ForumPeugeot
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Tagfahrlicht die x-te

Tagfahrlicht die x-te

Themenstarteram 15. August 2006 um 9:09

Hallo!

Hm, wollte das eigentlich a was Bestehendes anfügen, aber die Suche findet nix bei Peugeot zu "TAgfahrlicht"?!?!

Jedenfalls, beim surfen bin ich auf die hier gestoßen xlight Für rund 40€ ne legale Lösung, die nicht die Fahrzeugoptik verändert. (Gut wers an die Nebler klemmt hats zumindest in D nicht legal, aber das ist ja ne persönliche Sache)

Die eigentliche Frage:

Die schreiben was von 20% Lichtstärke reduktion, sprich ne 55W Lampe leuchtet nur mit 44W. Ist das für die Lampen ok?

Aber, die Reduktion wird doch sicher durch nen Widerstand erreicht, da verpufft doch Wärmeenergie, also ist Spritersparnis durch 20%Reduktion doch Schwachsinn, oder?

Was haltet ihr von dem System?

murxer

12 Antworten

eine noch günstigere lösung ist es zum händler zu fahren und das tagesfahrlicht freischalten zu lassen. dann sind die vorderen lampen immer an. die instrumentenbeleuchtung und die heckleuchten gehen aber erst beim lichteinschalten an

würde dafür keine 40€ ausgeben

auch wenn bei denen die lampen mit weniger spannung betrieben werden spart das niemals sprit

der lampe macht das nix. ist ja nur gedimmt

ob fahrten mit licht wirklich mehr kraftstoff verbrauchen kannst im normalen fahrbetrieb nicht feststellen

dafür mußt schon auf ne teststrecke für konst. geschwindigkeiten. und selbst dann ist es minimal

Themenstarteram 15. August 2006 um 11:51

Ach so?

Was muss er denn da einstellen? Hatte mal gefragt und er meinte, das ginge nicht. Ist n EZ2000, also ohne Multiplex.

also ich würd sagen auf jedenfalll kostet das sprit bis zu nen halben L auf 100 km würde ich jetzt sagen, zumindest kommt es mir so vor das es sich schon deutlich bemerkbar macht

mh bj 2000 ok, da könnte es in der tat nicht gehen

sorry für die falsch info

also wenn du sowas unbedingt willst, es gibt doch genug anbieter von so relais, daß nur die hauptscheinwerfer an sind

habe jetzt leider gerade keinen zur hand

also ich merle verbauchstechnisch keinen unterschied bei den autobahn fahrten in frankreich und österreich

Zitat:

Original geschrieben von murxer666

Ach so?

Was muss er denn da einstellen? Hatte mal gefragt und er meinte, das ginge nicht. Ist n EZ2000, also ohne Multiplex.

Aber mit BSI, oder?

Also bei/ab 2000MJ siollte das eigentlich gehen.

Grund dafuer, es sollte ab Mitte 2000 Pflicht werden in Deutschland, mit Taglicht zu fahren.

Da waren dann die Autos (einer Serie Anfang 2000) erstmal schon mir Taglicht, mussten aber wieder rueckgebaut werden (Relais raus, Bruecke dafuer rein).

Was mit Sicherheit nicht gehen wird, das man da nur was in der BSI neu codieren muss.

Am besten den Fahrzeugspeziefischen Schaltplan vom Haendler erstellen lassen und kiecken (man muss den ja nicht mit nach Hause nehmen, kann man ja mit dem Meister am Tresen klaeren) ob es reicht, ein Taglichtrelaise einzusetzen, oder ob da noch mehr gemacht werden muss...

Zitat:

Original geschrieben von 206driver

also ich merle verbauchstechnisch keinen unterschied bei den autobahn fahrten in frankreich und österreich

Was schon rein physikalisch eigentlich unmoeglich ist. ;)

Der ADAC rechnet so mit 0,1l Mehrverbrauch pro 100W Mehrleistung.

Nu musste bloss zusammenrechnen, was da so leuchtet, wenn deine Lampen an sind.

Die zwei vorne sind schonmal 110W (2x55W), dazu sind immer die Standlichtlampen mit dazu an 10W (2X5W).

Nu kommts drauf an, welches Auto du so hast, normaler Weise sind immer mindestens ein Ruecklicht 10W (2X5W) und zwei Kennzeichenleuchten 10W (2x5W).

Blieben noch die Innenbeleuchtungen und da leuchten ziemlich viele 1,2W Lampen (keine Ahnung wie viele)...

Also so etwa 0.2l werdens schon werden. OK nicht die Welt, grossartig auffallen wirds auch nur Leuten, die meinen ihren Verbrauch immer zwei Stellen nach dem Komma ausrechnen zu muessen, aber da ist ein Mehrverbrauch... ;)

Zitat:

Also so etwa 0.2l werdens schon werden. OK nicht die Welt, grossartig auffallen wirds auch nur Leuten, die meinen ihren Verbrauch immer zwei Stellen nach dem Komma ausrechnen zu muessen, aber da ist ein Mehrverbrauch..

0,2L machen bei einer jährlichen Fahrleistung von 20 tkm gute 40 Liter aus. Das sind bei nem Diesel im Schnitt (1,189 €/L) über 47€ und bei nem Benziner (1,379 €/L) 55€. Das Geld möchte ich in meiner Tasche lassen.

hallo jungs,bei anderen herstellen gibts andere zusatz-

scheinwerfer ,die haben weniger leistung und einen

anderen streuwinkel.(BMW hats in den hauptscheiwerfer

drin ) ((vw)) hats in der Stossstange..

Und Audi hat neuerdings LEDs dafür. Aber is toll für die Audi-, BMW- und Mercedesfahrer. Nen 307 hat soetwas leider nich und ganz ehrlich, dei der beschissenen Schürze weiß man nich mal wo man Tagfahrlichter zum Nachrüsten anbauen soll.

hab noch mal ne frage mit der freischaltung.. bei welchen modellen und ab welchem Baujahr sollt das den funktionieren??

Themenstarteram 29. August 2006 um 9:03

E-Nummer

 

Mensch,

ich hab nochmal n bissel gestöbert und fstgestellt, schaltet man die Abblendlichter auf TFL, so meckern alle, die Standlichter wären kaputt. Die Nebler als TFL zu schalten ist in D ja verboten (auch wenns gerade welche mit Xenon Scheinwerfern machen)

Am besten hat mans wohl mit den Hella Nachrüst-TFLs, da ABE. Diese sind nun doch eher klobig.

Im ebay bin ich da auf ne LED Lösung gestoßen.

Artikel 260025070367

Ganz dick steht drin: Lichter haben E-Kennzeichen.

Heißt das, dass die Lichter legal sind?

Bin zur Zeit verwirrt zwischen ABE, EGE und E-Zeichen.

Murxer

(der doch über Flache Hellas oder InPro nachdenkt und das schwarze Gehäuse wenigstens in Wagenfarbe lackt)

Re: Tagfahrlicht die x-te

 

Zitat:

Original geschrieben von murxer666

Hallo!

Die schreiben was von 20% Lichtstärke reduktion, sprich ne 55W Lampe leuchtet nur mit 44W. Ist das für die Lampen ok?

Aber, die Reduktion wird doch sicher durch nen Widerstand erreicht, da verpufft doch Wärmeenergie, also ist Spritersparnis durch 20%Reduktion doch Schwachsinn, oder?

Was haltet ihr von dem System?

murxer

-------------------------------------------------------------------

 

Hallo,

les mal die Funktionsbeschreibung des xlight.........

Die Reduktion der Lichtstärke erfolgt getaktet mit PWM (Puls Weiten Modulation). Es wird keine unnötige Energie in Widerständen "verheizt"

Ich habe diese Schaltung selbst und bin sehr zufrieden. Vor allem geht das Tagfahrlicht (bei mir unerlaubter Weise die Nebler) nur dann an wenn ca. 13 Volt erreicht sind. Also steht beim Starten die volle Batterieleistung zur Verfügung. Ansonsten liegen ca. um die 10Volt an den Lampen an.

PS: xlight ist geniale Technik im Gegensatz zu primitiven Relaisangeboten bei ebay usw.

Gruß *lines*

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Tagfahrlicht die x-te