Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Suche: robusten, wartungs- und pflegeleichten, günstigen Neuwagen

Suche: robusten, wartungs- und pflegeleichten, günstigen Neuwagen

Themenstarteram 18. Juni 2008 um 16:27

Hi

Irgendwann in ein bis zwei Jahren will ich mir ein neues Erstfahrzeug kaufen und mein geliebten proton dann als Hobby- und Zweitauto nutzen.

Jetzt stelle ich mir schon eine Theoretische Suche mit einigen Kriterien für ein Neues Auto auf.

Einige Kriterien:

- Das Auto muss Technisch sehr einfach sein, also braucht nicht den neuesten technischen kram. ABS und 2 Airbags würden sogar schon völlig reichen. Dennoch sollte es schon z.B. Abgasnormen usw. für die Zukunft einhalten können

- Das Auto muss sehr wartungsfreundlich und alles muss leicht zugänglich sein. Nach dem Motto: lässt sich im Busch mit ein paar Werkzeugen reparieren.

- Das Auto sollte schon mal etwas härteren gebrauch wegstecken können, sprich, bei kleinen Blechschäden nicht sofot anfangen innerhalb von 2 Stunden zu rosten und auch wichtig: Der gesamte Wagen sollte Innen (vorallem Innen) wie Außen leicht zu reinigen zu sein. Einfaches Plastik käme da recht.

- Ersatzteile sollten schon lange verfügbar sein nach dem Kauf und auch jerderzeit auffindbar und einigermaßen günstig sein.

- Es braucht nicht unbedingt ein kleines Auto zu sein, sollte schon etwas Platz haben.

- Die Ausstattung kann sehr einfach gehalten werden, sprich eFh, Klima usw. brauche ich nicht unbedingt.

- Das Auto sollte nichtsdestotrotz schon einigermaßen ansehnlich sein ohne billig und zusamengeschustert zu wirken.

Ich weiß, es ist keine Leichte Forderungsliste, darum ist es ja auch erstmal rein theoretischer Natur. :)

Mal schauen was eure Tips und Beiträge so ergeben, danke schonmal! :)

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hi,

da fällt mir spontan wirklich nur der Dacia Logan ein.

Den gibts ja jetzt demnächst auch als Schrägheckmodell mit dem Namen Sandero,der sieht sogar optisch ganz nett aus. Die Technik schein durchaus solide. Und die verarbeitungsqualität soll wohl etwas rustikal aber net schlecht sein.

Alternativ vielleicht noch das Trio Toyota Aygo,Citroen C1 und Peugeot 107.

 

Gruß Tobias

Oder ein Lada Kalina. Unter der Motorhaube ist der super verarbeitet, sollte auch einigermaßen robust sein. Und mit Flüssiggas gibt es den auch.

Nur leider nicht mit ABS, Bremswege von knapp 50 m aus 100 km/h sollten längst der Vergangenheit angehören :(.

Und bei etwas mehr Platzbedarf gibt es den Lada 2111, auch mit Autogas zu haben. Unter dem Blech Robustheut vom Feinsten und die Verarbeitung im Innenraum ist auch nicht so schlecht, wie die Vorurteile gern Glauben machen.

Ich werde ihn demnächst mal probefahren und kann dann berichten, wie er sich fährt.

Schau dich mal bei Subaru um, die könnten was für dich haben.

Themenstarteram 27. Juni 2008 um 13:36

Hi

Ich habe auch in erster Linie an den Sandero bzw. den Logan gedacht und auch an den Kalina.

Lada war mir schon immer sehr sympatisch, Dacia wird es langsam auch. Auch wenn der Kalina kein ABS hat. Ich würde damit klarkommen. :)

Bei Lada stellen sich mir aber einige Fragen auf:

- Wie haltbar ist der Motor im Kalina? Ich lese unterschiedliches im Netz von Bombenfest bis fehlkonstruktion usw.

- Wie ist die Rostvorsorge? Anscheinend muss man jeden Lada nachbehandeln mit Unterbodenschutz und Hohlraumwachs

- Ersatzteilversorgung und Preise. Bei Dacia ist das durch Renault Teile sicherlich kein problem

- Wartung. ich glaube nicht das sich jede ''Hinterhofwerkstatt'' sich an einen Lada rantraut. Ein Pluspunkt für Dacia

Aber Subaru? Die haben nun wirklich nichts was ich suche.

Zitat:

Original geschrieben von der-Chaker

Ich habe auch in erster Linie an den Sandero bzw. den Logan gedacht und auch an den Kalina.

OK, also doch eine Nummer kleiner.

Deine Fragen kann ich Dir so leider nicht beantworten. Ich bin mir nur sicher, daß Lada-Mechanik kaum anspruchsvoller sein wird als Daciamechanik - eher im Gegenteil. Vorteil Dacia ist eindeutig, daß sich auf dem Schrott eher kaputtgeunfallte Teileträger für den Dacia finden lassen werden als für den Lada. Das, was ich vom Schrott aber nehmen würde, läßt sich wohl bei beiden kaum finden.

Nachteil Lada jetzt: Man hat sich von der drei Jahre/100tkm-Garantie wieder verabschiedet. Dacia hat sie meines Wissens nach noch.

Vorteil Lada: Du kannst beim Kauf eine LPG-Anlage mitbestellen, die in der Garantie selbstredend eingeschlossen ist. Beim Dacia müßtest Du sie wahrscheinlich nachrüsten lassen, was sich bei der Garantie negativ auswirken kann.

Ich persönlich habe in beiden noch nie gesessen, nur im größeren Lada 2111 und in diversen Renaults. Beim neuen 2111 ist mir positiv aufgefallen, daß ich jetzt (endlich) auf den Fahrersitz passe. Das war vor zweieinhalb Jahren noch nicht so. Die herrlich weichen Sitzbezüge sind dagegen geblieben :)

Zitat:

Original geschrieben von der-Chaker

Aber Subaru? Die haben nun wirklich nichts was ich suche.

grad die älteren forester modelle könnten aber durchaus was für dich sein. simpel,robust und zuverlässig und dazu sicher und auch noch geländetauglich falls man wirklich in den busch will. försterautos halt ^^

Der neue Panda in der höhergelegten 4x4 Version ist ein sehr robustes und leidlich geländegängiges Fahrzeug. (obwohl hier der Fronttriebler eingentlich auch reicht)

Rosten tun die schon lange nicht mehr. Achsen Motor und Getriebe (insbesondere der 60PS) sind unverwüstlich.

Ok du must mit der Optik klarkommen und Image ist auch nicht vorhanden aber sonst würde das passen.

Themenstarteram 1. Juli 2008 um 16:03

Hi

der alte Forester kommt nicht in Frage, da ich hier von Neufahrzeugen ausgehe. Die neuen Forester kommen daher auch nicht in Frage.

Der Panda 4x4 scheint schon recht robust zu sein, stimmt. Frontantrieb reiht auf jeden Fall, wozu brauche in einer Millionenmetropole Allradantrieb? :D

Fiats Image ist aber bestimmt besser als das von Dacia und Lada!

Zitat:

Original geschrieben von der-Chaker

Der Panda 4x4 scheint schon recht robust zu sein, stimmt. Frontantrieb reiht auf jeden Fall, wozu brauche in einer Millionenmetropole Allradantrieb? :D

Wenn Dir der Platz reicht - warum nicht auch ein Panda? An den habe ich noch gar nicht gedacht.

Zitat:

Original geschrieben von der-Chaker

Fiats Image ist aber bestimmt besser als das von Dacia und Lada!

Ist das Image nicht egal? Na ja, Probleme wirst mit allen dreien nicht allzuviele haben.

Themenstarteram 1. Juli 2008 um 17:13

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Zitat:

Original geschrieben von der-Chaker

Der Panda 4x4 scheint schon recht robust zu sein, stimmt. Frontantrieb reiht auf jeden Fall, wozu brauche in einer Millionenmetropole Allradantrieb? :D

Wenn Dir der Platz reicht - warum nicht auch ein Panda? An den habe ich noch gar nicht gedacht.

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Zitat:

Original geschrieben von der-Chaker

Fiats Image ist aber bestimmt besser als das von Dacia und Lada!

Ist das Image nicht egal? Na ja, Probleme wirst mit allen dreien nicht allzuviele haben.

Hi

Den Platz müsste ich mal ausprobieren, vll. klappts ja doch.

Das Image ist mir auch schon egal, nur wollte ich das so noch nebenbei mal in den raum werfe, da Fiat doch schon ein gewisses Maß an Image hat, im gegensatz zu Dacia vorallem.

Zitat:

Original geschrieben von der-Chaker

Den Platz müsste ich mal ausprobieren, vll. klappts ja doch.

Wenn es klappt, gut. Mir würde der Platz ja auch reichen :)

Zitat:

Original geschrieben von der-Chaker

Das Image ist mir auch schon egal, nur wollte ich das so noch nebenbei mal in den raum werfe, da Fiat doch schon ein gewisses Maß an Image hat, im gegensatz zu Dacia vorallem.

Tja, das liegt vielleicht daran, daß Fiat sich sein gutes Image über mindestens ein Jahrzehnt aufgebaut hat. Sie bauen schon lange guten Kram, früher fiel der nur leider oft wegen Rost auseinander. Das ist eben schon seit Jahren vorbei.

Vor wenigen Jahren noch verkaufte Lada kaum Brauchbares und Dacia noch gar nichts auf dem hiesigen Markt.

Themenstarteram 5. Juli 2008 um 20:12

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Zitat:

Original geschrieben von der-Chaker

Den Platz müsste ich mal ausprobieren, vll. klappts ja doch.

Wenn es klappt, gut. Mir würde der Platz ja auch reichen :)

Zitat:

Original geschrieben von meehster

Zitat:

Original geschrieben von der-Chaker

Das Image ist mir auch schon egal, nur wollte ich das so noch nebenbei mal in den raum werfe, da Fiat doch schon ein gewisses Maß an Image hat, im gegensatz zu Dacia vorallem.

Tja, das liegt vielleicht daran, daß Fiat sich sein gutes Image über mindestens ein Jahrzehnt aufgebaut hat. Sie bauen schon lange guten Kram, früher fiel der nur leider oft wegen Rost auseinander. Das ist eben schon seit Jahren vorbei.

Vor wenigen Jahren noch verkaufte Lada kaum Brauchbares und Dacia noch gar nichts auf dem hiesigen Markt.

Das mit Fiat stimmt leider, das Ansehen ist aber dennoch einigermaßen stabil in Deutschland

Was mich aber am meisten Interessiert, um mal aufs eigentliche Thema zu kommen, wie Haltbar die Motoren im Kalina sind, bzw. ob sie die selben Motoren wie in den anderen Ladas sind.

DIe Motoren dürften in der Grundkonstruktion vom Lada Samara kommen, ebenso die Plattform. Über die Zuverlässigkeit von Lada würde ich nicht unbedingt Lobeshymnen singen. Im Kern zwar robust, aber etwas dran ist eigentlich leider immer.

Das Image bezog sich weniger auf Fiat als auf den Panda als solches.

Er ist eben eckig und pragmatisch, nichts modisches livestyliges ala 500 oder Bravo.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Suche: robusten, wartungs- und pflegeleichten, günstigen Neuwagen