ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Tankstelle möchte Schadenersatz

Tankstelle möchte Schadenersatz

Themenstarteram 18. März 2020 um 13:36

Hallo liebe Gemeinde,

 

Meine gute Bekannte war vor wenigen Wochen an Ihrer Stamm Tankstelle und ist rückwärts gefahren von einem Parkplatz und in zirka 5-10 Meter befinden sich SB Sauger mit Teppich Klopfer ....

Sie fuhr wohl soweit zurück und übersah es gut möglich und hörte ein lautes Geräusch...

es kam jemand daher gerannt der meinte sie hätte ihr Kennzeichen verloren und baute es wieder am Auto an.

Tatsächlich sieht man auch leichte spuren am Lack der Stoßstange.

Nun vor wenigen Tagen wurde sie angesprochen von der Tanke das sie den Staubsauger kaputt gemacht haben soll.

Jetzt fängt es an:

A) Tankstelle möchte 4000€ haben obwohl ich diesen Schaden überhaupt nicht so hoch einschätzen würde.

B) sieht man anhand des Lackes nicht das sie den Teppich Klopfer umgeschmissen hat, ich vermute mal der lag schon so und deshalb ist sie auch dagegen gefahren evtl. Auch wenn es natürlich zu weit zurück war ...

C) der Teppich Klopfer ist nicht am Boden verankert gewesen, an der 2.SB Station ist dieser im Boden gedübelt... mit anderen Worten wäre dieser auch fest gewesen hätte eher jedes Auto höheren Schaden genommen als der tolle Staubsauger

D) der Chef möchte es über die Versicherung abrechnen was ich aber nicht möchte, da A zu teuer empfinde mit 4000€ und scheinbar nicht mal ein Kostenvoranschlag vorliegt und er meint wenn wir es direkt bezahlen möchten ohne Versicherung müsse es über die zentrale laufen und dann gäbe es auch noch eine Anzeige obendrauf da ja am Anfang der "Unfall" nicht gemeldet wurde

E) woher hab ich die Gewissheit das der Staubsauger nicht zuvor defekt war ?

 

Für mich riecht es nach Betrug oder sogar Versicherungsbetrug da ich das seltsam finde so eine Höhe anzusetzen und vor allem mit der passiven Drohung der Anzeige ....

 

Was sagt ihr dazu? Was kann man da nun am besten machen? Heute Abend soll es noch mal einen Termin geben zum sprechen mit dem Chef der Tanke ....

Kamera Überwachung gibt es wohl aber aus meiner Sicht ist diese nicht genau auf diese SB Station ausgerichtet und daher fraglich ob überhaupt alles aufgenommen ist.

Dazu kommt das der Teppich Klopfer stärker beschädigt aussieht als die Stoßstange...

 

Für jeden hilfreichen Tipp zur Vorgehensweise wäre ich dankbar

 

Und am Foto seht ihr diesen Teppich Klopfer und den Sauger dahinter - dafür sollen 4000€ fällig werden ...

 

Das Bild 2 mit grün umrandet: diese Abdrücke von den Füßen kann man lediglich an der Stoßstange feststellen

 

Grüße

Sebastian

Asset.JPG
Asset.JPG
Ähnliche Themen
104 Antworten

Zitat:

@UnshavedRelease schrieb am 8. April 2020 um 16:27:56 Uhr:

Es ist der gebrauchte Zustand wie vorher herzustellen. Da fängt schon dein erster Denkfehler an. Solche Sachen werden ausgedellt und lackiert oder erhälst du beim Parkrempler eine komplett neue Karosserie?

OH, also ist der staubsauger genauso aufgebaut wie ein Stoßfänger? Eine schraube und das Innenleben bleibt bestehen?

 

Zudem auch gleiche Materialien vor allem.

Auch die Demontage ist sicherlich in fünf Minuten gemacht.

Also wenn mein Nachbar über mein staubsauger fährt muss ich also den auch demontieren, auseinander bauen, halbwegs zusammen prügeln und lackieren lassen.

 

Wie man Äpfel mit birnen vergleicht.

Zumal auch die Material beschaffenheot komplett anders ist als bei einen Auto.

Gleich soll der tankstellenbetreiber den Rahmen auch noch spachteln und teillackieren lassen.

 

Sag doch einfach, dass Du es nicht verstehst.

Zitat:

@UnshavedRelease schrieb am 8. April 2020 um 16:27:56 Uhr:

Es ist der gebrauchte Zustand wie vorher herzustellen. Da fängt schon dein erster Denkfehler an. Solche Sachen werden ausgedellt und lackiert oder erhälst du beim Parkrempler eine komplett neue Karosserie?

Ich gehe mal davon aus, dass im Bereich der Umkantung des Gehäuses des Staubsaugers nix spurenfrei ausgedellt werden kann.

 

Zur Schadenhöhe:

Im Gegensatz zu Fahrzeugen dürfte es bei dem Staubsauger keinen Ersatzteilmarkt im Sinne von auf Lager liegenden Ersatzteilen geben. Auf den Bildern sieht es so aus, als wäre das Gehäuse des Staubsaugers einteilig (mit einer Wartungsklappe), müsste also vollständig angefertigt und ausgetauscht werden. Hier gibt es auch keine Standardabläufe wie bei PKW-Schäden, was ebenfalls einen vergleichsweise höheren Arbeitsaufwand begründet. Zusammen mit dem Schaden am Mattenklopfer kommt man schnell auf einen Betrag von 4.000 Euro.

 

Allerdings muss diese Forderung von der AS natürlich auch belegt werden. Im gewerblichen Bereich wird hier üblicherweise die Reparaturrechnung gefordert, gleichzeitig wird natürlich der Zeitwert des Staubsaugers und des Mattenklopfers betrachtet. Eine gewerbliche Haftpflichtversicherung (oder ein von ihr beauftragter Sachverständiger, wäre an der Forderung eine 0 mehr hintendran, könnte das sogar ich sein) würde also die Reparaturrechnung oder einen Kostenvoranschlag anfordern, die Anschaffugsdaten der vom Schaden betroffenen Objekte und Angebote, was diese Objekte jetzt neu kosten. Dann wird auf Basis der Kosten der Neuanschaffung, der Nutzungszeit, der Technischen Nutzungsdauer (nicht AfA, hier würde ich maximal 10 Jahre veranschlagen) und des Zustands vor dem Schaden der Zeitwert ermittelt und mit den Repararurkosten verglichen. Der niedrigere Wert ist dann die Schadenhöhe.

 

So ist zumindest der übliche Ablauf bei gewerblichen Haftpflichtversicherungen. Mit KFZ-Haftpflicht habe ich selten zu tun. Wenn, dann darf das geschädigte Objekt kein anderes Kraftfahrzeug sein und die Forderungshöhe müsste über 15.000 Euro liegen.

Vielleicht meldet sich der TE ja noch mal dazu und informiert uns über den aktuellen Stand der Angelegenheit.

Zitat:

@Didi95 schrieb am 8. April 2020 um 16:37:51 Uhr:

 

OH, also ist der staubsauger genauso aufgebaut wie ein Stoßfänger? Eine schraube und das Innenleben bleibt bestehen?

Zudem auch gleiche Materialien vor allem.

Auch die Demontage ist sicherlich in fünf Minuten gemacht.

Also wenn mein Nachbar über mein staubsauger fährt muss ich also den auch demontieren, auseinander bauen, halbwegs zusammen prügeln und lackieren lassen.

Wie man Äpfel mit birnen vergleicht.

Zumal auch die Material beschaffenheot komplett anders ist als bei einen Auto.

Gleich soll der tankstellenbetreiber den Rahmen auch noch spachteln und teillackieren lassen.

Weder die Beschaffenheit, noch die Art des Gutes sind rechtlich relevant. Mehr will ich nicht schreiben. Es wäre ohnehin zwecklos, wenn du glaubst grundsätzlich Anspruch auf eine Runderneuerung zu haben. Genau das will der Gesetzgeber nämlich nicht.

Themenstarteram 9. April 2020 um 8:27

Zitat:

@Drahkke schrieb am 8. April 2020 um 21:46:22 Uhr:

Vielleicht meldet sich der TE ja noch mal dazu und informiert uns über den aktuellen Stand der Angelegenheit.

Guten Morgen.

Das Forum hier neigt scheinbar gerne zu Diskussionen in allen Richtungen...

 

Es hat sich bisher noch viel geändert:

- der Schaden ist bei der Versicherung gemeldet

- die schadensnummer ist angelegt und der Tankstelle bekannt

- die Versicherung wartet auf Meldung der Tankstelle

 

 

Evtl. läuft es vielleicht auch zäh aufgrund der „Kriese“ wer weiß das schon ...

 

Auf die anderen Themen gehe ich erstmal nicht ein da sonst das Thema hier wieder 50 Seiten bekommt ...

Wenn jemand ehrliche Fragen hat kann sie dann gerne stellen ab diesen Post hier und beantworte diese dann wenn diese nicht zu fern vom Thema weg sind

Zitat:

@hit1038 schrieb am 9. April 2020 um 08:27:55 Uhr:

Auf die anderen Themen gehe ich erstmal nicht ein da sonst das Thema hier wieder 50 Seiten bekommt ...

Wenn jemand ehrliche Fragen hat kann sie dann gerne stellen ab diesen Post hier und beantworte diese dann wenn diese nicht zu fern vom Thema weg sind

Das heißt, der Tankstellenpächter hat keine Anzeige gestellt, richtig?

Das ist noch die wichtigste Information, die mich interessiert.

 

Gruß

Uwe

Schadensanzeige oder Strafanzeige?

Strafanzeige.

Themenstarteram 10. April 2020 um 16:33

Zitat:

@Uwe Mettmann schrieb am 9. April 2020 um 08:33:13 Uhr:

Zitat:

@hit1038 schrieb am 9. April 2020 um 08:27:55 Uhr:

Auf die anderen Themen gehe ich erstmal nicht ein da sonst das Thema hier wieder 50 Seiten bekommt ...

Wenn jemand ehrliche Fragen hat kann sie dann gerne stellen ab diesen Post hier und beantworte diese dann wenn diese nicht zu fern vom Thema weg sind

Das heißt, der Tankstellenpächter hat keine Anzeige gestellt, richtig?

Das ist noch die wichtigste Information, die mich interessiert.

 

Gruß

Uwe

Nein von einer Anzeige ist mir bisher nichts bekannt

Und? Was ist jetzt rausgekommen?

Themenstarteram 25. Mai 2020 um 17:24

Zitat:

@Harig58 schrieb am 9. Mai 2020 um 10:29:16 Uhr:

Und? Was ist jetzt rausgekommen?

Bin da mal vorbei gefahren, da ich bisher noch keine Post oder sonstiges bekommen habe.

Das einzige was ich feststellen kann ist, das weitere Schäden dazu gekommen sind.

Bild mit Kreis altes Bild aus Beginn und anderes Bild von heute - man beachte bitte die neue Beule und Lack abplatzung die an der Seite sind und vorher nicht waren ....

 

Fühle mich schon etwas „verarscht“ von der Tankstelle ....

 

 

Asset.JPG
Asset.HEIC.jpg

Kein Wunder, so rot wie das ist, übersieht man das Teil sehr leicht und schlägt ein.

Zitat:

@hit1038 schrieb am 25. Mai 2020 um 17:24:43 Uhr:

...da ich bisher noch keine Post oder sonstiges bekommen habe.

Ich vermute mal, daß da auch nichts mehr kommen wird.

und der hat den Klopfer noch nicht festgemacht... aber vielleicht zahlt einer bei 10 Vorfällen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Tankstelle möchte Schadenersatz