ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Auto max. 25-30k€

Suche Auto max. 25-30k€

Themenstarteram 20. Juli 2019 um 18:34

Hallo Leute,

ich habe leider 0 Ahnung von Autos - habe erst begonnen mich einzulesen und zu schauen, worauf man beim Kauf eines Autos achten muss. Mit dem Vergleich vom Drehmoment (nm) etc. kenn ich mich leider weiterhin nicht so wirklich aus...

Das Auto ist nicht direkt für mich, sondern für die Eltern - wir zahlen gemeinsam für das neue "Familienauto".

Wichtig ist es für uns, dass es ein gemütlicher 5-Sitzer ist inkl. einem großen Kofferraum (~600 Liter). Ich habe mich bisher im Bereich SUV's & Kombi's umgesehen. Falls möglich, dann keine Limousine (da wir eher höher gelegene Autos suchen)

 

Das Auto soll zumindest 150 PS und ein Automatikgetriebe haben (optim. Drehmoment wäre auch nett). Wir suchen hauptsächlich nach Vorführwagen (mit max. 5-10k KM), aber vermutlich würden wir auch einen gebrauchten bis zu 20-25k Kilometerstand nehmen.

EZ: 2017-2019 (bevorzugt 2018-2019)

Budget: Wir hatten uns für 20-25K max. entschieden..sollten wir jedoch ein 40k € für 28-29k bekommen - würden wir den vermutlich auch nehmen. Die Preise können ja z.b. auch runtergehandelt werden (Bsp. Autohändler verkauft es für 33.000 - und wir handeln es auf 26-27.000 runter).

Pro Jahr würde das Auto vermutlich 15.000-20.000 KM max. fahren und auch eher kürzere Strecken (daher max. 1H Fahrt in der Stadt) - daher suchen wir ein Benzin-Auto.

VW Tiguan kam mir noch in den Sinn - jedoch findet man den hauptsächlich nur im manuellen Schaltgetriebe.

 

Danke vielmals für eure Hilfe!!

 

MfG, DostMaster

Ähnliche Themen
29 Antworten

Zitat:

@DostMaster schrieb am 20. Juli 2019 um 18:34:22 Uhr:

Hallo Leute,

ich habe leider 0 Ahnung von Autos - habe erst begonnen mich einzulesen und zu schauen, worauf man beim Kauf eines Autos achten muss. Mit dem Vergleich vom Drehmoment (nm) etc. kenn ich mich leider weiterhin nicht so wirklich aus...

Das Auto ist nicht direkt für mich, sondern für die Eltern - wir zahlen gemeinsam für das neue "Familienauto".

Wichtig ist es für uns, dass es ein gemütlicher 5-Sitzer ist inkl. einem großen Kofferraum (~600 Liter). Ich habe mich bisher im Bereich SUV's & Kombi's umgesehen. Falls möglich, dann keine Limousine (da wir eher höher gelegene Autos suchen)

 

Das Auto soll zumindest 150 PS und ein Automatikgetriebe haben (optim. Drehmoment wäre auch nett). Wir suchen hauptsächlich nach Vorführwagen (mit max. 5-10k KM), aber vermutlich würden wir auch einen gebrauchten bis zu 20-25k Kilometerstand nehmen.

EZ: 2017-2019 (bevorzugt 2018-2019)

Budget: Wir hatten uns für 20-25K max. entschieden..sollten wir jedoch ein 40k € für 28-29k bekommen - würden wir den vermutlich auch nehmen. Die Preise können ja z.b. auch runtergehandelt werden (Bsp. Autohändler verkauft es für 33.000 - und wir handeln es auf 26-27.000 runter).

VW Tiguan kam mir noch in den Sinn - jedoch findet man den hauptsächlich nur im manuellen Schaltgetriebe.

 

Danke vielmals für eure Hilfe!!

 

MfG, DostMaster

Versuchs mal bei den KFZ -Suchmaschinen "mobile.de autoscout.de Gib deine Parameter dazu ein und schaue was dir eventuell zusagt!

Bei 25-30k € hat man doch praktisch die freie Auswahl.

Angefangen von Fahrzeugen der VAG, wie z.B. VW Golf Variant, Skoda Octavia oder Audi A4 Avant 1.4 TFSI, bis hin zu Citroén C4, Fiat Tipo Kombi, Ford Mondeo Turnier 1.5, Kia Ceed Sportwagon, Mercedes B 160, Opel Astra Sportstourer und darüber hinaus noch so etwas mehr exotisches wie z.B. Peugeot 308 oder Toyota Verso oder einem anderem Japaner, z.B. Mazda 6 Kombi, gibt es doch praktisch für jeden Geschmack etwas als Benzinerkombi-PKW mit ab 150 PS und 500 -600 l Kofferraumvolumen.

Wo ist da das Problem:confused: Einfach nur die gängigen Internet-Verkaufsportale durchforsten und dann gefundene Favoriten hier zur weiteren Bewertung einstellen.

Wer suchet, der findet ;)

Die Kofferräume von "normal" großen SUVs wie Tiguan, Mokka, Kuga und Co sind eher klein und vor allem glänzen sie alle samt durch eine hohe Ladekante. Die hintere Sitzreihe ist auch eher knapp bemessen.

Ich würde daher lieber zum Kombi tendieren und für das Budget gibts da wie von @Volvoluder eine freie Auswahl auf dem Markt. Wenn man das Baujahr etwas großzügiger nimmt, dürfte sogar eine E-Klasse oder ein 5er BMW drin sein, diese gibts fast ausschließlich nur mit Automatik.

Daher würde ich zunächst empfehlen eine genauere Bedarfsanalyse zu machen.

Außerdem sollten die Unterhaltskosten bedacht werden...

Themenstarteram 20. Juli 2019 um 23:04

Zitat:

@Lumpi3000 schrieb am 20. Juli 2019 um 22:00:07 Uhr:

Die Kofferräume von "normal" großen SUVs wie Tiguan, Mokka, Kuga und Co sind eher klein und vor allem glänzen sie alle samt durch eine hohe Ladekante. Die hintere Sitzreihe ist auch eher knapp bemessen.

Ich würde daher lieber zum Kombi tendieren und für das Budget gibts da wie von @Volvoluder eine freie Auswahl auf dem Markt. Wenn man das Baujahr etwas großzügiger nimmt, dürfte sogar eine E-Klasse oder ein 5er BMW drin sein, diese gibts fast ausschließlich nur mit Automatik.

Daher würde ich zunächst empfehlen eine genauere Bedarfsanalyse zu machen.

Außerdem sollten die Unterhaltskosten bedacht werden...

Danke euch Beiden für den Rat!

Inwiefern die Unterhaltskosten? Worauf muss ich hier genau schauen? Je mehr PS, desto mehr Versicherung zahle ich vermutlich oder? Ansonsten müsste man nehme ich an noch auf den x liter/100km Verbrauch achten, dass der nicht zu hoch ist..

Außerdem habe ich mir die Meisten bereits angesehen.. man hat eigentlich eine große Auswahl, nur scheiterts an den Kofferräumen..

Bei den Kombis gefiel mir bisher nur ceed bzw. ceed SW

Die Versicherungskosten hängen hauptsächlich von der eigenen Schadensfreiheitsklasse, Einstufung des Autos, Vollkasko oder Teilkasko und vielen vielen weiteren Faktoren ab, sodass man da keine pauschale Aussage machen kann. Ein Auto welches für mich günstig sein kann, kann für dich teuer sein und umgekehrt. Selbst der Wohnort und der Abstellort des Fahrzeugs kann einen großen Unterschied in den Kosten verursachen. Da muss man sich dann ein Angebot von der Versicherung machen lassen.

Unterhaltskosten ... Steuer, Versicherung, Wartung, Reparaturen, Verschleiss ... Da kommt einiges zusammen. Der Verbrauch ist zumindest wenn man jetzt keinen 8 Zylinder oder sowas fährt meist der harmlosteste Faktor.

Themenstarteram 21. Juli 2019 um 14:16

Hmm..ja da das Auto auf den Namen von meinem Vater registriert wird und seine Stufe anscheinend bei 0 ist, da er in den letzten 20 Jahren keinen Unfall gebaut hat - wird die Versicherung wohl ziemlich niedrig sein..

Kombi möchten meine Eltern nun auch keines mehr - also bleiben wir bei den SUV's..

Den Tiguan hätten wir im Auge - ansonsten eventuell vergleichbare SUV's..

Zitat:

@DostMaster schrieb am 20. Juli 2019 um 23:04:15 Uhr:

... Je mehr PS, desto mehr Versicherung zahle ich vermutlich oder? Ansonsten müsste man nehme ich an noch auf den x liter/100km Verbrauch achten, dass der nicht zu hoch ist..

WENN Verbrauch ein Thema ist, dann kommt es auf primär auf das Fahrzeuggewicht und den Luftwiderstand an!

Ergebnis wäre dann:

verabschiede Dich vom SUV-Wunsch und suche einen "normalen" Kombi"

am 22. Juli 2019 um 8:30

Ich würde nen Mondeo Turnier oder sowas in der Richtung nehmen. Sind nicht so überteuert, gebraucht recht günstig und im Regelfall (eigene Erfahrung) zuverlässig. Kofferraum ist auch riesig und gut zu beladen. Gurken kann man mit etwas Pech bei jeder Marke bekommen. Ford hat halt nicht so ein top Image - aber für den Alltag spielt das eh keine Rolle. Die machen halt, wofür sie gebaut sind, einfach laufen.

Interessant ist der Wunsch nach einem 33000-Euro-Auto das dann auf 25000 runtergehandelt werden soll....

uiuiuiui....

Wie schrieb der TE doch:

"ich habe leider 0 Ahnung von Autos"

Offenbar hat er auch noch keinen 1-2 jährigen Gebrachtwagen oder Neuwagen selbst gekauft, denn sonst würde er nicht von einen Rabatt von 20-30% auf den Angebotspreis träumen.

Aber, Versuch wird ihn machen kluch ;)

Themenstarteram 22. Juli 2019 um 22:32

Haha - danke für den Sarkasmus :D - aber da ich tatsächlich keine Ahnung von Autos habe - habe ich mir natürlich diesen Rabatt von bis zu 20% erhofft (angeblich Verhandlungssache) - bei Neuwagen kann ich vermutlich vergessen.. Bei Gebrauchtwagen - lässt sich vl. sogar etwas machen (vermutl. keine 20%..) - nun ja, ihr merkt - ich bin noch ein Anfänger in diesem Bereich..

Bezüglich Verbrauch/Km meinte ich natürlich im Allgemeinen, dass wir uns kein Auto kaufen, was 9-10l+ verbraucht..

Denke zw. 5-7l ist es Standard für einen SUV..

Kombi fällt mittlerweile leider auch aus, da meine Eltern bloß einen SUV wollen (Sitzkomfort..)

Werde nochmal durch die SUV Liste durchschauen..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche Auto max. 25-30k€