ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Suche Ganzjahresreifen für neuen Toyota Corolla

Suche Ganzjahresreifen für neuen Toyota Corolla

Themenstarteram 29. März 2019 um 23:23

Im April werde ich voraussichtlich den neuen Toyota Corolla in der Club Ausstattung bekommen.

Von Werk aus gibt es leider nur Sommerreifen. Bisher hatte ich immer S/W Reifen aber davon will ich weg. Zum einen wegen meines Fahrprofils und zum anderen, weil ich den 2. Satz immer einlagern muss, da ich selber Zuhause keinen Platz für die Reifen habe. Kostenpunkt jedes halbe Jahr etwa 60-70€ (Reifenwechsel + Einlagerung).

Nun hab ich die letzten Stunden damit verbracht das Forum ein wenig zu studieren um mich zu entscheiden aber komme dann meistens von einem Reifen zum nächsten.

Der Corolla hat von Werk aus 17" Felgen mit 225/45 Reifen, so jedenfalls mein Wissensstand.

Mein Fahrprofil :

Fahleistung : ~10.000Km/Jahr

Strecke : 50-60% Autobahn, Rest Stadt/Land

Geschwindigkeit : max. 130Km/h

Witterung/Region : Rheinland, so gut wie nie Schnee, meistens Temperaturen über 0°C

Die Reifen sollen vor allem lange halten, gute Werte auf nasser/trockener Fahrbahn sind mir wichtiger als gute Werte auf Schnee/Eis. Das erklärt sich einfach das ich im Rheinland wohne und die wirklich kalten Tage im Jahr recht überschaubar sind. Diesen Winter bin ich glaube ich an 4 Tagen bei Schnee zur Arbeit gefahren. Zu laut sollten sie auch nicht sein !

Bisher auf der Kandidatenliste :

Goodyear Vector 4 Seasons G2 : Ist mir vermutlich zu teuer

Continental AllSeasonContact : Habe negative Berichte über hohen Verschleiß gelesen

Michelin CrossClimate : Aktuell mein Favourit

Vredestein Quatrac 5 : Wurde hier und da mal positiv erwähnt

Ähnliche Themen
33 Antworten

Der Goodyear wird eher günstiger als der Michelin und ist ein echter Allrounder. Kann Schnee, Nass und Trocken im Einklang.

Der Michelin ist sommerlastiger und wird oft wegen Kurvenaquaplaning abgewertet. Zudem wird hier über etwas höhere Geräusche berichtet.

Themenstarteram 30. März 2019 um 0:08

Ja, stimmt, hatte wohl auf ner falschen Seite geguckt, da wurde für den GoodYear nen Preis von 150€ ausgewiesen. Jetzt nochmal woanders geschaut und sehe, das er etwas günstiger als der Michelin ist.

Nokian Weaterproof, habe ihn auf dem VW T5 California seit 25000 km jetzt im 3. Winter drauf und er wird auf den nächsten Winter erneuert.

Ich bin absolut zufrieden mit den fahreigdnschaften im nassen und trockenen mit dem schweren Auto.

Bis zum letzen Jahr fuhren wir einen Wagen mit den 4 Seasons 2gen in 225/45 17.

Genialer Nassgripp, im Winter sehr sicher und im trockenen schwer die Räder zum durchdrehen zu bringen.

Der Verschleiß kam auf ca 1mm Vorderachse und 0,5mm hinterachse nach 10tkm.

Das einzige was wirklich (leicht) störte, ist bei warmen temperaturen ein Winterreifiges Bremsgeräusch - kommt natürlich durch die Lammellen.

Aufgrund eines Motorschadens wurde der Wagen gewechselt, und in 225/45 18 (!) gibts die 4 Seasons nur in Runflat.... und so ärgere ich mich momentan über die miese Nassperformance der Winterreifen...

 

PS. mit meinem Wagen habe ich ein Profil welches nicht zu Ganzjahresreifen passen soll (20-25tkm/Jahr) und bin auch bei dem sehr glücklich mit den 4 Seasons.

Ist mein Kauftipp!

@Stancer

Du hast den einzig richtigen Favoriten für deine Ansprüche. Nimm den.

 

Denkbar wäre noch der aus dem gleichen Haus stammende Kleber Quadraxer2. Der ist nicht so sehr sommerorientiert, aber trotzdem eine sehr nahe Alternative mit ggf. attraktiverem Preis, falls in der Größe zu haben.

Hallo @ Stancer,

Von Deinen durchdachten Vorschlägen gefällt mir und Freunden

Der Goodyear Vector 4 Seasons G 2 wohl am besten................

2 Freunde fahren den Goodyear, seit es Ganzjahresreifen gibt.

Der Vredestein Quatrac 5 hat in Tests recht gut abgeschnitten.

Preislich sehr interessant und in mehreren Grössen gleich gut.

Wichtiger ist bei der Auswahl, ob Du auf dem Berg oder im

Flachland wohnst und wie die Winter bei Dir in der Regel ge-

worden sind. Hier in Berlin wird "Rauhreif" schon für Schnee

gehalten (überspitzt) Danach solltest Du auch wählen.

Themenstarteram 30. März 2019 um 9:41

Zitat:

@gromi schrieb am 30. März 2019 um 07:17:14 Uhr:

@Stancer

Du hast den einzig richtigen Favoriten für deine Ansprüche. Nimm den.

Welchen meinst du ?

Na den Michelin.

Und lass dir Zeit mit dem Kauf/ der Montage der GJR. Wenn du den Wagen im April bekommst, würde ich bis zum Winter mit den werkseitigen Sommerreifen fahren. Sonst bereifst du dich ohne Not schlechter für den Sommer.

Ich würd die Sommerreifen gleich zum Verkauf anbieten. Je weniger Kilometer desto interessanter für Käufer.

Der Aspekt “schlechter im Winter, weil einen Sommer gefahren“ halte ich für total vernachlässigbar, v.a. in deiner Region. Du radierst vermutlich keine 3mm im Sommer von den Michelin...

Kann man vermutlich nicht vernünftig berechnen. Ich würde das allein deswegen machen, weil man dann eine Saison jedenfalls ideal bereift ist und ich mich sonst noch mehr ärgern würde, wenn der Wagen zB in der Zwischenzeit einen Totalschaden erleidet.

Themenstarteram 30. März 2019 um 12:05

Meine Idee war sofort umzurüsten, dann zu schauen welche Reifen von Toyota drauf sind und diese für 10% unter dem Neupreis anzubieten (Kleinanzeigen).

Versuch macht kluch. Ich tippe aber eher darauf, dass man die allenfalls mit 25-50% unterm (Internet-)Preis loswirst. Der Wiederverkaufswert gebrauchter Reifen ist in der Regel sehr schlecht.

Bei meinem Toyota Prius hatte ich auch die Nase voll vom Wechsel Sommer- und Winterreifen, zumal die Sommerreifen 215/45R17 unverhältnismässig teuer sind.

Nach langen Überlegungen habe ich erstmal ein Downgrade gemacht, 4 neue Alufelgen gekauft und Goodyear Vector 4 Seasons G2 in 195/65/R15. Kostete etwas über 600 Euro inkl. Montage.

Ich habe sie im Juli gekauft und bin dann erstmal den Bombensommer 2018 gefahren, bevor es in den Winter ging:

- Von 215/45er Sommerreifen auf 195/65 GJR merkt man durchaus. Mein Rücken dankt mir den Umstieg, da komfortabler. Bundesstrasse kann ich immer noch 110 Tacho in den Kurven fahren; 180 Km/h auf der Autobahn bei 35 Grad ist auch kein Problem.

Ich würde den Vector so bewerten nach einem Sommer und einem recht milden Winter mit jetzt knapp 30.000km mit diesen Reifen:

- über 30 Grad, trockene Strasse: 3

- normal trockene Strasse: 2

- Regen bis hin zur Sintflut: 2

- Minusgrade trocken: 2

- überfrierende Nässe: 2

- Verschleiss: hat auch vorne noch genug Profil für Winterwetter. Kein Sägezahn (habe nicht ummontiert)

- Lautstärke: Leiser als die Bridgestone Turenza Sommerreifen und die Dunlop Wintersport 3D die ich vorher drauf hatte

- Neuschnee auf Bundesstrasse/Autobahn: 2

Da ich jährlich knapp 45.000km fahre, werden die Reifen jeden Oktober entsorgt und neue Goodyear gekauft. Ich kann kaum glauben, dass ich den Sommer- und Winterreifen-Mist über 20 Jahre mitgemacht habe.

Den neuen Corolla habe ich mir gestern bei Toyota angesehen, weil mein Power-Management-Computer neu programmiert werden musste.

Sieht schon ganz nett aus. Kommt mir im Innenraum aber kleiner vor als ein Prius. Ein "Hauspreis" von über 30.000 Euro für den 2,0l Hybriden ist aber auch etwas happig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Suche Ganzjahresreifen für neuen Toyota Corolla