ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche einen kompakten SUV

Suche einen kompakten SUV

Themenstarteram 23. August 2017 um 18:11

Meine Frau und ich fahren derzeit einen BMW X3. Vorher hatten wir einen Volvo XC 60. Beide Fahrzeuge sind von der Größe her vergleichbar. Beide waren bzw. sind sehr gut und wir haben den Kauf nie bereut.

Nun sind wir umgezogen und mit dem Umzug haben wir eine Garage, die von Ihren Maßen her ziemlich knapp ist. Auch fahren wir nun fast überwiegend im Stadtverkehr und da macht sich das relativ hohe Gewicht beim Verbrauch schon stark bemerkbar. Deshalb suchen wir einerseits wiederum ein SUV, das allerdings leichter und wendiger sein soll und für zwei Personen (ich messe 189 cm) ausreicht. Wir wünschen uns allerdings auch ein Fahrzeug (kein Diesel) von hoher Qualität, wie es gemeinhin Fahrzeuge der Prämienhersteller bieten. Vielleicht habt Ihr Tipps, die auch Hersteller berücksichtigen, die wir vielleicht noch gar nicht kannten.

Volvo soll ja wohl in der Golfgröße (V40) etwas in der Entwicklung haben. Der BMW X1 gefällt auch; allerdings hat der ja nun bald die Größe des X3.

Wir danken bereits jetzt für alles, was uns weiter hilft.

Beste Antwort im Thema

Und dann jung oder neu? Die typischen Kompakt-SUV (Kuga, Tiguan, Kadjar, ...) werden schon zu groß für euch. Ihr braucht an sich SUV auf Kleinwagen-Plattformen oder aber kurze/kleine Kompaktklasse-SUV. Hier eine ganz gute Auswahl:

Audi Q2 und Q3

BMW X1 und X2 (kommt noch)

Mini CountryMan (Mini gehört zu BMW), auch als PHEV

Honda HR-V

Infiniti QX30 (Infiniti ist die Premium-Marke von Nissan, technisch ist das Fahrzeug ähnlich Mercedes GLA)

Mercedes GLA (der ist aber schon ziemlich flach gemacht)

Jaguar E-Pace (ab 1/2018)

Kia Niro (Otto-Hybrid), bald noch PHEV

Range Rover Evoque

Mazda CX-3 Kizoku Intense

Nissan Juke oder Qashqai

Opel Crossland X (technisch ähnlich dem Peugeot 3008) und Mokka X

Peugeot 3008

Seat Ateca (ähnlich Audi Q2)

Skoda Yeti oder Karoq

Toyota C-HR - auch als Otto-Hybrid

Und dann kannst du da ja jeweils mit der Preisliste mal so rumschauen, welche Kandidaten deinen hohen Ansprüchen am besten gerecht werden - gerade jeweils in deiner Wunsch-Ausstattung. Da stellen Kunden versch. konkrete Ansprüche: der eine will Leder und Automatik, der andere ein Schiebedach oder Panoramadach, wieder der nächste will trotzdem unbedingt Allrad oder auch unbedingt keinen Allrad. Wieder der nächste will unbedingt Hybrid, und wieder ein anderer gern 250 PS. Und der nächste irgendwelche Assistenzsysteme, die noch nicht alle haben.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten
am 23. August 2017 um 18:38

Kompakt SUV hat fast jeder Hersteller im Programm,

hier eine Auswahl aufzulisten würde den Rahmen sprengen.

Sollte der SUV auch Allrad haben, fallen viele

schon mal raus besonders die Franzosen legen hierauf

keinen großen Wert.

Preis/Leistungmäßig ist der SX4 Scross recht weit vorn,

diesen gibt es auch mit eine 4x4 Antrieb welcher

verschiedene Fahrmodis hat, was in seiner Klasse

fast ein Alleinstellungsmerkmal ist.

Wer nur in der Stadt rumeiert, den bringt das

leider gar nix, in der Pampa ist es aber

eine tolle Hilfe zum vorankommen.

Sollte das Hauptkriterium Premium sein, dürfte

der Q3 der am weitesten vorn liegende Vertreter sein.

Premium sollte aber nicht mit Zuverlässigkeit

gleichgesetzt werden.:D

Und dann jung oder neu? Die typischen Kompakt-SUV (Kuga, Tiguan, Kadjar, ...) werden schon zu groß für euch. Ihr braucht an sich SUV auf Kleinwagen-Plattformen oder aber kurze/kleine Kompaktklasse-SUV. Hier eine ganz gute Auswahl:

Audi Q2 und Q3

BMW X1 und X2 (kommt noch)

Mini CountryMan (Mini gehört zu BMW), auch als PHEV

Honda HR-V

Infiniti QX30 (Infiniti ist die Premium-Marke von Nissan, technisch ist das Fahrzeug ähnlich Mercedes GLA)

Mercedes GLA (der ist aber schon ziemlich flach gemacht)

Jaguar E-Pace (ab 1/2018)

Kia Niro (Otto-Hybrid), bald noch PHEV

Range Rover Evoque

Mazda CX-3 Kizoku Intense

Nissan Juke oder Qashqai

Opel Crossland X (technisch ähnlich dem Peugeot 3008) und Mokka X

Peugeot 3008

Seat Ateca (ähnlich Audi Q2)

Skoda Yeti oder Karoq

Toyota C-HR - auch als Otto-Hybrid

Und dann kannst du da ja jeweils mit der Preisliste mal so rumschauen, welche Kandidaten deinen hohen Ansprüchen am besten gerecht werden - gerade jeweils in deiner Wunsch-Ausstattung. Da stellen Kunden versch. konkrete Ansprüche: der eine will Leder und Automatik, der andere ein Schiebedach oder Panoramadach, wieder der nächste will trotzdem unbedingt Allrad oder auch unbedingt keinen Allrad. Wieder der nächste will unbedingt Hybrid, und wieder ein anderer gern 250 PS. Und der nächste irgendwelche Assistenzsysteme, die noch nicht alle haben.

Meine Listen-Fortsetzung hat auch nicht nur Premium im Fokus, aber vllt gefällt dann am Ende trotzdem einer. Der sog. Qualitätsanspruch ist halt oft nur scheinbar erfüllt, selbst Audi kocht im Q2 nur noch mit Wasser, jedenfalls in der Basisversion. Je kleiner das Auto, je größer die Kompromisse, um den Schein zu wahren...

Fiat 500X, Hyundai Tucson, Jeep Renegade, Kia Sportage, Mini Paceman, Mitsubishi ASX, Peugeot 2008, Renault Capture und Kadjar, SsangYong Tivoli und Korando, Subaru XV, Suzuki Vitara, VW Tiguan.

Kompakt-SUV? Überwiegend Stadtverkehr? Kein Diesel? Möglichst Premiumfahrzeug? Hersteller den nicht jeder (bei uns) kennt? ---> Lexus NX 300h. (Ob die Außenmaße passen, wäre allerdings noch zu prüfen... ) ;)

Audi Q2 dürfte da die erste Wahl sein. Ordentlich Qualität, alle sinnvollen und nicht sinnvollen Extras verfügbar und innen größer als man von außen denkt.

Bei dem Fahrprofil am besten einen Toyota C-HR Hybrid, in der Stadt ist das Hybridsystem von Toyota viel sparsamer, komfortabler und verschleißärmer.

Zitat:

@Bongo73 schrieb am 23. August 2017 um 19:26:56 Uhr:

Kompakt-SUV? Überwiegend Stadtverkehr? Kein Diesel? Möglichst Premiumfahrzeug? Hersteller den nicht jeder (bei uns) kennt? ---> Lexus NX 300h. (Ob die Außenmaße passen, wäre allerdings noch zu prüfen... ) ;)

Der NX300h (ein Verwandter des RAV4 2.5 Hybrid, der ist etwas kürzer) ist deutlich zu groß, wenn schon der X1 als tendenziell zu groß empfunden wird. :-) Der NX300h hat ja schon quasi die Maße eines Porsche Macan /Audi Q5 (Plattformbrüder).

Genau so: Tucson, Sportage, Kadjar, XV, Tiguan - ich denke, die sind auch alle zu groß, wenn es leicht sein soll.

Zwei neue kleine SUV kommen noch nach: Hyundai Kona und Kia Stonic, auch mit BEV-Varianten. Und der VW T-Roc als Golf-SUV. Keine Ahnung, wie "Premium" die wirklich werden, aber die ganz neuen Modelle haben für Neuwagenkäufer oft nochmal einen besonderen Reiz. Wenn ich aber "City-SUV" lese, dreht sich mir persönlich der Magen um ob dieser SUV-Schwemme in der Nische der Nische.

Zitat:

@Roadmovie schrieb am 23. August 2017 um 21:54:21 Uhr:

Bei dem Fahrprofil am besten einen Toyota C-HR Hybrid, in der Stadt ist das Hybridsystem von Toyota viel sparsamer, komfortabler und verschleißärmer.

Das Hybridsystem mag ja ideal für die Stadt sein, die unübersichtliche, verschwurbelte Karosserie ist es definitiv nicht.

Also IMHO am besten für Städte überschaubarer Fläche (München geht noch gut, Berlin wird schon knackig) und damit "ideal für Städte" sind eh Fahrrad/Pedelec/Lastenrad und ÖPNV, weil auch noch die Parkplatzsuche ganz entfällt. Und "Premiummerkmale" wie Stern auf der Haube, Automatik, Chauffeur, viel Platz hat so ein Stadtbus typisch auch. Wer also in der Stadt ein Auto sucht/braucht, sucht eigentlich das "am wenigsten ungeeignete".

Zitat:

@Texas_Lightning schrieb am 24. August 2017 um 08:15:08 Uhr:

Zitat:

@Roadmovie schrieb am 23. August 2017 um 21:54:21 Uhr:

Bei dem Fahrprofil am besten einen Toyota C-HR Hybrid, in der Stadt ist das Hybridsystem von Toyota viel sparsamer, komfortabler und verschleißärmer.

Das Hybridsystem mag ja ideal für die Stadt sein, die unübersichtliche, verschwurbelte Karosserie ist es definitiv nicht.

Welches Problem siehst du, das eine Rückfahrkamera nicht lösen könnte?

Ich denke mal, dass das nur dein übliches Gehate gegen Autos ist, die nicht so ein langweiliges Design haben wie ein Audi A3?

Kia Niro oder Toyot C-HR machen vom Antrieb am ehesten Sinn.

Peugeot 3008 und Range Rover Evoque haben den wertigsten Innenraum - der Peugeot ist mit 4,44m aber recht lang, Der Evoque (4,37m) hat nur trinkfreudige Benziner. Beide haben aber im Gegensatz zu den anderen genannten wirklich deutlich mehr Bodenfreiheit - 21cm, Kia Niro, oder Toyota C-HR haben ca. 15cm.

Audi Q2 ist kompakt, aber innen eher nüchtern für einen Audi, so richtig hoch sitzt man darin auch nicht - er hat keine 15cm Bodenfreiheit. Der neue T-Roc ebenso, dazu finde ich seinen Innenraum sehr nüchtern.

Andere kompakte Alternative wäre in meinen Augen der DS4 Crossback. 4,28 cm lang. mehr Bodenfreiheit als im Q2. Und vor allem kann der Innenraum sehr premium-like ausgestattet werden. Mit Massagesitzen, beledertem Armaturenbrett und dem hochwertigstem Leder, das ich in normal teuren Autos kenne. Gibt es mit sparsamem 130 PS - Dreizylinder.

So einen z.b.

https://www.autoscout24.de/.../...61b1-54bb-4880-b8a3-30e004762759?...

Das hochwertige Leder sieht so aus - alles handgenäht ohne Fake-Nähte.

http://www.frenchdriver.fr/.../...restylee-2015-frenchdriver-1-024.jpg

Radikal kompakt, aber mit wertigem Innenraum wäre ein Opel Adam Rocks

https://www.autoscout24.de/.../...d540-63c4-4bd4-9ff3-71104fd3156d?...

Themenstarteram 25. August 2017 um 16:17

Hallo miteinander und danke für die vielen Vorschläge und Anregungen. Gestern war ich zunächst bei den beiden mir vertrauten Marken Audi und BMW. Das Größenproblem stellt sich so dar, dass Audi hier den Q2 anbietet, der erkennbar einen in die Jahre gekommenen A3 nicht verschweigen kann. Könnte aber möglich sein und ich werde ihn Probe fahren. Bei BMW kommt derzeit nur der X1 in Betracht; der ist mir allerdings ein bisschen groß. Bei meiner Recherche bin ich auch auf den noch in der Planung befindlichen X2 gestoßen, der in 2018 auf den Markt kommen soll. Es handelt sich um einen SUV mit Fließheck. Die Form wird anscheinend sehr sportlich ausfallen, er könnte dennoch etwas für uns sein. Im Netz sind bereits einige Fotos. Leider zu den Maßen keine Angaben. Hat hier jemand genauere Informationen?

Range Rover Evoque wäre auch das einzige Auto was mir einfällt aber den kann man ohne weiteres in X5 Regionen treiben was den Preis angeht.

Von welchem X3 sprechen wir denn? Insbesondere die 1. Generation war ja alles andere als "Premium" im Innenraum.

Jaguar legt auch gerade ein neues Klein SUV auf das kriegt man allerdings auch locker auf 80k€ plus wenn man es gut austattet.

Der Q2 hat kaum Basisausstattung und hohe Aufpreise, mit Ausstattung schießt der Preis bei dem extrem in die Höhe. Außerdem erfüllt er nicht EU 6c und Automatik ist das berüchtigte DQ200.

Der X2 wird in den Abmessungen wohl kaum kleiner werden als ein X1, höchstens niedriger.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche einen kompakten SUV