ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Gebrauchtwagen bis 3000,-

Suche Gebrauchtwagen bis 3000,-

Themenstarteram 18. August 2017 um 6:25

Ja hallo, da ich mich kaum auskenne wenn es darum geht einen günstigen Gebrauchten zu kaufen, habe ich mich nun angemeldet um etwa nach Tipps und Hilfestellungen zu fragen, bisher hatte ich immer nur mitgelesen.

Gesucht wird ein Gebrauchtwagen bis 3000, das mich mindestens die nächsten 6 Monate ohne (großen)Probleme durchbringen soll und dabei auch kein exotisches Optik haben soll. Hinten sollte es halt auch nicht zu eng sein da ich noch kleinen Junge(4) habe und die Mutter ab und zu mitfahren soll.

Ich habe mich bei meiner Suche und Recherchen bisher beschränkt auf folgende Modelle(Bj. ab 2000, Automatik-Getriebe, KM bis 200000, Benziner);

- Mercedes C Klasse

- Mercedes CLK

- BMW 3er

- VW Passat

Was und welche Modelle könnte man noch in Betracht ziehen(außer Japaner und Franzosen)?

Ähnliche Themen
24 Antworten
am 18. August 2017 um 7:37

Der CLK ist hinten wirklich eng, C-Klasse und

3er besser, wirklich Platz hat nur der Passat.

Günstig im Unterhalt sind die Autos allesamt nicht,

auch wenn die Anschaffung keine große

Investition ist.

Ob sie 6 Monate durchhalten ohne Zicken,

kann keiner sagen möglich ist es schon.:D

Ich würde wenn Platz wichtig ist zum Facelift

Passat 3BG greifen, am besten mit den 1.8T

das ist der beste Konsens.

Sinnhafter ist aber jüngere Kompakte(kombis)

auszuwählen da hier Alter, Zustand und Betriebskosten

im besseren Verhältnis stehen, Automatik

würde ich an deiner stellen nicht nehmen,

sofern es dafür keine driftigen Gründe (Krankheit o.ä. gibt).

Ich persönlich würde mir für das Geld folgende Autos anschauen

Ford Mondeo (Limo)

Opel Vectra C oder Astra H (Limo oder Caravan)

VW Bora Limo Stufenheck

Oder

Mercedes E Klasse, andre Fahrzeugklasse aber bei 6 Monaten wird der Rost keine große Rolle spielen.

Themenstarteram 19. August 2017 um 8:10

Guten Morgen und danke für die Antworten, ich habe gerade auf autokostencheck.de verglichen und zwischen eine Astra H und C200 ist der Unterschied etwa 20,- monatlich, kann damit leben.

In Frage kommen würden natürlich auch eine Golf 4 oder Audi A3.

Ich dachte eine CLK wäre einer der Coupes mit hinten mehr Platz, muss mir mal am besten selber eins angucken.

@Schrottkarrn

Wieso würdest du ne E Klasse empfehlen aber C Klasse nicht?

Themenstarteram 19. August 2017 um 8:36

Was haltet ihr von dem Golf4, bei niedrigen Kilometern habe ich sofort den Verdacht ob mit Kilometer gespielt wurde, ist bei mir in der Nähe, könnte vielleicht heute noch angucken;

Edit: war ne zweitürige Golf sry, kann ich nicht brauchen.

Die Auswahl ist gar nicht so gross, wenn man die Suche noch um 9 Mte Mindestrest-TüV und 100 PS Mindestleistung ergänzt. Opel dominiert, scheint aber nicht so deins zu sein. Wäre somit interessant zu wissen, in welcher Region Du suchst.

Wie viele km planst Du denn für die 6 Monate? Was passiert danach, Wiederverkauf? Dann wäre gute Substanz, möglichst gängige Modelle und nicht zu viele Vorhalter von Vorteil.

Klar kann man ein Kleinkind auch hinten in einem Coupé unterbringen, so eng ist's ja nicht mal im Mini, dass das nicht ginge.

Golf 4 ist sicher tauglich. Bei Benz wurde bis 05 viel Rost gebaut. BMW 3er gescheiter als FL (EZ muss nicht gleich BJ sein!). Bei VW wurden auch 1.6l und 2.0l (nicht FSI) mit Wandlerautomaten bestückt, auch die kann man nehmen. Selten ist auch noch ein Volvo findbar, z.B. V40, sind auch nicht verkehrt.

Anschauen musst Du schon vor Ort, ist in dem Preisbereich alles Theorie. Alte Automatik erhöht die Risiken. Würde zumindest die km-Limite nicht zu streng verfolgen, ein gepflegter Wagen mit 250tkm kann die 6 Monate besser laufen als ein runtergefahrener mit unter 200tkm.

Themenstarteram 19. August 2017 um 11:30

Ich weiß dass die Auswahl nicht so groß ist und wenn man was gutes, seriöses vom Privat findet, ist es innerhalb von Stunden weg, also müsste an schnell handeln, so meine Erfahrung.

 

Ich plane täglich hin- und rückfahrt insgesamt 40 km, wöchentlich 200km-300km, komme selber aus Pforzheim (BW) und schaue so bis zu 50km in der Umgebung.

Nach 6 Monaten werde ich wahrscheinlich das Auto als Anzahlung geben und etwas neueres holen oder halt privat verkaufen.

Naja es könnte eigentlich auch ein Opel sein wenn die Karre in gut gepflegtem Zustand ist, vielleicht auch volvo.

Zitat:

@Spirit24 schrieb am 19. August 2017 um 11:30:19 Uhr:

..........

Nach 6 Monaten werde ich wahrscheinlich das Auto als Anzahlung geben und etwas neueres holen oder halt privat verkaufen.

..........

Meine Idee wäre: Günstig einen gebrauchten VW Golf 4/5 TDI "schießen" (gebrauchte Alt-Diesel sind z.Zt. Ladenhüter) und den dann nach 6 Monaten, da er unter der Euro 5-Schadstoffeinstufung liegt, gegen ein Neufahrzeug der VAG mit Mitnahme der Umweltprämie, die wohl irgendwo zwischen 4000 - 8000 liegen wird, in Zahlung geben.

Themenstarteram 19. August 2017 um 20:02

Ich finde die Idee an sich nicht schlecht, doch 6 Monate vorauszuplanen mit dem einen Ziel, ist mir etwas gewagt.

Themenstarteram 19. August 2017 um 21:48

Was würdetihr für den max. bieten;

https://m.ebay-kleinanzeigen.de/.../684975746-216-9272

am 19. August 2017 um 21:56

Allerhöchstens 2 Mille und das auch nur weil er

neuen TÜV hat. Für 3000€ gibts genug Autos

welche nicht rundherum vergammelt sind.

Bei dem Oxidzunder überall kann der

Begriff sehr gepflegt eher als Joke gewertet werden.

Das er technisch in einen guten Zustand ist,

halte ich durchaus für möglich.

Nur macht es Freude mit so einen Müllkübel

täglich rumzufahren?:rolleyes:

Ohne Besichtigung würde ich für einen 16 Jahre alten Mercedes, der schon nach Angaben des VK Rost hat, keine 1000 € bieten, auch wenn er gerade durch die HU gekommen ist.

Die Behebung eines eventuellen Wartungsstaus bei einem Mercedes kann schnell zum Groschengrab warden, wenn man selbst kein begnadeter Schrauber ist. Svchon alleine wenn die Automatik "fertig" sein sollte, dürfte ein wirtschaftlicher Totalschaden vorliegen.

Vielleicht ist das Auto aber tatsächlich seine 3000 € wert. Autos in dieser Preisklasse sollte man meiner bescheidenen Meinung nach nur nach einer Besichtigung mit ausgiebiger Probefahrt kaufen.

Themenstarteram 19. August 2017 um 22:53

Zitat:

@Volvoluder schrieb am 19. August 2017 um 21:59:36 Uhr:

Ohne Besichtigung würde ich für einen 16 Jahre alten Mercedes, der schon nach Angaben des VK Rost hat, keine 1000 € bieten, auch wenn er gerade durch die HU gekommen ist.

Die Behebung eines eventuellen Wartungsstaus bei einem Mercedes kann schnell zum Groschengrab warden, wenn man selbst kein begnadeter Schrauber ist. Svchon alleine wenn die Automatik "fertig" sein sollte, dürfte ein wirtschaftlicher Totalschaden vorliegen.

Vielleicht ist das Auto aber tatsächlich seine 3000 € wert. Autos in dieser Preisklasse sollte man meiner bescheidenen Meinung nach nur nach einer Besichtigung mit ausgiebiger Probefahrt kaufen.

Ich habe mit ihm ein bisschen geschrieben, er macht schon seriösen Eindruck. Er meint dass z.B. Getriebeöl Wechsel inkl. Reinigung und Dichtung hätt gekostet 1200,-, Felgen wären auch über 500,- Wert, laut Beschreibung wurde halt noch einiges mehr gemacht, alles nachweisbar und mit ihm 2. Hand davor hat s sein Vater gefahren. Die Roststellen kann man reparieren lasse, würde 750,- kosten.

Dennoch sagt mir mein Gefühl dass der Preis zu hoch ist für nen 16 Jahre alten C180 mit 129 PS.

Sein letztes Angebot wäre für mich 2800,-.

Nein es würde wirklich keinen Spaß machen mit den Roststellen am Auto rumzufahren, auf den Bildern schreckt es mich schon ab, obwohl mein Budget ja begrenzt ist^^

Zitat:

@Volvoluder schrieb am 19. August 2017 um 17:50:00 Uhr:

Zitat:

@Spirit24 schrieb am 19. August 2017 um 11:30:19 Uhr:

..........

Nach 6 Monaten werde ich wahrscheinlich das Auto als Anzahlung geben und etwas neueres holen oder halt privat verkaufen.

..........

Meine Idee wäre: Günstig einen gebrauchten VW Golf 4/5 TDI "schießen" (gebrauchte Alt-Diesel sind z.Zt. Ladenhüter) und den dann nach 6 Monaten, da er unter der Euro 5-Schadstoffeinstufung liegt, gegen ein Neufahrzeug der VAG mit Mitnahme der Umweltprämie, die wohl irgendwo zwischen 4000 - 8000 liegen wird, in Zahlung geben.

So doof sind die Hersteller auch nichts. Bei VW z.b läuft die Prämie nur bis Ende des Jahres

Na, da mus man halt Ende des Jahres den Kaufvertrag abschließen (sind ja noch über 4 Monate) und dann 6-12 Wochen auf den dann hoffentlich lieferbaren neuen Renner warten. Schon hätte der TE 6 Monate überbrückt ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Gebrauchtwagen bis 3000,-