ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche einen Wagen mit Allrad mit dem ich 2t ziehen darf

Suche einen Wagen mit Allrad mit dem ich 2t ziehen darf

Themenstarteram 23. Juli 2015 um 15:49

Folgendes währe schön:

Allrad, Anhängekupplung, SUV, Benziner, nicht zu groß, normaler Verbrauch

Budget ca. 15000€

Hat jemand Erfahrungen ? Danke im Vorraus !

Beste Antwort im Thema

Moin,

was ist denn 'nen normaler Verbrauch - und was wäre ein unnormaler? ;)

Nissan X-Trail (nicht mit Automatik)

VW Tiguan (als Benziner ein Roulettespiel, was die Motorhaltbarkeit angeht)

Subaru Forester (ebenfalls nicht mit Automatik)

Suzuki Grand Vitara (1950 kg bei 2.0 und 2.4, 2000 kg als 3.2 V6)

BMW X3 E83 (2000 kg nur als 30i)

Hyundai Santa Fe 2.7 V6

Toyota RAV (2000 kg erst ab dritter Generation, XA3)

Land Rover Freelander II I6

Kia Sorento I 2.4 oder 3.5 V6 (3,5 Tonnen, leicht überdimensioniert)

Jeep Cherokee KJ 2.4 oder 3,7 V6 (damit bewegen wir uns allerdings in Richtung unnormaler Verbräuche)

Da in den meisten Fällen bei Handschaltung der erste Gang nicht sonderlich kurz übersetzt ist (Ausnahme: Suzuki, bzw. Forester mit Untersetzung), bietet sich 'ne Automatik an um einfacher anfahren und rangieren zu können - was aber wiederum auf den Verbrauch geht.

Gruß

Derk

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Moin,

was ist denn 'nen normaler Verbrauch - und was wäre ein unnormaler? ;)

Nissan X-Trail (nicht mit Automatik)

VW Tiguan (als Benziner ein Roulettespiel, was die Motorhaltbarkeit angeht)

Subaru Forester (ebenfalls nicht mit Automatik)

Suzuki Grand Vitara (1950 kg bei 2.0 und 2.4, 2000 kg als 3.2 V6)

BMW X3 E83 (2000 kg nur als 30i)

Hyundai Santa Fe 2.7 V6

Toyota RAV (2000 kg erst ab dritter Generation, XA3)

Land Rover Freelander II I6

Kia Sorento I 2.4 oder 3.5 V6 (3,5 Tonnen, leicht überdimensioniert)

Jeep Cherokee KJ 2.4 oder 3,7 V6 (damit bewegen wir uns allerdings in Richtung unnormaler Verbräuche)

Da in den meisten Fällen bei Handschaltung der erste Gang nicht sonderlich kurz übersetzt ist (Ausnahme: Suzuki, bzw. Forester mit Untersetzung), bietet sich 'ne Automatik an um einfacher anfahren und rangieren zu können - was aber wiederum auf den Verbrauch geht.

Gruß

Derk

Was ist für Dich ein normaler Verbrauch?

Bei 2to Anhängelast bleiben wahrscheinlich nur die dicken ML, X5 etc. übrig...

Denk daran, dass es häufig die Möglichkeit der Auflastung gibt - kann dir gerade kein Modell nennen, dadurch kommen aber Kombis in Frage. Wenn du häufig ziehst, nimmst du evtl. am besten einen Diesel und/oder einen Wandler (Automat).

am 23. Juli 2015 um 18:36

Die fetten Limos vom Schlage A8 und S-Klasse.

Oder ne Nummer kleiner A6, 5er und E-Klasse bzw. Superb.

Wenn es nicht übern Acker geht sind mit den

Schlitten selbst nassen Wiesen und Feldwege kein Thema.;)

Themenstarteram 23. Juli 2015 um 20:41

Darf ich mit einem forester 2 to ziehen? Automatik ist mir lieber! Und Verbrauch ? Wo bin ich da? 15 l?

Themenstarteram 23. Juli 2015 um 20:44

Was haltet ihr von Skoda yeti??? Schon jemand Erfahrungen gesammelt? Und danke für die Antworten!!!

Zitat:

@asaft683 schrieb am 23. Juli 2015 um 20:41:10 Uhr:

Darf ich mit einem forester 2 to ziehen? Automatik ist mir lieber! Und Verbrauch ? Wo bin ich da? 15 l?

Mit dem Typ SH (ab Bj. 2008, der erste der nicht mehr nach Kombi aussah) - ja, aber eben nur solange er keine Automatik hat ;).

Verbrauch solo ca. 9-10 Liter, mit Anhänger schätze ich 12-15, je nachdem wie eilig man es dann noch hat. Der Einzige der mit weniger auskommen könnte, ist der RAV.

Der Yeti ist im Prinzip identisch zum Tiguan, hat aber lediglich mit 2.0er TDI die gefordete Anhängelast (und das je nach Baujahr auch nicht immer). Die Benziner (1.2er TSI: 1200 kg, 1.4er TSI: 1300 kg, 1.8er TSI: 1800 kg) dürfen nicht so viel anhängen.

Gruß

Derk

am 23. Juli 2015 um 21:35

Der Yeti hat eine DSG Automatik, das ist bei Hängerbetrieb nicht optimal. Außerdem hat der bei deinem Budget genau wie der Tiguan die extrem anfälligen Steuerketten TSI die unter Last besonders viel saufen.

Wenn du Automatik willst und Hänger ziehst nimm am besten ein Modell mit normaler Wandlerautomatik.

Wie wärsn mit sowas?

Ist halt jetzt nicht so klein....

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Touareg V6 TDI hat ein Freund von mir, der ist sehr zufrieden damit. Fährt damit Boote bis 3,5 Tonnen.

Themenstarteram 24. Juli 2015 um 8:17

Ihr seit ja gut! Wandlerautomatik??!?

Wo sehe ich denn als ein nicht Autofreak ob das Teil eine Wandlerautomatik hat oder nicht?

Wir machen mal ein Spiel:

-Ich möchte ein Auto das 2to ziehen darf! (Wo sehe ich das überhaupt???)

-Automatik

-Allrad

-AHK

Verbrauch und Kraftstoffart mal ausgeschlossen!

Und Ihr würdet für 15000€ kaufen:???

am 24. Juli 2015 um 8:55

FORD Kuga 2.5t als Schalter. Budget passt auch Verbrauch solo 10- 12 ltr

Klingt für mich nach einem Job für eine E-Klasse

am 24. Juli 2015 um 8:58

Zitat:

Ihr seit ja gut! Wandlerautomatik??!?

Wo sehe ich denn als ein nicht Autofreak ob das Teil eine Wandlerautomatik hat oder nicht?

Wir machen mal ein Spiel:

 

-Ich möchte ein Auto das 2to ziehen darf! (Wo sehe ich das überhaupt???)

-Automatik

-Allrad

-AHK

1. Wandlerautomaten haben fast alle stark Motorisierten Fahrzeuge

da sie mehr Drehmoment vertragen als die andern Getriebearten.

Über googel läst sich die Getriebeart auch ruckzuck herausfinden.

2. Anhängelasten lassen sich schnell ergoogeln, immer noch Logik gehen,

was groß ist darf meist ordentlich ziehen.

3. und 4. Hier einfach mobile.de und autoscout24 ankurbeln.

Meiner darf 1900-2100kg ziehen bei 8-12% und der Wandler

macht den Kraftschluß so harmonisch wie kein anderes Getriebe,

Schaltgetriebe schonmal gar nicht.:D

Zitat:

@asaft683 schrieb am 24. Juli 2015 um 08:17:20 Uhr:

-Ich möchte ein Auto das 2to ziehen darf! (Wo sehe ich das überhaupt???)

Mit höchster Genauigkeit - im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I).

Mit geringerer Genauigkeit (weil es sich je nach Baujahr/Motorisierung geändert haben kann) - durch eine Suchmaschine Deiner Wahl, nach den Schlagwörten des Fahrzeugnamens und dem Wort "Anhängelast" ;)

Und mit Automatik wird's mit sehr wenigen Ausnahmen kein Japaner, weil diese in der Preisklasse meistens ältere, weniger belastbare Vierstufen-Automaten verwenden und die Anhängelast auf ~1500 kg beschränken. Ausnahme: Die besagten Suzukis.

Zitat:

@asaft683 schrieb am 24. Juli 2015 um 08:17:20 Uhr:

Und Ihr würdet für 15000€ kaufen:???

Persönlich - X3 3.0i, Santa Fe, Grand Vitara V6 oder Freelander I6 (wenn gerade nicht greifbar: Den Volvo XC90 gibt es mit dem gleichen Motor, 2250 kg Anhängelast), wobei die letzten beiden sehr selten zu finden sind. Der X3 wird im Anhängerbetrieb die eine oder andere Hinterachsfeder verschleißen, dafür ist der Motor sehr langlebig. Verbrauchswunder sind's allerdings alle vier (fünf) nicht.

Touareg - finde ich etwas überdimensioniert, und es ist auch nochmal eine andere Unterhaltsklasse. Für 2 Tonnen genügt halt 'nen Kompakt-SUV, früher hat man dafür Terrano, Frontera und co. genommen - aber die sind so ziemlich ausgestorben, und mit Automatik auch wieder eingeschränkt. Bleibt in der Größe der Pathfinder, der aber als 2.5er Diesel eine recht schwankende Haltbarkeitsstatistik hat, und als 4.0er V6 noch seltener ist als Vitara und Freelander. Noch dazu ist das auch wieder die 3,5-Tonnen-Klasse, mithin etwas oversized. Der Sorento hätte ähnliches Format, neigt aber als V6 in Verbindung mit der Automatik zum Pulverisieren des Hinterachsdifferentials, auch ohne Anhänger.

Schnäppchenvariante, wenn's auch älter sein darf: Jeep Cherokee XJ mit Gasumrüstung. Teile gibt's günstig für die alte Kiste, der 4.0er säuft zwar verwegen, aber zieht auch entsprechend - ebenfalls bis 3,5 Tonnen, und das Ganze belegt lediglich die Grundfläche eines aktuellen Golf.

Diesel + Automatik und 2 Tonnen Anhängelast wird noch überschaubarer - meistens hat man dann bei SUV auch wieder die 3,5-Tonnen-Variante, weil es die Kompakten selten mit Diesel und Automatik gibt - und wenn, dann wieder auf weniger als zwei Tonnen eingeschränkt. Bleiben Freelander TD4, besagter Yeti oder Tiguan (haben beim 2.0er TDI m.W. kein DSG, sondern Wandler), oder etwas größer wieder der XC90 als D5.

Bei Automatik fallen die einzigen SUV ohne Wandler schnell 'raus - denn die einzige Alternative ist dann eine CVT, ein automatisiertes Schaltgetriebe gibt's da nicht. Und die CVT-Versionen (Jeep Patriot, Compass, Nissan X-Trail, Murano, etc.) haben alle nur 1500 kg Anhängelast oder weniger.

Gruß

Derk

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche einen Wagen mit Allrad mit dem ich 2t ziehen darf