ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Tgb Bulett RR 50 springt schlecht an

Tgb Bulett RR 50 springt schlecht an

TGB Bullet
Themenstarteram 25. Januar 2023 um 17:37

HalliHallo. Bin neu hier im Forum.

Wie unschwer dem Titel des Threads zu entnehmen ist, will meine Bulette nicht mehr so wie ich will.

Zum Roller:

Tgb Bullet 50 rr, Bj.2011, ca. 15000 km.

Neuer original Vergaser in 2022.

Nach Vergaserwechsel lief er lange tadellos.

Das Problem:

Er will nicht mehr ohne die Hilfe von Startspray anspringen. Werder per E-Start noch per Kickstart.

Habe den Vergaser kürzlich wegen des Problems gereinigt. Leider ohne Erfolg.

Kompression ist gemessen: 9,5 Bar.

Batterie ist nagelneu.

Zündfunke vorhanden.

Habt Ihr eventuell einen oder mehrere Tipps was die Ursache sein könnte ?

Vielen Dank vorab.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo

Probier mal zu starten (mit Kick oder mit E, ohne Startpilot).

Nachdem er dann ja nicht gestartet ist, prüfe sogleich die Kerze.

Sollte sie trotz Orgelei trocken bleiben, bekommt der Motor keinen Sprit.

Mögliche Ursachen können am Benzinhahn liegen (Unterdruckschlauch defekt, Benzinhahn verstopft, Wasser im Tank usw).

Ansaugstutzen defekt, durchgerissen.

Kurbelwellensimmerringe undicht (falls es ein 2 Takter ist).

Prüf das mal.

Gruß

Hallo Bulette

Kontrolliere mal den Choke, da er ja mit Hilfe von Startspray anspringt könnte das die Ursache sein. Durch das Startspray bekommt der Motor ja ein Zündfähigeres Gemisch, was sonst der Choke bewirkt.

Gruß

Rolf

Themenstarteram 25. Januar 2023 um 19:09

Danke an euch beide.

Die Tips von Fashionbike werde ich zeitnah in Tat umsetzen.

Achso. Ja ist ein 2T.

 

Und zu Oernie.

Der Choke ist wie der Vergaser im Sommer 2022 getauscht worden.

Hallo Bulette

Und weil er getauscht wurde, kann er nicht kaputt gehen? Das von dir geschilderte Verhalten, spricht für einen eventuell nicht funktionierenden Choke.

Gruß

Rolf

Themenstarteram 25. Januar 2023 um 19:25

Hallo Rolf. Natürlich wäre das möglich. Ich hielt es bisher nur für am wenigsten wahrscheinlich.

Da er ja annähernd neu ist.

Aber kurz mal an die Batterie hängen macht ja nicht soviel Arbeit.

Werde ich mal testen.

Gruß Micha

Hallo Micha

Sicher geht man davon aus, dass der Choke dann noch okay sein sollte. Du hast aber geschrieben, dass er mit Startspray anspringt. Das Startspray macht nichs anderes als der Choke, es verleiht dem Motor ein Startfähigeres Gemisch. Das ist gerade bei den jetzigen Temperaturen sehr wichtig. Da der Motor ja mit dem Spray anspringt und dann anscheinend auch läuft, schließe ich einen nicht funktionierenden Benzinhahn aus.

Gruß

Rolf

Themenstarteram 26. Januar 2023 um 15:30

Hallo an euch.

Habe mich heute gleich nach der Arbeit an den Roller gewagt.

Zu Fashionbike´s Tips:

Zündkerze rausgedreht, getrocknet, wieder rein gedreht und gestartet.

Zündkerze trocken.

Dann Unterdruckschlauch ab, Bezinschlauch ab, am Unterdruckschlauch gesaugt, Benzin läuft.

Also Benzinhahn heile. Simmeringe und Ansaugstutzen schau ich am WE.

Nun zu Rolf:

Choke und Batterie ausgebaut, angeklemmt und siehe da.

Er öffnet und schließt ordnungsgemäß.

Gruß Micha

Kerze trocken,

Benzinhahn heile,

Benzin läuft.

 

Kommt der Sprit auch in der Schwimmerkammer des Vergaser an?

Kommt auch Strom am Chocke an, wenn er eingebaut ist und der

Motor läuft ?

Themenstarteram 26. Januar 2023 um 19:47

Hallo.

Zu garsson:

Ich gehe davon aus, dass Benzin ankommt. Da es ja nur Startschwierigkeiten sind.

Würde kein Benzin in der Schwimmerkammer ankommen, würde er ja garnicht laufen.

 

Zu Bernd:

Daran habe ich auch schon gedacht nachdem ich den Choke auf Funktion geprüft habe.

Jedoch wüsste ich in diesem Fall ehrlich gesagt nicht, wie ich dies im eingebauten Zustand prüfen könnte.

Gruß Micha

 

 

 

Hallo zusammen

Würde kein Strom beim eingebauten Choke ankommen, so wäre dieses fürs schlechte anspringen nicht verantwortlich. Da der Choke ja dann immer geöffnet wäre und der Motor mehr Benzin bekommen würde und dadurch zumindest im kalten Zustand gut anspringen sollte. Im warmen Zustand wäre es schlecht, da der Motor immer mit fettem Gemisch versorgt werden würde. Der TE schreibt das der Choke ordnungsgemäß öffnet und schließt, was aber nicht bedeutet das auch die Bohrung im Vergaser frei ist und dadurch das Gemisch mit zusätzlichem Kraftstoff angereichert wird. Da der Motor mit Startspray anspringt, gehe ich immer noch davon aus das es etwas damit zutun hat. Kontrolliere bitte einmal ob die Bohrung frei ist, dass kannst du durch einfaches durchblasen testen. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei der Fehlersuche.

Gruß

Rolf

Themenstarteram 26. Januar 2023 um 20:29

Hallo Rolf.

Werde am Samstag mal etwas mehr Zeit investieren.

Meine Todo Liste :

Simmeringe, Ansaugstutzen und den Vergaser werde ich auch nochmals ausbauen,prüfen und reinigen(mit Druckluft).

In dem Atemzug werde ich dann auch die Bohrung prüfen.

Gruß Micha

Hallo Micha

Das wird schon, hier ist ein Beispiel zum überprüfen von der Bohrung. Ich hoffe es hilft etwas bei der Fehlersuche.

Gruß

Rolf

Screenshot-20230126-202833-drive

Hallo Micha

Ich bin es nochmals, auf dem Bild siehst du wie die Bohrung mit eingebautem und an der Batterie angeschlossenem Choke überprüft wird. Da dein Roller aber im kalten Zustand schlecht anspringt, reicht es wenn du die Bohrung bei ausgebautem Choke überprüfst. Da sollte auf jeden Fall Luft durchströmen. Die Stromversorgung vom Choke kannst du messen, wenn du bei laufendem Motor am Stecker misst. Mach alles in Ruhe, dann wird das schon.

Gruß

Rolf

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Tgb Bulett RR 50 springt schlecht an