ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Suche Batterieladegerät - aber welches?

Suche Batterieladegerät - aber welches?

Themenstarteram 21. Februar 2021 um 10:15

Hallo zusammen,

ich fahre seit 4000km (seit August 2020) einen Focus MK4 Turnier 150 PS, Automatik. Da ich überwiegend Kurzstrecke fuhr + Kälte (Heizung, Sitzheizung, Lenkradheizung) + Audio, war die Batterie fast leer. Sie wurde in der Werkstatt aufgeladen und nun ist alles wieder gut.

Ich habe die Idee, für die Zunkunft ein Ladegerät anzuschaffen, da der Leerzustand auch zu unpassenden Zeiten (Z.B. Wochende, kurz vor wichtiger Tour) auftreten kann.

Da ich von Technik abslut sehr wenig verstehe, soll es "Laiensicher" sein. d. h. z. b. ich möchte die Batteriepole nicht lösen, sondern das Ladegerät an die angeschlossne Batterie anschließen. Es soll erkennen wann die Batterie voll ist und sich dann selbstständig ausschalten. Eine Anzeige des Ladezustands sollte an Bord sein, Überhitzungsschutz etc auch. Es sollte auch für den Captur meiner Frau passend sein.

 

Was würdet Ihr empfehlen und warum? Ein Bekannter hat Norauto HF 600 e,pfohlen. ein guter Rat?

Danke für die Hilfe

Ähnliche Themen
76 Antworten

Für 1-2 mal im Jahr nachladen reicht meist auch so ein 20€ Discounterteil

https://www.lidl.de/.../p365251

Bei einigen Ladegeräten ist auch ein Kabelset dabei, so dass man die Polverbindung verschrauben kann und einen Stecker hat für das Anschließen des Ladegerätes, geht dann ein paar Sekunden schneller... Prinzipiell würde man es ja nur einmal die Woche anschließen...

Cteck 7.0 gibt meines Erachtens nichts besseres hab 3 Stück das älteste ist 13jahre, du musst auch unbedingt schauen ob du eine agm verbaut hast, weil die Ladegeräte sollten dafür ausgelegt sein. Das cteck hat es aufjedenfall

Schau mal im Internet unter Batterieladegeräte Test nach, da findest Du für jeden Einsatz passende Empfehlungen. Ich habe ein CTEK MXS 5.0 und bin sehr zufrieden damit.

Hier ein Link zu einem aktuellen Test:

https://www.autobild.de/snippets/batterieladegeraete_18774451.html

Das CTEK MXS 5.0 ist mein Favorit.

Ich hab es seit 8 Jahren bei verschiedenen Fahrzeugen in Benutzung und bin sehr zufrieden.

Ein Kabeladapter, der fest an die beiden Batteriepole oder an den Pluspol und einen Massestützpunkt am Fahrzeug angeklemmt wird, erleichtert das schnelle anschließen.

Man muss dann nicht mit Polklemmen hantieren und kann auch die Batterie oder den Pluspol abgedeckt lassen.

Ob das Adapterkabel bei deinen Fahrzeugen direkt am Minuspol der Batterie angeklemmt werden kann, oder ob der Anschluss an einem massestützpunkt vorgenommen werden muss, ist fahrzeugspezifisch. Das gilt auch beim Laden mit Polklemmen. Hier solltest Du deine Fachwerkstatt fragen, wie bei deinem Fahrzeug der Ladeanschluss erfolgen muss.

(Das hat was mit dem Batteriemanagement moderner Fahrzeuge zu zun. Manche bekommen den Ladevorgang nur mit, wenn über Pluspol und Massestützpunkt geladen wird, Manche Fahrzeuge brauchen das nicht.)

https://www.ctek.com/de/alle-produkte/auto/mxs-5-0-eu

Es gibt von Ford zumindest den Kuga auch mit integriertem Batterieladegerät und Ladeanschluss außen, da ist die Handhabung ganz einfach, man kann nichts falsch anschließen. Für viel Kurzstrecke ist das die bessere Wahl.

https://www.auto-motor-und-sport.de/suv/ford-kuga-phev/

Nachrüstung ist aber nicht möglich, daher beim nächsten Auto gleich darauf achten.

Zitat:

@ErichW schrieb am 21. Februar 2021 um 11:03:27 Uhr:

Schau mal im Internet unter Batterieladegeräte Test nach, da findest Du für jeden Einsatz passende Empfehlungen. Ich habe ein CTEK MXS 5.0 und bin sehr zufrieden damit.

Hier ein Link zu einem aktuellen Test:

https://www.autobild.de/snippets/batterieladegeraete_18774451.html

Aktueller Test??

Vom 3. November 2010.

Also mehr als 10 Jahre alt.

Aber zum CTEK MSX 5.0 stimme ich Dir zu.

Schau Dir das Victron doch auch mal an.

Hhier wird ganz begeistert davon berichtet.

https://www.motor-talk.de/.../...e-batterie-voll-ist-t7032349.html?...

Mir scheint das mit seinen Einstellmöglichkeiten mehr was für Batterieladefreaks zu sein, für mich ist das CTEK MSX 5.0 das geeignetere, weil einfach zu bedienen.

Sorry, da war ich etwas zu oberflächlich und habe nicht auf das Datum geschaut, sondern den Test genommen, der ganz oben stand und das sind üblicherweise die neuesten aber hier leider nicht.

Hier ist ein aktueller Test:

https://www.computerbild.de/.../

Aber es gibt mittlerweile so viele Ladegeräte, dass die Suche nach dem vermeintlich "geeignetsten" Gerät schon sehr aufwändig ist. Die Geräte von CTEK werden grundsätzlich immer gelobt und wer sich nicht allzu lange mit der Suche beschäftigen möchte liegt hier mit Sicherheit richtig.

Und hier noch ein Test von 2021 mit dem CTEK MXS 5.0.

https://www.stern.de/vergleich/batterieladegeraet/

Ich würde für diesen Zweck das Victron IP65 12/7 dem Ctek bevorzugen. Hat auch ein Bluetooth-Interface (damit kann man am Smartphone den tatsächlichen Ladestrom sehen) und Supply Mode.

[Ein 5A-Gerät gibts davon auch: heißt 12/5]

Ich habe mir zum CETEK MXS 5 noch das CTEK CT5 gekauft.

Wird das wieder ein Tsetäck - Werbethread der gleichnamigen Jünger...?

Das Thema wird doch schon zigfach parallel diskutiert.

Du darfst denThread auch nicht lesen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Suche Batterieladegerät - aber welches?