ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Vernünftiges Automobil für ca. 3000€-3500€

Suche Vernünftiges Automobil für ca. 3000€-3500€

Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 12:14

Servus,

da ich täglich ca. 200Km fahren muss bin ich auf der Suche nach einem zuverlässigen Fahrzeug.

Es sollte nicht zu alt sein (+ Bj. 2005) und nicht allzu viel Km haben (- 100.000Km ).

Welche Marken könnt ihr denn da empfehlen?

Ich bin schon über relativ günstige Franzosen gestolpert (Peugeot/ Citroën).

Sind diese empfehlenswert?

Oder sollte ich doch lieber etwas mehr Geld in die Hand nehmen und mich nach VW Modellen um schauen?

Ich mache gerade mein Abitur nach und habe daher geringes Einkommen.

Die Ersatzteile und der Service sollte also nicht so teuer sein.

Ich hoffe, es kann jemand helfen =).

 

Liebe Grüße

Ähnliche Themen
68 Antworten

Zitat:

@hansstramm schrieb am 16. Oktober 2019 um 12:14:11 Uhr:

Servus,

da ich täglich ca. 200Km fahren muss bin ich auf der Suche nach einem zuverlässigen Fahrzeug.

...

Das suchen alle, auch wenn man nur 200km/Monat fährt ... habe noch nie gelesen "Suche unzuverlässiges Auto":D:D

Eigentlich wird deine frage hier alle paar Tage ausführlich und Seitenlang beantwortet ..

Nutze die Suchbörsen, tippe deine Eckdaten ein, such dir eine handvoll Modelle die gefallen raus, danach kann es dann hier weitergehen ...;)

Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 12:41

Alles klar, bin schon auf der Suche =).

Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 12:43

Ich hätte noch eine Frage zum Radio umbau.

Bei den neuen Modellen sind ja oft die Radios komplett in die Amaturen ein gebaut.

Gibt es da eine möglichkeit mein Altes Radio + Anlage zu verbauen?

Liebe Grüße

Möglich ist alles, nur eine Frage von Aufwand/Kosten ...

Das kommt natürlich auf des jeweilige Fahrezugmodel an, auch da ist google dein bester Freund, dort findet man dann recht zügig raus, ob Model X umgerüstet werden kann und fast immer auch wie...

Hallo,

wenn du nur dein Abitur nachmachst (dauert ja max. 1 Jahr), dann ist es ja bei 200km täglich und verfügbaren Budget von 3500 € fast zu überlegen, ob man sich für die Zeit eine Kleine Wohnung oder ein Zimmer anmietet.

Es kommen ja auch noch die Kosten für Kraftstoff, Versicherung, Steuer und Reparatur hinzu.

Natürlich muss das auch so passen (Familie usw.).

Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 14:11

Das ist richtig, ich bin auch parallel auf der Suche nach einer Wohnung.

Trotzdem brauche ich ein vernünftiges Auto xd.

Hier mal meine momentanen Favoriten:

https://www.autoscout24.de/.../...2201-c97f-48b3-a777-2d511ab2c4a6?...

(Der Preis ist etwas drüber, ist aber ein Händler der evtl. mein jetziges Fahrzeug in Zahlung nimmt / Radio einbau ist kein Problem/ Km sind Grenzwertig)

https://www.autoscout24.de/.../...2fe8-690e-4fb6-bfc1-218c56bccc02?...

(Auch mit Xeon Scheinwerfern/ Für Opel bräuchte ich wohl ein neues Radio)

Leider ohne Xeon Scheinwerfer:

https://www.autoscout24.de/.../...c614-ed5d-485c-9c95-f976c24d38fb?...

(Für Opel bräuchte ich wohl ein neues Radio)

https://suchen.mobile.de/.../286359363.html?...

(Bis auf die Sitze gefällt mir aus auto sehr gut/Km Grenzwertg / Radio einbau möglich)

https://www.autoscout24.de/.../...2971-53d7-4ff0-90c9-64de739384aa?...

(Wäre auch i.o. / Da Opel, Radio Problem vorhanden)

Also mit den Autos kenne ich mich im Detail nicht so aus. Da werden dir Andere helfen.

Aber ich weiß, dass so ein Xenonbrenner gerne mal kaputt geht. Gerade, wenn sie in die Jahre kommen. Das kann in einer Werkstatt dann ganz schön ins Geld gehen, da meist beide gewechselt werden. Da biste schnell bei 200 - 300 €, wenn es reicht. Ein normales Lämpchen kannst du auch mal selber wechseln und die kosten weit weniger.

Wäre zumindest in deiner aktuellen Situation zu überdenken.

verabschiede Dich von dem "bis 100.000Km-Fetisch"

den haben viele ...

... und deshalb kann ein Auto mit 130.000 km, das vor 1 Jahr bei 115 tkm gerade einen neuen Zahnriemen bekommen hat, und wegen der Ü100 Megameter trotzdem billiger angeboten wird, die sinnvollere Wahl sein!

Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 14:54

@friesek:

Viele dank, so weit hatte ich gar nicht gedacht.

Dann werde ich für mein nächsten Auto wohl nen Bogen um Autos machen die Xenon Scheinwerfer verbaut haben^^.

@camper0711:

Das waren nur richtwerte, trotzdem danke für denn Tipp.

Mal zu meinen persönlichen Erfahrungen bzgl. Km:

Mein Astra F hatte sich nach 8 Jahren bei 160.000Km mit einem Motorschaden verabschiedet.

Mein jetziger Renault Megane 1 1.6 16V fährt nach 5 Jahren mit 205.000Km immernoch, macht aber ständig probleme, weswegen ich was neueres suche.

Bin etwas überfordert bei so vielen Autos, Hilfe :o.

Edit:

Bin auf nen Adapter für Opel Autos gestoßen mit denen ich mein Radio verbauen könnte:

https://www.opel-accessories.com/.../93160595

Moin,

Ich sehe ein gewisses Paradoxon zwischen deinen Aussagen und deinen Ideen.

Du sagst - wenig Geld und suchsz dir vergleichsweise große Autos raus. Die Konsequenz der Größe - hohe Kosten, weil Reifen, Bremsen usw. teurer, Verbrauch höher usw.

Der TSI im Golf wird dir früher oder später Sorgen machen. Der Citroen ist teuer zu versichern, der Vectra allgemein überdurchschnittlich teuer. Einziger sinnvoller Vorschlag ist der Astra.

Also sorry - bitte die Ansprüche und Wünsche ein bisschen in Einklang mit dem geringen Einkommen bringen.

LG Kester

Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 15:20

@Rotherbach:

Ich suche eben nach einem sicheren und stabilen Auto, die Kosten sollten aber natürlich übersichtlich sein.

Denke ein größeres Auto mit vielen Airbags macht sich bei nem Unfall besser als so ein Einkaufswagen XD.

Vielen Dank für deine kosten Infos, werde es bei meiner weiteren Suche berücksichtigen =).

Bei 200 km täglich sind es auch ca. 100 € für Benzin die Woche, also 400 € im Monat - ohne Sonderfahrten.

Du musst aufpassen, dass dich die Karre, egal was es wird - nicht auffrisst. Auch mit Wartungen und Reparatur. Also zumindest in der Schulzeit.

Wie alt bist du derzeit? Kannst evtl. mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Abiturort fahren (also inkl. dortiger Wohnung)?

Themenstarteram 16. Oktober 2019 um 16:07

@friesek:

Also ich habe mit meinem jetzigen Renault Megane 1 bei ca. 7L verbrauch monatliche Benzin Kosten in höhe von 320€.

(4x die Woche 20€ / 80€ x4 Für den Monat).

Ich muss eh immer rechnen das es hin haut, habe aber ein paar Rücklagen ;).

Der Astra verbraucht ca. 6,6 l/100 km, ist also im Rahmen.

Bin 30 Jahre alt, öffentliche Verkehrsmittel sind keine Option.

 

Edit:

Zum Radio von Astra:

Die Bonzen Version:

https://www.youtube.com/watch?time_continue=907&v=ELO3hUVRqHI

https://www.ars24.com/.../bluetooth-2-din-autoradio-opel-astra-h

Da ich keine lust habe 700€ für ein Radio aus zu geben hier die günsigere Variante:

https://www.ebay.de/i/401648931898?...

Das Radio problem scheint also gelöst und ich ziehe tatsächlich in betracht den Astra zu kaufen.

Zitat:

@hansstramm schrieb am 16. Oktober 2019 um 15:20:33 Uhr:

...

Denke ein größeres Auto mit vielen Airbags macht sich bei nem Unfall besser als so ein Einkaufswagen XD.

...

blöd nur, wenn das Auto so teuer kommt, dass Du Dir keine gescheiten Reifen dafür leisten kannst ... und Du dann überhaupt nur WEGEN der abgefahrenen Reifen einen Unfall hast ...

und was bringen VIELE Airbags = z.B. Window-Airbags für die Hinterbänkler, wenn hinten niemand drin sitzt???

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Vernünftiges Automobil für ca. 3000€-3500€