ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Kombi für Schäferhundtransport

Suche Kombi für Schäferhundtransport

Themenstarteram 6. Januar 2017 um 16:54

Hallo an alle

meine Frau und ich suchen einen Kombi für ca. 5-6t€ im Raum 46519. Da ich schon Renter bin fahre ich nicht mehr so viel. Nur zu Verwandten, zum Einkaufen, zum Hundeplatz etc. Unser Hund ist ein Deutscher Schäferhund, aber der grossen Sorte (Stockmaß 70cm).

Habe fast den gleichen Fred schon im Opel Forum gepostet, da ich mir mal den Signum bzw. Vectra näher anschauen wollte.

Das Problem mit dem Hund ist folgendes. Mein Hündchen muss in einen Käfig. Wir sind oft auf dem Hundeplatz. Er macht dort die Suchhundeausbildung und da muss er im Auto warten bis er dran ist. Im Sommer wird die Heckklappe aufgelassen wegen der Wärme. Also Käfig.

Bedingt durch diesen Umstand darf die Heckklappe nicht so flach abfallen, wie es bei vielen Kombi mittlerweile üblich ist und der Kofferaum sollte dementsprechend lang sein.

Wenn wir in Urlaub fahren nur meine Frau, Hund und ich, sollte neben dem Käfig evtl. auch noch ein Koffer rein. Denn alles auf die Rücksitze, da bekommt meine Frau Plag. Wegen Sicherheit und so. Wenig Gepäck ist auch nicht drin, da ja eine Frau mitfährt. ;-D

Diesel ist nicht drin wegen Blauer Plakette. Auch bin ich eher der zügige Fahrer. Sparsam in Unterhalt und Reparatur sollte er auch sein. Ich weiß eierlegende Wollmilchsau und so.

So jetzt bin ich mal gespannt was ihr jetzt für Vorschläge macht.

Gruß

Frank

Ähnliche Themen
19 Antworten

Fiat Doblo passt perfekt.

Mit großem Hund ist der Vectra Caravan der ideale Begleiter, diverse andere Fahrzeuge mit ähnlichen Ausmaßen und Ausstattung sind spürbar teurer. Die Kiste bietet viel Auto fürs Geld.

Krankheiten hat jedes Fabrikat.

Den Suchradius etwas ausdehnen, dann wird man auch bei Motorisierung und Ausstattung fündig.

Den 2.2 direct außen vor zu lassen schränkt die Auswahl spürbar ein, war damals die Brot und Butter Maschine.

Der 1.8er ist halt etwas gemächlicher aber sehr unauffällig, guter Sauger mit wenig Problemstellen.

2.0T bester 4-Zylinder und wenn es nicht soo auf den Verbrauch ankommt dann vielleicht auch der 3.2er (nur Vorfacelift) oder 2.8T.

 

Bei der Ausstattung nicht geizig sein, es gibt genug Auswahl auch bei 5000€ wenn man nicht unbedingt unter 100.000km bleiben will

Ist relativ egal ob 100 oder 150tkm wenn der Pflegezustand stimmt.

Am besten einfach zum nächsten Händler und dort mal reinsetzen und Probefahrt machen, dann kann man weiter sehen ob das Fahrzeug generell zusagt. Unabhängig von Ausstattung, Motorisierung usw.

Ford Mondeo zb, da dürften schon MK4 drin sein.

Technisch weitgehend gleich, doch mit - wie ich finde - höherwertigerem Innenraum - gibt es noch den Fiat Croma.

https://www.autoscout24.de/.../...7ce3-ff9c-4b19-896c-409950cdffd4?...

Vom Raumangebot ist der Peugeot 308 SW auch dabei, Motor hat Steuerkette:

https://www.autoscout24.de/.../...6541-54e9-8d49-e053-e350040a62e3?...

https://www.autoscout24.de/.../...3733-3eeb-8b39-e053-e350040a032e?...

Schon mal dran gedacht, dass, wenn der Hund ein Stockmass von 70cm hat, dann ist er -wenn er normal steht- fast 1m hoch. Sprich, in normale Kombies muss er fast reinkriechen. So eine Heckklappe ist vielleicht 75-80cm hoch, mehr nicht.

Themenstarteram 7. Januar 2017 um 1:44

Schon mal Danke für die vielen Anregungen.

Fiat mit 70 PS no go, Ich hatte ja geschrieben: flott unterwegs. Ich dachte also so um die 150 PS. Habe meine E-Klasse 220CDI 150 PS Ende November verkauft. Aber ich suche auf keinen Fall ne Premium Marke. Haben auch diverse Probleme wie die Anderen aber dafür im Unterhalt und Reparatur doppelt so teuer. Braucht kein Mensch.

Vectra ok. Hab ich auch schon im Visier

Peugot wurde mir von meiner Werkstatt abgeraten, Motor OK aber der Rest.

Den Octavia mit der 2 Liter Maschine und den Toyota Avensis auch die 2 Liter.

Den Ford Mondeo hatte ich auch mal auf dem Schirm, habe da aber irgendwie noch das Image von vor 20 Jahren im Kopf. Hat sich den da was geändert?

Kilometer mäßig hatte ich bis 150 tkm gedacht.

Das Stockmaß sagt die Schulterhöhe aus. Also Hund steht auf allen Vieren, dann wird von der Schulter Vorderbein Oberkannte zum Boden gemessen. Oder meinst du den Kopf dazu mit dem 1m?

Im Moment sitzt er im Kofferraum von einem Fabia I Schrägheck. Wenn er sich zusammen rollt kann er auch liegen. Für längere Strecken also Tierquälerei.

So jetzt fehlt nur noch bei den Auserwählten, der richtige Motor, der am wenigsten Probleme bereitet. Der Vectra ist schon ja beschrieben.

.MfG

Frank

Bei den Vectras würde ich die Modelle mir dem 6.Gang ;32.Getriebe meiden, die sind im Fiat Croma und im Signum und Astra auch verbaut.

http://www.m32.de/

http://www.opel-infos.de/getriebe/m32.html

Beim Mondeo ist aud Türkantenrost zu achten, betrifft manche stark, manche gar nicht.

Sehr gut gegen Rost ist der Citroen C5 geschützt. Bei 120 TKM müsste der Zahnriemen gewexhselt worden sein.

https://www.autoscout24.de/.../...5b29-e781-499f-a1a0-c39ced45aced?...

Oder ein Avensis:

https://www.autoscout24.de/.../...b73d-fc44-540d-e053-e350040a3fb2?...

Themenstarteram 7. Januar 2017 um 11:11

Ford Mondeo mk4. Bezieht sich das auf das Baujahr oder was bedeutet MK4?

Zitat:

@krull1234 schrieb am 7. Januar 2017 um 11:11:16 Uhr:

Ford Mondeo mk4. Bezieht sich das auf das Baujahr oder was bedeutet MK4?

MK4 ist die vor ca. zwei Jahren abgelöste Baureihe (Start 2007). Riesiger Kofferraum. Als Motor dann den 2.0 mit 145 PS oder den 2.3 mit 160 PS (nur Automatik).

Zitat:

@ricco68 schrieb am 7. Januar 2017 um 08:52:41 Uhr:

 

Beim Mondeo ist aud Türkantenrost zu achten, betrifft manche stark, manche gar nicht.

War nur beim MK3 bis zum Facelift 2004 ein Thema, dann wurde das Problem endgültig abgestellt. Reduziert wurde es schon vorher.

Die problematischen Fahrzeuge dürften längst neue Türen und Hauben haben, sind ja mittlerweile über 10 Jahre als.

Vectra c caravan wäre ideal. Aber den 2.2 meiden der hat öfters mal Probleme mit der steuerkette. Der 1.8 Benziner hat eigentlich keine technischen Schwächen und ist ausgereift. Natürlich nicht das supermoderne Aggregat aber erfüllt seinen Zweck und zwar ohne Probleme von A nach B zu kommen.

Volvo V70 (unzerstörbar, sehr sicher, geräumig, rostet nicht)

Vectra/Signum haben das 6 Gang F40, da gibts keine Probleme, M32 gibts dort nicht.

Wenn ich das richtig sehe, wurden quasi alle großen Hundekombis schon genannt.

Aber einer fehlt noch: VW Passat Variant B5 - 2.0 R4 Benziner (Zahnriemen) oder 2.3 VR5 (Steuerkette)

Vorteil von dem: es gibt richtig viele und sehr aktive Communities.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Kombi für Schäferhundtransport