ForumA6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. Tachojustierung

Tachojustierung

Themenstarteram 4. Juli 2003 um 19:55

Kann man bei einem RS 6 Baujahr 2003 den Kilometerstand justieren mittels Diagnosestecker?

Wer weiss wie?

Oder ist das bei den A6 Modellen ab 2003 nicht mehr möglich?

17 Antworten
am 8. Juli 2003 um 17:08

ich bin nur gegen vorurteile eingetreten und wurde beschimpft und beleidigt.

geiles forum

und oh sorry ich habe mich 2, 3 mal vertippt. ich bin ja so dumm!

am 8. Juli 2003 um 17:14

Auch auf die Gefahr hin, für stur gehalten zu werden:

Ich bin weiterhin der Auffassung, dass dieses Forum nicht dazu dient, Anleitungen zur Tachomanipulation herauszugeben. Wenn RS6 Avant dazu ehrlichen Aufklärungsbedarf hat, mag er sich aus der Deckung wagen und entweder offiziell bei Audi nachfragen oder für einen überschaubaren Betrag beim ADAC oder bei DEKRA das Fahrzeug begutachten lassen.

Was nützt es ihm bei der Beurteilung, ob das von ihm besichtigte Fahrzeug manipuliert worden ist, wenn er erfährt, wie genau man das macht?

Ja, Ja, Advokat ist Anwalts Liebling. Das ist wirklich stur.

Das bringen sie doch auch im Fernsehen. Vor etwa 2 Monaten war bei Akte 2003 ein Beitrag, da haben die das genau gezeigt wie das geht. Und da haben sie auch gesagt, dass z.B BMW bei den neueren Modellen den Kilometerstand mit dem Schlüssel abgleicht.

Wenn das soooo geheim wäre, hätte das auch nicht gesagt werden dürfen um die betrügenden Justierer nicht auf den Plan zu bringen, dass sie von nun an auch den Schlüssel manipulieren müssen.

O.K. andersrum: Ich will gar nicht wissen wie es geht, ich will keine Anleitung, sondern nur wissen, ob die Audis der neuesten Generation einen Schutzmechanismus haben, damit ich bei einem Neukauf sicher gehen kann, dass nichts manipuliert wurde.

Und dein Gutachten bei Dekra, ADAC und TÜV kannst du getrost vergessen, denn das haben die im Beitrag auch machen lassen. Das das geprüfte Auto 70000 Kilometer zurückgestellt wurde, hat bei den Pfeifen niemand gemerkt. Lediglich der DEKRA-Prüfer hat darauf hingewiesen, dass bei elektronischen Tacho leicht manipuliert werden kann.

Ein Gutachter im Studio hat dann noch dazugesagt, dass es sehr schwer zu erkennen ist, wieviel ein Auto an Laufleistung hat. Ein Motor der 180000 Kilometer mit Langstrecke drauf hat, kann besser in Schuß sein wie ein 25000 Kilometer Stadt-und Kurzstreckenauto.

Deine Antwort