ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Suche geeignetes Modell

Suche geeignetes Modell

Themenstarteram 20. Februar 2011 um 21:01

Hallo Leute,

ich hab keine Ahnung von der Materie und bin gerade am Einlesen.

Ich suche gerade ein geeignetes Modell was für meine Ansprüche das Richtige ist und ich brauch dabei Hilfe.

Ich brauche den Roller für den Stadtverkehr und würde nur kurze Strecken von ca. 15-20km fahren.

Ich bin 1.86 groß und würde auch öfters eine 2. Person mitnehmen.

Preisgrenze gibts keine.

Hab schon welche von Yamaha gesehen die mir gefallen würden aber da ich keine Ahnung habe frag ich euch was ihr davon haltet: JogRR und den Neo's.

Beim Neo's kommt mir noch die Frage 2 oder 4 Takt? Wo macht sich da der Unterschied in der Praxis bemerkbar?

Oder solls doch lieber ne Piaggio sein?

Schon einmal vielen Dank für die Hilfe und liebe Grüße,

Fabian

Ähnliche Themen
24 Antworten

Ohne Preislimit bist Du fein raus. Welche Führerscheinklassen?

Wenn "nur" Pkw-Führerschein, bietet die Piaggio MP3 LT Serie ganz klar die leistungsfähigsten Roller:

http://www.de.piaggio.com/de_DE/news/mp3_lt_neue_perspektiven.aspx

Soziuskomfort, Stauraum und insbesondere natürlich die Motorleistung liegen himmelweit über jedem 50ccm Roller.

Wenn Motorrad-Führerschein, würde ich mir den Yamaha TMax anschauen (gut für große Leute).

In diesen "gepflegteren" Leistungsklassen gibt es wegen den Abgasnormen nur noch Viertakter.

Und es macht so viel Spaß, dass es bestimmt auch mal ein paar hundert Kilometer am Tag werden.

Themenstarteram 20. Februar 2011 um 21:29

Hab nur ein Führerschein Klasse B von dem her sollte es ein Roller mit 50ccm sein.

Wie ist es eigendlich in dieser Klasse 2 oder 4 Takt und Luft- oder Wasserkühlung?

Ach und die Piaggio Mp3 LT mit den 2 Rädern vorn gefällt mir nicht wirklich sehr soll schonn ein einfacher, klassischer Roller werden :-)

Vielen Dank und LG

Fabian

Der Neo´s ist ein super Roller!

Leistungsstark, zuverlässig, wartungsfreundlich, viele Ersatzteile etc.

Der 4 Takter mit Einspritzung ist noch ziemlich neu, kostet auch ein Stück mehr als der 2 Takter. Verbrauch liegt da bei 2-2,5l.

Der 2 Takter dürfte leistungsstärker sein, verbraucht aber auch mehr.

Wartungskosten sind dafür aber geringer und er kostet auch weniger.

Bin auch 1,87m und mir passt der Roller gut.

Meiner ist allerdings Bj. 2001 und darf noch 50 fahren.

In der 50er Klasse bringt Wasserkühlung nichts, Defekte kommen da teurer.

Themenstarteram 20. Februar 2011 um 22:04

Also lieber einen luftgekühlten 2 Takter.

Ist ne Piaggio besser als ne Yamaha?

Vielen Dank und LG,

Fabian

Zitat:

Original geschrieben von Fabi089

.....Also lieber einen luftgekühlten 2 Takter......

Jouh !!! ....wenn Du gerne "Kettensägen-Sound" magst......;)

 

LG

Themenstarteram 20. Februar 2011 um 22:51

Und wenn ich kein Kettensägen-Sound möchte?

Wieviel sollte ich für ein Yamaha Neo's bezahlen?

LG Fabian

Lass das mal lieber mit den 4-Takt-Feilen im Fuffie-Segment. Schade ums Geld, wenn Du den Fehlkauf realisierst und gegen ein kräftiges Modell tauschst, verlierst Du viele Euro.

Wenn Du ab und zu zu zweit damit unterwegs bist, ärgerst Du dich schwarz für das investierte Geld.

Beim Anfahren an der Ampel ist es für deine eigene Sicherheit gut, klare Verhältnisse zu schaffen und das wird mit den serienmäßigen 4-Taktern nix. Da mußt du schon sehr leidensfähig sein, damit Du nicht zum Tuning greifst.

Und die Witze vom Lupo? Na ja sein Problem ist bestimmt, dass ihm die Roller mit dem Kettensägen-Sound an der Ampel immer um die Außenspiegel fahren. Aber eigentlich müßte er selber eine "Säge" haben... 

Zweitaktsound stört mich beim Fuffie auf Dauer weniger, als die Lethargie der 4-Takt-50er. Und es gibt auch weniger laute 2Ts.

Und ja, ich habe schon 50er-4-Takter besessen und gefahren. Jeder macht mal einen Fehler... 

LG

Themenstarteram 20. Februar 2011 um 23:43

Hallo Schlauer Hund,

vielen Dank für deine Antwort jetzt bin ich mir sicher mir ein 2 Takter zu holen, die Frage ist nur welche.

Ist die neo's von Yamaha gut oder kennt jemand was besseres bzw kann etwas sagen was gegen das genannte Modell spricht.

LG

Fabian

Zitat:

Original geschrieben von Fabi089

Beim Neo's kommt mir noch die Frage 2 oder 4 Takt? Wo macht sich da der Unterschied in der Praxis bemerkbar?

Ich wollte erst den Neo's 2T kaufen, habe dann aber den Neo's 4T genommen und bin im Nachhinein froh darüber. Der 4T hat Einspritzung und Flüssigkeitskühlung, der 2T ist noch ein luftgekühlter Vergasermotor. Der 4T ist sparsamer (2-2,5 l/100 km), sauberer und mit völlig problemlosem Start- und Ansprechverhalten (sofort Gasannahme nach Start, kein Ruckeln, kein spürbarer Unterschied, ob warm oder kalt) und dürfte deutlich haltbarer sein (4T, effiziente Kühlung). Durch den geringeren Verbrauch ist die Reichweite höher. Dafür kostet er etwas mehr, was sich aber während des Gebrauchs durch deutlich niedrigeren Verbrauch relativiert. Der 4T hat die übliche Ölschmierung, verbraucht also kein 2T-Öl, sondern braucht aller 3000 km einen Ölwechsel (0,9 l) und nervt demzufolge auch niemanden mit den üblichen 2T-Abgasen.

Eine Flüssigkeitskühlung ist unabhängig vom Hubraum übrigens immer der Luftkühlung überlegen, weil der Motor dank Kühlregelung viel schneller auf die Betriebstemperatur kommt und die Temperaturunterschiede innerhalb des Motors geringer als bei der Luftkühlung sind.

Ein weiterer Unterschied zwischen Neo's 2T und 4T ist die Farbe der Tachobeleuchtung: Der 2T hat eine gelbe, der 4T eine blaue.

Zitat:

Original geschrieben von Schlauer Hund

Beim Anfahren an der Ampel ist es für deine eigene Sicherheit gut, klare Verhältnisse zu schaffen und das wird mit den serienmäßigen 4-Taktern nix. Da mußt du schon sehr leidensfähig sein, damit Du nicht zum Tuning greifst.

Sorry, aber das ist Quatsch. Deine Erfahrungen hast Du sicherlich mit 4T-China-Vergaser-Kisten gesammelt, oder? Mit dem Yamaha Neo's 4T kann man an typischen Ampel-Anfahrsituationen problemlos dem Vordermann in's Heck fahren, wenn man denn möchte. Anfahren und Beschleunigen mit dem Roller erfordert keineswegs Leidensfähigkeit. Und zu zweit mit entsprechendem Gewicht kann auch ein 2T keine Wunder bewirken. Der Neo's 4T ist dem Neo's 2T übrigens hinsichtlich maximaler Leistung und auch hinsichtlich Drehmoment überlegen.

Da sollte der Threadstarter einfach bei einer Probefahrt herausfinden, ob ihm die Leistung des jeweiligen Motortyps ausreicht und nicht einfach nach Gefühl und Erzählungen in Foren entscheiden. Denn das kann er problemlos selber herausfinden.

Gruß

Michael

Du bist aber leicht zu beeinflussen...

Fahr erst mal, wie oben gesagt, zwei drei deiner Kandidaten der engeren Wahl Probe.

Ja, ich weiß, ist ganz und gar nicht einfach. Aber im Frühjahr und bei großen Händlern geht da schon was. Mindestens so wichtig, wie die Leistungsantfaltung ist die Sitzposition und da merkt man 15-20km, wie du geschrieben hast, beim einen Roller mehr und beim anderen eher weniger in Hintern und Armen. Wenn ab und zu zu zweit gafahren werden soll, muss der/die Mitfahrerin auch mit. Und dann sollten beide ihre Meinung zum Sitzgefühl zusammentragen...

Die Fahrt zu zweit ist dann auch die "Nagelprobe" für die 4-Takt versus 2-Takt-Entscheidung. Da sich die Physik auch nicht durch viel Technik überlisten läßt, bin ich da sehr sicher, wie die Beurteilung der Fahrleistung ausgeht.

 

Ach und nochwas zum von den 4-Takt-Fans immer ins Feld geführten höherer Verbauch von Benzin und ÖL beim Zweitakter. Der größte Kostenfaktor ist und bleibt der Kaufpreis.

 

LG

Zitat:

Original geschrieben von Schlauer Hund

Ach und nochwas zum von den 4-Takt-Fans immer ins Feld geführten höherer Verbauch von Benzin und ÖL beim Zweitakter. Der größte Kostenfaktor ist und bleibt der Kaufpreis.

Das kommt ganz auf die jährlichen Fahrleistungen an. Bei beispielsweise 7000 km im Jahr hat sich der Kaufpreis nach reichlich zweieinhalb Jahren amortisiert (1,46 € /Liter, 1,5 Liter/100 km Mehrverbrauch des 2T), wenn man nur den Benzinpreis und den reinen Listenpreisunterschied von 400 Euro (real durch Rabatte eher um die 50 Euro weniger) betrachtet.

Nach knapp 16.000 km fährt man mit dem 4T also zunehmend günstiger als mit dem 2T (1,46 € /Liter, 1,5 Liter/100 km Mehrverbrauch des 2T, reale 350 Euro Preisunterschied).

Der höhere Ölverbrauch des 2T spielt bei der Berechnung keine Rolle, weil beim 4T stattdessen die Einstellung des Ventilspiels bei den Inspektionen (sofern man sie in der Werkstatt machen lässt) hinzukommt. Das gleicht sich aus.

Gruß

Michael

Themenstarteram 21. Februar 2011 um 0:36

Vielen Dank schonmal für eure Meinungen,

ich werde versuchen demnächst eine Probefahrt unterschiedlicher Modelle zu machen.

Wie schauts eigendlich mit den Unterhaltskosten bzw. der Anfälligkeit beiM Neo's 2 und 4 Takter aus?

LG Fabian

Wie bereits erwähnt, verbraucht der 4T ca. 2-2,5l und der 2T ca. 3,5-4l.

Wartungskosten sind beim 4T teurer, da Ölwechsel und Ventileinstellung vorgenommen werden muss.

Der Neo´s 2T ist ausgereift, da sollte es keine Probleme mit geben.

Der 4T mit Einspritzung ist halt relativ neu, muss sich erst noch zeigen, ob der auf Dauer problemlos läuft.

Schäden an der Einspritzanlage kommen aber sehr teuer, falls wirklich mal was sein sollte.

Hat der 4T eigentlich einen Kickstarter?

Da der Motor aus dem Giggle stammt und der ja einen Kicker hatte, sollt der Neos4T auch einen haben. Aber ob der bei völlig leerer Batterie auch das High-Tech-Motörchen anbekommt...?

 

Mit der Einspritzung sehe ich noch anderes Problem bei Pannen. Wenn Du den ADAC rufst, vor der nächsten Piaggio/Aprilia/Kymco/Suzuki/Sonstwas-Werkstatt liegenbleibst, dann kann so gut wie jeder Mechaniker dir bei einem Vergaser-Minarelli-Motor helfen. Einfache, aber millionenfach bekannte und bewährte Technik. Beim Einspritzer ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass er sagt: Da geht ich nicht dran.

 

LG   

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Suche geeignetes Modell