ForumWerkzeug
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Suche den richtigen Kompressor

Suche den richtigen Kompressor

Themenstarteram 16. Januar 2016 um 20:05

Hallo zusammen.

Ich benötige bitte eure Hilfe.

Ich suche einen Kompressor, mit dem ich Autoreifen befüllen kann, mit einem Schlagschrauber, einer Druckluftbohrmaschine und evtl einem Druckluftschleifer arbeiten kann.

Der Kompressor sollte von einer hochwertigen Marke sein.

Ich könnte mir einen Aerotec oder Schneider Kompressor vorstellen.

Und ich hätte noch eine Frage. Kann es passieren, dass ein ölgeschmierter Kompressor bei niedrigen Temperaturen gar nicht anläuft, weil das Öl zu dickflüssig ist?

Vielen Danke für eure Hilfe im Vorraus.

Ähnliche Themen
43 Antworten

Zitat:

weil das Öl zu dickflüssig ist?

Im Prinzip nein. Der Kolben oder das/die Pleuel stehen ja nicht im Öl. Am Pleuel ist unten eine kleiner Drahtstift oder eine Zunge dran, welche beim Arbeitsvorgang in das Öl eintaucht und das dann anhaftente Öl hochschleudert.

Anlaufprobleme bestehen meist bei schwach ausgelegten Antriebsmotoren und/oder schwacher E-Installation. Bei Drehstrom gibts dies Probleme nicht.

Für die Auswhl des Kompressors undbedingt die Datenblätter der angedachten Maschinen sorgfältig durchlesen. Da wird häufig ein Luftverbrauch angegeben welcher nicht zutrifft, da nur ein Mittelwert.

Im "Kleingedruckten" steht dann meist was das Gerät tatsächlich verbraucht. Spez. Bohrmaschine und Schleifer sind Dauerläufer mit entsprechendem Luftbedarf.

Zitat:

@BloodyLegend schrieb am 16. Januar 2016 um 20:05:35 Uhr:

Hallo zusammen.

Ich benötige bitte eure Hilfe.

Ich suche einen Kompressor, mit dem ich Autoreifen befüllen kann, mit einem Schlagschrauber, einer Druckluftbohrmaschine und evtl einem Druckluftschleifer arbeiten kann.

Der Kompressor sollte von einer hochwertigen Marke sein.

Ich könnte mir einen Aerotec oder Schneider Kompressor vorstellen.

 

Vielen Danke für eure Hilfe im Vorraus.

.

Wo ist das Problem ? Kauf dir doch einen, noch scheint es ja genug davon zu geben.

http://www.schneider-druckluft-shop.de/artikel.php?...

http://www.aerotec.info/.../kolbenkompressoren?id=96&pid=2010187

Themenstarteram 17. Januar 2016 um 2:57

Ja ich will ja wissen ob diese beiden Marken gut sind oder eher nicht gut.

 

Und woran kann es dann liegen, dass ein ölgschmierter Kompressor bei Kälte nicht startet?

Zu 1. Bekommst du 10 bis 1000 widersprüchliche Antworten.

Zu 2. Zerlege den Kompressor und finde den Fehler oder schaffe ihn in eine Werkstatt, von hier aus kann man den Fehler leider nicht sehen.

zu 2.

Murrt wenigstens der Motor?

230 Volt oder 400 Volt?

Kann der Kompressor von Hand durchgedreht werden?

Themenstarteram 17. Januar 2016 um 7:46

Der Motor dreht 3-5 sekunden und bleibt dann stehen weil der schalter an den kondensatoren raus fliegt

Schalter an den Kondensatoren?

Themenstarteram 17. Januar 2016 um 9:18

In der Anleitung heist der Knopf Restart-Knopf.

Wahrscheinlich ein Überlast Schalter.

Hast du ein Bild davon?

Oder nen Link von deinen Kompressor?`

Ich vermute mal, das ist ein 230 Volt Kompressor,

da könnte der Kondensator ne Macke haben,

den kann man meistens recht einfach und kostengünstig tauschen.

Zitat:

da könnte der Kondensator ne Macke haben.................

Oder die Spannung in der Zuleitung geht in die Knie. Leitung zu lang, Anlaufstrom zu hoch.

Man müsste natürlich wissen, was für ein Typ/Fabrikat der Kompressor ist.

PS:

Wenn es der Kompi, von vor einigen Tagen, aus dem WZN Forum ist. Da wurden ja alle Fragen schon diskutiert.:D

Kompressor WZN Forum?

Der Fredstarter ist ja noch neu hier,

und er hat erst 4 Beiträge, und alle in diesem Fred.

Kompressor

Zitat:

Der Fredstarter ist ja noch neu hier,

und er hat erst 4 Beiträge, und alle in diesem Fred

Richtig, stelle ich ja nicht in Frage................aber

Vor wenigen Tagen war im WZN Forum (ein reines Werkzeugforum) die gleiche Frage zu einem neuen Stabilo Kompressor aufgetaucht. Die gleiche Problematik. Wurden allerlei Tips gegeben mit dem Ergebnis, dass der Fragesteller sich entschlossen hat, das Gerät zurück zu geben.

Möglicherweise versucht er ja hier nochmals die ultimative Löung zu erhalten.

Themenstarteram 17. Januar 2016 um 11:56

Der Kompressor ist ein Güde 335/10/50.

Aber jetzt nochmal die Frage. Kann das sein, dass der Kompressor im kalten Zustand bei zu hohen Kesseldruck nicht starten kann?

Zitat:

bei zu hohen Kesseldruck nicht starten kann

Der Kesseldruck hat damit eigentlich nix zu tun. Das Entlastungsventil am Druckschalter lässt den Restdruck in der Füllleitung ab, wenn er Ausschaltet. Das sollte zunächst mal überprüft werden. Muss beim Abschalten kurz zischen.

Nachtrag:

Mal eben schnell auf der Güde Seite die ET-Listen angeschaut.

Der Antriebsmotor ist, mit Verlaub, eine Krücke. Der hat einen Betriebskondensator + zusätzlich noch einen Anlaufkondensator. Dieser wird über einen Fliekraftschalter oder Anlaufrelais für den Anlaufvorgang zugeschaltet. Der Kondensator (100µF) sollte überprüft werden, evtl auch die Ansteuerung (Relais oder Fliehkraftsch.)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Suche den richtigen Kompressor