ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Suche Radio und Frontsystem

Suche Radio und Frontsystem

Themenstarteram 5. Mai 2012 um 21:32

Hallo miteinander,

wie schon im Topic ersichtlich, suche ich ein Radio und ein Frontsystem.

Ich bin da total unvoreingenommen und habe, gerade was Radios angeht - kaum Ahnung.

Zuerst zum Radio:

Anforderungen:

- CD/MP3 (was auch sonst)

- Aux-In und USB wäre nett

- Chinch Ausgänge für 2 Endstufen, also 2x Chinch-Out

- Beleuchtung falls möglich rot/weiß

Zum Budget: Keine Ahnung, was man da so hinlegen muss. Kommt man mit ca. 150€ aus?

Beim USB und Aux-In bin ich unerfahren. Ist da Front-USB besser?

Zum Frontsystem:

Jetzt wird's kompliziert:

Es geht um einen alten US-Pickup mit sehr kleinem Innenraum. In den Türen gibt es keine Einbauplätze.

Einzige Möglichkeit: In die Fußraumverkleidungen LS-Aufnahmen einarbeiten.

Ich war heute bei einem Car-Hifi-Laden (Forumsenpfehlung), allerdings ging es dort erstmal um den Subwoofer. Ich möchte jetzt im Vorfeld mal ein paar Meinungen einholen, bevor ich mit denen über das Frontsystem spreche nächste Woche.

Die haben mir empfohlen, in die Fußraumverkleidungen 13er Lautsprecher einzupassen, dann oben auf dem A-Brett (direkt unter der Scheibe) "Breitband-LS" (oder so ähnlich) und dann in die A-Säulen Hochtöner. Somit ein 3-Wege-System.

Wie seht ihr das? Besser 3-Wege als 2-Wege? Brauche ich diese Breitband-LS? Ich hatte bisher immer nur 2-Wege-Systeme in meinen Autos.

Achso, als Endstufe habe ich eine Soundstream XTA 480.4, die alleine für das FS da ist und somit gebrückt laufen kann.

Gruß, Lukas

Ähnliche Themen
6 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von drummer2003

Zuerst zum Radio:

- CD/MP3 (was auch sonst)

- Aux-In und USB wäre nett

- Chinch Ausgänge für 2 Endstufen, also 2x Chinch-Out

- Beleuchtung falls möglich rot/weiß

Zum Budget: Keine Ahnung, was man da so hinlegen muss. Kommt man mit ca. 150€ aus?

Bei dieser Mindestanforderung kannst du auch weniger ausgeben, da geht es eigentlich schon ab 100 € los.

Wenn du 120 € ausgibst, bekommst du schon Geräte mit Mehrzeilendisplay und Hoch+Tiefpass-Frequenzweiche : http://www.ebay.de/itm/320897288319

Für 140 € gibt es dann z.B ein Gerät, was zusätzlich noch Bluetooth bietet, zum Telefonieren :

http://www.extremeaudio.de/de/...ooth-mp3-radio-mit-usb-kdc-bt-51.html

Wenn es aber besondere Optik- oder Farbwünsche gibt, dann schaue am besten mal die Websites der gängigen Hersteller durch.

Zitat:

Original geschrieben von drummer2003

Beim USB und Aux-In bin ich unerfahren. Ist da Front-USB besser?

Front-USB empfinden manche als störend, da handelsübliche USB-Sticks aus der Gerätefront herausstehen. Allerdings haben die meisten Geräte Front-USB. Man kann sich aber z.B mit einem extraflachen Nano-USB-Stick behelfen.

http://www.ebay.de/itm/190644425873

Was willst du mit AUX ? Viele Radios haben zwar AUX-Anschluss, aber normal brauchst du es nicht.

Zitat:

Zum Frontsystem: Jetzt wird's kompliziert:

Es geht um einen alten US-Pickup mit sehr kleinem Innenraum. In den Türen gibt es keine Einbauplätze. Einzige Möglichkeit: In die Fußraumverkleidungen LS-Aufnahmen einarbeiten.

Wenn die Türverkleidungen schön flach sind, kannst du relativ leicht Doorboards konstruieren. Allerdings sollte man zuerst mal die Türverkleidung abnehmen und nachsehen, wie es hintendran aussieht.

Zitat:

Die haben mir empfohlen, in die Fußraumverkleidungen 13er Lautsprecher einzupassen, dann oben auf dem A-Brett (direkt unter der Scheibe) "Breitband-LS" (oder so ähnlich) und dann in die A-Säulen Hochtöner. Somit ein 3-Wege-System.

Wie seht ihr das? Besser 3-Wege als 2-Wege? Brauche ich diese Breitband-LS? Ich hatte bisher immer nur 2-Wege-Systeme in meinen Autos.

Ich wüsste jetzt nicht, wozu du unbedingt Breitband und Hochtöner nehmen solltest.

Vielleicht wurden die Breitband-LS eingeplant, weil es durch den ungünstigen Einbauplatz des 13ers eine Mittenschwäche geben könnte. Allerdings muß man den Breitband dann auch nach oben hin begrenzen, sonst hat man quasi zwei Hochtöner. Es müßte dann eher so abgestimmt sein wie ein normales Dreiwege-System.

Frag doch dort mal nach, warum das so gemacht werden soll und welche Komponenten man dir empfiehlt.

Themenstarteram 5. Mai 2012 um 22:24

Danke für deine ausführliche Antwort.

Ob ich wirklich einen Aux-In brauche weiß ich nicht. Ich dachte besser man hat einen, als dass man später gerne einen hätte. Aber eigentlich sollte USB auch reichen.

Ich habe gesehen, dass es das Kenwood ja auch mit SD-Kartenslot gibt:

http://www.extremeaudio.de/.../...1sd-mp3-tuner-mit-usb-sd-aux-in.html

Bluetooth ist für mich nicht so wichtig, da das Auto sowieso so laut ist, dass man darin nicht per Freisprechanlage telefonieren könnte ;)

Gibt es bei Radios bestimmte Firmen, die ich anderen vorziehen sollte, oder ist das in dieser Preisklasse eher egal?

Hinter den Türverkleidungen ist direkt Metall. Also es gibt keine Chance da etwas in die Türen ein zu passen.

Ich frage da nächste Woche auf jeden Fall nach, was die mir empfehlen, nur wollte ich mich hier vorher ein bisschen erkundigen.

Ein "akzeptables", bzw. "gutes" FS als 2-Wege-System sollte doch für 150-200€ zu haben sein, oder liege ich da falsch? Ich hatte früher mal ein Rainbow SLX 265 Deluxe (in meinem Ex-Golf) und war damit ziemlich zufrieden. Das lief auch an der Soundstream XTA 480.4

Zitat:

Original geschrieben von drummer2003

Danke für deine ausführliche Antwort.

Ob ich wirklich einen Aux-In brauche weiß ich nicht. Ich dachte besser man hat einen, als dass man später gerne einen hätte. Aber eigentlich sollte USB auch reichen.

Ich habe gesehen, dass es das Kenwood ja auch mit SD-Kartenslot gibt:

USB ist eigentlich das beste. Das passt überall an Computer dran, da kannst du auch schnell mal bei einem Freund zuhause dessen Musik auf deinen Stick draufladen. 22 € für 32 gb ist auch sehr günstig. Am USb kannst du auch IPOD/IPhone anschließen.

Aux brauchst du nicht. Wenn du da ein Gerät mit Kopfhörerausgang anschließt, klingt das meist schlecht.

Zitat:

Gibt es bei Radios bestimmte Firmen, die ich anderen vorziehen sollte, oder ist das in dieser Preisklasse eher egal?

Innerhalb der gleichen Preisklasse nehmen sich die Geräte klanglich nicht allzu viel. Hersteller wie Kenwood geizen nicht mit Sonderausstattung. Bei Alpine dagegen empfand ich dafür an einigen Geräten, die ich mir angesehen habe, die Bedienknöpfe und die Gerätefront als etwas hochwertiger.

Selber habe ich ein Clarion und bin sehr zufrieden. Der Klang, die Bedienbarkeit und die Ausstattung sind sehr gut. Allerdings ist auch hier das Plastik der Front ein wenig billig gemacht, obwohl das Gerät vor ein paar Jahren für 300 € angeboten wurde. Was das anbelangt, kann ich dich aber beruhigen : auch wackelige Tasten halten normal sehr lange.

Zitat:

Ein "akzeptables", bzw. "gutes" FS als 2-Wege-System sollte doch für 150-200€ zu haben sein, oder liege ich da falsch?

Das finde ich auch, aber es kommt letztendlich auf den Anspruch an.

Einfach nur ein System zu kaufen, das einem zu genügen scheint, reicht aber nicht wirklich. Letztendlich hängt der Klang auch ziemlich von der richtigen Montage und Justage ab. Ein 13er im Fussraum wird es schwer haben, seine wahren Qualitäten zu beweisen.

Zitat:

Hinter den Türverkleidungen ist direkt Metall

Wenn das einfach nur ein Blech ist, an dem keine weiteren Bauteile wie z.B von den Fensterhebern dran sind, dann kannst du in ein Karosseriebauunternehmen fahren. Dort nehmen die dann z.B. eine Druckluft-Stichsäge und sägen dir ein Loch rein. Dann behilfst du dir mit MDF und Kunstleder und schon ist ein Doorboard für 16er Chassis fertig.

In den Türen sind Lautsprecher ziemlich gut aufgehoben. Ein handelsübliches Zweiwegesystem dürfte dann auch reichen.

ich kann dir ein 7monate altes alpine 123r anbieten. ich habe mein auto diese woche verkauft und das neue hat doppel din. hat 3 cinchout, 4farben zur auswahl usw. preis 130€. ist hier auch im biete forum zu finden. kanns auch bei ebay reinstellen oder oder oder.

hat noch 24-7 = 17monate rest garantie und wurde nur einmal eingebaut und dann benutzt. hat usb front und rear, also freie auswahl.

kannst dir das radio im netz ja mal angucken. für den preis findest du sicher kaum was besseres was klang und ausstattung angeht. das grafikdisplay ist natürlich nicht so "cool" wie bei den kennwood oder jvc, dafür bietet es alles andere.

Themenstarteram 9. Mai 2012 um 10:42

Mal ein Update:

Ich war gestern beim Hifi-Händler (Diabolo in Böblingen bei Stuttgart) und wir haben das ganze mal durchgesprochen.

Ich brauche in dem Pickup kein High-End Frontsystem, Soundprozessor usw., da der Wagen abgasanlagenbedingt sowieso sehr laut ist. Den Innenraum komplett abzuschirmen (alles dämmen) kommt für mich nicht in Frage, da es ein reines Wochenendauto ist, in dem ich nur akzeptabel Musik hören können möchte. Ich brauche darin keinen sterilen, 1A Klang - dafür ist es das falsche Auto :)

Wir haben uns jetzt auf ein 13er System geeinigt: Helix E 52 C.

Der Fußraum bleibt aber unangetastet. Auf dem Armaturenbrett kommen die Serienlautsprecher raus, der Holraum darunter wird gedämmt und dann werden die 13er und Hochtöner dort ordentlich verbaut. Da meine Windschutzscheibe fast senkrecht steht (also nicht sehr falch ist), ist das akustisch nicht verkehrt, die LS dort zu montieren.

Das ganze kommt am übernächsten Wochenende in den Wagen. Ich gebe dann hier mal Rückmeldung, wenn auch die Amps und der Sub den Weg ins Wageninnere gefunden haben, wie es geworden ist :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen