ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Technische Daten + Preise neuer Avensis, IQ und Urban Cruiser

Technische Daten + Preise neuer Avensis, IQ und Urban Cruiser

Themenstarteram 3. November 2008 um 16:51

Auf der Internetseite eines österreichischen Händlers gibt es ausführlich technische Informationen zu den neuen Modellen

Avensis + IQ + Urban Cruiser

Hier die links

http://www.toyota-feichtmayr.at/ToyotaParis08.pdf

http://www.toyota-feichtmayr.at/iQ_Paris08.pdf

 

Die Preise für den IQ sollen für den IQ laut einer französischen Internetseite zwischen 12980 (1l Benziner Standard-Ausstattung) und 16980 EUR (1.4l Diesel mit Luxusausstattung) liegen

Weitere News:

Yaris und Auris kriegen den 1.33 l Benziner mit 101 PS und Start-Stopp-Automatik sowie 6 Gang Schaltgetriebe !

IQ kriegt zum Start 1l Benziner 69 PS und 1.4l Diesel mit DPF und 90 PS. Beide mit 6-Gang Schaltgetrieben oder der neuen Multitronic S (CVT Getriebe, auch 7-Gang-Automatik-Modus)

Urban Cruiser kriegt ebenfalls 1.4l Diesel mit 90 PS und 1.33 Benziner mit Start-Stopp-Automatik, aber kein AUtomatik-Getriebe

Ähnliche Themen
29 Antworten

Klasse Links, danke!

Hallo,

schade wieder nur Saugbenziner :(. Wieso schaffen es eigentlich die Autoleutchen nicht vernüftige kleine Turbobenziner zu bringen. Bisher hat vernüftige kleine nur VAG und Fiat (die Franzosen habe glaub ich auch nen 1.2L Turbo mit 100PS).

Schade :(. Einmal Turbo immer Turbo.

Ansonsten vielen dank für die Links.

MFG Marcell

Der Urban Cruiser wieder ohne Automatik, Tempomat usw.???

Wenn das stimmt sind die Toyota-Importeure wirklich nicht mehr zu retten ... *kopfschüttel*

Also der IQ mit 900kg und 100PS fährt sich bestimmt gut bzw. hat nen nettes Leistungsgewicht :)

Ist euch in der IQ-Presseinfo mal aufgefallen, das es keinen Ausstattungsunterschied zwischen den 3 Ausstattungslinien gibt? Entweder Serie oder "wahlweise", aber bei allen gleich :confused:

 

Ansonsten finde ich den Einstiegspreis von 12.860 Euro für den IQ irgendwie ordentlich hoch angesetzt. Für das Geld bekommt man schon einen Ford Fiesta oder einen Koreaner ... hm (auch wenn ich den IQ schick finde, und viel attraktiver als den Smart!)

Attraktiver als den Smart finde ich den IQ nicht, da der Smart mit seiner farblich abgesetzten "Tridion"-Zelle aus meiner Sicht wesentlich pfiffiger wirkt. Das ist aber Geschmackssache. Eher befürchte ich, daß der IQ die Antwort auf eine Frage ist, die zumindest in Deutschland so niemand stellt. Er ist ein Stück größer als der Smart, kann also nicht z.B. wie dieser notfalls einmal quer zur Fahrtrichtung zwischen zwei anderen Fahrzeugen geparkt werden. Andererseits ist er so kurz, daß er in seiner Nutzbarkeit massiv beschränkt ist, denn bei Nutzung aller vier Sitze gibt es keinen Kofferraum mehr. Wer also nicht den letzten Zentimeter einsparen möchte wie beim Smart, der greift dann vielleicht eher z.B. zum Fiat 500, der auch nur 50 cm länger als der IQ ist.

Themenstarteram 4. November 2008 um 22:19

mal zum thema turbo-benziner:

turbolader = zusätzliches hochtechnisiertes bauteil = zusätzliches defekt-risiko

und da toyota motoren mehr oder weniger den ruf haben unverwüstlich zu sein und toyota in den letzten jahren zwei für toyota verhältnisse desaströse defekt-motoren (1l benziner bei yaris 1 einführung + 2.2 d-cat diesel mit 177 ps) produziert hat, denke ich mal man wird erstmal abwartend reagieren was die konkurenz mit den turbo-benzinern für erfahrungen sammelt. ich denke da nur an peugeot, die 2007 vor einem deutschen gericht "bewiesen" haben, dass die modernen hdi-diesel nur auf eine konstruktive lebensdauer von max. 180.000 km ausgelegt sind.

bei den Direkteinspritzer Diesel Motoren hat man schliesslich auch erstmal die fehler der konkurenz abgewartet.

heute produziert toyota mit dem 1ND-TV den wohl besten diesel seiner klasse, den selbst die so ach so hochgeschätzten high-quality-made-in-germany bmw konstrukteure für den mini eingekauft haben.

 

Hallo,

Zitat:

Original geschrieben von Onkel_Toms

mal zum thema turbo-benziner:

turbolader = zusätzliches hochtechnisiertes bauteil = zusätzliches defekt-risiko

und da toyota motoren mehr oder weniger den ruf haben unverwüstlich zu sein und toyota in den letzten jahren zwei für toyota verhältnisse desaströse defekt-motoren (1l benziner bei yaris 1 einführung + 2.2 d-cat diesel mit 177 ps) produziert hat, denke ich mal man wird erstmal abwartend reagieren was die konkurenz mit den turbo-benzinern für erfahrungen sammelt. ich denke da nur an peugeot, die 2007 vor einem deutschen gericht "bewiesen" haben, dass die modernen hdi-diesel nur auf eine konstruktive lebensdauer von max. 180.000 km ausgelegt sind.

bei den Direkteinspritzer Diesel Motoren hat man schliesslich auch erstmal die fehler der konkurenz abgewartet.

heute produziert toyota mit dem 1ND-TV den wohl besten diesel seiner klasse, den selbst die so ach so hochgeschätzten high-quality-made-in-germany bmw konstrukteure für den mini eingekauft haben.

wer nicht wagt der nicht Gewinnt ;).

Der Spruch gilt heute auch noch :).

Aber was ist: 1ND-TV kann damit nichts anfangen sorry.

Was für Probleme hatte Toyota mit dem 2.2 Diesel?

MFG Marcell

Zitat:

Original geschrieben von passat32

 

Ansonsten finde ich den Einstiegspreis von 12.860 Euro für den IQ irgendwie ordentlich hoch angesetzt. Für das Geld bekommt man schon einen Ford Fiesta oder einen Koreaner ... hm (auch wenn ich den IQ schick finde, und viel attraktiver als den Smart!)

Ein gleichgrosser oder vergleichbarer Koreaner ist immer billiger wie ein Japaner...

Japaner sind Qualitätsautos die hier in etwa wie Deutsche Autos im Preis sind.

Koreaner sind in etwa wie Skoda/Seat oder Dacia im Preisvergleich.

Der Toyota Urban Cruiser wird hier für etwa 15 000 Dollar angeboten, praktisch gesehen ist das ein Scion Xd

Gruss, Pete

Hier ein Link zum 1ND_TV Diesel

Persönlich bevorzuge ich Zuverlässigkeit über Hochtechnik, auf jeden Fall wenn es um mein Geld geht...

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Persönlich bevorzuge ich Zuverlässigkeit über Hochtechnik, auf jeden Fall wenn es um mein Geld geht...

Dito.

Was war eigentlich mit den 1l-Benzinern? Ich denke nämlich ernsthaft über einen neuen Einliter aus diesem Konzern nach.

Zitat:

Original geschrieben von passat32

Ist euch in der IQ-Presseinfo mal aufgefallen, das es keinen Ausstattungsunterschied zwischen den 3 Ausstattungslinien gibt? Entweder Serie oder "wahlweise", aber bei allen gleich :confused:

 

Ansonsten finde ich den Einstiegspreis von 12.860 Euro für den IQ irgendwie ordentlich hoch angesetzt. Für das Geld bekommt man schon einen Ford Fiesta oder einen Koreaner ... hm (auch wenn ich den IQ schick finde, und viel attraktiver als den Smart!)

Die iQ hat zwei Ausstattungslinien (iQ und iQ+) und diese zwei Linien sind auch unterschiedlich ausgestattet. Schau einfach mal hierzu auf den Seiten 41 bis 43 des iQ-PDF.

Die Daten unten in der Listenaufstellung sind meiner Meinung nach fehlerhaft und widersprechen den angegebenen zwei Ausstattungslinien.

Wobei man jetzt auch bedenken muss, dass dies die Presseinfo für den österreichischen Markt ist. In Deutschland können sich ja noch Abweichungen ergeben. (Meist zum negativen hin)

Grüße vom Lars

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Persönlich bevorzuge ich Zuverlässigkeit über Hochtechnik, auf jeden Fall wenn es um mein Geld geht...

Dito.

Was war eigentlich mit den 1l-Benzinern? Ich denke nämlich ernsthaft über einen neuen Einliter aus diesem Konzern nach.

So weit ich weiß, hatten da ganz ganz wenige Modelle (mir ist niemand persönlich bekannt) Probleme mit dem Kettenspanner der Steuerkette, was dann bis zum Motorschaden führen konnte. Sonst scheint es vermehrt zur Problemen mit dem LMM gegeben zu haben, aber erst bei höheren Laufleistungen und preiswert zu ersetzen.

Ich denke eher er meint die ZZ-Motoren(1.8-Liter), die wesentlich anfälliger waren. Defekte wurden aber auch hier sehr kulant behandelt...

edit: der "neue" 1.0er hat mit dem alten gar nichts zu tun. Der Neue ist ein Dreizylinder, der seine Wurzeln bei Daihatsu hat und daher auch gar nicht soooo neu ist.

Ich bin aber auf die neuen Benziner gespannt, bei denen man vvti den Rücken kehrt...

Zitat:

Ich bin aber auf die neuen Benziner gespannt, bei denen man vvti den Rücken kehrt...

Das stimmt so nicht... Variabler Ventilhub und Ventilüberschneidungszeiten sind zwei Paar Schuhe. Die neuen (Valvematic) haben ebenfalls VVt-i, nur zusätzlich noch einen vollvariablen Ventilhub. Ähnlich dem TS Motor aus Corolla und Celica (2ZZ-GE):

Der hatte ebenfalls VVt(L)-i, wobei das L eben noch für den zusätzlichen "Lift" stand (= Ventilhubvergrößerung ab Umschaltpunkt, statt permanenter Anpassung).

Von daher würde ich die neuen Motoren eher als Verfeinerung des VVtL-i ansehen.

Hallo!

Die Preise für den iQ für Deutschland sind schon raus.

z. B. iQ 1.0 mit Klima, Drehzahlmesser, Alufelgen, Radio-CD 12.700 Euro.

Und da kann man absolut nicht meckern.......günstiger als ein Smart aber viel

besser und hochwertiger ausgestattet und verarbeitet.

 

Gruß Andre

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Technische Daten + Preise neuer Avensis, IQ und Urban Cruiser