER nach Ministrecken wieder volllädst kann auch schlicht das BMS (Batteriemanagement-System) aus dem Tritt gekommen sein.

Fahr ihn mal ein paar Wochen komplett leer und lad ihn dann wieder komplett auf. Immer nur ein wenig zu entnehmen und dann wieder vollzuladen ist so ziemlich das Schlimmste was Du dem Akku antun kannst.

Nun, ich habe knapp 25.000km am Tacho. Ich schätze den E-Anteil zwischen 60/40 und 40/60.

Das IMMER ist natürlich auch übertrieben. Aber unter der Woche ist es oft so. Und ich dachte, die Dinger sind dafür gemacht, dass man gerade auf Kurzstrecken den Vorteil ausnutzt :-p

Vielen Dank für deinen Vorschlag. War auch der Vorschlag der Werkstatt. Brachte aber nichts... :-(

Themenstarteram 12. Dezember 2019 um 16:57

Zeigt bei euch die Maxreichweite nach Vollladung immer 35km an?

Weiss jemand wie genau der Akku beim Händler/Garage ausgelesen wird?

Ist das präzise alla 91% oder eher „Akku OK“ mit hinterlegten Regeln wie (vereinfacht) 70-100% = OK, 0-70% = Akku wechseln? (Ist beim Nissan Leaf Gen1 der Fall)

Das könnte der Grund sein warum der Händler meint das alles OK ist mit dem Akku du aber schon auf 71-75% runter bist... ist auf jeden Fall ärgerlich.

Grüsse

Zitat:

@stelen schrieb am 12. Dezember 2019 um 09:14:48 Uhr:

Wieviel bist Du denn bisher elektrisch gefahren?

Einfache Rechnung: Ein PHEV-Akku schafft etwa 2000 Vollzyklen, ein 18er XC90 real vielleicht 30km, dann ist der Akku nach 60.ooo km (rein elektrisch) mehr oder weniger platt.

Wenn Du ihn IMMER nach Ministrecken wieder volllädst kann auch schlicht das BMS (Batteriemanagement-System) aus dem Tritt gekommen sein.

Fahr ihn mal ein paar Wochen komplett leer und lad ihn dann wieder komplett auf. Immer nur ein wenig zu entnehmen und dann wieder vollzuladen ist so ziemlich das Schlimmste was Du dem Akku antun kannst.

Ich vermute, das mit den schädlichen Kurz- und Vollladen, ist ein Mythos, denn sonst gäbe es ja keine Hybrids bzw. PHIs, die leben ja nun mal davon (Rekuperation und PlugIn).

Man kann ja über Volvo denken was man möchte, ich geh aber mal davon aus, dass dies eingehend untersucht und mit Soft- und Hardware so optimiert wurde, dass die 8 Jahre Haltbarkeit erreicht werden.

Da Lithium-Ionen Akku nur zwischen 10% und 90 % betrieben werden sollen, wird das Batteriemanagement einfach bei Erreichen der 89% das Laden beenden und voll melden und unter 11% auf den Verbrenner umstellen.

Das würde dann auch erklären warum insgesamt nur unter 80% der angegeben Kapazität zur Verfügung stehen

Themenstarteram 13. Dezember 2019 um 8:24

Zitat:

@BigGeo schrieb am 12. Dezember 2019 um 18:46:29 Uhr:

Weiss jemand wie genau der Akku beim Händler/Garage ausgelesen wird?

Ist das präzise alla 91% oder eher „Akku OK“ mit hinterlegten Regeln wie (vereinfacht) 70-100% = OK, 0-70% = Akku wechseln? (Ist beim Nissan Leaf Gen1 der Fall)

Das könnte der Grund sein warum der Händler meint das alles OK ist mit dem Akku du aber schon auf 71-75% runter bist... ist auf jeden Fall ärgerlich.

Grüsse

Ich kann die Frage leider nicht beantworten. Und es wäre ärgerlich, das stimmt. Passt aber meiner Meinung nach nicht ganz zu den Symptomen. Der Fehler trat das erste Mal 8 Monate nach Kauf auf. Und das nach knapp 10.000km. Darüber hinaus liegt die angezeigte Reichweite bei Volladung mal bei 24km, dann wieder bei 28km und danach z.B. wieder bei 31km. Ich erkenne da auch kein Muster.

Ich bin das Auto gestern nochmals im Pure Mode bis auf den letzten Kilometer leer gefahren. Nach dem Aufladen: 31km.

Themenstarteram 13. Dezember 2019 um 8:27

Zitat:

@eva4400 schrieb am 13. Dezember 2019 um 08:23:32 Uhr:

Zitat:

@stelen schrieb am 12. Dezember 2019 um 09:14:48 Uhr:

Wieviel bist Du denn bisher elektrisch gefahren?

Einfache Rechnung: Ein PHEV-Akku schafft etwa 2000 Vollzyklen, ein 18er XC90 real vielleicht 30km, dann ist der Akku nach 60.ooo km (rein elektrisch) mehr oder weniger platt.

Wenn Du ihn IMMER nach Ministrecken wieder volllädst kann auch schlicht das BMS (Batteriemanagement-System) aus dem Tritt gekommen sein.

Fahr ihn mal ein paar Wochen komplett leer und lad ihn dann wieder komplett auf. Immer nur ein wenig zu entnehmen und dann wieder vollzuladen ist so ziemlich das Schlimmste was Du dem Akku antun kannst.

Ich vermute, das mit den schädlichen Kurz- und Vollladen, ist ein Mythos, denn sonst gäbe es ja keine Hybrids bzw. PHIs, die leben ja nun mal davon (Rekuperation und PlugIn).

Man kann ja über Volvo denken was man möchte, ich geh aber mal davon aus, dass dies eingehend untersucht und mit Soft- und Hardware so optimiert wurde, dass die 8 Jahre Haltbarkeit erreicht werden.

Da Lithium-Ionen Akku nur zwischen 10% und 90 % betrieben werden sollen, wird das Batteriemanagement einfach bei Erreichen der 89% das Laden beenden und voll melden und unter 11% auf den Verbrenner umstellen.

Das würde dann auch erklären warum insgesamt nur unter 80% der angegeben Kapazität zur Verfügung stehen

I agree. Sehe das genauso. Damit würde sich das ganze PHEV Konzept ins Lächerliche führen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Volvo XC90 II Mod. 2018 - Anzeige elektrische Reichweite bei voller Ladung