ForumA6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. Tachojustierung

Tachojustierung

Themenstarteram 4. Juli 2003 um 19:55

Kann man bei einem RS 6 Baujahr 2003 den Kilometerstand justieren mittels Diagnosestecker?

Wer weiss wie?

Oder ist das bei den A6 Modellen ab 2003 nicht mehr möglich?

17 Antworten

Da das meistens auf Betrug herausläuft, wirst Du von mir, und ich hoffe von anderen Forumsteilnehmern dazu keine Antwort bekommen!

Möglich ist es sicherlich, bei den Tachospezialisten!

Gruß

Manuel

fairnesshalber:

hier stand, dass man in dem fall nicht sofort betrugsabsichten unterstellen soll, weil ich z.b mein tacho gerne runterdrehen würde, damit meine beifahrer nicht sehen, wie verbraucht mein audi wirklich ist und noch paar sätze!

alles klar?

Hallo,

mir geht ein wenig der Sinn einer Tacho-"Justierung" ab.

Was habe ich davon wenn der Kilometerstand wesentlich niedriger angezeigt wird und das nur zum meinem Vergnügen? Der Tacho wird doch meistens nur zurückgestellt um das Fahrzeug besser verkaufen zu können.

Meiner Meinung nach nicht so toll.

 

Gruss

RD

Sorry, aber das muß jetzt mal raus!

Potenzprobleme?

Damit meine Beifahrer nicht wissen wie verbraucht mein AUDI wirklich ist...........

Verstehe mich jetzt bistte nicht falsch, aber ich sehe da außer Angeben keinen Sinn drin!

Also ich gebe lieber mit meinem hohen Kilometerstand an, als Zeichen für die AUDI- Qualität!

Gruß

Manuel

Zitat:

Original geschrieben von Manuel A4 TDI

Sorry, aber das muß jetzt mal raus!

Potenzprobleme?

Damit meine Beifahrer nicht wissen wie verbraucht mein AUDI wirklich ist...........

Verstehe mich jetzt bistte nicht falsch, aber ich sehe da außer Angeben keinen Sinn drin!

Also ich gebe lieber mit meinem hohen Kilometerstand an, als Zeichen für die AUDI- Qualität!

Gruß

Manuel

Ganz genau!!!!

Hohen KM-Stand angeben als "Zeichen für Audi Qualität" (???!!!!???), da hätte ich lieber Potenz-Probleme!

PS: es ging darum, dass Du jemandem Betrugsabsichten unterstellst, weil er sein KM-Zähler runterdrehen will. Ob jemand es tut um anzugeben oder was auch immer, ist es alleine seine Sache.

Ausserdem hier im Forum gibt es genug Leute, die sich z.B. hinten nachträglich die Model/Motor Kennzeichnung aukleben. Denen hat komischerweise keiner geschrieben, dass es Angeberei ist.

Ich z.B. würde sowas nie tun, aus Respekt vor der schönheits des Hecks. Und das ist mein Tribut an die AudiQulität, die ich vor allem in dem Design erkenne!!!

und bleibt mal alle Locker!

gruss

Jetzt wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen:

 

Manuel hat niemandem Betrugsabsichten unterstellt, sondern festgestellt, daß die Tachomanipulation (ich sehe keinen Grund, dies mit "Justierung" zu verniedlichen) meistens auf einen Betrug hinausläuft.

Im übrigen frage ich mich, wie naiv die Forumsteilnehmer denn sein sollen, wenn sie glauben sollen, dass jemand aus Angabe oder Scham vor irgendwelchen Beifahrern die wirkliche Laufleistung des Autos verschleiern wollen. Eine derartig dämliche Ausrede habe ich selten gehört.

Beeindruckte Beifahrer

 

Die Ausrede ist leider schon ein Widerspruch in sich: Ein Beifahrer, der sich grundsätzlich von einem manipulierten Tacho beeindruckt zeigen könnte, hat leider nicht die erforderliche Intelligenz um bis drei zählen zu können...

Obwohl, ich muss mich verbessern: Eine Reduktion der Kilometer auf bis zu drei könnte verstanden werden und zu Begeisterungsstürmen auf Beifahrerseite führen.

Hier noch ein paar widerspruchsfreie Ausreden, um doch noch an die gewünschten Hinweise zu gelangen:

"Ich mag keine sechsstelligen Zahlen."

"Ich bin gegen ungerade Zahlen allergisch."

"Ich will die KM-Zahl aufrunden, um schneller in den Genuss der nächsten Inspektion zu kommen."

apropos Kirche im Dorf lassen (das wid ja immer spannender...)

1. Zu behaupten, dass Tachomanipulation / -Justierung meistens auf einen Betrug hinausläuft im Zusammenhang mit eventueller "Hilfeverweigerung" halte ich nach wie vor für die Unterstellung von Betrugsabsicht (nicht Unterstellung von Betrug!) Slbst wenn sie wie eine "allgemeine Feststellung" verfasst ist und ich zwieschen den Zeilen lese. Ich bin da vielleicht sehr empfindlich, aber dies erfahrungsbedingt.

2. Eine "Ausrede" war es nicht, denn es gibt keinen Grund für mich, sich aus irgendetwas auszureden. Ich habe die Hilfeanfrage nicht geschrieben. Ich wollte nur ein Beispiel aufzeigen, dass diese Manipulation nicht zwangsläufig auf einen Betrug hinauslaufen muss.

Ist der Grund für die Manipultion die Dummheit, Scham oder Angeberei, seis drum. Es steht in solch einem Fall jedenfalls keine Betrugsabsicht hinter!

3. Es kann durchaus sein, dass hinter der Hilfe-Anfrage unehrliche Absichten stecken, aber es geht mir haupsächlich um die "böse" Veralgemeinerung.

Zum Thema Potentprobleme: Ihr klebt euch falsche Spoiler, falsche Etiketten auf, baut Euch breite Felgen ein, gibt Hunderte von Euros um ein paar PS mehr zu haben, und bei Euch ist alles klar. Aber, weil mich mein TachoStand nervt, soll ich Potenprobleme haben... Das ist zu krass!

@911pabst: habe ich irgendwo geschrieben, ich will meinen Beifahrer im dem Tachostand beeindrucken...? Deinem Namen nach zu beurteilen ist "beeindrucken wollen" eher Deine Domäne. Mehr Witzchen sind Dir nicht eingefallen? Schwache Leistung. Aber das kompensierst Du schon mit Deinem Auto, also keine Sorgen!

Themenstarteram 8. Juli 2003 um 13:09

nun ja, ich habe keine Potenzprobleme. Selbst wenn dem so wäre, würde wahrscheinlich ja nicht in dieses Forum passen. Es geht mir auch nicht darum, mein Fahrzeug zu manipulieren sondern um die Frage, ob es grundsätzlich möglich sei.

Der Ursprung leigt darin, dass mein Bekannter ein Occ. Fahrzeug erwerben will, welches schlappe 2000 Km auf dem Tacho hat. Ich persönlich kann das nicht glauben (wer hat den nach 2000 den Spass verloren...) und darum wollte ich wissen, ob da eine Veränderung evt. möglich sei und wahrscheinlich an diesem Fahrzeug vorgenommen wurde.

Interessant wäre dann zu wissen, wie und ob dies nachweisbar ist, damit dann diesbezüglich Einhalt geboten werden könnte.

Also habe weder blonde Beifahrerin, noch Potenzstörungen und dergleichen......In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, warum ich soviel Audi sehe wo SR6 draufsteht und maximal 2,7 drinn ist.....

Aslo bei meinem steht gar nichts drauf, Spiegel in Wagenfarbe und tiefer und breiter auch kein Thema.

Lieber Oswald,

zwar scheinst Du eine Schreib-/Leseschwäche zu haben, die mich daran zweifeln läßt, ob Du mir auch sonst folgen kannst, aber ich will es trotzdem probieren:

1. Betrugsabsicht hat man, wenn man den Tacho manipuliert, um durch späteren Verkauf ohne Aufklärung der Manipulation einen Betrug zu begehen. Nichts dergleichen hat hier irgendjemand irgendwem unterstellt.

2. Natürlich hast Du hier behauptet, an einer Tachomanipulation wegen Deiner Beifahrer Interesse zu haben. Bezeichnenderweise hast Du diese völlig dämliche Stellungnahme mittlerweile in "nix da" geändert.

Jetzt frag ich mich, ob jemand, der sich nach drei Stunden schon nicht mehr an seine vorherigen Behauptungen erinnern will, sich nach drei Jahren noch an seine vorherige Tachomanipulation erinnert oder diese - ganz ohne Absicht - beim Verkauf vergißt?

@Oswald

 

Oswald, Oswald, was machen wir nur mit Dir?

Es stimmt was Du schreibst: Dein Beitrag lautete (bevor er auf wundersame Weise verschwand) nicht, dass Du Deine Beifahrer "im dem Tachostand" sondern "mit dem Tachostand" beeindrucken wolltest (insofern hätte ich an Deiner Stelle das alte Statement lieber stehen gelassen).

Ansonsten darf ich Dich wohl im Namen aller Teilnehmer dieses Forums um noch mehr Beiträge bitten (egal, wann Du sie wieder löscht). Alleine die verschiedenen Schreibweisen des Wortes "Potenzprobleme" sind wirklich köstlich (und beeindruckend).

Hört doch auf mit dem Käse. Das ist doch Kinderkram

Bisher hat in diesem Thread noch nicht einer nur annähernd versucht zu beantworten was RS6 AVANT eigentlich wissen wollte. Und so uninteressant ist das Thema ja gar nicht.

Früher haben BMW-Werksangehörige auch ihre Tachos ausgehängt und nach einem Jahr mit 5000-8000 Kilometern Jahresleistung verkauft, obwohl es 15000 bis 20000 Kilometer waren.

Und wenn ich heute ein Auto nach einem Jahr mit nur wenigen tausend Kilometern kaufen möchte, kommt bei doch zwangsläufig dieser Verdacht auf.

RS6 AVANT wollte doch nur wissen, ob Audi bei den neuesten Modellengegen diese Manipulationen was tut. So etwa wie es BMW auch macht.

Und mich würde das auch interessieren.

Vielleicht hat er nur seine Frage etwas unglücklich formuliert.

P.S.: Anregung für die Moderatoren. Vielleicht sollte man in das Forum eine Sperre einbauen, dass man seinen Beitrg nicht mehr ändern kann, wenn jemand schon drauf geantwortet hat. So wie es bei Ebay ja auch ist, wenn jemand ein Gebot abgegeben hat. Das von Oswald ist ja wirklich peinlich

Deine Antwort