ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Technisches Datenblatt für TÜV BMW

Technisches Datenblatt für TÜV BMW

BMW M3 F80
Themenstarteram 24. Oktober 2018 um 12:19

Hallo

hat von euch jemand aus US Auto angemeldet wie bekomme ich Technisches Datenblatt und was kostet sowas?

Gruß

Ähnliche Themen
46 Antworten

Ich habe keine Ahnung würde es aber mal an der Quelle versuchen!!!

Kundenbetreuung oder was weis ich halt bei BMW direkt.

Hier wird eben NUR Schmidt und NICHT Schmidchen helfen können.

Themenstarteram 24. Oktober 2018 um 13:42

ja leider ja 2 Seiten A4 kosten bei BMW 350€ - krank :(

hat jemand vielleicht sowas schon beantragt? könnte mir Kopie als PN zusenden?

kommt Tüv Damit nicht klar? da ist doch alles auf der Hand - schei*** Bürokratie!!!

Zitat:

@robmale schrieb am 24. Oktober 2018 um 13:42:27 Uhr:

ja leider ja 2 Seiten A4 kosten bei BMW 350€ - krank :(

hat jemand vielleicht sowas schon beantragt? könnte mir Kopie als PN zusenden?

kommt Tüv Damit nicht klar? da ist doch alles auf der Hand - schei*** Bürokratie!!!

Nein, das Datenblatt (COC -Datenblatt) ist individuell für jedes Fahrzeug, inkl. FIN. Das wird immer mit dem Auto geliefert und ist dann ”gratis” - ein Duplikat kostet Geld, was auch natürlich ist.

Jukka

Themenstarteram 24. Oktober 2018 um 14:29

Hi

nein Datenblatt ist nicht CoC! - Certificate of Compilance! --> gilt nur für EU Fahrzeuge kostet 52€ bei BMW

US Fahrzeuge brauchen Technisches Datenblatt - ich weiß nicht wie sowas aussieht deshalb meine Anfrage - es wird ähnlich wie CoC aussehen kostet aber das 7x

Vielleicht hier etwas günstiger...

https://www.tuev-sued.de/.../technische_daten

Themenstarteram 24. Oktober 2018 um 15:12

wenn es klappt und für 200€ geht wird das schon Hammer :) Danke

Themenstarteram 29. Oktober 2018 um 15:51

Tüv erledigt und zwar ohne Datenblatt von BMW die Aktion hat mich mit neuem Tüv und Einzelabnahme 230€

wenn das Auto kein Sonderfall ist braucht man dieses Blatt nicht :)

Schade nur das man für US Autos eine viel höhere Kfz Steuer zahlen muss als für EU Fahrzeuge.

Über die Jahre wird der vermeintliche Preisvorteil für das billigere US Auto (das meisstens ein reparierter Totalschaden ist) so aufgefressen.

Themenstarteram 8. November 2018 um 9:22

was für ein Quatsch!!!

bitte keine ungeprüften Informationen hier verteilen!

 

meiner ist EU6 mit 194gram Co2 egal ob USA oder EU das muss nur ein fähiger Tüv Prüfer machen!!!

ich habe für den Tüv +EA 225,89€ (Rechnung vorhanden) bezahlt und ohne mistige Datenblätter für 350€

was für ein Totalschaden - wieder irgendwelche Informationen die du nicht belegen kannst !!!

Du meinst jedes US Auto hat nen Totalschaden oder wie soll ich es verstehen?

ich war bei BMW wegen dem Datenblatt der hat mir auch mist gesagt wegen EU0 und ohne Datenblatt geht nicht USW!!!

wenn ein ähnliches EU FZG auf dem Markt vorhaden ist und das ist der dann werden die Daten aus dem EU Fzg übernommen und schon ist er mit derselben EU Klasse wie EU FZG.

bei Exoten sieht es anders aus !

 

 

 

 

Zitat:

@Vr6667 schrieb am 29. Oktober 2018 um 17:23:43 Uhr:

Schade nur das man für US Autos eine viel höhere Kfz Steuer zahlen muss als für EU Fahrzeuge.

Über die Jahre wird der vermeintliche Preisvorteil für das billigere US Auto (das meisstens ein reparierter Totalschaden ist) so aufgefressen.

Sorry, ich gebe lediglich wieder was ich gelesen habe. Es gibt genug Threads in denen die Leute rumheulen weil ihr US Import deutlich mehr Steuern kostet als die EU Variante.

Komm mal wieder runter.....

Autos sind in den USA eine Ecke billiger als in Deutschland.

Es lohnt sich aber finanziell nicht ein intaktes USA Fahrzeug hier herüber zu holen und auf EU Standart umzurüsten. Ich habe es selbst durchgerechnet.

Es lohnt sich nur bei Fahrzeugen die in den USA zum Totalschaden erklärt wurden.

Zitat:

@robmale schrieb am 8. November 2018 um 09:22:51 Uhr:

 

was für ein Totalschaden - wieder irgendwelche Informationen die du nicht belegen kannst !!!

Du meinst jedes US Auto hat nen Totalschaden oder wie soll ich es verstehen?

Was er meint ist, dass viele Autos, die in D landen und US Importe sind, in Wahrheit Totalschäden sind, die in Osteuropa aufbereitet werden und dann teuer auf dem deutschen Markt verkauft werden - aber eben deutlich unter dem üblichen Preis. Z.B. sind aufgrund der mittlerweile vorhandenen hohen Nachfrage nach Autos wie einem 328i extrem viele Gebrauchte 328i auf dem Markt solche Wagen. In Wahrheit sind es gefährliche und wertlose Schrottkisten an denen nur fragwürdige Gestalten verdienen.

Du hast nicht zufällig einen solchen Wagen gekauft?

Gib uns mal die Fin von deinem Wagen - bzw. Hast du selbst schonmal recherchiert - Carfax o.ä.

Bin gespannt, ob du der erste bist der einen sauberen unfallfreien Reimport aus den USA bekommen hast. ??

Themenstarteram 8. November 2018 um 15:25

Ich habe das Auto selbst und für mich in USA gekauft und nicht von irgendwelchen Händlern, ich weiss genau was daran war und so habe ich ihn auch gekauft ;)

Zitat:

@robmale schrieb am 8. November 2018 um 15:25:09 Uhr:

Ich habe das Auto selbst und für mich in USA gekauft und nicht von irgendwelchen Händlern, ich weiss genau was daran war und so habe ich ihn auch gekauft ;)

Dann bist du - was US-BMWs angeht - in D wohl eher die Ausnahme ;)

@Mario540i :

Wenn er den Wagen selber importiert hat, dann bestimmt ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Technisches Datenblatt für TÜV BMW