ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. test neuer e350t cdi gegen 530d touring in ams

test neuer e350t cdi gegen 530d touring in ams

Mercedes E-Klasse W212
Themenstarteram 29. August 2010 um 16:24

da isser also, der neue motor. die fahrleistungen beeindrucken eher nicht, wenn man mit dem test der alten 350 limousine vergleicht. da braucht sich kein fahrer des modells mit 231 ps zu ärgern. klar, der kombi ist immer schwerer und langsamer. aber dennoch sind 6,9s von 0-100km/h für 265ps fast ein wenig enttäuschend. der schwerere bmw ist mit 20ps weniger dennoch von 0-100 km/h schneller. knurrig findet ams den motor.

zur rücksitzbank gibt es dagegen überraschende neuigkeiten von ams. ein foto zeigt einen riesen, der hinten scheinbar ganz gut sitzt mit folgender bildunterschrift: "sie sind zwei meter groß und sitzen gerne hinten? bitte schön: das E-Klasse T-Modell". hmmm...

übrigens interessant, daß der neue bmw größere räder hat. nein, nicht größere felgen, größere räder.

Beste Antwort im Thema

...und wenn wir ganz ehrlich sind, sind die Autos von BMW, Mercedes und Audi doch auf ganz hohem Niveau ziemlich gleichwertig. Letztlich ist es der persönliche Geschmack und bestimmte Prioritäten, die die Entscheidung für die eine oder andere Marke beeinflussen.

Ich finde diesen "Klassenkampf" zwischen den Anhängern der verschiedenen Marken überflüssig und lästig wie einen Kropf.

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

es hätte ein vergleich mit dem 535d touring sein müssen!

bmw baut rein motorentechnisch bessere motoren das muss man ganz klar zugeben.

ich würde als 212 käufer nicht warten den neuen motor zu erhalten sondern lieber den alten nehmn,denn die paar ps mehr machen das fahrgefühl nicht 1000 mal besser.

die leistung vom 350cdi reicht vollkommen,das ist keine rakete ...!

In allen Test's ob Limo oder Kombi, welche ich gelesen oder gesehen habe, hatte der F10/11 vs W/S212 egal mit welcher Motorisierung immer die Nase vorn !!

Themenstarteram 29. August 2010 um 18:12

und jetzt rate mal, wer gewinnt, wenn der neue a6 erscheint? aber jenseits dieses ungeschriebenen werbekunden-agreements lassen sich doch ein paar fakten aus den berichten gewinnen.

Zitat:

Original geschrieben von mehrzehdes

und jetzt rate mal, wer gewinnt, wenn der neue a6 erscheint? aber jenseits dieses ungeschriebenen werbekunden-agreements lassen sich doch ein paar fakten aus den berichten gewinnen.

............. auf keinen Fall der A6 mit dem aufgepumpten "Wagen fürs Volk" Image - Einheitsbrei :confused:

Zitat:

Original geschrieben von kosi3

............. auf keinen Fall der A6 mit dem aufgepumpten "Wagen fürs Volk" Image - Einheitsbrei 

Doch, da würde ich wetten eingehen.

Es ist ein einfaches Schema: Wenn die E-Klasse neu ist, gewinnt sie und es fällt auf, dass Mercedes relativ viele doppelseitige Werbungen in der ams platziert.

Dann kommt der Fünfer, BMW wirbt intensiv und oh Wunder gewinnt der BMW. Dann kommt Audi ins Spiel, bringt eine nervige sechzehnseitige Werbebeilage in der Heftmitte und der A4 und A6 fahren auf Platz eins in ihren Vergleichen.

 

Wenn denn mal alle Modelle gelauncht und eine Zeit am Markt sind, dann gewinnt der beste Anzeigenkunde im Wechsel, je nachdem, wie viel er so ausgeben will für Werbung.

 

Das ist sicher ein bisschen überspitzt, das gebe ich zu, aber ich glaube, ein kleines bisschen Wahrheit ist da auch dran.

Ja, aber die Rede ist meinerseits nicht von AMS. Ich habe verschiedene Test's im TV gesehen und in diversen Zeitschriften gelesen ;)

...und wenn wir ganz ehrlich sind, sind die Autos von BMW, Mercedes und Audi doch auf ganz hohem Niveau ziemlich gleichwertig. Letztlich ist es der persönliche Geschmack und bestimmte Prioritäten, die die Entscheidung für die eine oder andere Marke beeinflussen.

Ich finde diesen "Klassenkampf" zwischen den Anhängern der verschiedenen Marken überflüssig und lästig wie einen Kropf.

Themenstarteram 29. August 2010 um 20:33

Zitat:

Original geschrieben von Holgernilsson

Ich finde diesen "Klassenkampf" zwischen den Anhängern der verschiedenen Marken überflüssig und lästig wie einen Kropf.

das ist er allerdings nicht. es geht um geschätzt 60% der geschäftskunden, die frei wählen dürfen, "user chooser", und alle privatkunden. die markentreue hat sehr abgenommen, daher wird das marketing aggressiver und fördert die rivalität. insofern ist der gegensatz sehr wichtig für die konzerne. nichts ist schlimmer für einen marketing-fuzzi als aussagen, wie "die drei marken sind auf hohem niveau gleichwertig".

ich freue mich allerdings auf die vielen menschen, die bmw 5er und audi a6 kaufen. das hält mercedes einigermaßen fit. und ich persönlich mag einfach nicht wechseln. da bin ich dummer mensch vom mercedes-marketing einfach zu sehr gefangen genommen. aber ich bins gerne.

Zitat:

Original geschrieben von mehrzehdes

das ist er allerdings nicht. es geht um geschätzt 60% der geschäftskunden, die frei wählen dürfen, "user chooser", und alle privatkunden. die markentreue hat sehr abgenommen, daher wird das marketing aggressiver und fördert die rivalität. insofern ist der gegensatz sehr wichtig für die konzerne. nichts ist schlimmer für einen marketing-fuzzi als aussagen, wie "die drei marken sind auf hohem niveau gleichwertig".

ich freue mich allerdings auf die vielen menschen, die bmw 5er und audi a6 kaufen. das hält mercedes einigermaßen fit. und ich persönlich mag einfach nicht wechseln. da bin ich dummer mensch vom mercedes-marketing einfach zu sehr gefangen genommen. aber ich bins gerne.

Konkurrenz ist gut und belebt das Geschäft.

Meine Aussage war so zu verstehen, dass ich es überflüssig finde, wenn sich hier die Anhänger der verschiedenen Marken persönlich angreifen.

Aber andere scheinen diese persönlichen Angriffe als Ventil für persönliche Unzulänglichkeiten zu gebrauchen.

Themenstarteram 29. August 2010 um 20:46

ach so. das gibts hier im 212-forum sehr selten. zumindest was die angeht, die auch einen 212 haben.

Zitat:

Original geschrieben von SportCoupe-C3n0Xx

es hätte ein vergleich mit dem 535d touring sein müssen!

bmw baut rein motorentechnisch bessere motoren das muss man ganz klar zugeben.

ich würde als 212 käufer nicht warten den neuen motor zu erhalten sondern lieber den alten nehmn,denn die paar ps mehr machen das fahrgefühl nicht 1000 mal besser.

die leistung vom 350cdi reicht vollkommen,das ist keine rakete ...!

Warum denn das? Die Grundpreise der getesteten Fahrzeuge sind ungefähr gleich. Wieso hätte es dann der 535d sein müssen?

Ausserdem sind die Verbräuche auch fast identisch.

Der BMW gewinnt diesen Vergleich mit minimalen Vorsprung. Die Punktevergabe kann auch reine Auslegungssache sein, je nachdem, wie man seine eigenen Proritäten setzt.

Zitat:

Original geschrieben von mehrzehdes

ach so. das gibts hier im 212-forum sehr selten. zumindest was die angeht, die auch einen 212 haben.

Das meine ich ja. Da sind eben Leute, die provozieren obwohl sie keinen 212er, teilweise nicht einmal Mercedes fahren.

Zitat:

da bin ich dummer mensch vom mercedes-marketing einfach zu sehr gefangen genommen. aber ich bins gerne

..... geht mir auch so ;)

 

Zitat:

teilweise nicht einmal Mercedes fahren.

..... geht mir nicht so ;)

K.

Themenstarteram 29. August 2010 um 21:01

übrigens, witzigerweise wird bmw die leistung des 530d in kürze auf 258ps anheben. das wutgeschrei der erstkäufer im 5er forum ist schon unüberhörbar. und ich bin gespannt, was mit dem 525d geschieht...also nicht nur mercedes ändert schnell nach start die leistung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. test neuer e350t cdi gegen 530d touring in ams