ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Totaler Frust mit Mercedes E-Klasse T Modell

Totaler Frust mit Mercedes E-Klasse T Modell

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 29. Juni 2004 um 21:06

Hallo, ich muss meinen Frust irgendwo loswerden und tute dies hier. Ich fahre seit vier Jahren einen Mercedes S210 (Kombi), E-200 T. Laufleistung 190.000 km. BJ 8/1996. Verbrauch ca. 9-11 Liter/100km.

Aber leider geht an diesem Wagen so ziemlich alles kaputt:

Vor zwei Jahren:

- Klimaanlage kaputt

- Ventildichtung kaputt

- Eine Zündkerze ständig im Öl

Vor einem Jahr:

- Rückleuchte hinten rechts komplett ausgetauscht

- Kofferraumklappen Mechanismus defekt

Dieses Jahr:

- Automatischer Fensterheber links hinten defekt und komplett getauscht

- Zylinderkopfdichtung kaputt

- ABS Schalter kaputt

- Querlenker kaputt

- Lamdasonde kaputt

- Schaltknauf im Wagen kaputt

Die Probleme nehmen kein Ende.

Ist das Mercedes Qualität??? Mercedes wollte für die diesjährigen Reparaturen ca. 4900 Euro haben. Zusätzlich sind die Mercedesmitarbeiter am Salzufer in Berlin tierisch unfreundlich und lassen einen immer sehr lange warten (ca. 30 Minuten, obwohl mit Kindern).

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder ist das normal bei 8 Jahre alten Autos?

Gruß aus Berlin,

Dirk

Ähnliche Themen
44 Antworten

Immerhin scheinst du kein ROST am Wagen zu haben, glaub mir das ist bei diesem Model schon viel wert !!!

Deinen Frust kann ich verstehen, das ist nicht die Mercedes-Qualität, die ich von meinen vorherigen Benz-Model gewöhnt bin.

Benutz mal die Suchfunktion und du wist die ganze Nacht zu lesen haben....

Traktor

also die reparaturen dieses jahr sind schon sehr ungewöhnlich...

aber ich würde dir an deiner stelle raten hier erst nachzufragen und versuchen kleine sachen selber zu machen....

das du z.B. eine neue heckleuchte Brauchst wenn die lampenausfallkontrolle aufleuchtet hätte ich dir wie bestimmt 90 % hier auch sagen können.... das ist eine krankheit in dem modell... privat hätte ich aber erst mal löten versucht ^^

naja das gewäsch mit rost an dem modell kannst ruhig vergessen die Antwort war total unqualifiziert und schwachsinnig... ich seh sehr viele 210er und keiner hat groß rost :-)

ich persönlich finde das die E-Klasse 210 eines der besten Autos ist...

Ich hoffe, das ich diese Probleme mit dem E 270 CDI nicht haben werde

am 30. Juni 2004 um 2:12

Zitat:

Original geschrieben von René3000

also die reparaturen dieses jahr sind schon sehr ungewöhnlich...

aber ich würde dir an deiner stelle raten hier erst nachzufragen und versuchen kleine sachen selber zu machen....

das du z.B. eine neue heckleuchte Brauchst wenn die lampenausfallkontrolle aufleuchtet hätte ich dir wie bestimmt 90 % hier auch sagen können.... das ist eine krankheit in dem modell... privat hätte ich aber erst mal löten versucht ^^

naja das gewäsch mit rost an dem modell kannst ruhig vergessen die Antwort war total unqualifiziert und schwachsinnig... ich seh sehr viele 210er und keiner hat groß rost :-)

ich persönlich finde das die E-Klasse 210 eines der besten Autos ist...

Hallo Rene,

Du findest meine Feststellungen also "SCHWACHSINNIG"??? OK!!! Jeder hat seine eigene Vorstellung von Meinungsfreiheit!!!

Wenn mein E55amgT Bj1999 nach Nachbesserung schon wieder an den TÜREN ROSTET, wer ist dann "SCHWACHSINNIG"??? Das Auto Hat 1999 rund 87000,-€ gekostet (und komm mir jetzt nicht mit:" 1999 gabs ja garkeinen EURO") daher!!! Ich habe es umgerechnet!!! BASTA!!! Mein AMG hat Rostprobleme, und das bei Km-Stand 109000!

Er hat noch weitere Rostnester!

Wenn Du also noch keinen Rost gefunden hast , hast entweder nen Jackpott im Lotto, oder Du bist nicht fähig genug eine Stahlblechkarosserie fachmännisch zu UNTERSUCHEN! Ich habe schon so manches Fahrzeug "RESTAURIERT"!!!

Ich habe also einen Blick für Rost, und wie man ihn beseitigt!!!

Hat Deiner Klimaautomatik, ESD, el.Sitze mit Memo re/li, in Leder, 5G_Automatik mit ASR, 4Airbag vorne , EGSHD, adapt. Fahrwerk???

So, und nun zu Dir!

Wenn Du eine langjährige Erfahrung im Umgang mit Rost oder W210 nachweisen kannst, dann darfst weiter mit mir Kommunizieren!!! Wenn Deine Rosterfahrungen nach dem Motto laufen: "OH Er rostet, weg damit(denn ich hab keine Ahnung von Flex und Schweissgerät), dann bleib bei Deiner MEINUNG! Wir werden uns in ein paar Jahren über einen VW LUPO unterhalten!!! SORRY!!!!!

Grüsse an alle ECHTEN 210 Fan´s

Mal ne andere Frage

Ich habe einen E 270 CDI gekauft und hole ihn heute ab. Was soll ich machen wenn er Rost hat ?

Muss ich dann was zahlen wenn der rostet, oder habe ich garantie von Mercedes ?

@ Brunator

Herzlich Willkommen im Forum!!!

Tut mir leid mit Deinem S210!! Aber manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen!!!

Wäre natürlich auch ärgerlich, den jetzt zu verkaufen, schließlich ist ja bald alles neu :)

Müßtesat mal die Werkstatt wechseln, vieles von dem was bei Dir kaputt war kann jede Werkstatt reparieren und bei dem Alter deines Fahrzeugs würde ich sagen gibts eh keine Kulanz mehr!!!

@ A6 *brr* Wie wärs mit nem neuen Namen?? :D

Hi!!

Also an deiner Stelle würde ich auf jeden Fall die Türen checken. Einfach oben die Gummis bißchen wegdrücken und einmal rundum gucken. Dann einmal unter den Türen gucken und die Heckklappe genau erforschen... würde ihn nur abnehmen, wenn dort nix ist oder dir der Händler gleich schriftlich gibt, dass das ohne Kosten für dich in Ordnung gebracht wird. Ganz wichtig in diesem Zusammenhang das tadellos geführte Scheckheft!! Ohne gibts kaum Kulanz oder nur wenig!!

Viel Erfolg!! Und keine Angst, glaub nicht, dass wirklich alle 210er rosten!! Also geniess die erste Fahrt mit dem neuen Baby!!!

Gruß

Andy

@René3000

Was schreibts Du für unsinniges Zeugs hier?

 

Mein E 220 CDI T-Modell aus Januar 2001, gefahrene Kilometer 30.000 und Garagenfahrzeug, Neupreis 45.000 Euro rostet wie Sau!!!

Und das soll Gewäsch sein???

Das ist schon der 2. 210er den ich habe der rostet. Und der ist mal eben knapp 4 Jahre jünger als mein anderer, der noch vor MoPf ist. Wie verpeilt sind die in Sindelfingen eigentlich???

Du bist im falschen Forum. Rostfreie Mercedes Fahrzeuge findest Du im "restaurierte Oldtimer Forum"

*kopfschüttel*

am 9. Juli 2004 um 16:10

Zitat:

Original geschrieben von t-modell

@René3000

Was schreibts Du für unsinniges Zeugs hier?

 

Mein E 220 CDI T-Modell aus Januar 2001, gefahrene Kilometer 30.000 und Garagenfahrzeug, Neupreis 45.000 Euro rostet wie Sau!!!

Und das soll Gewäsch sein???

Das ist schon der 2. 210er den ich habe der rostet.

Du bist im falschen Forum. Rostfreie Mercedes Fahrzeuge findest Du im "restaurierte Oldtimer Forum"

*kopfschüttel*

Danke t-modell,

sprichst mir aus dem Herzen! ;)

Grüsse Thomes

am 9. Juli 2004 um 16:50

angst krieg

am 9. Juli 2004 um 17:34

da muss ich auch mal wieder ... :D

Also die 210 er Qualität ist im Vergleich zu älteren Modellen wirklich bescheiden. Rost hat meiner bis heute gottlob keinen auch nicht an den heiklen Stellen. Aber ansonsten ist mir bei diesem Modell in den 22 Monaten in denen ich es fahre schon etliches mehr kaputt gegangen als bei all meinen früheren Mercedes. Angefangen beim Automatikgetriebe, Totalschaden bei 180 tkm über den Bremskraftverstärker zu den Xenonlichtern (bisherige Reparaturkosten Xenon alleine 500 EUR, ich würde gerne wieder Halogen haben) bis zur undichten Hinterachse usw ...

Was lange Zeit für mich Gültigkeit hatte (besser einen Benz aus 2. Hand als fast jeder Neuwagen), wurde mit diesem Modell endgültig beerdigt. Einen 211er (das eigentlich logische nächste Fahrzeug) werde ich mir nach all dem was ich in diesem Forum gelesen habe, sicher nicht mehr antun.

Zum Glück habe ich ja noch meinen 2. Wagen, einen 190 er 2.3 Baujahr 92, qualitativ gesehen etwas vom besten das es je gegeben hat.

Gruss

der Gigl

Den 211 er kannste wieder nehmen.Alles Alu auch untenrum,

Ist ein top Auto

Zitat:

Also die 210 er Qualität ist im Vergleich zu älteren Modellen wirklich bescheiden.

Hi @all

Ich muß jetzt mal die Meinung eines Bekannten, Taxiunternehmers seit ca 30Jahren, und den Meister meiner Werkstatt zitieren (alles ein und die selbe Person) :

 

Der W210 ist ein hervorragender Benz !!! Jeder schimpft über Rost, womit auch viele recht haben, aber werden die ganzen Probleme der Vorgänger denn einfach vergessen? (/8, W123, W124). Da gabs Serien die nach 80-100tkm das Handtuch warfen. Getriebe defekt, Motor defekt, Lenkung defekt, Kurbelwellenlager mußten am laufenden Band gewechselt werden, es gab einfach alles seinen Geist auf was mann sich denken kann. Er hatte sich aus einer Serie damals 3 Stück gekauft, und hatte Glück das mann als Taxiunternehmen die KM schon nach kurzer Zeit zusammen hat. Bei Ihn zahlte Mercedes noch die Rechnungen, aber was ist mit Leuten die damals jahrelang auf einen Benz sparen und diese KM zahl erst nach 6-10 Jahren zusammen hatten? Die wurden abgespeist mit: Nicht Mercedes scheckheftgepflegt, zu alt, verschleiß, einer der wenigen die Pech hatten ect.

Ich bin noch nicht alt genug um das alles selbst miterlebt zu haben, (Mercedes weckte erst mein Interesse mit den 210er.Vorher wars für mich nur ein Rentnerwagen) aber warum sollte mich ein sehr guter Bekannter in solch einen Punk belügen? Ich bin auch nicht 100%ig mit meinen E270iger zufrieden, aber ich glaube das mann viel zu schnell die Mängel vergißt, und sich nur noch an "Die gute alte Zeit" erinnert.

Wollte das nur mal loswerden. Der 210 ist bestimmt kein perfektes Auto, aber einen Vergleich zu den früher Mercedes braucht er nicht scheuen.

 

MFG

DAndy

Zitat:

Original geschrieben von Rudlof.D

Den 211 er kannste wieder nehmen.Alles Alu auch untenrum,

Ist ein top Auto

Hallo,

aus Alu sind die vorderen Kotflügel, Motorhaube und der Kofferdeckel bei der Limousine.

Der Rest des Fzg. ist nach herkömmlicher DC Manier aufgebaut. Keine verzinkten Bleche, kein Unterbodenschtz. Eine Zinkgrundierung bringt absolut nichts, wie die Vergangenheit zeigt. (Ein Mercedess rostet ja auch nicht) Stattdessen ziert eine Plastikverkleidung den Fzg.-Boden, unter der das Salzwasser noch ungehinderter seiner Arbeit am ungeschützten Boden nachgehen kann. Eine Fzg-Wäsche nutzt auch nicht viel, da die im Fahrbetrieb eingedrungene Salzbrühe nur durch Demontage der Verkleidungen oder durch Regenfahrten entfernen lässt.

Schade, fast alle anderen Hersteller haben das im Griff, dank Vollverzinkung bzw. Alubleche

Andy270

Nun, ich bin schon etwas älter, ich habe den Mercedesvirus auch schon 14 Jahre und hatte somit bisher einen W123, einen W124, zwei W201, einen W126 und jetzt einen W210. Ich denke somit doch ein wenig Erfahrung mit diesen Fahrzeugen zu haben. Fakt ist, die Reperaturkosten meines 210 ers die letzten 22 Monate, übertreffen diejenigen aller Modelle die ich hier genannt habe zusammen.

Gut, klingt übertrieben, ist es aber nicht. Will heissen, ich hatte mit allen vorherigen Fahrzeugen, die sämtliche immer 6-stellige Kilometerstände aufwiesen, nie was gröberes gehabt. Mit dem 210 er aber eben leider schon. Aufgrund etlicher Threads und einer Mitgliedschaft von Beinahe 2 Jahren in diesem Forum ist mir auch bekannt, dass die meisten meiner Schäden nicht Einzelfälle, sondern eben Schwachpunkte bei diesem Fahrzeug sind. Und dies obwohl mein Wagen bisher vollkommen rostfrei ist und ich somit die vermeintlich grössten Probleme bei meinem Wagen nicht habe.

Gruss

der Gigl

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Totaler Frust mit Mercedes E-Klasse T Modell